Zum Inhalt wechseln


Alte Sprachen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 05. August 2004 - 11:51

Hi.

Unter was läuft bei CoC denn Latein? Eine lebende Sprache war es ja auch 1920 schon nicht mehr ;)

?ber Geschichtskenntnisse oder doch über Fremdsprache?

Was ist z.B. mit altem griechisch? Fremdsprache mit Mali?

Gru?
Nanoc

#2 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.093 Beiträge

Geschrieben 05. August 2004 - 11:53

Läuft alles unter Fremdsprache.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#3 gemüse-ghoul

gemüse-ghoul

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.312 Beiträge

Geschrieben 05. August 2004 - 14:32

Original von Nanoc
Was ist z.B. mit altem griechisch? Fremdsprache mit Mali?

Wozu willst Du noch Abzüge drauftun, bei einem Basiswert von 1%?

#4 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 05. August 2004 - 21:26

Naja, stimmt schon. Ich wüsste jetzt nichts altgriechisches, geschweige denn, dass ich es lesen könnte. Aber da kann man ja auch einfach mal mit gesundem Menschenverstand spielen, gell?

Gru? Kostja

#5 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 07. August 2004 - 12:24

Hi.

Wow, ich konnte mich mal einloggen.

Danke für die Antworten, der Thread war von mir.

Also ist Latein Fremdsprache, gut.

Zu gemüse-ghoul
Zitat:

------------------------------------------------------------------------Original von Nanoc
Was ist z.B. mit altem griechisch? Fremdsprache mit Mali?
------------------------------------------------------------------------Wozu willst Du noch Abzüge drauftun, bei einem Basiswert von 1%?

Ich bin davon ausgegangen, dass der Char Griechisch gelernt hat. Ansonsten könnte er ja wohl schwerlich Altgriechisch lesen. Dann hat er aber nicht mehr den Basiswert von 1%

Bei einem alten Dialekt würde ich entweder die Probe auf Griechisch erschweren oder einen sehr hohen Griechisch-Wert voraussetzen.

Einen alten deutschen Text zu lesen ist ja auch nicht so ganz einfach, oder?

Wie ist es dann erst bei einem alten Dialekt einer Fremdsprache?

Gru?
Bernd

#6 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 07. August 2004 - 14:59

Und Altgriechisch ist IMO etwas ganz anderes als Griechisch.

Gru? Kostja

#7 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.900 Beiträge

Geschrieben 07. August 2004 - 17:18

Ich wollte grad fragen ob man nicht altgrichisch unabhängig von etwaigen Grichischkenntnissen erlernen kann. Klingt für mich zumindest nicht unlogisch und wurde von mir bisher immer so gehandhabt.

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#8 Guest_Gast_*

Guest_Gast_*
  • Gäste

Geschrieben 07. August 2004 - 21:57

also in puncto althochdeutsch kann ich sagen, dass ein geuebter, deutscher redner die gleichen chancen auf uebersetzung hat wie ein weisrussischer scherenschleifer, die sprache hat mit deutsch so gut wie nichts zu tun, die gramatik ist volkommen anders und alles. bei grieschich hab ich aber absolut keine ahnung wie es da laeuft. wenn dass in einem abenteuer eine rolle spielt, muss man, wuerde ich sagen, vorher recherchieren und dass gewuerfel dann dementsprechend handhaben.

#9 Guest_Abdul_*

Guest_Abdul_*
  • Gäste

Geschrieben 07. August 2004 - 22:00

ARGGGGHHH! wieso war ich nicht eingeloggt? egal... der eben war von mir!

#10 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.900 Beiträge

Geschrieben 07. August 2004 - 23:38

Griechisch war nur ein Beispiel meinerseits. Ich bezweifle, da? man für Latein jetzt unbedingt Italienisch können mu?, aber wie hilfreich wäre das.
Ich glaube nicht, da? ich für das erlernen einer alten, nicht mehr im alltäglichen Gebrauch befindlichen, Sprache umbedingt die moderne Version können mu?. Deswegen fallen IMHO alte Sprachen genauso unter die Fertigkeit Fremdsprachen wie eben Fremdsprachen selbst.

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#11 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 08. August 2004 - 11:53

@ Abdul:
Naja, es geht ... die Grammatik ist nicht komplett anders, sondern eher vollständig zu nennen und die Wurzeln sind irgendwo erkennbar die selben ... ich behaupte, dass man unter Umständen geringe Entzifferungschancen hat, voraus gesetzt, man kriegt die Buchstaben auseinander.

Und geht man "nur" einen Schritt weiter, zum Mittelhochdeutschen, so sieht die Sachlage noch mal anders aus. Mittelhochdeutsch haben wir in unserer ersten Vorlesung "?ltere Deutsche Literatur" gelesen, ohne was dazu gelernt zu haben, und es gab Passagen, mit denen es problemlos ging.
Ebenso haben wir mit rudimentären Mittelhochdeutsch-Kenntnissen auch niederländische Texte aus dem Mittelalter gelesen, wobei eine heute Niederländisch sprechende Person auch einen relativ leichten Zugang Mittelhochdeutschen hat; habe ich schon in der Praxis getestet.

Die Sprachen sind anders und ein gro?er Wortschatz hilft dir sicher nur sehr begrenzt; eine gute Kenntnis (neuhoch)deutscher Grammatik und etwas Abstraktionsfähigkeit dagegen kann Wunder bewirken...

Gru?,
Thomas

#12 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 09. August 2004 - 06:14

Hi @ all.

@ Abdul

also in puncto althochdeutsch kann ich sagen, dass ein geuebter, deutscher redner die gleichen chancen auf uebersetzung hat wie ein weisrussischer scherenschleifer, die sprache hat mit deutsch so gut wie nichts zu tun, die gramatik ist volkommen anders und alles.


O.k., ich bin kein Fachmann. Aber ich vermute mal laienhaft trotdem, dass jemand, der modernes Deutsch kann, einen kleinen Vorsprung hat.
Siehe auch Thomas Michalski?s Posting.


@ PacklFalk

Griechisch war nur ein Beispiel meinerseits. Ich bezweifle, da? man für Latein jetzt unbedingt Italienisch können mu?, aber wie hilfreich wäre das.
Ich glaube nicht, da? ich für das erlernen einer alten, nicht mehr im alltäglichen Gebrauch befindlichen, Sprache umbedingt die moderne Version können mu?.



Das denke ich auch nicht. Die Meisten haben ja früher Latein gelernt und nicht italienisch.

Deswegen fallen IMHO alte Sprachen genauso unter die Fertigkeit Fremdsprachen wie eben Fremdsprachen selbst.



Bei Latein stimme ich Dir zu.

Mein Fazit: Ich studiere, im Gegensatz zu einem meiner Spieler ;) nicht Sprachwissenschaften. Die Diskussion hier ist interessant, aber ich vermute, dass meine Freizeit jetzt wieder arg eingeschränkt ist.

Ich werde einfach Latein als eigene Fremdsprache nehmen.
(Mein Spieler meinte übrigens, da eh alle Gelehrten nach Italien mindestens einmal fuhren, könnten viele eh auch italienisch...)

Bei (alt-)griechisch mu? ich mal schauen. Aber manche Wissenschaftler kommen da ja wohl nicht dran vorbei.

Gru?
Nanoc

#13 Ede

Ede

    Heimlicher Bücherwurm ungeahnten Ausmaßes

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.069 Beiträge

Geschrieben 09. August 2004 - 16:34

Also ein deutsch-griechischer Kumpel von mir hat immer gesagt, selbst wenn man Griechisch kann, hilft das beim Entziffern von Altgriechischem nicht wirklich. Gut, er konnte eigentlich kein Griechisch. Au?er ein paar Schimpfwörtern. Aber die haben die alten Griechen wohl nicht gekannt. :D

"Off vom/im Off ist ja quasi wieder 'Mittendrin'. Daher: Weitermachen!" - Judge Gill (am 15. Mai 2013, 15:35 Uhr).


#14 PacklFalk

PacklFalk

    Carebär

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.900 Beiträge

Geschrieben 09. August 2004 - 16:41

@Nanoc: Ja ..., ich mein du kannst es hallten wie du willst. Ich sehen nur eine unnötige Verkompliziierung (was noch blöderes ist mir im Moment nicht eingefallen ;)) darin, alte Sprachen nicht wie ganz normale Fremdsprachen zu handhaben. So viel Realismus brauch nicht mal ich. :)

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#15 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 09. August 2004 - 20:19

Hi PacklFalk

Evtl. bin ich noch zu stark "geschädigt" von anderen Rollenspielsystemen ;)

Aber mal eine Klärungsfrage: Willst Du Alt-Griechisch einfach wie Griechisch behandeln (wer letzteres kann, kann auch erstere) oder Alt-Griechisch als eigene Fremdsprache nehmen?

Gru?
Nanoc




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0