Zum Inhalt wechseln


Foto

Cthulhu sucht das Super-Adjektiv!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
41 Antworten in diesem Thema

#1 Der Tod

Der Tod

    his red right hand

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.216 Beiträge

Geschrieben 26. November 2009 - 22:47

Tagchen zusammen!

Blasphemisch, Zyklopisch, Bizarr...wir alle kennen und lieben unsere unzähligen Adjektive um das Unbeschreibliche im Cthulhu-Rollenspiel zu beschreiben!

=> Aber welches ist (für euch) das beste?

Ein jeder möge hier das eine Adjektiv/Wort posten, bei dessen blo?er Nennung ihm die Schauer über den Rücken laufen. Falls Möglich natürlich mit Erklärung, da das natürlich sehr individuell ist.
Auf gehts!

Es grü?t gespannt
Der Tod

Cthulhus Ruf - Das Magazin

all things move towards their end


#2 Liyena

Liyena

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 93 Beiträge

Geschrieben 26. November 2009 - 23:54

Squamös.

Das Wort an sich ist schon pure blasphemie! :D

#3 Guest_Macthulhu_*

Guest_Macthulhu_*
  • Gäste

Geschrieben 27. November 2009 - 09:05

Hier mal eine Liste der Adjektive, die in diesem Zusammenhang von Dr. Clownerie auf www.cthulhu.de veröffentlicht wurden:

Abgrundtief
Abnorm
Abscheulich
Absonderlich
Absto?end
Absurd
Alptraumhaft
Angsterfüllt
Bizarr
Blasphemisch
Dämonisch
Degeneriert
Düster murmelnd
Egelartig
Ekelig
Entsetzlich
Faulig
Finster
Formlos
Furchtbar
Geifernd
Geisterhaft
Gespenstisch
Glimmend
Glubschend
Glucksend
Gotteslästerlich
Grässlich
Grauenhaft
Grauenvoll
Gräulich
Grollend
Grotesk
Gruselig
Hypnotisch
Irremachend
Kakophonisch (Kakophonie=Missklang)
Körperlos
Krankhaft
Linkisch
Miasmatisch (kränklich)
Modernd
Morbide
Pervers
Rauschend
Rhythmisch wellend
Sardonisch (boshaft verzerrt)
Schauderhaft
Schleimig
Schmatzend
Schmierig
Schrecklich
Schwammig
Schwarz glänzend
Schwärzlich
Sinister
Sonderbar
Surreal
Triefend
?bernatürlich
Unaussprechlich
Unbeschreiblich
Unbestimmbar
Unchristlich
Undurchdringlich
Unfassbar
Unförmig
Ungeahnte Schwärze
Ungeheuerlich
Unheimlich
Unnatürlich
Verfallend
Vermodert
Verpestet
Verstörend
Verzerrt
Wahnsinnig
Wälzend
Wunderlich
Wurmstichig
Zerbröckelnd
Zerrei?end
Zerrüttend

.... um beim Thema zu bleiben ist main Favorit:

"SCHWAMMIG"


Gru?
Marc

#4 Alphekka

Alphekka

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 922 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 12:06

Mein Superadjektiv

"opthobiphobierend"


Optobiphobie - Angst, die Augen auf zu machen

#5 henker

henker

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 813 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 12:22

schmatzend - jetzt denkt ihr: toll, ein wiederlicher Kerl, der sein Brötchen nicht richtig i?t...

Aber was ist denn mit der Leiche, die schmatzend auf den schlüpfrigen Untergrund fällt oder wenn ein Bein schmatzend aus dem Leib gerissen wird...?

#6 EricPoehlsen

EricPoehlsen

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 51 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 13:28

blutig, zumindest unsere Abenteuer tendieren Richtung Splatter

#7 Zodiak

Zodiak

    Forenspielmoderator

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.000 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 13:54

degeneriert-

weil damit H.P. Lovecraft etwa in der Zukunftszene zu den geschmacklose gekleideten, zu dem "fiebrigen Klang gro?er Kesselpauken" tanzenden Degenerierten unsere Gegenwart auf unheimlich treffende Weise vorhersagte.

#8 Jakob

Jakob

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 556 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 14:42

In der Liste fehlt noch nicht-euklidisch, ist aber nicht mein persönliches Super-Adjektiv.

EDIT:
Zodiak, auf was für Partys gehst du denn?

#9 Die Farbe aus dem All

Die Farbe aus dem All

    Deine neue Lieblingsfarbe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.849 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 14:58

Dann nominiere ich es eben: nichteuklidisch!

Immer wenn von nichteuklidischen Winkeln und nichteuklidischer Architektur die Rede ist, bedeutet das für mich etwas surreales, nicht begreifbares. Mit allen anderen Adjektiven kann man ja mehr oder minder aus der Erfahrung heraus irgend eine Vorstellung verbinden, aber nichteuklidich ist einfach nur fremd und unwirklich.

"Die Farbe... sie brennt... kalt und feucht, aber sie brennt... ich hab sie gesehen... bricht Dir den Verstand, und dann kriegt's Dich... verbrennt Dich... kannst nich loskommen... zieht Dich... nur 'ne Farbe... es ist von weit her gekommen, wo die Sachen nich so sind wie hier... saugt das Leben aus..."

 

Nahum Gardner in "Die Farbe aus dem All" von H.P. Lovecraft


#10 wendigogo

wendigogo

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 503 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 16:29

Original von Die Farbe aus dem All
Dann nominiere ich es eben: nichteuklidisch!


Es hatte ein wenig von seinem Reiz verloren, nachdem man es in der Uni erklärt bekam :D

Wikipedia: Nichteuklidische_Geometrie

Ich tendiere zu

Zyklopisch

Wendigogo
I am - of the winds - in the North soaring down - with feet - flaming consume - the essesence of life
-Song of of the Wendigo

#11 Raven2050

Raven2050

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.794 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 16:29

Nu-ko-lar, das Wort heisst Nukolar.
Dem entsprechend: nukolarische Absonderlichkeit..... :D
- Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät - F. Nietzsche

#12 Starspawn

Starspawn

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 19 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 20:52

Obszön!

#13 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 27. November 2009 - 23:27

Ins Besondere „blasphemisch“ und „unchristlich“ dürften heute noch nicht einmal mehr Fundamentalisten hinter dem Ofen hervorlocken.

Auch abgesehen von gesellschaftlichen Entwicklungen sehe ich bei jedem einzelnen, inhaltlich eigentlich grauenerregenden Adjektiv das Problem, dass es derart ausgelutscht ist, dass man es automatisch von seinem wortwörtlichen Inhalt trennt.

Mein inhaltlicher Favorit „unfassbar“ z. B. hat ins Besondere dank einiger Werbung viel von seinem Effekt eingebü?t, weswegen ich zu „unerfassbar“ (PS: oder „nicht fassbar“, was aber zwei Worte sind) tendiere, da es einen zwingt, das Wort auseinanderzunehmen und seine wörtliche Bedeutung abzubekommen, nämlich etwas, das man nicht nur im Detail nicht verstehen kann, sondern dessen Grenzen und Konsequenzen man schon noch bestenfalls erahnen kann.

Dann noch mein onomatopoetischer Favorit: „amorph“, das nicht nur inhaltlich sondern auch akustisch an über eine Tafel kratzende Scherben erinnert. („Squamös“ ist diesbezüglich auch ganz gut.)

#14 Zodiak

Zodiak

    Forenspielmoderator

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.000 Beiträge

Geschrieben 28. November 2009 - 11:28

Original von Jakob
EDIT:
Zodiak, auf was für Partys gehst du denn?


Auf gar keine mehr, um mir diese Szenen zu ersparen, auch wenn die Kessepauken jetzt digitalisiert sind und so ohne jeden Drive aus den Musiktaschenrechnern kommen.
Aber allmählich verstehe ich endlich das Motiv der Kultisten, die Cthulhus Wiederkehr herbeiführen wollten:
"If you can't beat them, eat them." Die cthulhoide Bedeutung der alten Gärtnerweisheit ist mir vorher nicht aufgefallen.

#15 Butch Mc Bane

Butch Mc Bane

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 28. November 2009 - 12:07

,,Unfassbar,, oder ,,unergründlich,,.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0