Zum Inhalt wechseln


USA


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
61 Antworten in diesem Thema

#31 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.080 Beiträge

Geschrieben 04. September 2008 - 06:29

Auch wenn ich alle Publikationen hab, so bin ich doch wirklich froh darüber das jetzt in nächster Zeit Material herauskommt das sich mit dem Lovecraft Country beschäftigt. Ich bin in dieser Hinsicht ein Alter Sack ™ der auf der Nostalgiewelle schwimmt, aber Cthulhu war und ist für mich immer untrennbar mit Neuengland verbunden.

Deutschland in den Zwanziger Jahren oder Europa hat mich nie so sonderlich fasziniert. Wir spielen schlie?lich Cthulhu und nicht ein 20er Jahre Detektivspiel in Europa.

Daher ganz gro?es Lob an die Redaktion für "Back to the Roots." :D

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#32 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.560 Beiträge

Geschrieben 04. September 2008 - 08:31

Bin auf das SPiel in Neuengland gespannt, denn die Monsterdichte ist ja doch etwas höher ;)))

Gru?
Bernd

#33 Johnny Dillinger

Johnny Dillinger

    Redakteur

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 936 Beiträge

Geschrieben 04. September 2008 - 08:55

[I]Ich bin in dieser Hinsicht ein Alter Sack ™ der auf der Nostalgiewelle schwimmt, aber Cthulhu war und ist für mich immer untrennbar mit Neuengland verbunden.

Deutschland in den Zwanziger Jahren oder Europa hat mich nie so sonderlich fasziniert. Wir spielen schlie?lich Cthulhu und nicht ein 20er Jahre Detektivspiel in Europa.



Hi Tom,

lustig, bei uns ist es genau anders herum. Wir haben sehr gerne in Neuengland gespielt, hatten aber irgendwann die alten Indianerfriedhöfe, stets einsamen Täler, die verfallenen Hafenstädte und ihre degenerierten Bewohner einfach über. Wir haben die Abenteuer des engl. Lovecraft Country mit viel Spa? an der Freude gespielt, brauchten aber dann Abwechslung. Und die fanden wir in Europa, welches eine unheimliche Bandbreite für den Mythos bietet. Lovecraft hin oder her. Allein Deutschland mit all seinen Problemen und Umwälzungen bietet so viel Material.
Ich meine, man kann Cthulhu sehr wohl in Europa spielen, auch über ein Detektivspiel hinaus.

Eine mögliche Vernachlässigung gegenüber der übrigen Welt sehe ich aber auch nicht, wenn jetzt die USA wieder etwas mehr in den Fokus rücken.

Gru?Fox

#34 Dingo

Dingo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Geschrieben 04. September 2008 - 21:58

Wir spielen schlie?lich Cthulhu und nicht ein 20er Jahre Detektivspiel in Europa.



hm, naja...also für meine stammgruppe und mich IST cthulhu in erster linie ein detektivspiel im europa der 20er jahre.
das thema is aber schon durchgekaut, der berlinband und die deutschlandbox allerdings haben die begeisterung für cthulhu erst richtig bei mir aufflammen lassen...

"back to the roots" ist allerdings ein interessantes "ausnahmesetting" in das man auch mal reinschnuppern könnte.
ich sehe nur die gefahr, dass meine spieler, nachdem sie durch zig abenteuer und ne handvoll kampagnen gegangen sind, nicht mehr so auf die original-lovecraftschen grundbausteine anspringen werden.

ich möchte zum beispiel bei einer erfahrenen spielergruppe kein abenteuer mit tiefen wesen in einem fischerdorf mehr leiten müssen. egal ob innsmouth kult oder pflicht oder sonstwas ist...
da hoffe ich doch, dass pegasus da die üblichen "überarbeitungen" spendieren wird und die einstiegsabenteuer von chaosium durch abenteuer mit etwas mehr potential ersetzen wird.

„Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! … Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!“

The funniest joke in the world


#35 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.080 Beiträge

Geschrieben 05. September 2008 - 07:49

Original von Dingo
hm, naja...also für meine stammgruppe und mich IST cthulhu in erster linie ein detektivspiel im europa der 20er jahre.


Darum ist es ja gut das Pegasus die unterschiedlichen Bedürfnisse befriedigt.

Original von Dingo
ich möchte zum beispiel bei einer erfahrenen spielergruppe kein abenteuer mit tiefen wesen in einem fischerdorf mehr leiten müssen. egal ob innsmouth kult oder pflicht oder sonstwas ist...


Das möchte ich auch nicht und würde es auch nicht machen. Im Laufe der Zeit ist halt von meinen ursprünglichen Runden nur noch 1 Spieler übrig geblieben, der Rest wurde immer wieder ersetzt. Und da kann man ab und an durchaus sowas bringen.

Wenn sich die wirklich Alten aber 1x Jahr treffen dann wird das doch immer wieder ein nostalgischer Ausflug.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#36 Guest_Macthulhu_*

Guest_Macthulhu_*
  • Gäste

Geschrieben 11. Oktober 2008 - 18:08

Wann erscheint dieser Band nun wirklich ???

In der CW 15 steht in den "cthulhoiden Nachrichten"

".... noch im Jahr 2008"
"....bis Mitte 2009"

Werde ich ihn auf der SPIEL in meinen Händen halten ??? ... Bitte, Bitte .. ?(

Marc

#37 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.080 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2008 - 00:15

Original von Macthulhu
Wann erscheint dieser Band nun wirklich ???

In der CW 15 steht in den "cthulhoiden Nachrichten"

".... noch im Jahr 2008"
"....bis Mitte 2009"

Werde ich ihn auf der SPIEL in meinen Händen halten ??? ... Bitte, Bitte .. ?(

Marc


Ja.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#38 Guest_Macthulhu_*

Guest_Macthulhu_*
  • Gäste

Geschrieben 12. Oktober 2008 - 10:54

Ja.



:) :) :) :)

#39 Jack2

Jack2

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 122 Beiträge

Geschrieben 12. Oktober 2008 - 12:15

Cool. Gekauft. Danke, Jack

#40 Andraax

Andraax

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 04. November 2008 - 14:43

Seit gestern darf ich mich als ursprünglich ein wenig skeptischen, aber mittlerweile mehr als versöhnten Besitzer dieses Bandes zählen. Nach einem überschlagsmä?igen Querlesen bin ich von der Optik, der inhaltlichen Aufmachung und den vorzufindenden Themen sehr angetan, und bereit für tiefergehende Studien ... es mir sehr gefällt das Stück :] :]

Allerdings auch gleich eine Frage: Im Kapitel "Persönlichkeiten der Prohibitionszeit" auf S.112 ist neben solchen und ihren Charakterwerten natürlich Al Capone als der bekannteste unter ihnen angeführt. Nur fehlen von ihm die Werte, konnte sie nirgends finden!? Ist das mit Absicht oder wurden sie einfach nur vergessen?

LG,
Andraax

#41 Jan Christoph

Jan Christoph

    Leiter Redaktion Buch

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 06. November 2008 - 15:13

Es werden aus Platzgründen ja generell nicht alle vorgestellten Gangster und Polizisten der Prohibitionsära mit Spielwerten versehen. Dabei hat es auch Al Capone getroffen.

Vielen Dank übrigens für dein Lob. :)


#42 Soulhuntress

Soulhuntress

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 06. November 2008 - 16:49

Fein, fein. Dann hab ich ja doch noch was gefunden, was ich mir zum Geburtstag wünschen kann :)

#43 Andraax

Andraax

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 43 Beiträge

Geschrieben 07. November 2008 - 11:14

Es werden aus Platzgründen ja generell nicht alle vorgestellten Gangster und Polizisten der Prohibitionsära mit Spielwerten versehen. Dabei hat es auch Al Capone getroffen.


?hhm ... Platzgründe? ... nun gut 8). Mir kam es eben nur seltsam vor, dass gerade DAS Aushängeschild des Gangstertums und der Prohibitionsära mit keinerlei Werten bedacht wurde, andere weit weniger bekannte Persönlichkeiten aber schon. Dachte dabei tatsächlich, dass sie schlichtweg vergessen wurden.

Aber sei's drum. Obgleich ich mir aus inspirativer Sicht dessen Werte gewünscht hätte, kann sich ja jeder - so überhaupt erforderlich - seinen cthuloiden Al selber schnitzen.

#44 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.347 Beiträge

Geschrieben 07. November 2008 - 15:32

Ein wenig traurig war ich,d ass zwar Newport im Rahmen der Vorstellung von Providence erwähnt wurde, aber kein Wort auf die sagenumwobene Newport Mill eingeht http://de.wikipedia.org/wiki/Newport_(M%C3%BChle) die ja nun mal absolutes Cthulhu-Potenzial verspricht! Gerade in solcher Nähe zu der Lovecraft-Stadt Nr. 1.
Sowas muss in ein Cthulhu-Quellenbuch rein!

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#45 Jan Christoph

Jan Christoph

    Leiter Redaktion Buch

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 455 Beiträge

Geschrieben 20. November 2008 - 16:30

Original von Synapscape
Ein wenig traurig war ich,d ass zwar Newport im Rahmen der Vorstellung von Providence erwähnt wurde, aber kein Wort auf die sagenumwobene Newport Mill eingeht http://de.wikipedia.org/wiki/Newport_(M%C3%BChle) die ja nun mal absolutes Cthulhu-Potenzial verspricht! Gerade in solcher Nähe zu der Lovecraft-Stadt Nr. 1.
Sowas muss in ein Cthulhu-Quellenbuch rein!


Du kannst ja einen Bericht schreiben und den stellen wir als Add-On auf die Website. Und für die CW nimmt Frank sowas sicherlich auch immer gerne.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0