Zum Inhalt wechseln


Foto

AUS ÄONEN


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
61 Antworten in diesem Thema

#31 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 18. August 2004 - 09:22

Original von www.ritterderzeit.org
Bringt doch endlich mal ein eigenes Buch über diese Thematik raus oder eine Reihe in der CW! So kann man sich den Platz für Infos in abenteuerbänden sparen und ein weiteres Abenteuer rein packen!


Also das Thema "weiteres Abenteuer reinpacken" ist gerade bezogen auf diesen Band nicht angebracht: In diesem Band sind nämlich meines Wissens alle Abenteuer drin, die dafür vorlagen, was nur möglich war, weil alle Autoren finanzielle Abstriche gemacht haben, damit keines der Abenteuer rausfliegt. Das sollte man hier nochmal würdigen. Daher zitiere ich nochmal Franks Posting aus einem älteren Thread:

Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass der niedrige Preis (172 Seiten für 14,95 Euro) nur möglich ist, weil ausnahmsweise alle Autoren und Künstler auf eine finanzielle Entlohnung ihrer Arbeit verzichtet haben!



Soviel zum Thema "lieber noch ein Abenteuer reinpacken".

@Rapunzel:

Musste es da so etwas sein, was wie eine Mischung aus Alien und Battletech wirkt?



Ich hätte hier eher an "event horizon" gedacht, ist ja aber auch egal. Meine Freundin, die das Abenteuer gespielt hat, lobt es jedenfalls sehr.

@Tom:
Dein Urteil freut mich sehr (eher der Umstand, dass Du es hier veröffentlicht hast), für sowas muss schlie?lich neben dem vielen Lob auch Platz sein.
Ich hätte mir nur noch ein paar Details gewünscht: Was fehlte jetzt den einzelnen Abenteuern zum Klasseteil?


#32 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.079 Beiträge

Geschrieben 18. August 2004 - 09:33

Original von Sascha
@Tom:
Dein Urteil freut mich sehr (eher der Umstand, dass Du es hier veröffentlicht hast), für sowas muss schlie?lich neben dem vielen Lob auch Platz sein.
Ich hätte mir nur noch ein paar Details gewünscht: Was fehlte jetzt den einzelnen Abenteuern zum Klasseteil?

Ich weiss es nicht. Beim Lesen der Abenteuer hat es jedenfalls nicht Klick gemacht und ich hatte nie das Verlangen eines davon zu leiten.
Wüsste ich was fehlt würde ich selber was schreiben. So ist einfach der Funke nicht übergesprungen.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#33 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.745 Beiträge

Geschrieben 18. August 2004 - 15:17

Wobei "Garten der Lüste" bei Chaosium als offizielle Publikation auf Englisch erschienen ist, und nicht als "Magazinabenteuer".

Bezüglich Aus ?onen habe ich natürlich keine neutrale Meinung, aber ganz generell kann ich feststellen, dass es bei Rollenspielabenteuern überhaupt, egal von welchem System, bei mir sehr selten "klick" macht. Herausragende Werke gibt es nur wenige, und deshalb sind sie ja herausragend. :D
Einige Systeme haben mehr davon zu bieten, ich will meinen Cthulhu gehört eindeutig dazu, andere eher weniger.

Gru? Frank

#34 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.079 Beiträge

Geschrieben 18. August 2004 - 15:26

Original von Frank Heller
Wobei "Garten der Lüste" bei Chaosium als offizielle Publikation auf Englisch erschienen ist, und nicht als "Magazinabenteuer".

Das heisst aber nicht wirklich was.
Und ja Cthulhu hat mehr gute Abenteuer als andere Systemes. Herausragend finde ich den neuen London Quellenband. :D
Und den kommenden Orientexpress... :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#35 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.828 Beiträge

Geschrieben 18. August 2004 - 19:39

Und den kommenden Orientexpress... :D

Ja, darauf bin ich auch schon sehr gespannt! :)

@Topic: Irgendwie bringe ich die Zeit nicht auf, mich näher mit "Aus ?onen" zu beschäftigen. :rolleyes:

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#36 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.745 Beiträge

Geschrieben 19. August 2004 - 07:05

?brigens:
Der Gehaltsverzicht der Beteiligten auf einen Eurobetrag im Tausenderbereich, um den Band für die Kunden preisgünstig zu halten, scheint mehr zu der Einschätzung als "billig" zu führen denn als besonders "positiv"; auch die bisherigen Rezensenten konnten diesem Umstand keine besondere Bedeutung beimessen.
Daher werden CW-Bibliotheksbände in Zukunft alle zum normalen Preis erscheinen, der ohnehin gerechtfertig ist, da Cthulhu hierzulande "aus einer Hand" kommt.
Das ist den Mitarbeitern gegenüber auch fairer. Gleiche Bezahlung bei allen Bänden.

Gru? Frank

#37 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.079 Beiträge

Geschrieben 19. August 2004 - 08:10

Original von Frank Heller
[...] scheint mehr zu der Einschätzung als "billig" zu führen denn als besonders "positiv"; auch die bisherigen Rezensenten konnten diesem Umstand keine besondere Bedeutung beimessen. [...]


Der Preis eines Abenteuerbandes sollte nicht Mittelpunkt oder Qualitätsmerkmal einer Rezension sein. Entweder ist der Band gut und somit sein Geld wert oder er ist schlecht, dann ist es egal ob er billiger ist als üblich oder nicht, denn dann ist er in meinen Augen sein Geld nicht wert.
Das mag eine harte Aussage sein aber so ist es nunmal. Dennoch werd ich schon alleine aus sammeltechnischen Gründen weiterhin alles für Cthulhu erwerben. :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#38 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 19. August 2004 - 11:40

Original von Frank Heller
?brigens:
Der Gehaltsverzicht der Beteiligten auf einen Eurobetrag im Tausenderbereich, um den Band für die Kunden preisgünstig zu halten, scheint mehr zu der Einschätzung als "billig" zu führen denn als besonders "positiv"; auch die bisherigen Rezensenten konnten diesem Umstand keine besondere Bedeutung beimessen.

Hmm ... wird zwar noch ?onen (SCNR) dauern, bis ich mal meinerseits dazu komme, den Band zu besprechen, obschon die CW-Sonderbände die nächsten auf meiner Liste sind, aber vorweg sei dir garantiert, wir von der geizigen DORP werden das definitiv deutlich positiv bewerten!

Daher werden CW-Bibliotheksbände in Zukunft alle zum normalen Preis erscheinen, der ohnehin gerechtfertig ist, da Cthulhu hierzulande "aus einer Hand" kommt.

Okay, kann ich verstehen ... schade ist es trotzdem...

Gru?,
Thomas

#39 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 19. August 2004 - 15:20

Hallo,

Original von lucers
Die Zeit der wasauchimmer Träume ist nett, aber imho nichts gegen Kerkerwelten, mit dem es sich vergleicht (is auch ne andere liga vom schwierigkeitsgrad her, denke ich)(zeit der träume ist schwerer meine ich)


kenne den Band noch nicht und wei? nicht, aber wenn es das Abenteuer ist, das ich denke, dann kommt die ?hnlichkeit wohl daher, da? es für den selben Wettbewerb entstanden ist und da gab es ja gewisse thematische Vorgaben.

Gru?,
Carsten

#40 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 19. August 2004 - 16:08

Original von Tom

Original von Frank Heller
[...] scheint mehr zu der Einschätzung als "billig" zu führen denn als besonders "positiv"; auch die bisherigen Rezensenten konnten diesem Umstand keine besondere Bedeutung beimessen. [...]


Der Preis eines Abenteuerbandes sollte nicht Mittelpunkt oder Qualitätsmerkmal einer Rezension sein. Entweder ist der Band gut und somit sein Geld wert oder er ist schlecht, dann ist es egal ob er billiger ist als üblich oder nicht, denn dann ist er in meinen Augen sein Geld nicht wert.
Das mag eine harte Aussage sein aber so ist es nunmal. Dennoch werd ich schon alleine aus sammeltechnischen Gründen weiterhin alles für Cthulhu erwerben. :D


Na ja, teilweise würde ich Dir zustimmen: Wenn in einem Band nur Schrott ist, dann würde ich auch einen Preis von 1 Ç für teuer erachten.
Wenn in einem Band nur echte Glanzpunkte sind, dann zahle ich auch gerne die üblichen Preise.
Aber vom Vollschrott abgesehen, zu dem ich den Band nun wirklich nicht zählen würde, stellt sich immer die Frage nach dem Preis/Leistungs-Verhältnis.

@Frank: Meine Erwähnung des Umstandes des Gehaltsverzichts oben darfst Du ohne weiteres unter der Rubrik "Positiv gewürdigt" verbuchen, sollte dies nicht so rausgekommen sein.

#41 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 19. September 2004 - 04:45

Hi,

tja, irgendwie war ich enttäuscht von "Aus ?onen", was aber vornehmlich daran lag, da? ich nach erstem Anschauen im Laden dachte, ich hätte die deutsche ?bersetzung von "Strange Aeons" plus X in Händen ("Oh, Garden of Delight ist drin und bei dem Rest haben sie aber die Titel recht frei übersetzt"). Und dann war Garden of Delight das einzige Abenteuer aus Strange Aeons, was bedeutete das insbesondere "The king of shreds and patches" fehlte. Und das, wo ich doch ein echter King in Yellow Fan bin. Aber ich bin ja bereit zu verzeihen, wenn man es denn kurzfristig nachreicht. SEHR KURZFRISTIG ! ICH HALTE DIE LUFT AN; BIS ICH ES KRIEGE !!! HHHHMMMP !
Mist, als Kind hat's funktioniert.

Der Ersatz war O.K.
- Den "Blutsauger von Schwarzbrunn" fand ich sehr nett, und trotz der ungewöhnlichen zeitlichen Einordnung sehr "klassisch", was den Spielstil angeht. Au?erdem bin ich ein Freund von gruseligem Kloster-Gedöns.
- Die Paris Geschichte wollte ich erst gar nicht lesen, da mir die Kerkerwelten-Idee suspekt ist und ich schon "Kerkerwelten" nicht mochte (ist mir zu verzweifelt politisch hintergründig) und ich fürchtete, da? jetzt anstelle Addolfs jetzt das Gleiche nochmal mit Guillotinen kommt. War aber nicht so und ich denke, da? man mit wenig Arbeit das Abenteuer auch ohne die Parallel-Stadt-Geschichte spielen kann, denn das Ziel eines flötenden Kultes ist ja durchaus austauschbar.
- Die "Fairy Tales" fand ich eigentlich ganz nett, solange sie in der realen Welt spielen. Wo aber der Wechsel in die Elfenwelt losgeht wird mir das Ganze allerdings zu märchenesk, wobei ich meine, da? Elfie Ímmel und ihre kleinen Freunde nicht unbedingt zu Cthulhu passen (gilt m.E. auch für die Zwerge, weshalb ich auch eine sehr gespaltene Meinung zu "Kleine Völker" habe). Die Verbindung des Elfenkönigs mit Nyarlathotep, um den Hintergrund irgendwie in den Mythos einzugliedern, erscheint mir auch sehr gewollt. Da? ich es nicht mag, kann aber auch daran liegen, da? ich dem Celtophilen aber sowas von garnix abgewinnen kann.
- Das Icarus-Projekt ist mir zu wenig Investigieren und zu viel Skill-Anwenden, wobei ich mir das Abenteuer mit den richtigen Spezialeffekten durchaus eindrucksvoll vorstellen kann. Aber das Abenteuer hat in mir eines ausgelöst: Ich mache mir Sorgen um Azathot. Der Gute scheint ja unter akuten Auflösungserscheinungen zu leiden. Erst mi?brauchen die Insekten von Shagghai Teile von ihm als Antrieb, da? verliert er ein Stück von sich bei Indianers und dann kommt auch noch eine intergalaktische Lochstanze und frä?t noch ein Stück aus ihm raus. Dämonensultan hin oder her aber permanente Fettabsaugung lä?t auch das kriechenste Chaos auf die Dauer bröcklig werden. Also stimmt mit mir in den Ruf ein "Rettet Azathot! Keine Abenteuer mit seinen Fragmenten mehr!"

Bis denn

Dirk

#42 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.079 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2005 - 10:40

Original von Tom

Original von Sascha
@Tom:
Dein Urteil freut mich sehr (eher der Umstand, dass Du es hier veröffentlicht hast), für sowas muss schlie?lich neben dem vielen Lob auch Platz sein.
Ich hätte mir nur noch ein paar Details gewünscht: Was fehlte jetzt den einzelnen Abenteuern zum Klasseteil?

Ich weiss es nicht. Beim Lesen der Abenteuer hat es jedenfalls nicht Klick gemacht und ich hatte nie das Verlangen eines davon zu leiten.
Wüsste ich was fehlt würde ich selber was schreiben. So ist einfach der Funke nicht übergesprungen.

So irgendwie scheint sich mein Geschmack in letzter Zeit zu ändern oder was auch immer. Jedenfalls werd ich am kommenden Wochenende in meiner Runde _Garten der Lüste_ anbieten. :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#43 Sascha1364424408

Sascha1364424408

    Forenpsychologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.123 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2005 - 12:45

Ich will schon seit geraumer Zeit das wie ich finde recht gelungene Abenteuer Fairy Tales leiten, nur sind meine Gruppen derzeit alle in längeren Kampagnen (z.B. Nordsee), so dass dies bei mir noch warten muss.
Vielleicht ja auf dem Con.
Insgesamt finde ich den Band nicht schlecht, nachdem ich mich nun mit dem einen oder anderen Abenteuer näher auseinandergesetzt habe.

#44 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 12. Januar 2005 - 18:53

Original von Tom
So irgendwie scheint sich mein Geschmack in letzter Zeit zu ändern oder was auch immer. Jedenfalls werd ich am kommenden Wochenende in meiner Runde _Garten der Lüste_ anbieten. :D

Wie? Wann? Wo?
Auch will!

gemüse-ghoul

#45 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 12. Januar 2005 - 19:06

@Dirk: Was machst du hier im Forum, wurdest du nicht gebannt? ;)

Meine Meinung zu ?onen:
- Schwarzbrunn: zu eng gesteuerter Plot, viel zu unflexibel. Au?erdem finde ich diese Art von Tor-geschichten blöd.
- Lüste: Cool. Böse. Warend die Bosch-Gemälde schon im original drin oder sind die von Pegasus eingefügt? Gleiches gilt für Melmoth, eine wirklich nette neogotische Anspielung.
- Paris: Sehr schönes Abenteuer, schön unmatrixmä?ig.
- Feen: ein schönes Midgard1880-Szenario, aber einfach nicht cthuloid.
- Icarus: Sehr fies, sehr eklig, sehr eindrucksvoll. Ein Szenario, das einfach geschrieben werden musste, die drei Inspirationsfilme (Alien, Solaris, Event Horizon) schrieen ja förmlich nach einer Cthulhu-Umsetzung!

Insgesamt ein toller Abenteuerband mit vielen contauglichen Szenarien!

Gru?,
gemüse-ghoul




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0