Zum Inhalt wechseln


Änderungen "altes" Regelwerk neues...?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#16 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 28. Dezember 2003 - 15:17

Soweit ich weiss, wurden einige Zeichnungen in dem OK-KULT Buch zensiert, einige Zaubersprüche entschärft usw.

Ausserdem wurde damals (wenn ich richtig informiert bin) der Roman "American Psycho" von Brett Easton Allis stark gekürzt, da die Gewaltdarstellungen seiner blutrauschähnlichen Orgien wohl zu heftig waren (ich habe das Original gelesen, ich war erschrocken, finde aber, das die Gewaltdarstellung ein sehr wichtiger Bestandteil der Geschichte ist...). ?brigens ist der Film völliger Mist und hat mit dem Buch fast garnichts zu tun,,,,,

Gruss

Raven (ich höre jetzt auf mit Off-Topic...*fg*)

#17 Hakon

Hakon

    Meister des Dampfes

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.446 Beiträge

Geschrieben 28. Dezember 2003 - 15:25

Original von Gast
Soweit ich weiss, wurden einige Zeichnungen in dem OK-KULT Buch zensiert, einige Zaubersprüche entschärft usw.

Ja ich glaube z.B. "Fötusperversion", wenn ich mich recht erinnere. Allerdings hatte ich das Regelwerk damals nur bei einem Freund gesehen (hab's mir aber vor kurzem noch im Games-In zusammen mit Okkult besorgt).

Gru?,
Matthias

#18 Guest_Steven_*

Guest_Steven_*
  • Gäste

Geschrieben 28. Dezember 2003 - 23:14

Schriftlich niedergelegte Sachen dürfen /werden nur dann zensiert wenn sie gegen das Gesetz versto?en!
Dann war es da halt der Fall!
Eine Publikation die damals nicht erschienen ist ist das Abenteuerband Black Madonna... dieses soll von 7'th Cercle herausgebracht werden!

So jetzt aber wirklich zurück zum Thema und einen KULT Thread öffnen.

Desweiteren muss ich ja mal sagen das ich sehr Glücklich über das Verhalten der Mods und Admins in diesem Forum bin da es mir erlaubt wird über Systeme wie KUlt zu sprechen obwohl sie keine Verlagseigenen Regelwerke sind. Bei Feder und Schwert wurde es mir verboten und gelöscht!

#19 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2003 - 03:02

Original von Frank Heller
Die zweite Frage wäre dann, ob ein Verlag übermä?ig Geld verdienen will - und genau diese kann man für ALLE Rollenspielsysteme verneinen, die nicht zu den ganz ganz gro?en zählen wie D&D.


Ich stimme Frank vollkommen zu und will ihn ergänzen: Auch die "ganz, ganz gro?en" wie D&D kommen im Vergleich zu anderen verwandten Branchen (Computerspiele, Familienspiele etc.) nur auf sehr geringe Gewinne. Man muss sich nur vor Augen halten, dass das grö?te Rollenspiel weltweit, D&D, gerademal eine Handvoll fester Mitarbeiter ernährt - und diese Leute sind keine Millionäre, sondern verdienen auch nicht mehr als der Durchschnitt.

Diese "wir werden abgezockt"-Mentalität bei vielen Rollenspielern kann ich auch nicht nachvollziehen. NIEMAND verdient sich mit Rollenspielen eine goldene Nase, JEDER, der in diesem Bereich tätig wird, tut das aus Leidenschaft und nicht aus rationalen Erwägungen, geschweige denn, weil er viel Geld verdienen will.

#20 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 29. Dezember 2003 - 10:41

Aber letzt endlich lebt der Mensch nicht nur von Luft und Liebe, und kaum einer wird aus altruistischen Gründen Bücher veröffentlichen.... ;)

Gruss

Raven2050

#21 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 29. Dezember 2003 - 10:41

Aber letzt endlich lebt der Mensch nicht nur von Luft und Liebe, und kaum einer wird aus altruistischen Gründen Bücher veröffentlichen.... ;)

Gruss

Raven2050

#22 Guest_Ovir_*

Guest_Ovir_*
  • Gäste

Geschrieben 29. Dezember 2003 - 15:17

Original von www.ritterderzeit.org
Desweiteren muss ich ja mal sagen das ich sehr Glücklich über das Verhalten der Mods und Admins in diesem Forum bin da es mir erlaubt wird über Systeme wie KUlt zu sprechen obwohl sie keine Verlagseigenen Regelwerke sind. Bei Feder und Schwert wurde es mir verboten und gelöscht!


Und nicht nur die! Aber was ist so ein Forum wert? ?berhaupt erschlie?t sich mir der Nutzen eines solchen Forums nicht: Im Prinzip bringt man die Benutzr ja nur gegen die eigene Firma auf. Okay, dass sich ein firmengebundenes Forum dagegen wehren möchte, wenn es für Werbekampagnen anderer Firmen missbraucht werden soll, verstehe ich durchaus. Aber allein das Nennen von nicht firmeneigenen Publikationen/Reihen verbieten zu wollen, ist schon echt bescheuert! Au?erdem vermittelt es sogar den Eindruck, dass die Produkte anderer Firmen _besser_ seien und man befürchte dass die Forenmitglieder darauf aufmerksam würden und wechseln könnten.

Da halte ich ein so offenes Forum wie dieses hier doch für um Längen besser und sinnvoller - nicht nur was den Nutzen für die Mitglieder betrifft, sondern auch bezüglich des Nutzens für den Verlag, also Pegasus selbst.

#23 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 08:20

Original von Gast
Aber letzt endlich lebt der Mensch nicht nur von Luft und Liebe, und kaum einer wird aus altruistischen Gründen Bücher veröffentlichen.... ;)


Das steht ja nicht in Frage. Aber genauso wenig, wie Rollenspiel-Regelwerke aus purer Nächstenliebe hergestellt werden, arbeiten die Menschen an ihnen aus Profitgier.

#24 Guest_Steven_*

Guest_Steven_*
  • Gäste

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 09:09

Ich denke auch das dort ein gesunden Mittelma? gefunden wurde.
Und gerade bei den bisher erschinenen Cthulhu Supplements habe ich mich bisher noch nich geärgert sie gekauft zu haben, da sie immer gehaltvoll informatif und sehr schön aufgemacht waren!

#25 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 12:11

Nur lebt kaum einer haupteberuflich von rollenspielen, und ich halte mich ja auch aus finanziellen Gruenden in
Prag auf.


Rapunzel, die Elfenbeinerne im dicken Turm

#26 Arkam

Arkam

    Wahnsinniger Wissenschaftler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 916 Beiträge

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 17:34

Hallo zusammen,

warum regen sich eigentlich soviele Leute über die zweibändige neue Regelfassung auf?
Sie macht die früheren Fassungen ja nicht überflüssig sondern bringt diese nur auf den aktuellen Stand. Wer also die entsprechenden Ergänzungen hat kann auch ohne die Neufassung weiterspielen. Wer die entsprechenden Ergänzungen nicht hat findet sie hier in die Grundregeln eingearbeitet vor. Und wer die Sachen schlecht findet hat ja weiterhin die Freiheit sie zu ignorieren.
Es hat sich nichts grundlegendes am System geändert so das man auch die Sachen für die neue Edition problemlos nach den alten Regeln spielen kann. Es ist also nicht etwa wie bei DSA wo man die Regeln von der 3. auf die 4. Edition so drastisch geändert hat das man eigentlich gezwungen ist sich alle Sachen neu zu kaufen.

Eigentlich nur die Leute die sich die einbändige Fassung kurz vor der Bekanntgabe der zweibändigen Fassung gekauft haben könnten mit Recht nicht begeistert sein.

Die Neufassung ist für mich keine Geldmacherei sondern eine liebevolle Weiterentwicklung des Systems.

Gru? Jochen


#27 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 18:26

Original von Arkam Die Neufassung ist für mich keine Geldmacherei sondern eine liebevolle Weiterentwicklung des Systems.


Dem schliesse ich mich an!

Gerald

#28 Guest_Ovir_*

Guest_Ovir_*
  • Gäste

Geschrieben 30. Dezember 2003 - 19:08

Zumal die Neufassung ja auch die Regeländerungen, die bei Chaosium anstanden, bereits vorweg genommen hat. So wurde gewährleistet, dass die deutschen Regeln auch vollkommen kompatibel zu den zukünftigen amerikanischen Publikationen bleiben. Hätte man diese Chance vergeben, wäre das sicher vielen sauer aufgesto?en. Denn dann wäre eine Angleichung der deutschen Regeln an die amerikanische Vorlage erst sehr viel später erfolgt.

Man kann es sicher nicht allen Recht machen, doch ich behaupte einfach mal, dass mit der realisierten Lösung sicher die grö?tmögliche Zahl von Spielern zufrieden sein dürfte. Auch die Aufteilung in zwei Bände wurde gerade von vielen als sinnvoll vorgeschlagen, die Erfahrung in diesem System haben.

Nicht vergessen sollte man ferner, dass man für den Einstieg jetzt nur einen sehr viel günstigeren Band erstehen mus. Das macht es sicher manchem noch schmackhafter, Cthulhu einfach mal auszuprobieren - und dann hoffentlich auch weiterhin regelmä?ig zu spielen. Davon profitieren auch die alten Hasen, denn bei höheren Auflagen könnten theoretisch die Verkaufspreise niedriger kalkuliert und unter Umständen der Output an Publikationen sogar noch erhöht werden.

#29 Guest_M_*

Guest_M_*
  • Gäste

Geschrieben 31. Dezember 2003 - 12:57

warum regen sich eigentlich soviele Leute über die zweibändige neue Regelfassung auf?



ich glaube nicht, da? es viele sind. und wenn man sich in erinnerung ruft, wie die neuen regelwerke auf der spiel wie warme semmeln weggegangen sind, dann dürften die "aufreger" eine recht kleine minderheit sein. ;)

#30 Guest_chivas_*

Guest_chivas_*
  • Gäste

Geschrieben 03. Januar 2004 - 17:17

Original von Raven2050
...Raven, der Unbeliebte


Original von Raven2050
Um mich mal nicht ganz so unbeliebt zu machen, möchte ich nur darauf hinweisen, das es meine eigene Meinung ist (mit den zwei Regelbüchern) und wer meint es sei Sinnvoll, soll es eben kaufen.


warum bestehst Du so vehement darauf unbeliebt zu sein?

ich denke hier hat man deine meinung zur kenntnis genommen - man teilt sie, oder auch nicht, aber du kommst jetzt sicher nicht auf "die rote liste". ;)

und zum thema "eigene meinung" hatte O. Wilde einen sehr guten spruch. :D :P

Original von Gast
Aber letzt endlich lebt der Mensch nicht nur von Luft und Liebe, und kaum einer wird aus altruistischen Gründen Bücher veröffentlichen.... ;)


eben! und ich denke nicht, dass irgendwer hier das erwartet.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0