Zum Inhalt wechseln


Foto

FESTIVAL OBSCURE


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
52 Antworten in diesem Thema

#1 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 06. Dezember 2005 - 14:04

Die schillernde und unterhaltsame, aber auch fremdartige Welt der Kuriositätenkabinette und Monstrositäten, Geisterbahnen und Zauberer wird in diesem Hardcoverband zum Leben erweckt.
Neben einem Quellenteil über Volksfeste in den 1920ern und einem Einblick in das Alltagsleben der Schausteller findet sich hier eine umfangreiche Beschreibung eines typischen Jahrmarktes als universellem Abenteuerschauplatz mit vielen Attraktion und spielfertigen Nichtspielercharakteren. Der Band enthält drei Abenteuer.
Eine Frage der Perspektive stellt sich den Charakteren während eines Aufenthalts in Danzig. Sie werden in seltsame Zwischenfälle verwickelt: Eine Leiche wird gefunden, Spuren führen zum hiesigen Jahrmarkt, wo es mehr als eine Merkwürdigkeit gibt.
Das doppelte Lottchen beschert den Charakteren nicht nur einen kostenlosen Zirkusbesuch, sondern auch einigen Schrecken. In einem nervenaufreibenden Verwirrspiel präsentiert sich den Charakteren hier gleich eine Reihe von Verdächtigen.
Der Lachende Mann lädt ein zu einem besonderen Fest auf dem Jahrmarkt. Wer sich bisher noch nicht vor Clowns gefürchtet hat, wird dies nach diesem Abenteuer vielleicht tun ...

http://www.pegasussh...cover/43130Gjpg

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#2 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.347 Beiträge

Geschrieben 06. Dezember 2005 - 14:09

Juhuu! Mit oder ohne Leseschnur?
Das Cover sieht diesmal abgefahren aus, ich bin mal gespannt, wie es in Natura rüberkommt. Muss ich direkt mal im Schöppsche bestellen.

Da habe ich eh gleich noch eine Frage: ist hier jemand im Forum, der den Shop betreut oder Auskunft dazu geben kann?

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#3 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 06. Dezember 2005 - 14:29

Ich hab es leider noch nicht in Händen, kann also bzgl. Lesebändchen keine Auskunft geben.
Mit dem Pagasusshop hab ich nur insofern zu tun als das ich darüber immer bestelle. :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#4 Guest_Black Aleph_*

Guest_Black Aleph_*
  • Gäste

Geschrieben 06. Dezember 2005 - 15:19

Und wieviel Leseschnürren?

#5 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 06. Dezember 2005 - 20:34

Hähä, das freut meine SL-Seele. Mal sehen, ob ich den lachenden Mann noch in meiner derzeitige Kampagne unterbringen kann, bevor ich sie beende. Eine meiner Spielerinen ha?t Clowns... ;)

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#6 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.347 Beiträge

Geschrieben 07. Dezember 2005 - 00:45

So, bestellt ist. Harre gespannt der Dinge, die da kommen!

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#7 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.744 Beiträge

Geschrieben 08. Dezember 2005 - 06:48

Die schillernde und unterhaltsame, aber auch fremdartige Welt der Kuriositätenkabinette und Monstrositäten, Geisterbahnen und Zauberer wird in diesem Hardcoverband zum Leben erweckt.
Neben einem Quellenteil über Volksfeste in den 1920ern und einem Einblick in das Alltagsleben der Schausteller findet sich hier eine umfangreiche Beschreibung eines typischen Jahrmarktes als universellem Abenteuerschauplatz mit vielen Attraktion und spielfertigen Nichtspielercharakteren. Der Band enthält drei Abenteuer.
Eine Frage der Perspektive stellt sich den Charakteren während eines Aufenthalts in Danzig. Sie werden in seltsame Zwischenfälle verwickelt: Eine Leiche wird gefunden, Spuren führen zum hiesigen Jahrmarkt, wo es mehr als eine Merkwürdigkeit gibt.
Das doppelte Lottchen beschert den Charakteren nicht nur einen kostenlosen Zirkusbesuch, sondern auch einigen Schrecken. In einem nervenaufreibenden Verwirrspiel präsentiert sich den Charakteren hier gleich eine Reihe von Verdächtigen.
Der Lachende Mann lädt ein zu einem besonderen Fest auf dem Jahrmarkt. Wer sich bisher noch nicht vor Clowns gefürchtet hat, wird dies nach diesem Abenteuer vielleicht tun ...

Jetzt im Handel. Hardcover, 176 Seiten, 24,95 Euro.


#8 Guest_Black Aleph_*

Guest_Black Aleph_*
  • Gäste

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 00:30

Schönes Werk. Grade mal durchgeblättert.

=Anmerkungen=

Kuriose Charaktersammlung:
Genial. Heikles Thema ohnehin. Viele Photos kenne ich bereits. Trotzdem ein wunderbar vielsietiges Potpourri. Danke, dass man sich dem Thema gewidmet hat.

Zum Gruselkabinett - Kuriositäten:
Das Ding im Sumpf. Das Comic oder die Kurzgeschichte ist zwar alt, aber wurde es wirklich schon in den 20ern niedergeschreiben bzw. -gezeichnet?

Der Lachende Mann:
Die Geschichte mit den Comprachicos, die im 17. Jahrhundert kleine Kinder aufkaufen, und sie verstümmeln um sie zur schau zu stellen. Damals haben sie ja auch Esel überfüttert um den Leuten Geld abzuknüpfen, wenn die Esel auf dem Marktplatz ihren Darm entleerten. Aber der Aufhänger mit den Comprachicos - *pfffft!!* - sehr krasses Abenteuer! Wo bleibt das Bild des lachenden Mannes? 8o

Bild auf Seite 159:
Stammt wohl aus dem Film Freaks, und (http://www.imdb.com/find?q=Freaks;s=all) und yup, ist über 70 Jahre alt. Hab mir vor nem Jahr die DVD zugelgt *G*

Zum Oktoberfestkasten:
"Die Münchner [...] grö?tes Oktoberfest, wie sie zu betonen nicht müde werden." - hmm.... soll das eine Anspielung auf den Münchner Cthulhu Stammtisch sein? :D

Auf der Rückseite "klebt" auch schon ein "Cthulhu - 20 Jahre" Logo. Nett.
Am So. leit ich eh nochmal Den Gaukler von Jusa. Ich denke das Buch wird mir gute Dienste leisten ;)
Sehr interressantes Werk. Ist ja einiges recherchiert worden. Dank an die Redaktion! ;)


Aber hei?t den nun dieser verdammte Film aus den 60ern, wo eine amerikansiche Kleinstadt von einem Chinesen und dessen obskurer Kruiositätenschau besucht wird?

#9 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 03:08

Das Ding im Sumpf. Das Comic

Das Ding im Sumpf?
Höre ich zum ersten Mal ... im Comicsektor wüsste ich jetzt nur vom "Ding aus dem Sumpf"; Swamp Thing ... das ist von 1971.

Habe aber Festival Obscure auch noch nicht vor mir liegen, vielleicht beweise ich mich gerade auch nur als furchtbar uninformiert :-)


Gru?,
Thomas

#10 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 08:49

Original von Black Aleph
Der Lachende Mann:
Die Geschichte mit den Comprachicos, die im 17. Jahrhundert kleine Kinder aufkaufen, und sie verstümmeln um sie zur schau zu stellen. Damals haben sie ja auch Esel überfüttert um den Leuten Geld abzuknüpfen, wenn die Esel auf dem Marktplatz ihren Darm entleerten. Aber der Aufhänger mit den Comprachicos - *pfffft!!* - sehr krasses Abenteuer! Wo bleibt das Bild des lachenden Mannes? 8o

Leider krieg ich meinen Band erst als Weihnachtsgeschenk, muss also noch 2 Wochen warten. :(

Aber die Comprachicos erinnern mich an eine Geschichte (/ Roman den ich vor vielen Jahren gelesen hab. Da ging es auch um einen Jahrmarkt und um einen Zirkuswagen in dem seltsame Stampelanzüge zu finden sind mit deren Hilfe man aus Babys misgestaltete Freaks machen kann.
Wenn nur mein Gedächtnis mich nicht so schmächlich im Stich lassen würde. ;(

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#11 gemüse-ghoul

gemüse-ghoul

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.312 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 15:28

Ich bin etwas skeptisch. Das Cover sieht wunderbar aus, aber die Thematik groteske Freaks/Clowns reizt mich nicht sonderlich. Hab mir z.B. von "Haus der 1000 Leichen" auch nur den Anfang angesehen.

#12 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 09. Dezember 2005 - 15:43

Tja der Postbote hat einen Fehler gemacht, er hat mir das Paket in die Hand gedrückt und nun ist es aus mit dem Weihnachtsgeschenk. Schmökere gerade in dem Buch und bin sehr angetan. Liegt vielleicht daran das ich Zirkus, Jahrmarkt, Clowns (ES) und alles was damit zusammen hängt mag.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#13 Die Farbe aus dem All

Die Farbe aus dem All

    Deine neue Lieblingsfarbe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.708 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2005 - 19:05

Von mir eine kleine Kritik, das Cover ist ein bischen zu verschwommen und undeutlich für meinen Geschmack. Die Covergestaltung der sonstigen Cthulhu Produkte von Pegasus finde ich Klasse, aber dieses fällt wegen der oben genannten Gründe ein wenig ab.

Reingeschaut habe ich nicht, schlie?lich will ich die Abenteuer ja als Spieler erleben, nicht als Leser.

Und was ist das für eine Geschichte mit dem überfütterten Esel???

"Die Farbe... sie brennt... kalt und feucht, aber sie brennt... ich hab sie gesehen... bricht Dir den Verstand, und dann kriegt's Dich... verbrennt Dich... kannst nich loskommen... zieht Dich... nur 'ne Farbe... es ist von weit her gekommen, wo die Sachen nich so sind wie hier... saugt das Leben aus..."

 

Nahum Gardner in "Die Farbe aus dem All" von H.P. Lovecraft


#14 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.744 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2005 - 07:04

Original von Die Farbe aus dem All
Von mir eine kleine Kritik, das Cover ist ein bischen zu verschwommen und undeutlich für meinen Geschmack.


Das Gesicht ist mit purer Absicht so undeutlich im Hintergrund gehalten. Nur auf den kleinen Bildchen im Internet sticht es sofort als das ins Auge, was es ist, nämlich ein Gesicht. Wenn man das Buch direkt vor sich liegen hat, kann man im ersten Moment sogar übersehen, was es ist. Es ist auch übrigens nicht das Cover verschwommen, sondern nur das Gesicht im Hintergrund.

Frank

#15 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.074 Beiträge

Geschrieben 11. Dezember 2005 - 13:10

Original von Die Farbe aus dem All
Und was ist das für eine Geschichte mit dem überfütterten Esel???

Du wolltest doch den Band als Spieler erleben oder? :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0