Zum Inhalt wechseln


Neue alte Computerspiele, 2.Teil


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 16. Dezember 2003 - 13:19

Ich mu? zugeben, besä?e ich nicht einen älteren Computer und lebte ich nicht in Prag, würde ich die meisten der erwähnten Spiele auch nicht kennen. Aber da ich in Prag lebe, sitze ich an der Quelle .... und hier wird in einer bestimmten Ladenkette alles verramscht, was Leute wo anders nicht mehr spielen wollen oder nie haben spielen wollen. Alles wird hier aus ganz Europa herangekarrt, wirklich alles. Spiele, wahlweise in Spanisch, Belgisch oder Französisch, Add ons , die keiner haben wollte zu nicht vorhandenen Spielen, die kaum einer spielen wollte , wie etwa äCorsairsô ,äEmpire Earthô oder äRuneô, Steuertipps auf niederländisch für das holländische Steuerrecht 1995, nützliche Tools für Windows 93, Online-Spielesets für Spiele, die längst eingestellt wurden, und elektronische Bastelbögen auf Deutsch für dreijährige Kinder. Und daneben auch Bücher und, neuerdings, Filme auf DVD. Zum Beispiel äDagonô für umgerechnet 10 Euro. Das hat allerdings einen kleinen Haken: Das Begleitmaterial ist in Tschechisch, und der Film selbst hat zumindest tschechische Untertitel ....
Regelrecht bombardiert wird man mit Cryo-Spielen. Da habe ich nun fast alles. Zorro, Casanova, Versailles, the Inquisition, Vikings ....... sehr lehrreich und sehr langweilig. Immerhin weiss ich jetzt, was man für ein Langboot braucht. Wer also eines bauen möchte ..... allerdings wird man nicht mehr alles Notwendige bekommen. Versklavte Kriegsgefangene zum Beispiel.
Interessant könnte da noch äDreams to Realityô , mit wirklich interessanten surrealistischen Szenen sein ..... doch leider enthält das Spiel ebenso viele Programmfehler wie Szenen.
äDr. Jekyll &Mr. Hideô, auch von Cryo, hat wenig mit dem Original zu tun. Mehr ist es eine Art äFrankenstein versus Gozillaô im viktorianischen London, wobei beide gemeinsam gegen Dracula vorgehen. Doch die viktoiranische Atmosphäre ist gut getroffen, und die Graphik so individuell und extravagant .... da? ich fast glaube, da? dies eher an meiner alten Graphikkarte liegt, die das Programm nicht richtig darstellen kann.
Bei äFrom Dusk till Dawnô reicht es jedenfalls nur noch für das Intro-Video. Immerhin scheint das Spiel nicht uninteressant zu sein. Ein abgeschlossener Platz, ein Gefangenenlager, in dem sich eine Horde Vampire ausbreitet .....
Aber der vollendete inhaltliche Blödsinn, der einem in äHellboy: Asylumseekerô geboten wird, hat sicherlich nichts mit der Graphikkarte zu tun. Angeblich spielt es in der Tschecheslowakei, aber die Programmierer scheinen niemals ihren Heimatort in der Prärie verlassen zu haben. Aber davon abgesehen, geht es um uralte dämonische Kräfte aus vergangener Zeit, die eingesperrt schliefen und nun wiederkommen wollen ....... Und wenn man die Rahmengeschichte vergi?t, ist es sogar nicht mal so übel.Natürlich auch von Cryo.
Raimi, der Regisseur hat nicht bei Cryo veröffentlicht, wohl aber bei THQ, und behauptet in äEvil Deadô, da? sein ominöses Buch in Wahrheit das Necronomicon sei. Daher geht es auch um schlafende, dämonische Mächte, Dämonen und dämonische Menschen, Untote, und einen Kult, und was macht ein Kult wohl so? Wozu braucht er wohl ein Buch? Und wer mu? mal wieder die Welt mit der Motorsäge retten? ....... Genau.
Ganz, ganz neu ist übrigens jetzt hier in Prag in diesen Läden äHarvest of Soulsô, äShivers 2ô, von ..... äh ..... 1995. Und DIESE Graphik ist tatsächlich von 1995, was hei?t, da? das Spiel kaum noch auf neuen Computenr laufen dürfte und auch sonst sehr schwerfällig in der Handhabung ist. Aber wenn es auch nirgendwo so bezeichnet wird: die geisterhaften Vampirdämonen ähneln einer gewissen Figur aus dem Malleus sehr stark. Und die Geschichte: Jemand sucht in einer von der Umwelt abgeschnittenen wüstenstadt nach einer Rockband, Freunden, die hier spurlos verschwanden .... Na, wenn wir das nicht auch schon irgendwo her kennen .... aber das Spiel weist mehr an cthuloider Atmosphäre auf als manch ein neueres Spiel, da? sich auf einen Roman von Lovecraft beruft... ?h .... sagte ich Roman ..... das Necronomicon ist doch kein Roman von Lovecraft ...... oder habe ich da was falsch verstanden?

Rapunzel, die güldene Alte mit den haarigen Zähnen






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0