Zum Inhalt wechseln


Foto

Zauberproben


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Obed Marsh

Obed Marsh

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2007 - 12:46

Hi Leute,

bin neu hier und hab eine kurze Frage zu den Regeln.

Es gibt in den Regeln Zauber wo etwas von einer Probe dabeisteht, entweder einer Kraftprobe zwischen Zauberer und Opfer, oder eine Grundwahrscheinlichkeit die man mit zusätzlichen Magiepunkten verbessern kann. Aber was ist mit den Zaubern wo nichts dergleichen dabeisteht? Heisst das der Zauber gelingt automatisch wenn der Magiewirkende die Kosten bezahlen kann?

#2 Playmaker-M1

Playmaker-M1

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 464 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2007 - 13:37

Würde ich einfach mal genau so sagen. ;)

#3 Jakob

Jakob

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 556 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2007 - 13:43

Ja, so entspricht es auch dem Grundprinzip cthulhuider Magie: Das wirken von Zaubern ist eine Manipulation übernatürlicher Zusammenhänge, fast vergleichbar einem wissenschaftlichen Experiment, dass bei entsprechender Kenntnis eben einfach durchgeführt werden kann, und meistens nur wenig abhängig von irgendwelchem übernatürlichen Fähigkeiten/Begabungen des Charakters - wenn das doch mal der Fall sein sollte, dann wird halt auf das Mana-Attribut zurückgegriffen.

#4 Playmaker-M1

Playmaker-M1

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 464 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2007 - 20:03

Okay, so hätte man es auch sagen können.

#5 Obed Marsh

Obed Marsh

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2007 - 20:09

Okay, danke für Eure Antworten. Irgendwie war ich mir nicht sicher ob ich das richtig verstanden hab. Ich häng wohl doch noch etwas zu sehr den Magieregeln von anderen Systemen nach. :)

#6 Playmaker-M1

Playmaker-M1

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 464 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2007 - 20:48

Gern geschehen. :D

#7 mkultra

mkultra

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 388 Beiträge

Geschrieben 30. Januar 2007 - 18:33

Original von Jakob
Ja, so entspricht es auch dem Grundprinzip cthulhuider Magie: Das wirken von Zaubern ist eine Manipulation übernatürlicher Zusammenhänge, fast vergleichbar einem wissenschaftlichen Experiment, dass bei entsprechender Kenntnis eben einfach durchgeführt werden kann, und meistens nur wenig abhängig von irgendwelchem übernatürlichen Fähigkeiten/Begabungen des Charakters - wenn das doch mal der Fall sein sollte, dann wird halt auf das Mana-Attribut zurückgegriffen.


Naja...ein wissenschaftliches Experiment gelingt wohl auch nicht immer, was!?

Leute abschie?en, ist auch eine einfach physikalische Manipulation, aber sie gelingt halt nicht immer so einfach...

Nicht das ich jetz nörgeln will...aber ich sitz grade in der Arbeit und wollte ein bischen dagegen reden... ;)

#8 Jakob

Jakob

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 556 Beiträge

Geschrieben 30. Januar 2007 - 18:59

Stimmt schon, und ehrlich gesagt finde ich es auch gar nicht abwegig, bei Zaubern ein paar passende Fertigkeitswürfe zu verlangen, nur eben nicht auf irgendwelche obskuren Zauberfertigkeiten, sondern gegebenenfalls auf Mathematik oder was auch immer.

#9 Playmaker-M1

Playmaker-M1

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 464 Beiträge

Geschrieben 31. Januar 2007 - 19:35

Ich persönlich würde sagen, dass beides richtig ist. Lovecraft sagt das im Weltall andere Gesetze gelten würden als hier (Soviel ich wei?). Aber diese anderen Gesetze sind aber auch Gesetze und deshalb gültig. Und ich merke das manches sehr kompliziert sein kann. ?(




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0