Zum Inhalt wechseln


Foto

Beruf: Buchhändler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Magister Mirko

Magister Mirko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.032 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 16:24

Ahoi
in den meisten Abenteuern und Erzählungen im Kosmos CTHULHUs spielt ein Medium eine herausragende Rolle:
das Buch
man findet es in privaten und öffentlichen Bibliotheken, aber seltener gehen unsere Investigatoren einfach mal zu einem Buchhändler/Antiquar. Zwar wird im alten (White Wolf?) Guide to Arkham mal der einoder andere Buchhändler erwähnt.
Wie wäre es, liebe Freunde, wenn man sich über den Buchhändler / Antiquar mal Gedanken macht, nicht nur als NPC, sondern als Berufsklasse für Investigatoren selbst.
Buchhändler sind besessen von Büchern und ihren Geheimnissen und da eröffnet sich so manche Möglichkeit für ein Abenteuer.
Ich würde gern eine Art Berufsverband für Buchhändler als Investigatoren gründen. Mit Interessenten eine kleineArbeitsgemeinschaft ins Lebenrufen und dann das gemeinsame Elaborat den Spielern zur Verfügung stellen.

Oder gibt es das gar schon hier?

Meldet euch!
Liebe Grü?e
Mirko Stauch
(mirko_stauch@web.de)

#2 Höchster Patriarch von Lomar

Höchster Patriarch von Lomar

    Truchse? von Olathoe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.120 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 16:49

Nette Idee, zumal durch Die Neun Pforten auch actionreich naheliegend. :P Gibt's fü den Beruf denn schon Spielwerte? Aus naheliegenden Gründen wäre ich an einem entsprechenden Projekt nicht ganz uninteressiert. :)

Gru? Kostja

#3 Magister Mirko

Magister Mirko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.032 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 16:58

ich habe bisher noch nicht von Spielwerten gehört.
Aber da kann man doch noch eine ganze Menge herausholen.
Wie du schon sagst: Die Neun Pforten.
Spieler brauchen Bücher und warum sollten sie diese nicht beim netten, hilfsbereiten oder zwielichtigen Buchhändler kaufen. Oder ihn fragen, was er davon hält.
Ich würde gern, auch aus ganz persönlichen Interessen, eine solche Spielerklasse entwickeln.
;)

#4 Der_Sandmann

Der_Sandmann

    Goatswooder

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 889 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 17:37

Interessante Idee. Die Spielwerte für einen Buchhändler sollte man ja recht schnell zusammen bekommen. Man könnte auch mehrere Archetypen dahin gehend beschreiben. Zum Beispiel einen ß la Johnny Depp, der durch die Weltgeschichte reist und seltene Bücher aufkauft, oder einen wie Rupert Giles, der in den Folianten stöbert, um die richtigen Antworten zu finden. Eine Teilung in 'stationärer' und 'weltweit aktiver' Buchhändler sozusagen.

Man könnte einen Buchladen entwickeln, genau so, wie man sich einen vor Mythosschinken strotzenden Buchladen vorstellen würde. :)

Gru?, Manni

#5 Erich Zann

Erich Zann

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 630 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 18:03

Eine gute Idee für den Aufbau eines Buchladens und über Buchhändler findet sich in Walter Moers "Die Stadt der träumenden Bücher" :)

#6 Guest_Black Aleph_*

Guest_Black Aleph_*
  • Gäste

Geschrieben 07. Juli 2005 - 18:04

Ich hatte in meinen Berlin-Abenteuern die Idee eines kleinen russischen Buchladens mit den NSCs Vladimir und Cherchoff umgesetzt (bzw. geklaut):

Vladmir ist ein älterer Herr, schlank gewachsen um die 50 Jahre. Die Wei?heit der Bücher und den Rauch seiner Pfeife sammelt er anscheinend in seinen Gesichtsfalten, die er gemächlich mit sich rumträgt. Er besitzt einen verstaubten Laden, mit unzähligen interressanten Büchern - echten Antiquitäten! Möglicherweise auch Mythosbücher.
Vladimir sitzt die meiste Zeit hinter seiner Ladentheke und lie?t und gibt kein Wort von sichàund zieht abundzu auch noch gemächlich an seiner Pfeife.
Cherchoff ist wohl sein einziger Freund und wohl der beste. Auch er ist nicht sehr gesprächig, hat er doch die Zunge aus bislang unbekannten Gründen herausgeschnitten bekommen.
Anscheinend vergeht für beide die Zeit gar nicht, au?er einer der Touristen hat mal wieder die Prosa-Literatur und die wenigen Frauenzeitschriften, die stragisch am Eingang platziert sind entdeckt. Dann kommen sie in den viel zu engen Laden, husten wegen dem Rauch zweimal und wundern sich warum Ihnen hier niemand ein "Hallo" sagt. Langsam wagen sie sich verwundert zu Vladimir vor û Cherchoff schaut über den Rand des Buches û und sagen meist: "Hallo.. äh.... ich suche...". Und mit rauher Stimme entgegned hören sie "2 Mark!". Und das war es dann meistens, au?er Vladimir muss aufstehen um ein Buch zu finden, und schreit nach Michael im oberen Stockwerk, der anscheinend einem Kreis rätselhafter russisch-orthodoxer Intellektueller angehört.


Auch Spieler haben bei mir auch schon Antiquare gespielt, einmal für Möbel, einmal auch für Bücher. Zugleich war letzterer Befreundeter eines Prof. an der Universtät und warf, da er schon vorbelastet war, mal bei einer Expedition alle "bösen" und auch "wichtigen" Bücher von Board (ein Student la? laut aus einem Mythosbuch vor und er regte sich auf).



Insgesamt ein sehr bereichender Beruf ;) Darauf kann man gut aufbauen, vor allem an ungewöhnlichen Orten û auch wenn Spieler erst meinen, dass sie au?er Bilbiotheksnutzung ja fast nix können.






#7 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 18:39

ich habe bisher noch nicht von Spielwerten gehört.
[...]
Ich würde gern, auch aus ganz persönlichen Interessen, eine solche Spielerklasse entwickeln.

Den Buchhändler gibt es, zumindest im Rahmen der anderen Berufe aus dem Spielerhandbuch.
Vergleicher Spielerhandbuch, S. 100.


Gru?,
Thomas

#8 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.347 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 19:19

Buch- und Antiquitätenhändler findet man beide im Spielerhandbuch (wie oben schon erwähnt), allerdings mit erstaunlich kurzen Eintragungen.

Sowas hätte super ins Necronomicon gepasst. Sozusagen Infos über die Leute, die eben mit genau den Büchern zu tun haben.

Also coole Idee, den mal näher zu beleuchten. Gibt es "berühmte" Buchhändler? Also mal abgesehen von filmischen Vorbildern?

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#9 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.079 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 21:07

Mein zweiter Cthulhu Charakter ist u. a. ein Antiquar der sich im Laufe der Jahre auf Bücher spezialisiert hat. Macht unglaublich Spass den hin und wieder zu spielen.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#10 Sternenkrieger

Sternenkrieger

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 572 Beiträge

Geschrieben 07. Juli 2005 - 22:16

Ich habe mir gerade als Einstiegscharakter eine Kopie von Johnnie Depp erschaffen :)

ST 10
KO 12
GE 14
ER 12
MA 16
GR 10
IN 15
BI 19 (Dr. in Alten Sprachen)

Latein 70
Arabisch 60
Sumerisch 50
Runen 40

Wie ist das eigentlich, wenn man bei der Char-Erschaffung schon eine Fertigkeit (z.B. Muttersprache) auf >90% hat? Kriegt man da direkt die 2W6 Bonus auf gS?

#11 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2005 - 01:36

Wie ist das eigentlich, wenn man bei der Char-Erschaffung schon eine Fertigkeit (z.B. Muttersprache) auf >90% hat? Kriegt man da direkt die 2W6 Bonus auf gS?

Hatten wir glaube ich auch schon mal ... aber gut:
"Ein Charakter der im Laufe des Spieles in einer Fertigkeit zum ersten Mal den Fertigkeitswert von 90% oder mehr erreicht, hat diese Fertigkeit gemeistert. [...]"
- SHB, S. 158.

Würde ich klar so interpretieren, dass es wirklich im Spiel passieren muss, da es auch das "neu gewonnene Selbstvertrauen" (ebenda) wiederspiegeln soll.


Gru?,
Thomas

//edit:
Hier findest du besagte alte Diskussion; steht aber on topic nichts zu der Frage, was obigen Regelstelle nicht auch beantworten würde, denke ich :-)

#12 Eibon

Eibon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 722 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2005 - 07:20

Original von Sternenkrieger
Ich habe mir gerade als Einstiegscharakter eine Kopie von Johnnie Depp erschaffen :)

ER 12



Johnny Depp mit einer ER von 12? 8o
Niemals nicht! Da kannst du getrost noch was draufpacken! ;)


Zum Thema Buchhändler kann ich nur sagen, das der Beruf mich schon seit längerem
reizt, man aber doch Gefahr läuft in die bekannten Klischees abzurutschen. Um solch
einen Charakter zu spielen bedarf es einem guten Background und einem Charakter-
konzept das eben auf mehr basiert als nur den angegebenen Werten für
Buchhändler, sonst wird es denke ich sehr schnell fade und der Spieler verkommt
doch nur zu einem besseren NPC. Zumal der Spielleiter arg darauf aufpassen muss,
auf welche Bücher der Händler einen Zugriff hat. Mythosbücher liegen auch hier
nicht in jedem Regal rum... Aber wem erzähl ich das :rolleyes:

Gru?,
Eibon

#13 Sternenkrieger

Sternenkrieger

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 572 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2005 - 08:41

OK, streiche "Kopie" setze "Variante" :)

#14 Magister Mirko

Magister Mirko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.032 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2005 - 13:31

Hi, Leute!
Danke für die vielen Antworten :D
Also Interesse scheint ja vorhanden zu sein. Spitze.
Heute habe ich mir im Spieler-Handbuch die Werte und die kleine Einführung angesehen.
Im alten Arkham-Führer von Chaosium sind drei Buchhändler erwähnt.
Ich werde mich mal um eine genaue Ausarbeitung bemühen und ein paar Archetypen zusammenstellen.
Gebt mir mal eine Woche Zeit und ich denke, ich könnte was Brauchbares abliefern.
Zunächste beschränke ich mich mal auf den Buchhändler der 20er Jahre. Es gibt signifikante Unterschiede zur Branche heuer. Bin ja selbst Buchhändler und kann ein Lied davon singen.
Wohin mu? das Ergebnis dann posten?
Kann dann mal einer der Profis einen kritischen Blick drauf werfen?
Vielen Dank!!!
Mirko:))

#15 Eibon

Eibon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 722 Beiträge

Geschrieben 08. Juli 2005 - 13:37

Ich wusste, die Besessenheit in Bezug auf Buchhändler konnte nur von einem
Buchhändler kommen! Wieder mal eine Geschichte zum Thema:
"Dinge die sie sich nie trauten zu posten ... " :D

Die Welt den Buchhändlern! :))
Holt sie euch von Amazon zurück! X(

Gru?,
Eibon




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0