Zum Inhalt wechseln


Foto

Kritische Treffer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Alphekka

Alphekka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 07:59

Hallo wie würdet ihr folgende Situation händeln?

Schütze mit 80% Gewehr und schie?t mittel der Regel "genaues Zielen". Wo liegt nun der Wert für Kritische Treffer 1/5 von 80% von 100% oder von 160%?

mfg Alphekka

#2 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.090 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 08:10

Bei 1-16 hat er einen kritischen Treffer erzielt.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#3 Alphekka

Alphekka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 11:32

Der Fertigkeitswert wird doch bei "Genauem Zielen" verdoppelt oder nicht? (Habe gerade mein Regelwerk nicht zur Hand)

Falls das nicht deutlich geworden ist meine ich eine Situation, wo die 80% Fertigkeit verdoppelt wird, also auf theoretische 160%.
1/5 von 160% = 32% also mü?te in so einer Situation also bei einer 1 bis 32 ein kritischer Treffer erfolgen.

mfg Alphekka


#4 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.090 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 11:56

Ich hab die Frage schon verstanden, allerdings hab ich eine Antwort gegeben wie sie mir aus meiner Warte richtig erscheint und bei mir auch seit 20 Jahren praktiziert wird. Was natürlich nicht bedeutet das die Antwort auch die regeltechnisch korrekte ist.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#5 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 12:22

"Zielen" findest du auf Seite 120 des SHB. Demnach führt ein genaues Anlegen einerseits zu einer schlechteren Initiative, andererseits zu einer Verdoppelung der Basis- und Kernschussweite.
Insofern verfällt die Frage ... fast.

Denn innerhalb der Kernschussweite (vgl. S. 119, SHB) wird der Wert verdoppelt. Und in der Tat, da wird die Aussage im Buch schwammiger, da wird lernen, dass es dann ein kritischer Treffer ist, wenn der Schütze "gleich einem Fünftel des Fertigkeitswertes würfelt, den er normalerweise für einen Treffer unterbieten muss" (das steht auf S. 115, SHB).
Vorne, in der Kurzzusammenfassung wird allerdings von der "Erfolgswahrscheinlichkeit" des Angriffs gesprochen (S. 21, SHB). Da eine Fertigkeit aber maximal auf 99% gesteigert werden kann (vgl. "4. Bestimmen Sie Beruf und Fertigkeiten", Abschnitt B, S. 43, SHB) würde ich sagen, höher kann besagte Erfolgswahrscheinlichkeit auch nicht sein.

Sehe zwei Interpretationsmöglichkeiten, so auf die schnelle.
Da das obere Zitat von "normalerweise" spricht, kann man der regulären Wert ohne das Zielen verwenden; oder aber man folgt der zweiten Variante, erhöht in der Kernschussweite auch die Chance auf einen Krit, allerdings bis zu einem Maximum von 99% (wobei ein Krit dann bei 19,8, also 20% läge.


Wie kann ein so einfaches System nur immer wieder so unklar sein?


Gru?,
Thomas
*guckt bei Bedarf nachher noch mal genauer nach*

#6 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.090 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 12:44

Original von Thomas Michalski
Wie kann ein so einfaches System nur immer wieder so unklar sein?

Gru?,
Thomas
*guckt bei Bedarf nachher noch mal genauer nach*

Nun da braucht es doch neue Regeln. :D
Tom
*interpretiert die Regeln das sie zum Spiel passen* :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#7 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.747 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 13:22

Original von Thomas Michalski
Denn innerhalb der Kernschussweite (vgl. S. 119, SHB) wird der Wert verdoppelt. Und in der Tat, da wird die Aussage im Buch schwammiger, da wird lernen, dass es dann ein kritischer Treffer ist, wenn der Schütze "gleich einem Fünftel des Fertigkeitswertes würfelt, den er normalerweise für einen Treffer unterbieten muss" (das steht auf S. 115, SHB).
Vorne, in der Kurzzusammenfassung wird allerdings von der "Erfolgswahrscheinlichkeit" des Angriffs gesprochen (S. 21, SHB). Da eine Fertigkeit aber maximal auf 99% gesteigert werden kann (vgl. "4. Bestimmen Sie Beruf und Fertigkeiten", Abschnitt B, S. 43, SHB) würde ich sagen, höher kann besagte Erfolgswahrscheinlichkeit auch nicht sein.


Das ist richtig, was Thomas hier sagt.
Die Chance für einen kritischen Treffer liegt in dem der Ausgangsfrage zugrunde liegenden Fall demnach bei 20%.

Gru?
Frank



#8 Guest_sternentraeumer_*

Guest_sternentraeumer_*
  • Gäste

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 13:27

Ich möchte eine kleine nicht-offizielle Alternative anbieten, die aus unseren Hausregeln entstammt. Ich persönlich mag diese 1/5-Regeln nicht (blöde rumrechnerei in den unpassensten Situationen) und wir haben das pauschalisiert, dass 01-05% immer ein Bingo und 96-100% immer ein Patzer ist.

Fertigkeitswerte sind maximal bis 90% zu steigern (bei 90% gibt es diesen Stabilitätsbonus), weshalb die 91-95% nur von au?ergewöhnlichen NSC's genutzt werden.

Man kann jetzt darüber streiten, was "realistischer" ist. Unsere Variante ist in jedem Fall einfacher und das war für uns ausschlaggebend.

#9 gemüse-ghoul

gemüse-ghoul

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.312 Beiträge

Geschrieben 10. Oktober 2005 - 13:44

Wenn einer so gute Werte hat und sich die Zeit zu Zielen nehmen kann, warum soll er dann nicht 32% für einen kritischen Treffer bekommen? Sonst lohnt sich ja das Zielen kaum noch.

Ich rechne immer erst alle Zuschläge drauf (auch über 100%), bevor ich Abzüge wie Entfernung usw. anwende.
Einfach, logisch, fair.
Patzerchance bleibt unverändert, krit. Treffer = 1/5 vom Endergebnis, abgerundet.

#10 Alphekka

Alphekka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 11. Oktober 2005 - 07:01

@ Gemüse Ghoule

Das habe ich bei meinen Spielern auch immer praktiziert, ich wollte nur mal wissen wie es regeltechnisch laufen würde. Und wie es die anderen Leiter machen

Danke an alle.
mfg Alphekka

#11 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2006 - 04:28

Ich kann mich nur gemüse-ghoul anschlie?en. Denn das Steigern der Fertigkeit (maximal 99%) und das Erhöhen durch äu?ere Faktoren (die Kernschu?reichweite) sind zwei Paar Schuhe. Das eine ist ein fester Wert der die menschlichen Grenzen der "Realität" zeigen soll, das andere ist ein Umstand, der sich durch die Situation ergibt. Das solche Faktoren positiv wie negativ sein können, ist halt ein Fakt! Und das in diesem Falle das Ergebnis über 100% liegt hat kein gravierenden Einfluss, denn eine 00 ist immer noch ein kritischer Fehler (so liegt die menschliche Erfolgschance immer noch bei 99%). Und der Sekundäreffekt der Berechnung des Kritischen Treffers ist ein Mechanismus, der zwar an den Fertigkeitenwert gekoppelt ist, aber nicht ausdrücklich an diese 99% Grenze. Das ein meisterhafter Schütze eine höhere Chance haben sollte, beim gezielten Schu?, einen Kritischen Treffer zu landen, als ein weniger begabter Schütze, ist meiner Meinung nach nur realistisch!
Denn wenn man es anders machen würde, hätte ein zielender Schütze mit 50% die gleiche Chance einen Kritischen Treffer zu landen, wie ein Zielener mit 99%.
Und DAS halte ich einfach mal für unrealistisch.

PS: Meist sind es aber eher die negativen Modifikatoren die ?berwiegen, z.B. Lichtverhältnisse, Bewegung, Verletzungen usw., so dass der Wert selten bei 160% bleibt.
Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#12 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2006 - 07:14

Die Regelfrage ist ja von offizieller Seite dank Frank praktisch geklärt.

Darüber hinaus finde ich, dass die möglichen Auslegungen der Regeln weniger eine Frage des Realismus als des Spielstils ist. Richtig ist, dass die Frage ob und wie gut jemand trifft, von einer so gro?en Anzahl von Fatoren abhängig ist, dass sie regeltechnisch gar nicht zu erfassen ist. Franks Regelung hält sich an das grundlegende Prinzip von Cthulhu, dass Menschen in der Regel Menschenmögliches (also 99%) nicht übersteigen können.

Andererseits gibt's ja genügend Action-Filme, in denen Leute aus der Hüfte mit geschlossenen Augen eine Fliege ins rechte Auge treffen. Wer solche Szenen vor Augen hat, kann die Regel auch anders auslegen.

Ich finde den Seufzer schön, wie ein einfaches Spiel wie Cthulhu oft so kompliziert sein kann. Meiner Meinung nach sind die vielen "Leerstellen" des Systems die Absicht der Designer. Horror verlangt halt oft, dass man sich die Regeln zurecht biegt, damit eine stimmungsvolle Szene nicht durch festgelegte Regeln gestört wird.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0