Zum Inhalt wechseln


Frage zu INS


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#16 Holger Göttmann

Holger Göttmann

    Ai Tenshi Kultoberhaupt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.084 Beiträge

Geschrieben 11. November 2003 - 14:56

Hi! :-)

Original von Agent_Hiram
Ach Gott, ach Gott, wie böse der Rider Haggard doch ganz un-PC seine Bücher geschrieben hat.


Habe ich gesagt, dass er "böse" ist? Nein, danke fürs Lesen.

Ist doch wohl logisch, das man sowas im Zusammenhang mit dem Erscheinungsdatum lesen sollte, oder?


_Genau_ darauf wollte ich hinweisen, da ansonsten vielleicht noch einige auf Grund der Richard-Chamberlain-Filme und jetzt "League of Extraordinary Gentlemen" meinen, dass Quartermain eine "neue" Figur ist.

Da gibt es noch einen Autor, der nach heutiger Sicht ganz schön rassistisch war. Na und?


Habe ich mich darüber beschwert? Nein.

Ich finde Rider Haggard amüsant und für das Spiel sicherlich reizvoll. Habe ich sogar explizit geschrieben. Ich finde auch Rudyard Kipling und Joseph Conrad gut. Ich habe _kein_ Problem mit "un-pc", und ich habe auch kein Problem mit realen Katastrophen, die man im Rollenspiel verwendet (im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum). Ich wollte lediglich auf die Problematiken und den ideologischen Subtext unter dem Allem hinweisen, da ich das als nicht ganz unwichtig empfand. Dass dann gleich wieder ein "rant" kommt gegen "political correctness" hätte ich mir ja denken können. Schade nur, dass manche nicht so genau lesen und erkennen können, dass mein Posting nicht ein Plädoyer für pc war, sondern lediglich ein Hinweis auf den kulturellen Code, der dabei mitspielt. Besonders auf Grund der ja immer doch wieder leider gerne in Cthulhu propagierten "Authentizität" (von der ich nach wie vor sehr wenig halte) sah ich es hier als wichtig an, die Eigenheiten von Rider Haggard noch einmal zu unterstreichen.

CU

holger




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0