Zum Inhalt wechseln


Foto

Grundwerte von improvisierten Waffen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 12. September 2010 - 11:45

In unserem letzten Abenteuer ist der kampflastige Teil ein bisschen unsicher gehändelt worden. DIe SC haben sich im Abenteuerverlauf 2 Hammer und eine Gartenschere angeeignet. Nur hatten wir dann während des Kampfes keine Ahnung, was für Werte die Waffen haben(also Grundchance, Schaden etc.). Im Spielerhandbuch habe ich auf die schnelle auch nichts gefunden. So habe ich bei den Waffen Werte improvisiert:
Spitze Gegenstände( Gartenschere) 1W6 Schaden Grundchance 40%
Stumpfe Gegenstände(hammer) 1W6 Schaden
Grundchance 40%

Der Kampf verlief jedoch mehrere Runden so, dass die SC kaum bis nie getroffen haben und sich schon Unmut breit gemacht hat. Der Kampf verlief zwar trotzdem recht cool, aber jetzt würde ich gerne wissen, woher ihr die Werte von Gegenständen nehmt oder ob wir noch etwas falsch gemacht haben. Zu den wenigen Erfolgen an Treffern kam auch noch die Regel mit dem Ausweichen, sodass der Kampf schon seine Zeit gedauert hat.
Vielleicht könntet ihr mir auch Tipps geben, wie ich die Werte der Waffen besser hätte ansiedeln sollen.
Ich wäre sehr dankbar über einige euer Tipps, damit der nächste Kampf auch wirklich zu einem Highlight wird. :D


MFG Blackdiablo

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#2 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.325 Beiträge

Geschrieben 12. September 2010 - 15:29

Setzt die Grundwerte vielleicht mal auf 20%, die erscheinen mir mit 40% relativ hoch...

Ansonsten:
SuFu hilft => http://cthulhu-forum...8127&boardid=10

TEST


#3 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 12. September 2010 - 15:58

Die SuFu hab ich benutzt, aber trotzdem nichts gefunden. Der Link hilft mir auch nicht ganz weiter.

Blackdiablo

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#4 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.325 Beiträge

Geschrieben 12. September 2010 - 16:54

@BlackDiablo:
in dem Link findest du einen Verweis auf das WAFFENHANDBUCH und Werte für andere improvisierte Waffen...

TEST


#5 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 12. September 2010 - 17:59

Nun, das Waffenhandbuch kenne ich auch schon. Ich hatte nur nicht unbedingt vor mir ein fast 40 Euro teures Buch für 2 solch banale Werte zu kaufen. Ich hätte gedacht ihr könntet mir zum Thema ein bisschen was erzählen, da im Spielleiterhandbuch ja so gut wie nichts über solche Werte geschrieben wurde.

Blackdiablo

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#6 -corny-

-corny-

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 48 Beiträge

Geschrieben 13. September 2010 - 13:34

Wir handeln es so:

Alle Nahkampfangriffe ob mit oder ohne Waffen treffen grundsätzlich immer, machen aber nicht immer Schaden. (s.u.)

(man stelle sich in der Realität vor, wie man vor jemanden steht, nach ihm Tritt und es nicht schafft ihn zu treffen... 8o )

Allerdings hat der Verteidigende natürlich eine realistische Chance den Angriff abzuwehren und darf entsprechend auf Ausweichen bzw eine passende defensive Fertigkeit würfeln.

Der Verteidigungswurf ist gemä? der Differenz des Wurfs des Angreifers modifiziert.

Bsp.:
Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 67 (diff 17)
Verteidiger:
Ausweichen(32%) würfelt: 34 (diff 2)

Resultat: Angreifer schadet dem Verteidiger NICHT, da der Ausweichwurf besser war als der Angriffswurf.

Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 67 (diff 17)
Verteidiger:
Ausweichen(62%) würfelt: 87 (diff 25)

Resultat: Angreifer SCHADET dem Verteidiger da der Angriffswurf besser war als der Ausweichswurf.


Wir haben diese Regel kurz nach einem der ersten Kämpfe eingeführt, da es uns lächerlich vorkam, als zwei Personen mit recht schlechten Kampffertigkeiten und keinerlei Ausweichfertigkeiten(Grundwert) voreinander standen, minutenlang aufeinander eingeschlagen haben und NIE getroffen haben..
Auch wenn zwei Personen keinerlei Nahkampferfahrung haben, bezweifle ich stark das sie es schaffen würden minutenlang den Gegenüber (welcher auch nicht ausweichen kann!!) NICHT zu treffen.

LG -corny-

#7 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 13. September 2010 - 17:18

Ich finde das ist gar keine schlechte Idee. Muss ich mal drüber nachdenken. Hört sich auch wesentlich realistischer an. Was ist, wenn der Angreifer bei Faustschlag(50%) eine 1 würfelt? Die Differenz ist da grö?er als 51, obwohl das dann bei 51 ja nicht treffen würde und ein Fehlwurf wäre.

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#8 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.325 Beiträge

Geschrieben 13. September 2010 - 17:32

Die Differenz wäre 49 ;)

Und ich verstehe Corny so, als ob dies dann ein Treffer wäre, wenn der parierende Gegner nicht mindestens 49 Punkte unter seinem Wert würfelt.
Klingt für mich zumindest logisch1

TEST


#9 -corny-

-corny-

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 48 Beiträge

Geschrieben 14. September 2010 - 02:54

Ich sehe grade das ich bei meinem Originalpost nur von Differenz gesprochen habe. Aber es ist so, wie von Starwarschef richtig interpretiert: es ist natürlich eine positive und eine negative Differenz!

Wenn man UNTER dem zu erreichenden Wert gewürfelt hat ist eine positive Differenz und wenn man ?BER dem zu erreichenden Wert gewürfelt hat ist es eine negative Differenz.

Das obige Beispiel korrigiert:
Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 67 (neg diff 17)
Verteidiger:
Ausweichen(32%) würfelt: 34 (neg diff 2)

Resultat: Angreifer schadet dem Verteidiger NICHT, da der Ausweichwurf besser war als der Angriffswurf.
Wenn beide den Wurf "nicht schaffen" dann ist derjenige erfolgreich, welcher es knapper nicht geschafft hat.

Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 67 (neg diff 17)
Verteidiger:
Ausweichen(62%) würfelt: 87 (neg diff 25)

Resultat: Angreifer SCHADET dem Verteidiger da der Angriffswurf besser war als der Ausweichswurf.
Hier auch wieder: Wenn beide den Wurf "nicht schaffen" dann ist derjenige erfolgreich, welcher es knapper nicht geschafft hat.

Um auf dein Beispiel einzugehen Blackdiablo:
Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 01 (pos diff 49)
Verteidiger:
Ausweichen(50%) würfelt: 51 (neg diff 01)
>> Die positive Differenz schlägt die Negative um längen

Oder:
Angreifer:
Faustschlag(50%) würfelt: 51 (neg diff 01)
Verteidiger:
Ausweichen(66%) würfelt: 26 (pos diff 40)
>> Die positive Differenz schlägt auch hier die Negative...

Oje, wieder soviel Text.. ich glaube ich schreibe zuviel :D

Gute Nacht!

#10 Amenaza

Amenaza

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 268 Beiträge

Geschrieben 14. September 2010 - 09:01

Original von -corny-
Wir handeln es so:

Alle Nahkampfangriffe ob mit oder ohne Waffen treffen grundsätzlich immer, machen aber nicht immer Schaden. (s.u.)

(man stelle sich in der Realität vor, wie man vor jemanden steht, nach ihm Tritt und es nicht schafft ihn zu treffen... 8o )


Nix für ungut, aber deine Vorstellung von Realität ist doch recht unrealistisch. Sobald man eine gewisse Ausbildung im Kämpfen besitzt ( ~50% +), ist der von dir geschilerte Fall relativ wahrscheinlich. Dazu brauchst du nur mal K1 zu schauen, die treffen auch nicht immer, auch wenn sie direkt voreinander stehen. Und je nach Kampfstil ist man speziell darauf ausgerichtet, nicht getroffen zu werden. Wir reden hier ja immerhin von dynamischen Abläufen, auch wenn das rundenbasierte Kampfsystem diese Vorstellung etwas erschwert.

Ansonsten verwende ich allerdings ähnliche Regeln (ursprünglich auf den Gedanken gekommen bin ich durch eine typische "Ringen vs. Ringen" Situation, hier halte ich eine reine Kraftprobe nach Tabelle für unpassend). Der Unterschied hier ist nur, dass der Angreifer bei einem fehlgeschlagenen Nahkampfangriff eben versagt und der Verteidiger nicht mehr würfeln muss. Eine Ausnahme stellen kritische Patzer seitens des Angreifers dar - in diesem Fall bekommt der Verteidiger einen freien Angriff zugesprochen.

Natürlich verstehe ich auch den Fall, dass sich zwei Ungeübte ewig bekämpfen ohne zu treffen. Aber wenn man das mal näher betrachtet: *Minutenlang* halte ich für sehr unwahrscheinlich. Eine Kampfrunde umfasst in etwa 3 Sekunden (bzw. eher weniger), d.h. für eine Minute muss 20 mal gewürfelt werden - wenn da bei einer Grundchance von 25% (?) kein einziger Treffer rauskommt, ist das natürlich episches Pech. Dann: wenn beide noch nie wirklich gekämpft oder trainiert haben, werden sie äu?erst unkoordiniert vorgehen und sich auch nicht wirklich trauen anzugreifen, was das Ausweichen erheblich einfacher macht. Nicht umsonst müssen Anfänger bei Kampfkünsten/-sportarten erst einmal *treffen* lernen, da wir alle diesbezüglich natürliche Hemmungen besitzen (die natürlich je nach Geschlecht und Persönlichkeit unterschiedlich ausgeprägt sind). Und nur weil der Wert auf Ausweichen niedrig ist oder der Wurf nicht geschafft wurde, hei?t das ja nicht, dass der Betroffene da steht wie zur Salzsäule erstarrt.

#11 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 14. September 2010 - 20:47

Auf jeden Fall finde ich die Regel spitze und werde die mal antesten ;) . Danke für die Erklärungen.

LG Blackdiablo

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0