Zum Inhalt wechseln


Foto

Junta - Widerspruch Spielanleitung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 bsaeule

bsaeule

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 18. Februar 2008 - 17:57

Hallo, ich möchte demnächst mit Freunden Junta spielen und arbeite mich Stück für
Stück in der Spielanleitung vor. Nun bin ich auf absolut widersprüchliche
Dinge in der Spielanleitung (siehe Link) gestossen.

http://www.pegasus.de/1256.html

Auf den Seiten 12 und 13 wird ein Putsch-Beispiel gezeigt, mit dem ich
überhaupt nicht zurecht komme.

Der erste Absatz unter "Der Kampf während des Putsches" irritiert mich doch
sehr im Gegensatz zu Infos die ich aus einem anderen Forum habe.

Fragen:

1. Warum darf der Kommandeur anfangen (Eröffnungsfeuer), wenn doch 3
Einheiten der Palastgarde bereits im Präsidentenpalast stationiert waren?

2. Warum darf der Kommandeur mit 6 Würfeln würfeln, wenn die Streikenden
eigentlich vom Admiral dort plaziert wurden?

3. Warum wird beim dritten Schusswechsel als Beispiel die Entfernung einer
Einheit der zweiten Brigade angedacht, wenn noch ein Streikender übrig ist,
so ginge der dritten Brigade ja Schusskraft verloren?

Ihr seht, Fragen über Fragen, ehrlich gesagt zweifel ich mittlerweile an mir
selbst, weil ich was Spiele angeht eigentlich nicht so schwer von Begriff
bin, aber in diesem Fall bin ich tatsächlich ratlos.

#2 tobrise

tobrise

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 428 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2008 - 10:42

1. und 2.
Bei dem 6 W Angriff des Luftwaffenkommandeurs handelt es sich um einen Luftangriff. Davon hat er insgesamt 3 und diese Spezialangriffe werden immer zuerst abgewickelt.

3. Beim dritten Schusswechsel ist kein Streikender auf Seiten der 2. Brigade mehr übrig. Im ersten Schusswechsel wird noch für zwei Streikende gewürfelt, die bereits als Verlust ausgewählt wurden und beim zweiten Schusswechsel nicht mehr im Spiel sind.

#3 bsaeule

bsaeule

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 19. Februar 2008 - 17:16

1. und 2.
Bei dem 6 W Angriff des Luftwaffenkommandeurs handelt es sich um einen Luftangriff. Davon hat er insgesamt 3 und diese Spezialangriffe werden immer zuerst abgewickelt.

3. Beim dritten Schusswechsel ist kein Streikender auf Seiten der 2. Brigade mehr übrig. Im ersten Schusswechsel wird noch für zwei Streikende gewürfelt, die bereits als Verlust ausgewählt wurden und beim zweiten Schusswechsel nicht mehr im Spiel sind.


Hallo Tobrise,

zunächst vielen Dank, dass Du eine Erklärung plaziert hast, die mich allerdings noch nicht ganz zufrieden stimmt bzw. ich diese nicht verstehe.

zu 1) Luftangriff -> klingt plausibel, habe ich verstanden
zu2) Gehören die Streikenden zum Kommandeur und zum Admiral (sprich bei Gegenwehr oder im Angriffsfall würden diese immer mitgerechnet)?

zu 3) hier habe ich meinen größten Klemmer, mit folgender Begründung:
Es stehen 4 Streikende im Präsidentenpalast (Basis meiner Frage)
auf Seite 12 steht:
1. Schusswechsel -> Polizei würfelt mit zwei Würfeln 2-6 -> Admiral entfernt 1. Streikenden
Präsident würfelt mit sieben Würfeln 2-2-4-4-5-5-6 -> Admiral entfernt 2. Streikenden (Seite 13 oben)
2. Schusswechsel -> Polizei würfelt 5-6, Palastgarde 1-2-3-3-3-5 -> Admiral entfernt 3. Streikenden (Seite 13, 4. Absatz)

4 Streikende minus 3 Streikende = 1 Streikender

Also, bleibt meine Frage weiterhin bestehen. Warum wird nicht der 4. Streikende weggenommen? Weil er alleine sowieso keinen Wert mehr in einem Gefecht hätte oder ist die Anleitung tatsächlich verkehrt?

#4 tobrise

tobrise

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 428 Beiträge

Geschrieben 20. Februar 2008 - 09:42

Ich denke ich hab den Fehler zu deinem Punkt 3 gefunden. Im Bild sind 4 Streikende zu sehen, in der Beschreibung ist aber nur von 3 Streikenden die Rede. Damit würde es dann passen.

Bei dem ganzen Kampf im Palast ist so wie ich es sehe der Kommandeur der Luftwaffe nur mit seinem Luftangriff beteiligt. Die übrige Schießerei tätigt der Admiral/General 3. Der Kommandeur/General 2 hat ihm vorher die Einheiten der 2. Brigade unterstellt. Die 3. und die Streikenden sind eh seine Truppen. Somit stehen sich Präsident und Minister auf der einen Seite und Admiral/General 3 auf der anderen Seite gegenüber.

#5 bsaeule

bsaeule

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 20. Februar 2008 - 18:20

Ich denke ich hab den Fehler zu deinem Punkt 3 gefunden. Im Bild sind 4 Streikende zu sehen, in der Beschreibung ist aber nur von 3 Streikenden die Rede. Damit würde es dann passen.

Bei dem ganzen Kampf im Palast ist so wie ich es sehe der Kommandeur der Luftwaffe nur mit seinem Luftangriff beteiligt. Die übrige Schießerei tätigt der Admiral/General 3. Der Kommandeur/General 2 hat ihm vorher die Einheiten der 2. Brigade unterstellt. Die 3. und die Streikenden sind eh seine Truppen. Somit stehen sich Präsident und Minister auf der einen Seite und Admiral/General 3 auf der anderen Seite gegenüber.

Dankeschön, bei tatsächlichen 4 Streikenden wäre es dann aber wirklich schlau den 4. Streikenden zu entfernen, richtig?

#6 tobrise

tobrise

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 428 Beiträge

Geschrieben 21. Februar 2008 - 10:53

Bei 4 Streikenden macht es natürlich Sinn den letzten Streikenden zu entfernen anstatt der Armeeeinheit. Schließlich verliert man dadurch keinen Würfel in etwaigen weitern Kämpfen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0