Zum Inhalt wechseln


Foto

Vieviele Diener des Bösen?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 RalfTschu

RalfTschu

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge

Geschrieben 23. Oktober 2007 - 10:26

Hallo

Hab mir in Essen (Spiel 07) RdH gekauft. hat uns gut gefallen.
Hab natürlich gleich ein paar Fragen.

Wenn die Marke Turm des Bösen gezogen wird werden die Wächter des Bösen um den Turm gelegt und
die Diener des Bösen ausgelegt. Ich versteh nur nicht wie sie gezogen werden. Es heißt freie Heldenaufgaben= Anzahl der Diener. Bedeutet daß das jedes freies Kästchen auf dem Abenteurerkärtchen ein Diener ist?
Bleiben demnach erledigte Aufträge liegen. Wir hatten gespielt daß erledigte Aufträge entfernt werden um Platz für neue Aufträge zu machen, macht aber nicht viel Sinn wenn die so erledigten Aufträge nicht als Schwächung des Bösen zählen sondern nur die Aufträge die noch "in Arbeit" sind.

Gibt es irgendwelche Zusatzregeln oder sowas um die Interaktion zwischen den Spielern zu erhöhen. Das ist der einzige Bereich wo RdH (nach unseren ersten Testspiel) schwächen zeigt. Jeder Spieler rennt für sich übers Brett ohne sich viel um andere Spieler zu kümmern.

Gibt es eigentlich irgendwelche neue Karten oder Monstermarken etc. die man irgendwo runterladen kann? RdH scheint sich für sowas anzubieten.

Danke

Ralf

#2 tobrise

tobrise

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 427 Beiträge

Geschrieben 23. Oktober 2007 - 11:49

Bei den Dienern des Namenlosen werden einfach die Aufträge gezählt die noch auf den Heldenbögen liegen. Erledigte Aufgaben werden selbstverständlich aus dem Spiel genommen. Maximal also Anzahl der Spieler * 4 Diener.

Mehr Interaktion zwischen den Spielern ist in den offiziellen Regeln nicht vorgesehen. Mit Helden in der Unterwelt gibt es allerdings die Möglichkeit andere Spieler unter bestimmten Voraussetzungen anzugreifen. Ansonsten müßt ihr euch vielleicht einfach ein paar Hausregeln einfallen lassen.

Karten oder Marken zum Download sind mir nicht bekannt. Was es gibt sind natürlich noch weiter Ergänzungen wie Schatten des Drachen (5+6 Spieler Erweiterung), Helden in der Unterwelt (eigenständiges Spiel mit eigenem Spielplan) und Gralssuche (neuer Markensatz für Grundspiel). Die Helden aus diesen Erweiterungen sind natürlich komplett kompatibel.

#3 Guest_Väinämöinen_*

Guest_Väinämöinen_*
  • Gäste

Geschrieben 24. Oktober 2007 - 14:02

Gibt es irgendwelche Zusatzregeln oder sowas um die Interaktion zwischen den Spielern zu erhöhen. Das ist der einzige Bereich wo RdH (nach unseren ersten Testspiel) schwächen zeigt. Jeder Spieler rennt für sich übers Brett ohne sich viel um andere Spieler zu kümmern.


Hallo Ralf,

deine Regelfragen hat Tobrise ja schon beantwortet, also hier nur die Frage nach den Interaktionen :

1. persönlich finde ich es gut das es so gut wie keine Interaktionen gibt (wenn ich das will, dann spiel ich Talisman)

2. wir haben einige selbstgebastelte Zusatzmärkchen in einem Extrabeutel entworfen, mit teilweise recht starken Monstern von denen einige beliebig verteilbar sind und sobald sie besiegt wurden zurück in den Zusatzbeutel kommen. Das gibt einem dann die Möglichkeit sie anderen Spielern in den Weg zu legen, dadurch kann man die Mitspieler dann aufhalten oder zumindest stark verlangsamen. Anregungen dazu findest du bei dem Thema Hausregeln in diesem Forum. Ich habe keine konkreten Angaben gemacht, da ich nicht weiß ob das erlaubt ist, laß deine Fantasie spielen.

Das hilft vielleicht etwas weiter, die offiziellen Erweiterungen sind natürlich auch zu empfehlen (bei HidU kann man auch andere Mitspieler angreifen, wie dir Tobrise schon geschrieben hatte).
Im Frühjahr soll wohl die nächste herauskommen, wie ich hörte.

Schönen Gruß und weiterhin viel Spaß mit RdH,

Väinämöinen

#4 Baumi

Baumi

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 102 Beiträge

Geschrieben 04. November 2007 - 01:00

Gibt es irgendwelche Zusatzregeln oder sowas um die Interaktion zwischen den Spielern zu erhöhen. Das ist der einzige Bereich wo RdH (nach unseren ersten Testspiel) schwächen zeigt. Jeder Spieler rennt für sich übers Brett ohne sich viel um andere Spieler zu kümmern.


Tja eine nette Möglichkeit der Interaktion ist, wenn man Leuten Aufgaben wegschnapper (jemand hat die Stiefel also hole ich mir den Waldläuferauftrag) oder aber wenn man aus dem Bautel gezogene Marken mit verdekten Monstern seinen Gegenern in den Weg legt.

Liebe Grüße
Baumi




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0