Zum Inhalt wechseln


Foto

Rettungswürfe bei Cthulhu und BRP


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
33 Antworten in diesem Thema

#31 Eliot Ness

Eliot Ness

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 89 Beiträge

Geschrieben 11. Juni 2010 - 13:59

Du hast doch - m.E. sehr richtig - dargestellt, da? BRP als Metasystem gedacht ist, aus dessen reichhaltigem Angebot sich die aus ihm abgeleiteten Subsysteme wie Cthulhu oder Runequest all das zusammen suchen können und sollen, was sie eben brauchen.
Mein Einwand bezog sich darauf, da? die Gründe für die getroffene Auswahl im Fall der Rettungswürfe nicht setting-spezifisch sein können, da nicht ersichtlich ist, warum z.B. ein Runequest-Charakter einen Rettungswurf auf Geschicklichkeit benötigen sollte, ein Cthulhu-Charakter aber nicht.
Anders liegt der Fall etwa beim Stabilitäts-System: das ist insofern wirklich setting-spezifisch, als man diesen Wert nur im Horror-Genre, nicht aber im Fantasy-Genre benötigt.

Aber wir hatten das mit den drei auf dem Charakterblatt stehenden Rettungswürfen tatsächlich schon geklärt - es sind narrative Steuerungsmechanismen, die in erster Linie dem Spielverlauf dienen sollen.
Alle übrigen Rettungswürfe sind dagegen der Ersatz für fehlende Fertigkeiten und sollten möglichst wenig verwendet werden, weswegen sie es auch nicht auf das Charakterblatt geschafft haben.


#32 Guest_subcubus_*

Guest_subcubus_*
  • Gäste

Geschrieben 21. Juni 2010 - 07:41

Original von Eliot Ness
Du hast doch - m.E. sehr richtig - dargestellt, da? BRP als Metasystem gedacht ist, aus dessen reichhaltigem Angebot sich die aus ihm abgeleiteten Subsysteme wie Cthulhu oder Runequest all das zusammen suchen können und sollen, was sie eben brauchen.


Nicht vergessen, BRP ist weit NACH CoC und Runequest entstanden. RQ I und II sind sehr unterschiedlich zu BRP und CoC. Das aktuellt BRP ist in der Tat eine Sammlung aus allen anderen Chaosium Werken und vereint deren Regeln durch die Einbringung von Optionen in einem Band.


Original von Eliot Ness
Mein Einwand bezog sich darauf, da? die Gründe für die getroffene Auswahl im Fall der Rettungswürfe nicht setting-spezifisch sein können, da nicht ersichtlich ist, warum z.B. ein Runequest-Charakter einen Rettungswurf auf Geschicklichkeit benötigen sollte, ein Cthulhu-Charakter aber nicht.


Also, wenn es nur darum geht, warum die Werte nicht auf dem 'offiziellen' Characterbogen sind ... Es ist ja nicht 'verboten' bei CoC auf STx5 zu wuerfeln.
Die von Dir angesprochenen Attribute und deren fehlenden Rettungswuerfe werden meist nur auf der Resistenz Tabelle benoetigt.

Original von Eliot Ness
Anders liegt der Fall etwa beim Stabilitäts-System: das ist insofern wirklich setting-spezifisch, als man diesen Wert nur im Horror-Genre, nicht aber im Fantasy-Genre benötigt.


Kommt ganz auf das Flair an, aber ansonsten richtig.


Original von Eliot Ness
Aber wir hatten das mit den drei auf dem Charakterblatt stehenden Rettungswürfen tatsächlich schon geklärt - es sind narrative Steuerungsmechanismen, die in erster Linie dem Spielverlauf dienen sollen.


Persoenlich wuerde ich seltenst auf INx5 wuerfeln lassen, nur wenn die Spieler etwas vergessen haben oder gerade keine Ideen haben. Falls die fehlende Info allerdings wichtig ist und ansonsten das Spiel gefaehrdet ist, wuerde ich auch dann auf einen INx5 Wurf verzichten und die Info aushaendigen.

Original von Eliot Ness
Alle übrigen Rettungswürfe sind dagegen der Ersatz für fehlende Fertigkeiten und sollten möglichst wenig verwendet werden, weswegen sie es auch nicht auf das Charakterblatt geschafft haben.


Hm, es geht bei diesen Rettungswuerfen mehr um koerperliche Faehigkeiten, als um Fertigkeiten die man erlernen koennte. So sollte man niemals einen "Klettern" Wurf gegen einen GEx5 oder STx5 austauschen, da das so nicht gedacht ist und einen Character ohne Fertigkeiten schnell bevorteilen wuerde. Ungelernte Fertigkeiten haben ja eine Grundchance.
Falls Du "Fehlende Fertigkeiten" in Form von "nicht in dem System vorhandene Fertigkeiten" meinst, sollte man eher improvisieren und eine Grundchance festlegen, sofern es um etwas erlernbares geht.
Gerade GEx5 wird oft als Ersatz fuer "Balancieren", "Klettern", "Springen", etc. gesehen, was es aber nicht ist. Es geht mehr um die koerperliche Faehigkeit die Balance bei schwerem Seegang zu behalten, alle Einzelteile einer zerbrochenen Vase aufzusammeln ohne sich zu schneiden, etc. - also um trivialere angeborene Dinge.

Und was nun wichtig ist oder nicht, das sollte der Spielleiter selber entscheiden und ggf. das Characterblatt anpassen.

#33 The Roach

The Roach

    Forums-Kakerlake

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2010 - 17:43

Original von subcubus
Gerade GEx5 wird oft als Ersatz fuer "Balancieren", "Klettern", "Springen", etc. gesehen, was es aber nicht ist. Es geht mehr um die koerperliche Faehigkeit die Balance bei schwerem Seegang zu behalten, alle Einzelteile einer zerbrochenen Vase aufzusammeln ohne sich zu schneiden, etc. - also um trivialere angeborene Dinge.


Der einzige Fall, in dem ich selber mW bislang einen GEx5-Wurf verwendet habe, war der, wenn jemand in einem überfrorenen Schlafzimmer aufwachte und aufstand, ohne daran zu denken, dass es ja dann auc ar$glatt sein könnte... Entweder der Wurf gelingt, dann setzt der Betreffende sich wieder auf das Bett, wenn die Fü?e unter ihm wegschie?en oder es misslingt, dann schlägt er sich noch den Kopf an der Wand / dem bettrahmen an für 1 TP Schaden ;)


y'In nI yIsIq 'ej yIchep

Roachware, das Spiele-Rezensions-Blog

#34 Eliot Ness

Eliot Ness

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 89 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2010 - 16:37

@subcubus: wie ich sehr viel früher in diesem Thread bereits geschrieben hatte sind mir die historischen Zusammenhänge durchaus bewu?t, sie spielen hier aber keine Rolle.
Es drehte sich hier darum, wie man es eigentlich begründet, da? Regelmechanismen für Spielsituationen, die im Rahmen des Metasystems BRP als mindestens möglich erkannt worden sind, dann nicht quasi rückwirkend in die (systematisch!) auf BRP basierenden Subsysteme wie Cthulhu eingebaut werden.

@Roach: genau das war ja die Frage - warum sollte das Ausrutschen auf Glatteis bei Cthulhu eine absolute Ausnahme darstellen, wenn es bei BRP als Standardsituation betrachtet wird?

Die Diskussion war hier allerdings schon sehr viel weiter gewesen (von der chaosischen Sturheit bis zur eigentlichen Funktion der Rettungswürfe Idee, Wissen und Glück). Lest meinetwegen den Thread mal ganz von vorne durch, aber zumindest ich habe dazu vermutlich nichts Neues mehr zu sagen. ;)




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0