Zum Inhalt wechseln


Schaden im Vergleich?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
39 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_brezl_*

Guest_brezl_*
  • Gäste

Geschrieben 21. August 2003 - 15:10

***zynisch ein
Hmmmmmm, schaut mir irgendwie ein wenig "unbalanciert" aus?

Kopfsto?: 1W4+SB
Fu?tritt: 1W6+SB

Kleines Messer: 1W4+SB
Kampfmesser: 1W4+2+SB

22er Automatik: 1W6+1

Als eher Neuling in diesem System frag ich mich wozu den Aufwand mit den Waffen ein Fu?tritt tuts allemal (vorallem als Kampsportakrobat Schaden x2 oder)
***zynisch aus

Krieg das Problem nich anders, als so formuliert hin, sorry. Hoffe ich hab da irgendwo was überlesen. Aber find nen Kopfst0? oder nen Fu?tritt doch nicht wirklich so lethal wie ein Kampfmesser - oder irre ich mich da?

brezl


#2 Guest_Ariochs Herold_*

Guest_Ariochs Herold_*
  • Gäste

Geschrieben 21. August 2003 - 15:24

leider nichts überlesen

ist ne schwäche im system
(obwohl sicherlich gleich mehrere beispiele gepostet werden, wie man auch per kopfsto? jemandem das nasenbein ist gehirn treiben kann oder jemandem den brustkorb eintritt) ;)

andererseits, ist bei cthulhu meist ohnehin der Ofen für die charaktere aus aus, wenn wirklich mal gekämpft wird. siehe shotgun tread (zumindest den anfang)
8w6 schaden und keine rüstung :D

oder salve aus maschinengewehr: drei treffer = 3 x w10+6 schaden

etc.

#3 Guest_brezl_*

Guest_brezl_*
  • Gäste

Geschrieben 21. August 2003 - 15:44

tödlich ist ja gut, drum mag ichs ja, dass System! Nur wenn dann ein paar Kultisten lieber mit den Fü?en rumhampeln als zu ner 22er zu greifen wirds albern - uupsss schon wieder zynisch (gelobe Besserung) -

Also ich werd den Kopfsto? und den Fu?tritt einfach mal runterschrauben (macht das system noch tödlicher für die Spieler :D - jaja ich weis ein guter Spielleiter ist Partner der Spieler und ein böser - der kommt dafür überall hin, oder war das irgendwas anderes - na auch egal) oder man zieht vielleicht den Schadensbonus des anderen vom Schaden ab. Pech für schwache und kränkliche Typen. Na für Vorschläge immer zu haben. in diesem Sinne
brezl

#4 Guest_brezl_*

Guest_brezl_*
  • Gäste

Geschrieben 21. August 2003 - 16:46

Elefantenbüchse 3W6+4
Auch bei Doppelläufigkeit?
Elefanten Trefferpunkt im Schnitt 45

Auf, auf ihr Gro?wildjäger und nehmt genug Büchsen mit
- bin sowieso ein Elefantenfreund :D


#5 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 21. August 2003 - 21:56

Hi! :-)

Original von brezl
Aber find nen Kopfst0? oder nen Fu?tritt doch nicht wirklich so lethal wie ein Kampfmesser - oder irre ich mich da?


Nö, wie bereits gesagt wurde, irrst du dich da nicht so wirklich, soweit ich das sehe. =) Daher mache ich das in meinen Runden normalerweise so, dass "Schaden" durch "normale" Nahkampfsachen wie "Faust", "Tritt" eher kurzfristigen "Schaden" macht, der auch relativ schnell wieder heilt, wenn es bei eher weniger Schaden bleibt. Das sind dann eher blaue Flecken, Verstauchungen etc. Tut zwar weh, setzt den Charakter aber nicht wirklich au?er Gefecht oder behindert ihn (Ausnahmen bestätigen die Regel). Wird ein Schaden mit einer Waffe zugefügt, ist der dauerhafter und zieht grö?ere Konsequenzen mit sich. Jedenfalls regele ich das so, mit entsprechendem gesundem Menschenverstand zum austarieren bei besonderen Situationen oder entsprechender Spielleiterwillkür, um das Ganze einigerma?en in eine Balance zwischen Cineastik und angebrachtem Realismus zu bringen.

Würfeln ist sowieso was für Weicheier. =)

CU

holger

#6 Greyham

Greyham

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 236 Beiträge

Geschrieben 21. August 2003 - 22:26

Ich glaube das beschriebene ist ein Problem der meisten RPGs. Ist meines Erachtens einfach etwas Einfallsreichtum des Spielleiters gefragt...
Oder, wer es genau möchte und ein bissel Mehraufwand als SL nicht scheut, der benutzt als Kampfsystem die Phoenix Command Regeln. Dann hat man es ultrarealistisch. Was allerdings wiederrum auch den Spielbetrieb etwas aufhalten kann, wenn man sich als SL net auskennt, oder die Spieler leicht nörgelig sind. :D

#7 klaus1364424406

klaus1364424406

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 331 Beiträge

Geschrieben 21. August 2003 - 23:12

Ich sehe den Unterschied zwischen Fu?tritt und .22er darin, dass die Kügelchen der .22er wirklich nicht sehr viel Schaden anrichten können, im Gegensatz zu einem geziehlten, wuchtigen Fu?tritt. :D

Dafür hat man bei einer .22er aber den Vorteil, dass man pro Runde a) bis zu 3 Schu? herausbringt und B) diesen aus Entfernung macht (ungefährlicher).

@Ariochs: Ich habe das mit Feuersto? im GRW anders verstanden. Nach dem Treffer wird einem entspr. Würfel gewürfelt, wieviele davon treffen. Also: 1 bis X. :)
Allerdings habe ich den Schaden von "3x W10+6" darin nicht gefunden. 8o Sprechen wir über unterschiedliche Waffen oder Regelwerke? ;)

Schöne Grü?e,
Klaus.

#8 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 22. August 2003 - 11:57

Ich habe in meiner Spielrunde die 4 Fertigkeiten für Nahkampf (unbewaffnet) zusammengefa?t zu
"Handgemenge" mit Schaden 1w4+sb. Das läuft sehr gut.

Einerseits sind dann nur noch die Nahkampfangriffe von Leuten schnell lethal, die zusätzlich durch Martial Arts meht Schaden verursachen, andererseits setzt sich der Schaden zu den Waffen etwas ab.

Au?erdem fand ich es immer etwas blöd, dass es Charaktere gab, die wie junge Götter treten, aber keinen anständigen Faustschlag verpassen konnten und umgekehrt.

Die Spieler haben den Vorteil, nur noch 1 (!) Fertigkeit steigern zu müssen, wenn sie sich im unbewaffneten Kampf auskennen wollen.

Grü?e

Heiko
- the horrible old man -

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#9 Guest_Ariochs Herold_*

Guest_Ariochs Herold_*
  • Gäste

Geschrieben 22. August 2003 - 13:10

ja da stand vorher 3w10+6

dann habe ich das X eingefügt und vergessen wieder +2 zu schreiben:

also entweder 3w10+6 (wenn keine rüstung vorhanden kann mans ja schlie?lich zusammenfassen;

oder 3 mal w10+2

das mit DREI kugeln war nur ein beispiel, können natürlich auch mehr oder weniger sein. wollte nur sagen, dass es bei drei treffern aus einem MP schon aller warscheinlichkeit nach zu ende ist.

verwende übrigens auch fertigkeit handgemenge w4 allerdings ohne schadensbonus bzw. w4+1 wenn schadensbonus +w6

#10 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.747 Beiträge

Geschrieben 22. August 2003 - 14:34

Letztlich resultiert einiges an Unstimmigkeiten beim Waffenschaden daraus, dass man so wenige Trefferpunkte hat und folglich die Waffen alle irgendwo ähnlich viel Schaden machen (mit einigen Ausrei?ern nach oben).

Viel schlauer wäre es gewesen, die Trefferpunkte, und auch die Eigenschaften, gleich Mal 5 zu nehmen. Denn dann kann man auf Eigenschaften genau so Prozentwürfe ausführen wie auf andere Fertigkeiten, muss auch Ideenwürfe etc. nicht mehr ableiten.
Und vor allem hätte man bei z.B. 50 Trefferpunkten viel mehr Raum zur Differenzierung. Ein Tritt kann dann weiterhin 1W6 Schaden anrichten, aber eine Pistole z.B. 6W10, etc. Nachteil wäre, dass man recht viel würfeln müsste, Vorteil wäre, dass man mehr Differenzierungsmöglichkeiten beim Waffenschaden hätte.

Man sieht das z.B. auch bei Midgard, wo die Waffen alle sehr nah zusammenliegen vom Schaden her, den sie anrichten. Auch hier ergibt sich das aus dem geringen Differenzierungsbereich, der wiederum aus den niedrigen Punkteständen resultiert.

Das Regelsystem von Space Gothic, das ja auf Cthulhu beruht, greift genau diese Ideen auf, auch wenn sie bei den Trefferpunkten etwas anders umgesetzt wurden. :))

Viele Grü?e
Frank



#11 gemüse-ghoul

gemüse-ghoul

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.312 Beiträge

Geschrieben 22. August 2003 - 14:38

Ich halte Holgers Lösungsansatz mit nicht tödlichem, schneller heilenden "Prügelschaden" (wie bei White Wolf) für sinnvoll. Dann muss man sich als Spieler nicht ständig mit der Polizei über totgeprügelte Kultisten streiten.

Und dass eine Kleinkaliberpistole nicht viel Schaden macht, halte ich auch für realistisch. Da ist eben nur ein kritischer Treffer manchmal tödlich.
Zum Vergleich: 1W10+2 durch eine 45er Magnum liegt da schon deutlich über dem, was ein Fausthieb ausmacht. Es sei denn, der Hieb kam von einem Profiboxer mit Martial Arts 60% und Schadensbonus +1W6. :D

#12 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.887 Beiträge

Geschrieben 22. August 2003 - 17:34

Schaden bei waffenlosen Kampf führt eher zu Betäubung als zum Tod. Man könnte also sagen, wenn ein (N)SC auf 0 oder weniger HP geprügelt wird geht er KO. Natürlich sind Boxer im Ring auch schon gestorben, Menschen wurden auf der Stra?e zu Tode getreten. Wer das mit hinein nehmen möchte könnte z.B. bestimmen, da? ein (N)SC stirbt wenn er seine doppelten HP an Schaden nimmt. Etwas unausgegoren, geb ich zu, aber vielleicht kann man ja daraus etwas Besseres machen. Vielleicht in Verbindung mit Holgers Prügelschaden, z.B.?

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#13 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.887 Beiträge

Geschrieben 22. August 2003 - 17:45

Find ich irgendwie schade, da? weder Agent_Hiram, noch Jadetieger, noch Orgel etwas dazu zu sagen wollen. Nachdem sie ja zugegeben haben sich selbst mit Martial Arts zu beschäftigen oder auch nicht mehr. :)

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#14 Guest_Agent_Hiram_*

Guest_Agent_Hiram_*
  • Gäste

Geschrieben 23. August 2003 - 10:46

Aaaaaaaaalsooooooo:

Mit einem netten Tritt in den Hoden kann man durchaus einen umbringen. Er stirbt dann an inneren Blutungen, nicht nett und dauert. eine Kugel an der richtigen Stelle ist da effektiver.

Abgesehen davon, halte ich nicht viel davon, Waffen und Martial Arts mit einander zu vergleichen. Man braucht halt einen spieltechnischen Anhalt.

Jeder Trottel kann eine Waffe bedienen oder auch mal einen Lucky Punch landen. Das Ergebnis ist dassselbe: Killed by death.

Wenn jemand ein guter Schütze ist, dann hat er eben eine höhere Wahrscheinlichkeit auch mit einem kleinen Kaliber einen umzulegen. Umgekehrt kann ein guter Martial Artist auch einen ruckzuck umbringen.

Man sollte Kaliber .22 nicht unterschätzen, da lief neulich ein Threat drüber in der DG liste, da ich aber kein Waffennarr bin habe ich das weggeklickt.

Der neue Sniper in den USA soll wohl auch Kal .22 verwenden. Das dürfte wohl einige Fragen klären. Jedenfalls für die 3 Toten.

Agent Hiram

#15 Guest_Dr.Armitage_*

Guest_Dr.Armitage_*
  • Gäste

Geschrieben 23. August 2003 - 18:01

nun, ich nehme mal stellvertretend für Jadetiger dazu stand,
bin ich kampfsporttechnisch doch auch bewandert.

Ja, Kampfsport kann lethal sein, doch viele Sachen sind Mythos, so ist es nicht möglich jemanden den Nasenknochen ins Hirn zujagen. An Schlägen sterben ist zum beispiel möglich bei Brüchen, inneren Blutungen oder Ersticken durch Treffer an der Kehle.
z.b.: gerochene Rippen die sich in die Lunge bohren oder eine Leber / Niere die durch grosse wucht förmlich platzt.
Realistisch gesehen, geht ein Gegner erst K.o. bevor lethaler Schaden entsteht, diese Wunden sind eigentlich nur mit Vorsatz oder Pech/Glück möglich. Dabei sollte man auch den Kampfstil beachten. Beim klassischen Kung-Fu sind aussergewöhnlich viele Schlagarten lethal, beim Boxen eher nicht.
Und auch dem Getroffenen gilt Aufmerksamkeit, so trifft ein guttrainierter Boxer mit einer Schlagkraft von einer halben Tonne, so ein Treffer an den Kopf, ohne extrem gutausgebildete Nackenmuskeln, kann schwere Verletzungen am Halswirbel verursachen, man spricht dann von einer Boxerenthauptung.
hier eine wirklich gute Seite über die Physik von
Kampfsport

Grüsse
Dr. Armitage
*welcher sich sogar schon Vollkontaktkarate angetan hatt*




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0