Zum Inhalt wechseln


Foto

Zombies!!!-Aktionskarten F.A.Q. - Diskussions- & Fragerunde


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
46 Antworten in diesem Thema

#1 Onkel Hieronymus

Onkel Hieronymus

    Support-Alteisen, Lageraffe

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2008 - 07:53

Thread Hacking by Vincent D.

An diesem Thema könnte Ihr euch zu den Z!-Aktionskarten F.A.Q. vollkommen auslassen.
Schreibt uns euch Fragen zu den Aktionskarten, oder gibt uns dem Zombies!!! Fanteam einfach euer Feedback.
Oder berichtet uns wenn Ihr die Aktionskarten immer anderes ausgelegt habt etc.

Mit Gruß
Das Zombies!!! Fanteam

Onkel Hieronymus (früher bekannt als: "Spider")

 


#2 Mr. Alfred

Mr. Alfred

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 15. Februar 2008 - 16:08

Vielen Dank, dass is sehr sehr nützlich.

#3 Niko

Niko

    Schießwütiger Zombiemeuchler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 119 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2008 - 22:28

Ja, danke für die viele Arbeit, Spidey!
Das ist in der Tat sehr nützlich. Mit Zombies!!! verhält es sich ja ähnlich wie mit Doppelkopf: Jeder spielt es irgendwie anders, und einige Formulierungen auf den Aktionskarten sind in der Tat mehrdeutig. :P
Mit einem echten Regel-Hardliner gäbe es aber bei der einen oder anderen Karte laut deiner Definitionen vielleicht recht hitzige Diskussionen, zum Beispiel bei der Karte "Raketenwerfer". Auf der steht nämlich, dass betroffene Spieler zum Rathausplatz bewegt werden. Das trifft natürlich bei jedem Todesfall einer Spielerfigur auch zu. "Aaaaaber", mögen vielleicht manche sagen, "von tot steht da nix! Okay, es klingt irgendwie logisch, dass ich jetzt tot sein soll, weil mein Kartenteil von einer Rakete getroffen wurde, aaaaaber..."
Kennt ihr diese Diskussionen auch, die eigentlich nichts bringen, außer den Spielspaß zu stören? :P Will sagen: Man sollte zwar Regeln haben, an die man sich natürlich auch zu halten hat, aber man sollte es sich nicht unnötig kompliziert machen und sich vor allem nicht in die Köppe kriegen wegen eines Spiels (auch wenn es sich um eine heiß umkämpfte Zombies!!!-Partie handelt). Schließlich geht es in erster Linie um Spielspaß und nicht um das Wälzen von Regelwerken. Ich denke, vor allem deshalb steht auf der Verpackung, dass das Spiel ein No-Brainer ist. Also lautet mein Vorschlag ganz klar: nicht zu viel über Regeln nachdenken, sondern immer feste druff auf die Kapuddn'! :P

#4 Guest_blutsau_*

Guest_blutsau_*
  • Gäste

Geschrieben 20. Februar 2008 - 16:07

Ja, danke für die viele Arbeit, Spidey!
Das ist in der Tat sehr nützlich. Mit Zombies!!! verhält es sich ja ähnlich wie mit Doppelkopf: Jeder spielt es irgendwie anders, und einige Formulierungen auf den Aktionskarten sind in der Tat mehrdeutig. :P
Mit einem echten Regel-Hardliner gäbe es aber bei der einen oder anderen Karte laut deiner Definitionen vielleicht recht hitzige Diskussionen, zum Beispiel bei der Karte "Raketenwerfer". Auf der steht nämlich, dass betroffene Spieler zum Rathausplatz bewegt werden. Das trifft natürlich bei jedem Todesfall einer Spielerfigur auch zu. "Aaaaaber", mögen vielleicht manche sagen, "von tot steht da nix! Okay, es klingt irgendwie logisch, dass ich jetzt tot sein soll, weil mein Kartenteil von einer Rakete getroffen wurde, aaaaaber..."
Kennt ihr diese Diskussionen auch, die eigentlich nichts bringen, außer den Spielspaß zu stören? :P Will sagen: Man sollte zwar Regeln haben, an die man sich natürlich auch zu halten hat, aber man sollte es sich nicht unnötig kompliziert machen und sich vor allem nicht in die Köppe kriegen wegen eines Spiels (auch wenn es sich um eine heiß umkämpfte Zombies!!!-Partie handelt). Schließlich geht es in erster Linie um Spielspaß und nicht um das Wälzen von Regelwerken. Ich denke, vor allem deshalb steht auf der Verpackung, dass das Spiel ein No-Brainer ist. Also lautet mein Vorschlag ganz klar: nicht zu viel über Regeln nachdenken, sondern immer feste druff auf die Kapuddn'! :P



rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrichtig!

#5 Vincent Darksun

Vincent Darksun

    Advance Gamer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.213 Beiträge

Geschrieben 20. Februar 2008 - 18:26

Wenn es beliebt ist, kann ich ja die Karten von Z3.5 online bringen, da ich ja weiß, dass die Karten dieses Jahr noch kommen werden. :-)

#6 Onkel Hieronymus

Onkel Hieronymus

    Support-Alteisen, Lageraffe

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 21. Februar 2008 - 09:12

Wenn es beliebt ist, kann ich ja die Karten von Z3.5 online bringen, da ich ja weiß, dass die Karten dieses Jahr noch kommen werden. :-)


Hi Vince,
wenn du dafür schon deutsche Beschreibungen hast, ist das bestimmt sinnvoll! Ich selbst warte auch schon die ganze Zeit auf die deutsche Version und spätestens dann hätte ich auch das FAQ um Z3.5 erweitert, aber wenn du Zeit und Lust dazu hast, kannst du diesen Part ja übernehmen!
MFG

Onkel Hieronymus (früher bekannt als: "Spider")

 


#7 Niko

Niko

    Schießwütiger Zombiemeuchler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 119 Beiträge

Geschrieben 08. März 2008 - 23:21

Moin Spidey!
Wir haben ja heute schon bekaspert, dass meine Zombies!!!-Edition in einigen Punkten von deiner abweicht. Gerade im Hinblick auf die DM am 26.04. ist es wohl schlau, wenn ich dir 'mal genau poste, bei welchen Karten es welche Abweichungen gibt. Es ist ja gut möglich, dass noch mehr Zombiemeuchler mit der gleichen Version von Zombies!!! die Gegend verunsichern wie ich, sodass es wohl gut wäre, wenn du im Vorfeld schon für alle verbindliche Regeln festlegen könntest, egal welche Version von Zombies sie besitzen.
Heute Abend werde ich aber nicht mehr dazu kommen. Muss erst meine grandiosen Siege von heute gebührend feiern! :ph34r:

#8 Niko

Niko

    Schießwütiger Zombiemeuchler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 119 Beiträge

Geschrieben 09. März 2008 - 21:00

So, nachdem ich meinen Freudentaumel richtig ausgelebt habe, kanns jetzt wieder an die Arbeit gehen:
Mit den FAQs sollten wir vielleicht schon bei den Grundregeln anfangen, bevor wir mit den Ereigniskarten ins Eingemachte gehen. Ich gehe jetzt mal von der Variante aus, die Spidey und ich gestern gespielt haben (na, wer hat wohl gewonnen? :ph34r: ) und den offiziellen Regeln der amerikanischen Second Edition:
* Ereigniskarten werden laut offizieller Regel erst gezogen, wenn 1. ein Stadtplanteil angelegt und 2. eventuell vorhandene Zombies auf dem eigenen Feld besiegt worden sind, also genau vor dem Bewegungswurf des Spielers.
* In den offiziellen Regeln steht, dass bei nicht benannten Straßenteilen ein Zombie pro freiem Straßenanschluss gesetzt werden darf. Hier ist allerdings die Regel, dass ein Zombie pro Straßenanschlussteil gesetzt wird, egal ob es schon angeschlossen ist oder nicht (also z.B. immer vier Zombies bei einer 4er-Kreuzung), definitiv unterhaltsamer!
* Zombies, denen man während der Bewegungsphase begegnet, müssen sofort bekämpft werden. Wenn man noch Bewegungspunkte übrig hat, darf man die Bewegung fortsetzen.
* Stadtzentrum und Hubschrauberlandeplatz gelten nicht als benannte Gebäude, also kann man hier z.B. keine Granate einsetzen (haben wir nicht, aber es wäre ja denkbar, dass es Leutz gibt, die so spielen). Diese beiden Kartenteile werden für Anlegezwecken wie 4er-Kreuzungen behandelt, also muss man darauf achten, dass kein Gebäude direkt an ein Straßenteil angrenzen darf.
* Zulässige Felder können bei Karten wie z.B. "Sie sind überall" oder "Alles halb so schlimm" auch Felder von Mitspielern sein. Ansonsten würde der Zusatz z.B. bei "Herr der Zombies", nämlich "auf denen kein Spieler [...] steht" meines Erachtens wenig Sinn machen.
Soweit ich das überblicke, war's das zu den Grundregeln. Falls mir noch mehr einfallen sollte, werde ich diesen Beitrag noch einmal editieren. Der Übersicht halber werde ich meine Anmerkungen zu den Ereigniskarten jeweils in einem neuen Beitrag in diesem Thread posten.
Soweit erst mal!

#9 Niko

Niko

    Schießwütiger Zombiemeuchler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 119 Beiträge

Geschrieben 16. März 2008 - 08:51

Moin Spidey und alle Spielbegeisterten!
Hier kommt mein erster Beitrag zu den FAQs über Aktionskarten des Grundsets. Wundert euch nicht, dass es einige Einträge sind. Das hat absolut nichts damit zu tun, dass Spidey seine Karten nicht richtig lesen könnte (was definitiv nicht der Fall ist!), sondern damit, dass es offensichtlich unterschiedliche Auflagen des Grundsets gibt. Bei unserem ersten gemeinsamen Treffen haben wir festgestellt, dass einige Aktionskarten seines Grundsets einen anderen Text haben als die Karten meines Sets. Woran das liegen mag, weiß der Geier (oder Pegasus). Wie dem auch sei, kommen hier meine Anmerkungen zu den Karten des Grundsets (in alphabetischer Reihenfolge). Zum Vergleich habe ich auch Veränderungen laut der englischen Second Edition beigefügt:

Adrenalin-Schub
Muss vor dem Bewegungswurf ausgespielt werden. Der Spieler darf einen Bewegungswurf verdoppeln oder +2 auf einen Kampfwurf addieren. Das steht auch in der Second Edition so.

Alles halb so schlimm
Nimm zwei beliebige Zombies, die sich bereits im Spiel befinden und setze sie auf zombiefreie Felder. Zombies können also auch von Feldern genommen oder dort platziert werden, wo sich beliebige Spielfiguren befinden. Steht ebenfalls auch in der 2nd Edition so.

Angst
Ist im Wortlaut meiner deutschen Auflage identisch mit Spideys Karte. Die Second Edition auf Englisch geht allerdings von "target player", also einem Gegenspieler aus, sodass man die Karte nicht auf sich selbst ausspielen kann, um z.B. "Wo sind die anderen?" zu kontern.

Das brauchst du nicht!
Ist identisch, gehört aber zu Z2-Zombie-Korps.

Granate
Von der Wirkung identisch, allerdings sollte ergänzt werden, dass man sich unmittelbar vor oder in dem Gebäude befinden muss, um die Granate einzusetzen.

Herr der Zombies
Geht konform mit meiner 2nd Edition. In meiner deutschen Auflage steht allerdings nicht, dass die Zombies in der Stadt, sondern auf beliebigen Feldern platziert werden, auf denen aber auch hier kein Spieler oder Zombie steht.

Hysterische Lähmung
In meiner Auflage setzt der Spieler komplett aus, setzt also auch kein Kartenteil und bewegt keine Zombies. Dafür muss er in der Runde auch nicht gegen Zombies kämpfen.

Ich glaub', die sind nicht tot...
Wie schon in den offiziellen FAQs von Pegasus steht, ist meine deutsche Karte hier Murks. Also gebe ich gleich an, wie es auf der englischen Karte steht, denn die entspricht auch der offiziellen Regelung laut den deutschen FAQs. Der betroffene Spieler würfelt zweimal separat einen Würfel. Bei einem Wurf von 4-6 passiert jeweils nichts. Bei 1-3 muss der Spieler jeweils zwei Zombies abgeben, also insgesamt maximal 4 Zombies, nicht 2! Die Würfe können wie im normalen Kampf durch den Einsatz von Lebensmarken wiederholt oder durch den Einsatz von Munition aufgewertet werden.

Klaustrophobie
Der Spieler darf laut meiner deutschen Version in seiner nächsten Runde kein Gebäude betreten oder muss sich, falls er sich in einem Gebäude befindet, dieses auf dem kürzesten Weg verlassen. Die englische Karte geht allerdings davon aus, dass Spieler in einem Gebäude ihre vollständige Bewegung nutzen müssen, um das Gebäude zu verlassen. Klingt für mich bei einer Phobie auch schlüssiger.

Molotow-Cocktail
Der Kampfbonus gilt laut deutscher und englischer Version jeweils nur eine Runde.

Schlechte Orientierung
Hier geben meine deutsche und englische Version jeweils abweichende Erklärungen zu Spideys Definition: Laut deutscher Version muss die Karte tzu Beginn des nächsten Zuges eines Gegenspielers ausgespielt werden. Die englische Version ist interessanter: Die Karte kann jederzeit ausgespielt werden, ihr Einsatz kostet den ausspielenden Spieler allerdings eine Lebensmarke.

Sie sind überall!
Laut meiner deutschen und englischen Version werden die Zombies auf beliebige zombiefreie Felder gesetzt. Man kann die Zombies also auch auf die Felder von Mitspielern setzen.

Wie ungeschickt!
In meiner deutschen Version steht nichts von Gegenständen, sondern nur von Waffen. Die englische Beschreibung ist identisch mit der von Spidey, was auch definitiv mehr Sinn macht.

Wo sind die anderen?
In meiner deutschen Version steht, dass Zombies während der Bewegung nicht bekämpft werden müssen, was aber Blödsinn ist. Die englische Version ist identisch mit Spideys Beschreibung und deckt sich auch mit den offiziellen deutschen FAQs von Pegasus.

So weit, so gut für's Erste! Eventuelle Abweichungen aus den Erweiterungen folgen demnächst.
Niko

#10 Onkel Hieronymus

Onkel Hieronymus

    Support-Alteisen, Lageraffe

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 19. März 2008 - 09:05

Danke Niko,

das ist sehr hilfreich, ich weiss nur noch nicht so recht, wie ich alle Infos in nur einer F.A.Q. unterbringe!
Dachte da an direkte Versionsunterschiede zu einer Karte direkt untereinander. Hast du bei deiner deutschen Z!-Version irgendwo ein Druckdatum oder Veröffentlichungsdatum (im Regelheft oder so?) Die englische 2nd Edition lassen wir mal aussen vor, da ich mal davon ausgehe, dass auf der DM nur die deutsche Version gespielt wird! Damit wir unsere Versionen aber unterscheiden können, muss doch irgendwo ein zeitl. Kriterium eingetragen sein, um zu erfahren, welche Version du, bzw. ich habe! Bring zur DM bitte deine deutschen Z!-Sachen -vor allem Grundspiel- mit, da ich schon mitbekommen habe, dass momentan nicht viele Grundspiele bei Pegasus vorhanden sind, und wir auf eigenes Supportmaterial zurückgreifen müssen, um ausreichend viele Spiele vor Ort zu haben! Von daher wird die Erkennung und Unterscheidung der dt. Versionen nicht unwichtig sein! Dann werde ich das FAQ aktualisieren, damit Spieler am Tisch direkt wissen, wie welche Karten bei welcher Version gelten, indem sie vor Spielbeginn gleich gesagt bekommen mit welcher Version Sie spielen und welche der FAQ-Regeln zu beachten sind! Ich werde auch nochmal meine Packung nach Infos bezüglich der Version durchstöbern!
In diesem Sinne,

Onkel Hieronymus (früher bekannt als: "Spider")

 


#11 Niko

Niko

    Schießwütiger Zombiemeuchler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 119 Beiträge

Geschrieben 21. März 2008 - 06:13

Danke Niko,

das ist sehr hilfreich, ich weiss nur noch nicht so recht, wie ich alle Infos in nur einer F.A.Q. unterbringe!
Dachte da an direkte Versionsunterschiede zu einer Karte direkt untereinander. Hast du bei deiner deutschen Z!-Version irgendwo ein Druckdatum oder Veröffentlichungsdatum (im Regelheft oder so?)



Genaueres steht da leider nicht. Nur die Jahreszahl im Copyright: 2005. Ich hoffe, das hilft dir schon mal weiter.
Liebe Grüße
Niko

#12 Guest_Styx_*

Guest_Styx_*
  • Gäste

Geschrieben 05. Mai 2008 - 21:44

so, ich weiß zwar nicht ob das der richtige thread is, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen...
es ergab sich folgendes problem:
ich hab auf nen mitspieler "gehirnkrampf" gespielt...soweit kein problem und eindeutig. das ding war nur, dass er als counterspell (ja, ich bin magic-geschädigt) "überfällige pause" gespielt hat. wir konnten uns absolut nicht einigen, ob nun bei gehirnkrampf (der ja zu erst gespielt wurde) mein wunsch, dass er sich bewegt vorgeht, oder ob er nachträglich durch die pause die bewegung ausfallen lassen darf...meine meinung dazu ist klar, aber wie seht ihr das so? im endeffekt haben wir uns, damit es nicht zu munchkin-anschrei-mäßig wird, auf ne kombination geeinigt. das das nicht richtig ist, ist klar...bin für antwort dankbar.

#13 Beachhead

Beachhead

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 153 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2008 - 22:29

Ich würd mal sagen das jeder Effekt einer Ereigniskarte NACHEINANDER gespielt wird.
Also wäre die Überfällige Pause in deinem Beispiel unwirksam.
Ausser eine Ereigniskarte weist besonders daraufhin das ein Effekt einer zuvor ausgespielten Karte aufgehoben wird.
Eingefügtes Bild

#14 Onkel Hieronymus

Onkel Hieronymus

    Support-Alteisen, Lageraffe

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 05. Mai 2008 - 22:31

das ding war nur, dass er als counterspell (ja, ich bin magic-geschädigt) "überfällige pause" gespielt hat. wir konnten uns absolut nicht einigen, ob nun bei gehirnkrampf (der ja zu erst gespielt wurde) mein wunsch, dass er sich bewegt vorgeht, oder ob er nachträglich durch die pause die bewegung ausfallen lassen darf...


Hi Styx,

also, ich würde dir Recht geben. Du kannst Gehirnkrampf ja vor oder nach dem Bewegungswurf des Gegners spielen. Wenn du ihn schon VOR dem Bewegungswurf des Mitspielers gespielt hast, darf er meiner Meinung nach nicht die Pause in seiner nächsten Runde machen, da du mit der Karte früh genug sein Schicksal für die nächste Runde schon bestimmt hast. Der Gegenspieler kann die Pause erst ausspielen, wenn er aktiv an der Reihe ist anstatt einer Bewegung. Da du ihn aber vorher mit einem Gehirnkrampf zu einer Bewegung zwingst, kann er auch keine Pause machen. Allerdings solltest du seine Figur dann auch wirklich bewegen und nicht einfach aussetzen lassen.
Hoffe, diese Antwort hilft dir weiter, vielleicht sieht das ja auch jmd. anders und kann überzeugend erklären, dass die Pause in diesem Fall eine Konterkarte ist, ich sehe das jedenfalls nicht so,
MFG

Onkel Hieronymus (früher bekannt als: "Spider")

 


#15 Guest_Akkolon_*

Guest_Akkolon_*
  • Gäste

Geschrieben 07. Mai 2008 - 12:37

Hallo
ich bin der von Styx genannte Gegenspieler und seh das damit natürlich anders ... und zwar so:

Nach dem Bewegungswurf des gewählten Mitspielers darf der Ausspieler die Spielfigur des Opfers maximal um die entsprechende Augenzahl in eine beliebige Richtung bewegen oder auch die Bewegung verweigern.

ist ja der Text von Gehirnkrampf.
Ich interpretiere diese Karte so, dass ich meinen Bewegungswurf durchführen muss (also ganz normal wie in jedem Zug) und er danach meine Bewegung bestimmen darf (also das, was ich sonst machen würde).

Wird immer vor der eigenen Bewegung ausgespielt! Anstatt für die Bewegung zu würfeln, erhält der Ausspieler 2 Lebensmarken.
Wird direkt nach dem Ausspielen abgelegt.


ist nun der Text von Überfälliger Pause.
nach dieser Karte darf ich ganz eindeutig keinen Bewegungswurf machen.

Da er ja keine Kontrolle über meinen Bewegungswurf hat, sondern nur darüber, wie ich mich in Folge dieses Wurfes bewege, bin ich der Meinung, dass ich den Bewegungswurf verfallen lassen darf.

Im nachhinein betrachtet, ignorier ich damit auch nicht die Wirkung von Gehirnkrampf, die Styx erlaubt, meine Figur nach meinem Bewegungswurf zu bewegen. Für ihn heißt das nur, dass er mich halt erst nach meinem nächsten Bewegungswurf, also in der nächsten Runde bewegen darf.


Soweit mein Standpunkt.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0