Zum Inhalt wechseln


Foto

Fragen zu einigen Kampfregeln


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 Red_Wraith

Red_Wraith

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 214 Beiträge

Geschrieben 03. August 2009 - 20:08

Leider habe ich wieder einmal Probleme mit den zum Teil sehr unscharfen Regeln, u.a. im Zusammenhang mit Schrotflinten.

1. Zur Handlungsreihenfolge (S.120 SHB): Man kann ja bei der Benutzung von Feuerwaffen bis zu 2 Mal pro Runde schie?en (einmal davon vor den Nahkämpfern). Kann ich dann mit einer automatischen Waffe (z.B. Tommygun oder Uzi) in einer Runde zwei Feuerstö?e abgeben (mit maximal wie vielen Kugeln?)? Oder einen Feuersto? und einen Einzelschuss?

2. Auf S.125 Spielerhandbuch 2. Edition (SHB) steht dass man mit einer doppelläufigen Schrotflinte entweder beide Läufe gleichzeitig oder einzeln abgefeuert werden können. Sehe ich richtig, dass der Schaden nicht verringert wird, wenn man die Läufe einzeln abfeuert (und daher effektiv insgesamt doppelt so viel Schaden macht)?

3. Wenn ich mit einer doppelläufigen Schrotflinte die Läufe einzeln abfeuere (vgl. auch 2.), kann ich dann entscheiden wann ich den ersten Schuss abfeuere (vor den Nahkämpfern oder mit den Nahkämpfern)? Der zweite Schuss erfolgt auf jeden Fall zum Zeitpunkt der halben GE, richtig?

4. Kostet es sowohl einer "Pumpgun" wie auch bei einer klassischen doppelläufigen Schrotflinte eine Runde um 2 Patronen nachzuladen? Ich stelle mir das bei einer Pumpgun viel einfacher vor, weil man keine Kugeln einlegen muss, solange noch welche im Magazin sind.

5. Laut S.125 SHB gibt es halbautomatische Schrotflinten und Pumpguns die einmal oder zweimal pro Runde abgefeuert werden können. Damit ist schon gemeint, einmal oder zweimal zwei Kugeln pro Runde, oder? Gibt es überhaupt in der Ausrüstungsliste vom SHB Pumpguns oder automatische Schrotflinten, die man 2 Mal abfeuern kann? Ich finde da nichts, kenne mich aber auch nicht wirklich mit den Waffenbezeichnungen aus.

6. Zum Parieren: Bei der Fertigkeit "Kampfsportart" (S.134 SHB) steht: "Ein Charakter, der eine Kampfsportart beherrscht, muss sich nicht zu Beginn einer Runde entscheiden, welchen potentiellen Angriff er pariert. Er kann sich (einmal pro Runde) unmittelbar vor einem Angriff auf seine Person dazu entschlie?en, diesen zu parieren." Ab wie vielen Punkten man eine Kampfsportart "beherrscht" ist aber nicht angegeben. Ich überlege mir deshalb, den Spielern einfach immer zu erlauben, das Parieren nicht schon am Anfang der Runde ankündigen zu müssen. Auch weil alles andere ziemlich unpraktisch zu handhaben ist (denke ich mir). Wie regelt ihr das?

7. Zur Fertigkeit "Ausweichen" (S.129 SHB): Verstehe ich richtig, dass ein Charakter der angegriffen wird, ausweichen kann, auch wenn er eigentlich gar nicht an der Reihe wäre, und dafür seinen Zug für diese Runde verliert? Wenn man also schon gehandelt hat, ist dann kein Ausweichen mehr möglich?

8. Kann ein Charakter versuchen, denselben Angriff zu parieren und auszuweichen, wenn eines von beiden fehlgeschlagen ist?

9. Gibt es irgendwelche Regeln dazu, dass man bei Feuerstö?en aus Versehen z.B. eigene Leute treffen könnte? Ich hab keine gefunden. Man sagt ja die einzelnen Ziele bei einem Feuersto? an und somit können rein regeltechnisch keine Kugeln den falschen treffen, oder?

#2 Doedskvad

Doedskvad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 126 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 11:04

Okay, ich helf dir mal bei den Sachen weiter, die ich dir beantworten kann.

zu 1. Schau mal in die Waffentabelle. Bei Automatikwaffen stehen meistens Werte wie "3 oder 20" oder so. Das heisst also, du kannst 3 Einzelschüsse abfeuern, einen vor den Nahkämpfen, einen bei den Nachkämpfen deiner GE entsprechend und einen bei den Nahkämpfen deiner halben GE entsprechend. ODER du kannst einen Feuersto? mit MAXIMAL 20 Kugeln abgeben, was während der Nahkämpfe deiner GE entsprechend geschieht.

zu 2. Wenn du beide Läufe gleichzeitig abfeuerst, machst du nur EINEN Trefferwurf für beide Läufe zusammen, aber ZWEI Schadenswürfe. Also nix mit effektiv doppeltem Schaden.

zu 3. Der erste Schuss immer der GE entsprechend, der zweite immer der halben GE entsprechend.

zu 4. Ich würde es so halten: Bei einer doppelläufigen Schrotflinte braucht das Nachladen eine Runde, bei einer Pump-Action-Schrotflinte kannst du gleich weiterschiessen, dafür dauert es aber zwei Runden, die Repetiertasche nachzuladen. Es ist ein ganz schönes Gefummel, da 6 bis 8 Patronen reinzuwurschteln.

zu 5. Nein. Ein- oder zweimal EINE Kugel pro Runde. Siehe zu 3. Die erste halbautomatische Schrotflinte wurde 1900 patentiert, das war die Browning Auto 5 (Klick mich), ein Beispiel für ein modernes Exemplar wäre die Benelli M4 Super 90 (Klick mich). Zu Pump-Action-Schrotflinten muss ich glaube ich nichts mehr sagen, oder?

zu 6. Ich würde meinen, dass man eine Kampfsportart ab einem Fertigkeitswert von 50 beherrscht.

zu 7. Würde ich auch so sehen.

zu 8. Ja, das würde ich zulassen.

zu 9. Würde ich auch von absehen.
There was a young lady of Wight
who travelled much faster than light.
She departed one day,
in a relative way,
and arrived on the previous night.

#3 Hakon

Hakon

    Meister des Dampfes

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.446 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 12:39

FYI: Mit der AA-12 gibt es übrigens auch eine vollautomatische Schrotflinte:

#4 Doedskvad

Doedskvad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 126 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 13:27

Die AA-12 ist da nicht die einzige! Andere Vertreter wären die Heckler&Koch CAWS, die Jackhammer von Pancor oder die SPAS 15 von Franchi. Hui, eine Gruppe von 4 Mann, jeder mit so einem Teil ausgerüstet, könnte aus einer Horde Tiefenwesen in kürzester Zeit Matsch machen.
There was a young lady of Wight
who travelled much faster than light.
She departed one day,
in a relative way,
and arrived on the previous night.

#5 Red_Wraith

Red_Wraith

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 214 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 16:42

Danke für die Antworten, v.a. an Doedskvad.


Original von Doedskvad
zu 2. Wenn du beide Läufe gleichzeitig abfeuerst, machst du nur EINEN Trefferwurf für beide Läufe zusammen, aber ZWEI Schadenswürfe. Also nix mit effektiv doppeltem Schaden.

Wenn ich z.B. eine Doppelflinte Kal. 20 habe, bei der in der Waffentabelle ein Schaden von 2W6 auf 10m Entfernung angegeben ist, dann würde ein Schuss mit beiden Läufen gleichzeitig 4W6 Schaden machen. Hast du das so gemeint?

Original von Doedskvad
zu 3. Der erste Schuss immer der GE entsprechend, der zweite immer der halben GE entsprechend.

Ok. Muss ich den ersten Schuss vor den Nahkämpfern machen, oder zur selben Zeit wie die Nahkämpfer? In beiden Fällen wird die Reihenfolge entsprechend des GE-Wertes festgelegt.

Original von Doedskvad
zu 4. Ich würde es so halten: Bei einer doppelläufigen Schrotflinte braucht das Nachladen eine Runde, bei einer Pump-Action-Schrotflinte kannst du gleich weiterschiessen, dafür dauert es aber zwei Runden, die Repetiertasche nachzuladen. Es ist ein ganz schönes Gefummel, da 6 bis 8 Patronen reinzuwurschteln.

Ok, gute Idee. Ich werde das dann wohl so handhaben, dass das Nachladen der Repetiertasche (Anzahl Patronen) / 2 Runden dauert, es also genauso lange dauert wie z.B. bei einem Colt, wenn man die Kugeln einzeln reinlädt. Bei einem Colt würde ich es aber auch zulassen, den Colt innerhalb einer Runde zu laden, wenn die Nachlade-Kugeln in einem "Munitionsring" sind, den man nur draufstecken und herunternehmen muss.

Original von Doedskvad
zu 6. Ich würde meinen, dass man eine Kampfsportart ab einem Fertigkeitswert von 50 beherrscht.

Ok. Machst du es so, dass man es schon am Anfang der Runde ankündigen muss, welche eventuellen Angriffe man parieren möchte, wenn man keine Kampfsportart beherrscht (also so wie es in den Regeln steht)? Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas umständlich ist. Aber evtl. ist das auch nur etwas gewöhnungsbedürftig.

#6 Doedskvad

Doedskvad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 126 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 17:18

Original von Red_Wraith
Danke für die Antworten, v.a. an Doedskvad.


Original von Doedskvad
zu 2. Wenn du beide Läufe gleichzeitig abfeuerst, machst du nur EINEN Trefferwurf für beide Läufe zusammen, aber ZWEI Schadenswürfe. Also nix mit effektiv doppeltem Schaden.

Wenn ich z.B. eine Doppelflinte Kal. 20 habe, bei der in der Waffentabelle ein Schaden von 2W6 auf 10m Entfernung angegeben ist, dann würde ein Schuss mit beiden Läufen gleichzeitig 4W6 Schaden machen. Hast du das so gemeint?

Ja, genau so meinte ich das.

Original von Red_Wraith

Original von Doedskvad
zu 3. Der erste Schuss immer der GE entsprechend, der zweite immer der halben GE entsprechend.

Ok. Muss ich den ersten Schuss vor den Nahkämpfern machen, oder zur selben Zeit wie die Nahkämpfer? In beiden Fällen wird die Reihenfolge entsprechend des GE-Wertes festgelegt.

Ich würd's zur selben Zeit wie die Nahkämpfer machen.

Original von Red_Wraith

Original von Doedskvad
zu 4. Ich würde es so halten: Bei einer doppelläufigen Schrotflinte braucht das Nachladen eine Runde, bei einer Pump-Action-Schrotflinte kannst du gleich weiterschiessen, dafür dauert es aber zwei Runden, die Repetiertasche nachzuladen. Es ist ein ganz schönes Gefummel, da 6 bis 8 Patronen reinzuwurschteln.

Ok, gute Idee. Ich werde das dann wohl so handhaben, dass das Nachladen der Repetiertasche (Anzahl Patronen) / 2 Runden dauert, es also genauso lange dauert wie z.B. bei einem Colt, wenn man die Kugeln einzeln reinlädt. Bei einem Colt würde ich es aber auch zulassen, den Colt innerhalb einer Runde zu laden, wenn die Nachlade-Kugeln in einem "Munitionsring" sind, den man nur draufstecken und herunternehmen muss.

Ja, das erscheint durchaus sinnvoll. Der Munitionsring heisst übrigens Schnelllader ;)

Original von Red_Wraith

Original von Doedskvad
zu 6. Ich würde meinen, dass man eine Kampfsportart ab einem Fertigkeitswert von 50 beherrscht.

Ok. Machst du es so, dass man es schon am Anfang der Runde ankündigen muss, welche eventuellen Angriffe man parieren möchte, wenn man keine Kampfsportart beherrscht (also so wie es in den Regeln steht)? Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas umständlich ist. Aber evtl. ist das auch nur etwas gewöhnungsbedürftig.

Also die Regeln sagen das hier: Du kannst pro Runde nur einmal parieren und musst vorher ansagen, wessen eventuellen Angriff du parieren willst. Das mach auch Sinn, denn das Ansagen repräsentiert die Handlung des Charakters, der sich auf einen bestimmten Gegner konzentriert, um dessen Angriff möglichst gut zu begegnen. Und Kampfsituationen mit mehr als einem Gegner sollten auch nicht allzu oft vorkommen, wenn du auf deine Spieler gut acht gibst.
There was a young lady of Wight
who travelled much faster than light.
She departed one day,
in a relative way,
and arrived on the previous night.

#7 Red_Wraith

Red_Wraith

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 214 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 18:34

Original von Doedskvad

Original von Red_Wraith
Ok. Muss ich den ersten Schuss vor den Nahkämpfern machen, oder zur selben Zeit wie die Nahkämpfer? In beiden Fällen wird die Reihenfolge entsprechend des GE-Wertes festgelegt.

Ich würd's zur selben Zeit wie die Nahkämpfer machen.

Hm, dann ist es also nicht eindeutig geregelt. Ich werde es dann der einfach halber gleich so halten, dass es genauso abläuft als würde man mit einem Colt 2 Mal schie?en (keine Sonderregelung mehr für die Handlungsreihenfolge bei einer doppelläufige Schrotflinte).


Damit sind alle Fragen geklärt. Vielen Dank, Doedskvad!

#8 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.320 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 18:57

@Doedskvad&Red_Wraith:

Bitte die Kampfregeln nochmal studieren ;)

Schüsse mit schussbereiten Waffen (bzw. der erste Schuss) werden werden vor allen Nahkampfaktionen durchgeführt!
(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 120)

Zum Ausweichen:
Ausweichen & Parieren ist in derselben Runde möglich!(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 129)
Ansonsten benutze ich auch die Hausregel, dass ein Charakter auch nach seiner eigenen Handlung ausweichen darf, aber dafür in der nächsten Runde seine Handlung ausfällt!

Zum Kampfsport:
Der Text lautet, "Ein Charakter der eine Kampfsportart beherscht,..."
Folglich hei?t dies, dass der Charakter den Wert "nur" gesteigert und sich somit für eine bestimmte Kampfsportart entschieden haben muss!
(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 134)

TEST


#9 Doedskvad

Doedskvad

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 126 Beiträge

Geschrieben 04. August 2009 - 19:43

Danke für die Korrekturen, swc!

Da haben bei mir vielleicht ein paar kleine Hausregeln mit reingespielt, die ich mir so gedacht habe, damit die Kampfrunden in meinen wirren im-Kopf-Diagrammen ein harmonischeres Bild ergeben. Seltsame Angewohnheit, das.
There was a young lady of Wight
who travelled much faster than light.
She departed one day,
in a relative way,
and arrived on the previous night.

#10 Guest_Urd_*

Guest_Urd_*
  • Gäste

Geschrieben 04. August 2009 - 21:57

50 währe für beherrschen einfach brutalst viel. bedenke, das man sobald man den Kampfsportartwert unterwürfeln man deppelten schaden macht, und das passiert auch durchaus bevor man das auf 50 hat.

Auch ist 50 eigentlich schon bei allen andern fertigkeiten ein generell ziemlich guter wert wo mein eine Fertigkeit extrem gut beherrscht.
für mich fängt beherrschen spätestens ab 25 an, sprich das man ein für dieser fertigkeit absolut durchschnittliches manöver ohne wurf durchführen kann, zum beispiel: Auto fahren, oder "sprechen".

#11 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.126 Beiträge

Geschrieben 05. August 2009 - 11:18

Original von Doedskvad
Hui, eine Gruppe von 4 Mann, jeder mit so einem Teil ausgerüstet, könnte aus einer Horde Tiefenwesen in kürzester Zeit Matsch machen.

Wenn sie nicht vorher beim Anblick der Tiefen Wesen wahnsinnig werden udn dann aus ihren Mitstreitern Matsch machen...
Aber ja, warum nicht.
Wer kommt schon an Automatikwaffen? Wenn Du nicht im Militär- oder wenigstens im Gangstermilieu spielst, ist das grob unwahrscheinlich.

#12 Red_Wraith

Red_Wraith

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 214 Beiträge

Geschrieben 05. August 2009 - 16:04

Danke für die Korrekturen, starwarschef.

Original von starwarschef
Schüsse mit schussbereiten Waffen (bzw. der erste Schuss) werden werden vor allen Nahkampfaktionen durchgeführt!
(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 120)

Okay. Das gilt dann wohl auch für Feuerstö?e und dem ersten Schuss einer doppelläufigen Schrotflinte. Es ist nur seltsam, dass nach den Regeln der zweite Schuss bei einer doppelläufigen Schrotflinte erst bei halber GE stattfindet.

Original von Peterchen
Wer kommt schon an Automatikwaffen? Wenn Du nicht im Militär- oder wenigstens im Gangstermilieu spielst, ist das grob unwahrscheinlich.

Da bin ich anderer Meinung. In den USA kann man heutzutage AFAIK auch als Normalbürger legal an Lizenzen für fast alle Schusswaffen gelangen (zumindest um solche Waffen besitzen zu dürfen). Ich denke, dass das in den 1920er Jahren nicht viel anders sein wird.

Spätestens nach ein paar Mythosbegegnungen halte ich es für realistisch, dass auch Charaktere wie Studenten oder Journalisten versuchen werden, sich grö?ere Wummen zu beschaffen, legal oder illegal. Irgendwann wird die Angst vor dem Mythos so stark sein, dass sie sich nur noch mit gro?en Schusswaffen sicher fühlen werden. Natürlich kann das dann früher oder später zu anderen Problemen führen (z.B. mit der Polizei).

#13 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.126 Beiträge

Geschrieben 05. August 2009 - 16:17

Original von Red_Wraith

Original von Peterchen
Wer kommt schon an Automatikwaffen? Wenn Du nicht im Militär- oder wenigstens im Gangstermilieu spielst, ist das grob unwahrscheinlich.

Da bin ich anderer Meinung. In den USA kann man heutzutage AFAIK auch als Normalbürger legal an Lizenzen für fast alle Schusswaffen gelangen (zumindest um solche Waffen besitzen zu dürfen). Ich denke, dass das in den 1920er Jahren nicht viel anders sein wird.

Spätestens nach ein paar Mythosbegegnungen halte ich es für realistisch, dass auch Charaktere wie Studenten oder Journalisten versuchen werden, sich grö?ere Wummen zu beschaffen, legal oder illegal. Irgendwann wird die Angst vor dem Mythos so stark sein, dass sie sich nur noch mit gro?en Schusswaffen sicher fühlen werden. Natürlich kann das dann früher oder später zu anderen Problemen führen (z.B. mit der Polizei).


Das ist schon richtig. Die Frage ist die Verbreitung der Automatikwaffen. Selbst die angeblich so beliebte Tommygun wurde nicht besonders häufig gekauft. Und sonst. Maschinengewehre aus dem ersten Weltkrieg? Sicher nicht. Klar werden sich die Spieler bewaffnen. Aber da wird der "Normalmensch" auch zu normalne Waffen, sprich Pistolen, Schrotflinten udn evtl. Gewehren greifen. Schon wegen der Handlichkeit.

#14 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.320 Beiträge

Geschrieben 05. August 2009 - 20:10

Original von Red_Wraith
Danke für die Korrekturen, starwarschef.

Original von starwarschef
Schüsse mit schussbereiten Waffen (bzw. der erste Schuss) werden werden vor allen Nahkampfaktionen durchgeführt!
(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 120)

Okay. Das gilt dann wohl auch für Feuerstö?e und dem ersten Schuss einer doppelläufigen Schrotflinte. Es ist nur seltsam, dass nach den Regeln der zweite Schuss bei einer doppelläufigen Schrotflinte erst bei halber GE stattfindet.


Nicht, wenn beide Läufe gleichzeitig abgefeuert werden ;)

TEST


#15 Alphekka

Alphekka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 06. August 2009 - 12:30

[QUOTE]Original von Red_Wraith
Danke für die Korrekturen, starwarschef.

[QUOTE]Original von starwarschef
Schüsse mit schussbereiten Waffen (bzw. der erste Schuss) werden werden vor allen Nahkampfaktionen durchgeführt!
(Spielerhandbuch, 2. Aufl., S. 120)
[/quote]
Okay. Das gilt dann wohl auch für Feuerstö?e und dem ersten Schuss einer doppelläufigen Schrotflinte. Es ist nur seltsam, dass nach den Regeln der zweite Schuss bei einer doppelläufigen Schrotflinte erst bei halber GE stattfindet.

Naja, der Rücksto? von einer Schrotflinte ist schon recht gewaltig. Also so gesehen ist die halbierte GE für den zweiten Schuss immer noch schneller als eine Runde zu warten, aber doch langsamer als bei Pistolen. IMHO passt also schon...

Stellt sich aber immer noch die Frage ab wann ist eine Schrotflinte laut Regeln Feuerbereit?

Also wenn die im Trageriemen auf dem Rücken hängt wohl kaum, das Zählt wohl als "Phase drei -Waffen die diese Runde erst gezogen wurden", aber reicht es sie in der Hand zu halten oder mu? wenigstens die Schulterstütze in die Schulter gezogen sein...?




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0