Zum Inhalt wechseln


Foto

Diener der Schlange (CthulhuMA)


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Butch Mc Bane

Butch Mc Bane

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 09:01

So am Samstag war es soweit. Ich hatte die Möglichkeit in einer angenemen kleinen Spielrunde den Mytos im Mittelalten zu ergründen.
Gleich vorne weg , es war der Hammer. Es spielt sich genau so flüssig wie jede andere Epoche auch , nur ein paar ,,Skills,, wurden verändert bzw. umbenannt oder zusammengefasst. Als Spielplatz ist das Mittelalter auch toll. In der Runde wurde nicht 100%ig nach geschichtlichen Begebenheiten gespielt , was ich aber guthei?e.
Die Berufe welche zur Verfügung stehen sind auch gelungen und jeder findet hier etwas für sich.

Unser Meister schickte meine Mitspielerin, welche eine deutschen Soldmann spielte, und meinen englich/französischen Ordenskrieger, auf Gehei? eines Kardinals gen Island, um dort die Entwicklung des Christentums zu beurteilen und bei Unstimmigkeiten gegebenenfalls einzugreifen.
Die Sache lief am Anfang recht gut, bis wir Spieler in einen Zwist zwischen Heiden, Christen und einer dritten unerwarteten Macht kammen.

Es war eine sehr gelungene Story mit einiges an Ermittlungsarbeit. Aber auch werden Leute glücklich welche den Waffenarm benutzen möchten.
Und das Beste ist das dieses Abenteuer im Mittelalter-Regelwerk dabei ist. Aber mit vorgefertigten SC`s.

Fazit: Alles in Allem eine Runde Sache, ich bin schwer begeistert und wir werden demnächt wohl unsere erste Cthulhu-Kampange beginen.

#2 henker

henker

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 813 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 09:05

Ich will auch...

Würde mich sehr über einen etwas ausgearbeiteten Bericht freuen.

#3 Butch Mc Bane

Butch Mc Bane

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 09:21

Will dem Abenteuer aber nicht so viel vorweg nehmen spielt es einfach. Wie gesagt: es ist mit vorgefertigten SC`s unser Meister hatte aber keinerlei Schwierigkeiten selbsterstellte SC`s einzufügen.
Ich beschreibe gern noch das Seting genauer aber nicht das eigentliche Abenteuer.

Island etwa 1000 nach Christi , Spätsommer/Herbstanfang , nebelig/regnerisch in einer Nordmännergeselschaft welche gerade im Wandel von den alten Göttern (Odin, Thor usw.) zum Christentum ist.
Gut nun hat mein Sc (Ordensritter) für dieses Abenteuer gepasst wie ,,Arsch auf Eimer,, aber könnte das ganze gar noch interessanten werden wenn die SC`s mit denen ihr spielt aus heidnischem und christlichen Lager kämen.
Wär sicher auch ,,lustig,,.

#4 shdemmer

shdemmer

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 10:02

Gut dann schreiben wir evtl. noch ein paar Details dazu:

1. Das Abenteuer war das erste Abenteuer aus dem neuen Mittelalterband. Der Name fällt mir gerade nicht ein.

2. Wir hatten Kerzen und coole Hintergrundmusik z.b. im Namen der Rose und das Abenteuer war ein sehr gutes klassisches Cthulhu-Abenteuer. War schön zu meistern und man kann sagen, dass 90% des Abenteuers von den beiden Spielen aufgedeckt wurde. (Natürlich habe ich die Gegnerzahl bei 2 Spielern reduziert!).

3. Ich habe nicht die vorgefertigten Charas genommen. Naja wenn die Spieler schon mit imho besseren (ich hoffe ich dürfte das sagen!) Vorschlägen kommen, gerade wenn man das als auftackt einer Kampagne nutzen will, dann will ich lieber die Kreativität meiner Spieler fördern.

4. Zur Authentizität (schweres Wort ^^): Eigentlich würde ich diesen Punkt ganz gerne mit allen diskutieren und man könnte sich überlegen, ob man denn nicht vielleicht ein eigenes Thema für den Punkt aufmacht. Wie authentisch soll das Mittelalter sein?
Für meinen Teil habe ich in History Marketing gelernt, dass die Leute eigentlich ihr eigenes Bild vom Mittelalter behalten möchten und einfach nur noch ein wenig Fakten dazukommen sollen. Weil auf ein Proseminar hat doch keiner Lust, oder?
Zwar habe ich ein paar Quellen ausgewählt und die den Spielern gegeben (ich studier Mittelalter im Hauptfach), aber mehr als groben Rahmen (z.b. wegen dem Gedanken an Inuisitor => Bernhard Gui, ?ber Verhörmethoden etc.)

5. Es würde mich sehr freuen, wenn wir zu dem 4. Punkt ein paar Meinungen kriegen.

#5 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 5.243 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 17:03

Ist das nicht ein Spielbericht?!
=> deswegen verschoben und Titel geändert...

CthulhuSupportTeamLeitung

Mitfinancier des CthulhuForenbuchs


#6 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 30. November 2009 - 19:57

Und in Spielberichten sollte man doch etwas ausführlicher werden. Andere Spielleiter wollen sich ja auch ein genaueres Bild über Pros und Kontras machen können.

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#7 Butch Mc Bane

Butch Mc Bane

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 35 Beiträge

Geschrieben 01. Dezember 2009 - 09:02

Ein Spielbericht war von meiner Seite mit wirklich geplant, mir war eher wichtig , meine Begeisterung an das Seting Mittelalter zum Ausdruck zu bringen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0