Zum Inhalt wechseln


Foto

Regeln für Beschatten?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
27 Antworten in diesem Thema

#16 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.127 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 15:35

Original von Synapscape
Es gibt Leute, die spielen Cthulhu und haben Delta Green_Countdown nicht?


Ja, ich zum Beispiel
ich hab zwar das Delta-Green Grundregelwerk, es hat mir aber nicht gefallen, und zwar wegen 2 Sachen:

1) professionelle Geisterjäger als SCs
2) Amerikazentrismus / Deutsche=Nazis, und dann noch falsch geschrieben

Und dann habe ich davon abgesehen, mir noch mehr davon zu kaufen. Was ist daran so schrierig? ;)

Wird aber jetzt sehr off-topic

On-Topic:

Ich mag Würfelorgien mit einem Wert für jeden Kram nicht. Also, wie viele meiner Vorredner sagen:
Beschreiben lassen, was gemacht wird, und in kritischen Situationen würfeln auf:
Schleichen
Verborgenes erkennen
Horchen
Verbergen
Verkleiden
evtl. ?berreden
Glück...

oder Verborgenes Erkennen des Verfolgten
müsste doch reichen



#17 Tom

Tom

    Rollenspielrelikt aus der Zeit der Altvorderen

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 10.093 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 15:46

Nur am Rande, Synapscape spricht von DG Countdown und das ist nicht mehr erhältlich. Das es neu aufgelegt wird, davon ist schon seit längerem die Rede. Neu aufgelegt ist quasi nur das DG GRW.

„No swords. No wizards. Just regular humans, in way over their heads as they work to uncover the mind-shattering horrors of the Lovecraftian mythos“.


#18 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.363 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 15:49

Tja, hätteste jetzt mal Delta Green Countdown, dann hätteste 1A-Regeln für die Sache und müsstest dich nicht mit lamen Beschreibungen der Spieler rumplagen.

Aber mal was am Rande zum Thema "Beschreibungen":
ich würde keinen meiner Spieler deswegen scheitern lassen, weil er nicht in der Lage ist, richtig zu beschreiben, wie sein Charakter handelt. Nur weil der Spieler eines Detektivs zum Beispiel nicht wei? und damit richtig beschreiben kann, wie er eine Zielperson beschattet, deswegen die Aktion scheitern zu lassen ist kein gutes Rollenspiel mehr.

Dafür sind Regeln doch da, um den Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre Charaktere Dinge ausführen zu lassen, die sie selber eben nicht können.

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#19 southheaven1364424468

southheaven1364424468

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 316 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 15:58

Es gibt Leute, die spielen Cthulhu und haben Delta Green_Countdown nicht?


Ach, hör auf! Als nächstes erzählst du noch die Leute hätten den Unspeakable Oath nicht! 8o

#20 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.127 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 16:08

Original von Synapscape

Dafür sind Regeln doch da, um den Spielern die Möglichkeit zu geben, ihre Charaktere Dinge ausführen zu lassen, die sie selber eben nicht können.


Damit hast du sicher Recht.
Da gehts mir aber auch um Sachen, die sich die Spieler nicht vorstellen können - chemische Untersuchungen z.B.
Wie ne Beschattung geht, kann man sich vorstellen, und ob das jetzt wirklich so ist, oder in der (Pulp-)Vorstellung ist ja mal egal.

Sonst hast du bald für jedes Ding ein Metaskill - und würfelst nur noch, statt zu "erleben", was passiert.
Ne ägyptologische Entzifferung von Hieroglyphen ist nicht in-game spannend: Wurf - Info - fertig
Ne Beschattung schon, die will ich nicht mit einem Standardwurf abhandeln.

Kann man natürlich anders sehen.


#21 southheaven1364424468

southheaven1364424468

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 316 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 16:25

Ne Beschattung schon, die will ich nicht mit einem Standardwurf abhandeln.


Wie wäre es den Beschattenwurf, bei guter Beschreibung seitens des Spielers mit einem Bonus zu belohnen, anstatt den Spieler zu verarschen und ihn für ausgegebene Punkte zu bestrafen?

Was ich in den letzten Tagen hier im Forum gelesen habe frage ich mich, warum die Leute sich so an?s BRP klammern, wenn es eh keiner wirklich spielt! Investigative Skills? Fehlanzeige, schlie?lich muss man den Charaktere ja die Hinweise 'zu schummeln'. Beschatten? Wozu? Beschreiben ist doch viel lustiger!
Ich denke auf Cons werde ich nur noch Charaktere mit gemaxten Waffenwerten spielen. Punkte für andere Dinge auszugeben, die dem Charakterhintergrund entsprechen, scheint in der Cthulhu Community sinnlos zu sein, da das BRP einfach komplett ausgehebelt wird.

#22 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.127 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 17:30

Na, von zuschummeln kann keine Rede sein, von nix kommt nix. (Will sagen, wer nicht beschattet, kriegt halt keine Infos)
Aber klar, einen Bonus auf den Wurf, sei es nun schleichen oder whatever, ist immer drin bei netter Beschreibung. (Bonus im regeltechnischen Sinne von "leichter Wurf")

#23 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.127 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 17:31

Ich sage ja nicht, dass nicht gewürfelt wird - aber nicht STATT der Beschreibung, sondern zusätzlich

#24 Ophiuchus

Ophiuchus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 248 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 17:45

Ob da zu würfeln ist, ist situationsabhängig - manchmal reicht halt eine gut durchdachte Aktion, da würfel ich gar nicht erst, das klappt... und das Gegenteil gibts auch, Schwachsinn der sowieso nicht klappt wird auch nicht gewürfelt. Würfeln ist dann sinnvoll, wenn es eben "sein kann, aber auch nicht sein kann".

Und... "gemaxte Waffenwerte"...

1. Welche Charaktere haben denn schon Waffen;
2. Welche "Waffen" müssen denn diverse Kreaturen ggf ernst nehmen;
3. Welcher SL lä?t dich sowas spielen (ich sicher nicht);
4. Wenn du "ballern" willst, spiel Shadowrun... oder besser, einen Egoshooter...



#25 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.363 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 18:09

@Ophiuchus:
Gut 80% der Wesen aus dem malleus Mosntorum lassen sich mit Feuerwaffen beseitigen. Das Waffen bei Cthulhu nichts ausrichten, ist eine Legende.

Und welche Charaktere Waffen haben? So ziemlich alle aus dem polizeilichen oder militärischen Umfeld und so ziemlich alle, die in den USA spielen.
Und warum sollte ein SL das nicht zulassen?

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#26 Der Tod

Der Tod

    his red right hand

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.216 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 18:30

@Synscape: Lassen sich THEORETISCH mit Waffen beseitigen. In der Praxis sieht das für die durchschnittliche Spielergruppe, die vielleicht ne Pistole und ne Pumpgun aber keine echte Ahnung womit sie es zu tun haben doch anders aus, nicht?

Ein vorbereitetes Einsatzteam (netter Artikel btw ;)) kann sich natürlich deutlicher besser zur Wehr setzen, und ich würde tatsächlich diesen Spielstil auch auf keinen Fall versperren als SL!

Wie wäre es den Beschattenwurf, bei guter Beschreibung seitens des Spielers mit einem Bonus zu belohnen, anstatt den Spieler zu verarschen und ihn für ausgegebene Punkte zu bestrafen?

Dem würde ich mich durchaus anschlie?en. Man kann (und sollte mMn) Cthulhu recht "Regel-light" spielen, aber wenn denn wirklich mal Würfel auf das Können der Charaktere was entscheiden können, dann doch bitte gern!

Cthulhus Ruf - Das Magazin

all things move towards their end


#27 Ophiuchus

Ophiuchus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 248 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 18:32

Original von Synapscape

Und welche Charaktere Waffen haben? So ziemlich alle aus dem polizeilichen oder militärischen Umfeld und so ziemlich alle, die in den USA spielen.


Okay, man mu? nicht in den USA spielen... und die Quote von Polizei/Militärcharakteren in meinen Gruppen (und auch vielen anderen die ich so kenne) tendiert gegen null...
Au?erdem, von welcher Timeline sprechen wir da? Auch das macht nen ganz gewaltigen Unterschied...

Und warum sollte ein SL das nicht zulassen?


...weil solche Charaktere unter Umständen keinen Sinn im Szenario machen?
Wie du gerade schon sagst, Charaktere mit polizeilichem oder militärischem Hintergrund... die sind nicht gerade häufig, und sicher nicht für jedes Szenario geeignet...
übrigens hast du ggf. die Kriminellen vergessen, die haben auch "schon mal" Schie?eisen, und können damit manchmal sogar besser umgehen als die "Gegenstücke" mit Dienstmarke, aber die haben wieder andere Probleme...

wird aber langsam etwas OT, oder?


#28 Hakon

Hakon

    Meister des Dampfes

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.446 Beiträge

Geschrieben 18. Mai 2010 - 19:13

Íhm. Nun ja.

Für alle themenbezogenen (!) Antworten danke ich recht herzlich. Es gibt also nix und ich muss mir ne abgeleitete Fertigkeit bauen. Das dachte ich schon fast.

An alle anderen: Wie wäre es, wenn ihr nen eigenen Beitrag mit einer passenden ?berschrift aufmachen statt dieses Thema hier zu hijacken? Dann wäre das später auch über die Forensuche besser zu finden. Betriebswirte würden von einer win-win Situation sprechen. Danke.

Gru?,
Matthias




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0