Zum Inhalt wechseln


Frage zu Ansehen/Kreditwürdigkeit


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 29. September 2005 - 15:01

Gibt es irgendwelche Richtlinien, was die Prozentwerte bei Ansehen (früher: Kreditwürdigkeit) bedeuten?

Ein Banker was hätte der für einen Wert?
Der Sohn eines einflussreichen Millionärs?
Ein Privatdetektiv?
Otto Normalverbraucher?
etc.

Mir fehlen da sämtliche Relationen. Gibt es da offizielle Richtlinien? Eigene Ideen? Am hilfreichsten fände ich eine Tabelle ähnlich wie bei dem Attribut Bildung.

#2 Eibon

Eibon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 722 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005 - 15:07

Ich denke nicht, das man das einfach so in eine Tabelle verpacken kann. Schlie?lich
kann man nicht einfach sagen, ein Bänker hat Ansehen 30%, nur weil er in einer
Bank arbeitet und einen schicken Anzug trägt. Natürlich hat das Tätigkeitsfeld
schon von vornherein einen gewissen "Ruf"... dies, denke ich, wird aber auch schon
dadurch wiedergespiegelt, das meistens "Ansehen" im jeweiligen Beruf zu dessen
Fertigkeiten gehört. Die Person an sich kann dann trotz einer hohen Position
immernoch über ein geringes Ansehen verfügen, weil sie zum Beispiel "die Fü?e
still gehalten hat", einfach einen schlechten Ruf genie?t, offensichtliche Mäkel
im Job oder am Aussehen hervorgetreten sind und, und, und.

Meistens sagt ja dann im Endeffekt doch nicht der Prozentwert etwas über das
Ansehen einer Person aus, sondern nur das Würfelergebniss und natürlich auch,
die Art und Weise, wie der Spieler seinen Charakter ausspielt.

Natürlich kann man auch hier jetzt wieder in, meinetwegen Zehnerschritten bei
den Prozentwerten, irgendwelche Einteilungen machen, doch das halte ich
persönlich für nicht allzu wichtig. Wäre nur eine Frage, ob deine Gruppe es vielleicht
als angenehmer empfindet, eine solche Hausregel einzuführen... Hierbei geht man
dann natürlich nach dem eigenen Geschmack und auch nach den gängigen
Einteilungen vor... meinetwegen:

0 % - Wir von kaum wem beachtet / die Leute schauen mit Abscheu auf den Charakter
10 % - Man ordnet den Charakter leicht zur schlecht verdienenden Gesellschaft ein

Usw... Wobei hier natürlich berücksichtigt werden muss, das Ansehen vom
Finanziellen, bis hinüber zu den Umgangsformen usw. ein weites Feld umfasst und
auch immer Abhängig davon ist, wann, wo und wie die Fertigkeit eingesetzt wird.

Gru?,
Eibon

#3 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005 - 15:12

Hallo,
heisst es nicht im Regelwerk irgendwo, dass ein Wert von 50% heisst, dass man seinen Lebensunterhalt damit verdienen kann? Wenn man das als Richtlinie nimmt,
dann wuerde ich z.B. den Banker bei 50% ansetzen, eine Ex-Freundin zitierend, die eine Bankausbildung gemacht hat und meinte, dass einer der absoluten Grundsaetze lautet:
"Ein Bankgeschaeft ist ein Vertrauensgeschaeft!"
Ich glaube, ein Banker koennte noch so gut in Buchhaltung sein, wenn er rueberkommt wie ein schmieriger Gebrauchtwagenhaendler, dann hat er seinen Beruf verfehlt.

Dann gab es, glaube ich, die Stufen 70% und 90% (habe die Werte nicht mehr genau im Kopf. 70% oder 75% war dann wohl ein Meister in seinem Fach, den Sohn des Milliardaers wuerde ich in etwa da ansiedeln. Mit 90% ist man eine verdammte Koryphaee in seinem Fach. Bezogen auf Ansehen koennten das bekannte Filmstars, der Papst, Mitglieder eines Koenigshauses usw sein.

Das Schwierige bei Ansehen ist IMHO, dass es davon abhaengt, ob man ueberhaupt erkannt wird und mit wem man redet. Der beruehmte franzoesische Kriegsheld des Grossen Krieges bekaeme in Frankreich wohl leicht einen Wein in einer Kneipe spendiert, waehrend ihm in Deutschland bei Erkennen wohl eher eiskaltes Schweigen entgegenschluege.

Aber das sind nur so ein paar wenig durchdachte Einfaelle dazu. Ich glaube, wir haben diese Fertigkeit nie so wirklich benutzt...

Gruss,
C.

#4 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 29. September 2005 - 15:16

Eibon: Nunja... ich bin schon der Meinung dass die Prozentwerte alleine auch schon "repräsentativ" sind. Wenn jemand in Springen, Klettern etc. höhere Werte hat, wie jemand anders, ist er mit Sicherheit sehr viel sportlicher. Gleiches lässt sich zu Ansehen sagen. Selbstverständlich setzt der Würfelwurf dem ganzen noch das I-Tüpfelchen auf. Aber ich vermeide gerne Würfe. Wenn jemand einen hohen Fertigkeitswert hat, dann sage ich auch oft... "ist schon in Ordnung - dein Charakter schafft das".

Mir ist klar, dass man die Berufe nicht eindeutig prozentual bei Ansehen einordnen kann, aber es geht mir nur um eine ungefähre Richtlinie (Durschnittswerte). Wie gesagt... mir fehlen da einfach jegliche Relationen.

#5 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005 - 16:11

@Sternentraeumer: Meinste nicht, dass man mit der Einteilung im GRW arbeiten kann, also diejenige, die ich oben erwaehnt habe? (Wegen der genauen Werte muesstest Du selber nachschauen, ich habe hier keinen Zugriff zum Regelwerk)

Gruss,
C.

#6 Erich Zann

Erich Zann

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 630 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005 - 18:16

Hm... das ist so eine schwierige Sache... nicht mal DSA mit seinem ausgeklügelten Sozialstaus-System bringt wirklich Klarhiet und Verlässlichkeit, weil eben zu viele Faktoren da hinein spielen (der erwähnte französische Kriegsheld in Frankreich oder Deutschland z.B.).

Ansehen wird bei uns wenig im Spiel benutzt.
Als grobe Richtlinie habe ich:
0% - kennt kein Mensch
100% - ist jedem bekannt
50 % - 50% Chance dass er in seinem Mileu in seinem Heimatkreis bekannt ist, das heisst, jeder zweite würde ihn kennen. Wie eng nun der "Heimatkreis" ist, das ist atürlich auch so eine Sache, aber ich nehme an, das ist entweder ein kleines Dorf oder ein kleiner Stadtteil.

Ansehen wird ja oft benutzt, um Hilfe (nach Infos oder Auskünften) von fremden Personen zu erhalten. Hier lasse ich schon öfters auf Ansehen würfeln, ob der Fragesteller ins Haus gelassen oder abgewisen wird... aber entscheiden tu ich meistens aufgrund der Situation und nicht auf Grund des Ergebnisses. Denn es ist ein Unterschied, ob man mit einem geschafften Wurf bei 10% Ansehen nachts einen betrunkenen Wärter überreden will oder mit einem misslungenen Wurf bei 75% Ansehen zur Teezeit bei an sich vertrauenswürdigen Berufskollegen abgewisen wird...

Andererseits kann natürlich ein kritischer Erfolg bei einem Wurf auf Ansehen auch noch so fest verschlossene Zugänge öffnen, bei Patzern natürlich umgekehrt.



#7 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 29. September 2005 - 19:26

carsten: Dazu sollte ich erwähnen, dass ich mir das Regelwerk der 5. Edition (sogar in Luxus-Kunstledereinband-Ausgabe) gekauft hatte, relativ kurz bevor die aktuelle Edition erschien. Ist wohl verständlich, dass ich wenig Lust habe, mir nur wegen ein paar Regeländerungen, gleich wieder zwei neue Bücher zu kaufen. Daher kann ich leider nicht auf das aktuelle Grundregelwerk zurückgreifen und im Grundregelwerk der 5. Edition findet sich leider nur eine allgemeine Beschreibung dieser Fertigkeit. Vielleicht sollte ich mein Anliegen genauer vorbringen:

Wir haben in der Gruppe (Deutschland) folgende Charaktere:

- Privatdetektiv (28 J.)
- Tochter eines Barons und einflussreichen Geschäftsmannes (20 J.)
- Privatlehrerin (37 J.)
- Sekretärin (24 J.)

Was wären für solche Charaktere angemessene Werte an Kreditwürdigkeit/Ansehen?

#8 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 29. September 2005 - 19:31

@Sternentrauemer: Das ist die Ausgabe, die ich auch habe, die Uebersicht sollte also da drin sein. Ich schwoere jetzt nicht drauf, da ich nicht nachsehen kann. Bin mir aber ziemlich sicher die allgemeine Einteilung der Prozentwerte aus dem Regelwerk zu haben...
Wohlgemerkt, sie bezieht sich nicht auf Ansehen im Speziellen! Das heisst, sie stand nicht bei der Fertigkeit direkt dabei, und Du muesstest schon noch die Herleitung selber machen.

Gruss,
C.

#9 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 30. September 2005 - 15:00

carsten: Also ich habe jetzt nochmal in meinem Grundregelwerk nachgesehen... auch bei den allgemeinen Angaben stand nur, dass ein Charakter mit 50% in einer Fertigkeit damit wohl seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und dass man die Prozentzahlen relativ zur jeweiligen Zeitepoche sehen soll (Quelle: Grundregelwerk 5. Edition, Seite 52 unten). Von mehr weiss ich nicht. Wenn Du mehr weisst, wäre ich Dir um eine genaue Angabe dankbar.

#10 Carsten S.

Carsten S.

    .....

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.596 Beiträge

Geschrieben 30. September 2005 - 15:04

Original von sternentraeumer
carsten: Also ich habe jetzt nochmal in meinem Grundregelwerk nachgesehen... auch bei den allgemeinen Angaben stand nur, dass ein Charakter mit 50% in einer Fertigkeit damit wohl seinen Lebensunterhalt bestreiten kann und dass man die Prozentzahlen relativ zur jeweiligen Zeitepoche sehen sollte. Von mehr weiss ich nicht. Wenn Du mehr weisst, wäre ich Dir um eine genaue Angabe dankbar.


Hm, aeh, also dann... Kann sein, dass mich mein Gedaechtnis genarrt hat. Bin einfach nicht Regelfuchs genug...
Vielleicht war das dann eine Diskussion hier im Forum... Probier doch mal die Suchfunktion aus. Ansonsten entschuldige ich mich fuer das Streuen von irrefuehrenden Infos. :rolleyes:

Cheers,
C.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0