Zum Inhalt wechseln


Foto

Spielleitertipps "Abwärts" - Anschlie?end Spielbericht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
63 Antworten in diesem Thema

#1 Shen-Gu

Shen-Gu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 109 Beiträge

Geschrieben 25. November 2008 - 16:44

Hallo allerseits,

ich bereite gerade für meine Gruppe gerade das Abenteuer "Abwärts" (CW15) vor. Samstag ist es soweit.
Hier in den tiefen des Forums gibt es bereits viele Tipps zu dem Abenteuer, allerdings verstreut in verschiedenen Themen. Ich habe mir einige davon bereits zu Nutzen gemacht, aber habe auch noch einige Fragen, dazu später mehr. Erst mal sieht meine Vorbereitung bisher so aus:

[Achtung ab jetzt Spoiler enthalten]

1. Einsatz von Live-Elementen
- Mit der Zimmerbeleuchtung arbeiten. Habe einen Deckenfluter mit Dimmer, und eine kleine Rotlichlampe. Spieler sollen sich mit Taschenlampe, Handylicht, Feuerzeug behelfen.
- Aufzugmusik spielen, solang alles noch intakt ist.
- Soundelemente bereithalten, sobald der Aufzug steckt. (Knarzen, ?chzen, Knarren, Knirschen, etc. )
- Reale Walkie-Talkies zur Kommunikation benutzen. Meine Walkie-Talkies haben sogar eine "anklingeln" Funktion, d.h. man drückt bei Gerät A auf nen Knopf dann klingelt Gerät B. Ich denke, dass wird man schön einsetzen können, wenn Darwin sich meldet.
- Kleine Nebelmaschine, um diverse Effekte zu simulieren: Rauch im Aufzug, etc.
- "GIB MIR WAS MEIN IST" / "MEINS" Sounds aufnehmen, mit Soundtool verzerren und dann nur abspielen. Den mache ich nachher selbst fertig. Stelle ich dann auch gerne zum Download bereit, wenn gewünscht.

Unsicher bin ich mir noch über folgende Dinge:
- Komplett im stehen spielen? Vielleicht etwas zu krass für 3,5 Stunden?
- In einem engen Raum spielen? Da wäre bei mir nur nen Kellerraum denkbar, vielleicht auch nicht so super.
?ber Meinungen & weitere Vorschläge bin ich dankbar.

2. Vermeidung des "Hängers"
Hier bin ich noch unsicher. Ich glaube, die Spieler haben es verdient, nachdem sie aus dem Aufzug sind und mit Pete fertig sind, wenigstens ganz kurz durchatmen zu können. Oder soll man ihnen diese Pause gerade NICHT geben und Ihnen direkt mit der Situation im Stockwerk einheizen? Ich denke, die Anregung eines Spielleiterkollegen alles auf ein Stockwerk zu beschränken ist nicht schlecht. Werde ich, wohl auch so machen.
Des weiteren habe ich mir gedacht, den Spielern einige Szenen zu zeigen, die an ihrer Geistigen Stabi kratzen, z.B. ein Kabelhaufen der wie eine Medusa einen Angestellten erwürgt oder sowas. Ich glaube, dass es wichtig ist, dass die Spieler nicht das Gefühl haben, dass sie im Stockwerk sicher sind. Den Druck werde ich wohl auch über Feuer steuern (hab ja meine Nebelmaschine).

Soweit meine momentanen Vorbereitungen.
Ich probiere das hier mal aktuell zu halten und zu ergänzen und freue mich daher auch über jegliche Anmerkungen.

Selbstverständlich gibt es auch einen Spielbericht, wie alles gelaufen ist.

Grü?e

#2 Eiter

Eiter

    kleiner gelber

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Geschrieben 25. November 2008 - 18:59

Zu deiner Frage. Ich habe das Abenteuer bereits 2 Mal leiten dürfen und kann nur sagen: "Druck aufrecht erhalten".
Wenn der einmal weg ist bekommst du ihn nur schwer wieder aufgebaut. Versuche lieber auf der Welle zu reiten und nach der Fahrstuhlscene direkt anzuschlie?en.


Was die ganze Technick angeht: Ich habe ein paar Dinge ausprobiert, speziell Requisiten waren sehr sehr cool (Pistole etc).
Ich wäre allerdings vorsichtig ... Du kannst auch zu viel machen. Am Ende hengst du nurnoch an Laptops und an irgend welchen Nebelmaschienen etc, so das das eigentliche Spielleiten zu kurtz kommt.
Au?erdem wird das dann immer berechenbar. Die Spieler wissen z.B. schon das ein Sound kommt wenn du richtung Fernbedinung greifst ... Wenn du aber einfach mal anfängst Rumzubrüllen oder irgend welches wirres Zeug flüsterst ist das unvorhersehbarer ....
Ich denke aber das das auch sehr stark von deiner persönlichen Note und von deinen Spielern abhängt -> Geschmackssache.

#3 Erich Zann

Erich Zann

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 630 Beiträge

Geschrieben 25. November 2008 - 22:07

Schlie?e mich meinem Vorredner an: du sollst den Spielern KEINE Pause geben - steter Druck ist alles.

Pause gibts nach dem Spiel :)

#4 Shen-Gu

Shen-Gu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 109 Beiträge

Geschrieben 27. November 2008 - 12:29

Okay, dann werde ich meinen Spielern keine Pause geben. :D

Zu den Bedenken von Eiter:

Du hast sicher Recht, wenn man nur noch an irgendwelchen Knöpfen rumhampelt, um die ganzen Effekte zu bedienen, wird sicher die Atmosphäre leiden, aber ich kann dich beruhigen.

Meine Mini-Nebelmaschine hat nen Fu?schalter, ein kleiner Tritt und *pffffft* bekommt der qualmige Aufzug eine ganz neue Erfahrbarkeit.

Ich benutze übrigens dieses Ding hier: [KLICK!]
Hat mich blo? 25 Euro gekostet und reicht für Räume bis 25m? locker aus und lässt sich problemlos transportieren. Kann ich nur empfehlen.

Bei den Sounds und so liegt alles an der Vorbereitung. Wenn man die entsprechenden Sounddateien erst lange in irgendwelchen Ordnern suchen muss, ists natürlich ne Katastrophe für die Atmosphäre. Aber wenn alles griffbereit ist, dann lenkt es auch nicht zu stark vom Spielleiten ab.

In der Tat hast du auch Recht, dass man aufpassen muss, dass man nicht zu berechenbar wird. Meinen Laptop stelle ich daher immer hinter einen Spielleiter-Schirm, so dass es nicht zu auffällig ist, wenn ich da was bediene.

Ich habe im übrigen gestern die ersten Versuche für die Sounds für das "Wesen" fertiggestellt. Ich lad die heut Abend mal hoch, dann könnt ihr euch die mal anhören.

Grü?e

#5 Eiter

Eiter

    kleiner gelber

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Geschrieben 27. November 2008 - 17:56

Ich bin gespannt :)

#6 Shen-Gu

Shen-Gu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 109 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 14:23

Soo, morgen ist es so weit. Meine Vorbereitungen sind fast abgeschlossen, hier eine kurze Zusammenfassung, was ich alles zur Vorbereitung gemacht habe:

1. Requisiten
- Deckenfluter mit Dimmer
- Kleine Tischlampe mit roter Glühbirne
- MiniNebelmaschine
- MagLite Taschenlampe
- Walkie-Talkies
- Aktentasche mit allerlei (unnützen) Geschäftspapieren und dem Handout #1, welches ich neu geschrieben und in Farbe ausgedruckt habe, damit es schmucker aussieht.

2. Sounds
- Aufzugmusik Version "Max Payne"
- Diverse Soundfiles von Sounddogs.com, u.a. Schreie, Krachen, Knarzen, Quitschen, Explosion, Sirene/Alarm
- Meine selbst gemachten "Wesen-Sounds" [DOWNLOAD]
- Düstere, bedrohliche Hintergrundmusik für die restliche Zeit.
- Alles vorsortiert und in Playlisten zusammengestellt, für den schnellen und überraschenden Einsatz.

3. Charaktere
- Da ich nur einen erbärmlichen Kopierer habe, habe ich mir die Mühe gemacht, die Charakterbeschreibungen abzutippen und etwas nach meinen Wünschen anzupassen. Dank Google-Bildersuche hat jeder Charakter jetzt auch ein "reales" Foto.
- Für jeden Charakter ein "Mini-Szenario" geschrieben, welches circa 2-5 Minuten vor dem Aufzug spielt. Das werde ich mit den Spielern in einer kurzen Einzelsitzung spielen. Ich erhoffe mir davon, dass Spieler besser mit ihrer Rolle warm werden.
- Zur Besseren ?bersicht, die neuen "Foto`s" der Charaktere zusammengestellt und gro? ausgedruckt, damit alle Spieler ein besseres Bild von sich und ihren Leidensgenossen haben.


4. Spielleiter-Hilfen
- Weil ich nicht in der schönen CW15 rummalen wollte, habe ich mir selbst eine Art kurze Time-Line von dem Abenteuer geschrieben, mit jeweiligem Verweis auf die Textstelle im Abenteuer.
- Trotz erbärmlichen Kopierers die ?bersicht des 34. Stockwerks kopiert und etwas angepasst, damit ich auch drin rummalen kann.
- Kleine Post It?s bereitgelegt, um Gedanken und Ideen an die Spieler zu geben. ( Danke für diesen tollen Tipp an einen Spielleiter aus einem andern "Abwärts-Topic")


Soo, dass war ein ganzes Stück Arbeit, die ich da investiert habe. Ich hoffe, meine Spieler werden es mir danken ;-)

Den Spielbericht gibt es dann irgendwann am Sonntag oder Montag.

Grü?e!

#7 Eiter

Eiter

    kleiner gelber

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 15:12

die sounds sind schon sehr geil.
allerdings würde ich das rauschen leiser machen. da bekommst du später probleme weil du mit der lautstärke rumspielen musst.
desweiteren sind die "gesprochenen" sounds zu rund. da die ja fast immer aus irgend welchen lautsprechern kommen würde ich die noch nen bisschen "verrauschen".

#8 Shen-Gu

Shen-Gu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 109 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 16:04

Ja du hast recht. Ich hätte die Sounds auch gern noch mehr Kratziger und Rauschiger gehabt, eben mehr Lautsprecher mä?ig, aber leider habe ich nur das OpenSource Tool "Audacity" zur Verfügung, und die Möglichkeiten da sind etwas beschränkt.

Ich werds morgen jetzt mal mit den Sounds in dieser Version probieren und das Feedback der Spieler abwarten. Für das nächste Mal setz ich mich vielleicht nochmal hin, und probier die Sounds nochmal zu verbessern :)

Edit: Mir fällt gerade ein, falls ich grünes Licht von Herrn Kröger bekomme, könnte ich das farbige Handout #1 was ich abgetippt habe, als PDF auch für alle verfügbar machen.

#9 Peer

Peer

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 299 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 16:35

von mir aus hättest Du grünes Licht, aber ich vermute, dass es eher die Entscheidung von Pegasus ist...

#10 Shen-Gu

Shen-Gu

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 109 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 17:02

Da ich keinesfalls in irgendwelche Urheberrechtskonflikte geraten will, warte ich also erstmal ab :)

Ich könnte die pdf-Datei ansonsten an dich per Email schicken, Peer, und du schaust dann, was du damit machen willst.

#11 Eiter

Eiter

    kleiner gelber

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 18:17

naja ..... ^^ .... ich denke mal er hat in gewisser hinsicht zugriff auf die "originale" :D :D :D

aber anyway: ich bin echt auf deine rückmeldungen gespannt. wenn das gut ankommt werde ich mich in zukunft auch mal mehr reinsteigern und das mal austesten :)

#12 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 28. November 2008 - 19:13

Ich wäre auch sehr gespannt auf das Ergebnis, da ich schon ähnliche ?berlegung dafür getroffen habe.
Irgendwo im Internet müsste es auch eine Freeware zur Stimmodulation geben (da wäre eine schnarrende Stimme für das Wesen glaube ich sehr cool... dunkel, schnarrend... hach *träum*), vielleicht wäre das hilfreich.

Muss ich mal recherchieren...


Und ich bin SEHR gespannt auf die Ergebnisse *g*

#13 Guest_Macthulhu_*

Guest_Macthulhu_*
  • Gäste

Geschrieben 29. November 2008 - 17:29

lese mal so mit .... und warte mal ab was da alles so herrauskommt :)

ich habe den "Abwärtsabend" ganz ohne Effekte gespielt ... lies sich auch wunderbar machen ..... aber das hatte auch einen Grund ... ohne Mitwissen der Spieler habe ich den ganzen Abend Tontechnisch aufgenommen ... später werde ich daraus ein Hörspiel machen und dann Toneffekte etc . einfügen .... wenns mal fertig ist stell ichs als Audiospielleiterbericht zur Verfügung ;)

Marc

PS: Bitte nicht jeden Tag fragen wann er denn fertig ist, ich brauch da meine Zeit .....


#14 Eiter

Eiter

    kleiner gelber

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 552 Beiträge

Geschrieben 29. November 2008 - 20:17

*hust*


öhm. wann isn der bereicht fertig?

:D ... sorry konns mir nicht verkneifen.

nach wie vielen Malen musst du auf gS testen? :D

#15 Atharod

Atharod

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge

Geschrieben 29. November 2008 - 20:28

Original von Eiter
nach wie vielen Malen musst du auf gS testen? :D

bei den Spielern, oder den Chars?

Im moment kommt mir das fast so vor, als ob die Spieler einen gleichhohen schock erleben dürfen, wie ihre Chars... (Also sehr gut!)

EDIT:
Eiter, du hättest morgen fragen müssen! Jetzt war es zufrüh!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0