Zum Inhalt wechseln


Foto

New York: Tunnel mit Aussicht


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 14. Oktober 2010 - 19:41

Hallo Allgemeinheit, die das NY-Quellbuch in ihren Händen hält!


Eine Frage zum Abenteuer "Tunnel mit Aussicht"








****SPOILER*****




Die Frage ist kurz und knackig:

Welchem Zweck dient das Ritual, das die Verschwörer im Tunnel abhalten wollen? Hab ich etwas übersehen oder steht wirklich nur da "um ihre Macht zu festigen"? Wenn ja: Wie?
Ich blick gerade nicht durch... finde das Abenteuer aber recht gut gelungen ansonsten :) Guter Einstieg!

#2 Guest_Librarian-from-Hell_*

Guest_Librarian-from-Hell_*
  • Gäste

Geschrieben 15. Oktober 2010 - 07:47

Hallo zurück!

Der genaue Zweck des Rituals ist bewusst vage gehalten worden. Im "Hintergrund für den Spielleiter" S. 179, rechte Spalte, findest du noch die Erklärung "die Energien des Gottes zu fangen, zu bündeln und zu kanalisieren". Das ist der zweck des Rituals - das fertige Siegel zu benutzen erfordert spezielle weitere Zauber, die nur Edward Avery kennt und die er mit ins Grab nimmt, siehe "Erfolgreicher Abschluss", S. 198.

Da die Spieler keine Chance haben, diese weiteren Zauber zu finden, ist es auch nicht nötig genauere Angaben zu ihrem Zweck zu machen als Macht über Zeit und Raum zu erlangen, die über die Verbindung über das U-Bahnnetz in ganz New York zur Anwendung gebracht werden könnte. Falls dir das zu vage ist, kannst du natürlich deinen Spielern auch mehr Details geben - z.B. die Fähigkeit Personen, die die U-Bahn benutzen, spurlos verschwinden zu lassen oder die Zeit in der Wall Street langsamer laufen zu lassen, um sich so Vorteile beim Aktienhandel zu verschaffen oder ohne Probleme und Einschränkungen überall in der Stadt Dimensionsschlurfer auftauchen zu lassen. Yog-Sothoth ist die Gottheit, die üblicherweise von Magiern angerufen wird - die Möglichkeiten sind also fast unbegrenzt.

Ansonsten freut es mich sehr, dass dir das Szenario zusagt. Falls noch weitere Fragen aufkommen - nur her damit.

#3 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 15. Oktober 2010 - 12:41

Sehe ich das richtig, dass es sich im Prinzip um ein zweistufiges Ritual handelt (bzw. zwei Rituale):

Erstes Ritual: Beschwören und binden.

Zweites Ritual: Energie "abzapfen", kanalisieren und für seine Zwecke nutzbar machen. (Den Charakteren nicht zugänglich!)


Richtig?


Hm, interessant wäre natürlich, wenn die Charaktere - wenn sie den Showdown überleben... ein wenig verdorben wurden von der Energie... plötzliche Gaben, die ihren Tribut fordern... moralische Zwangslagen inbegriffen.... *kopfkratz*



Edit: Rechtschreibefehler entfernt :D

#4 Guest_Librarian-from-Hell_*

Guest_Librarian-from-Hell_*
  • Gäste

Geschrieben 15. Oktober 2010 - 19:28

Ja, ganz recht - ein Ritual, das das Siegel verzaubert und weitere Zauber (nicht zugänglich), die das fertige Siegel nutzbar machen.

#5 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2010 - 10:50

Ein Traum!

Und auch wenn das jetzt Kümmelspalterei ist:

Der Besitzer der Kunstgalerie wird unter seinem Bild mir "Mr. Gregory" benannt, in der Einführung und später hin aber mit "Mr. Georgy" - Druckfehler, Absicht oder Zufall ;) ?

#6 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.124 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2010 - 13:58

Druckfehler
Georgy hei?t er im Text. In der Regel sind die Bildbearbeiter nicht mit den Textschreibern identisch, so dass die Bildunterschriften nciht unbedingt von den Abenteurautoren kommen - und in diesem Fall hat sich der Bildbearbeiter halt vertippt. Kommt (leider) vor. Ist aber wohl nicht so schlimm...

#7 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 16. Oktober 2010 - 14:41

Hat mich auch mehr zum Schmunzeln gebracht als wirklich geärgert!

Schlie?lich kann ich den Kerl benennen wie ich will, sei es nun "Gregory", "Georgy" oder "Hans-Peter Wurstmann"

:-)


P.S.:
Hab mich mal an einer Rezension versucht; siehe im Allgemeinen Teil unter "Settings" :)

#8 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 16.992 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2010 - 11:35

Original von b1ackadder
Schlie?lich kann ich den Kerl benennen wie ich will, sei es nun "Gregory", "Georgy" oder "Hans-Peter Wurstmann"


:)

ich könnte mir vorstellen, dass er zu den berühmten Wurstmanns gehören könnte, die sich nach der general Slocum Katastrophe in "Goergy" umbenannt haben ;)

*nur Spa?*

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#9 b1ackadder

b1ackadder

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 289 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2010 - 20:23

Du meinst, es könnte einer aus der berühmten "Wurstmann-Linie" sein wie der Gründervater George Wurstmann, oder Abraham Wurstmann, der berühmte Sänger Frank Wurstmann bis zuletzt der Skandalpräsident Bill Wurstmann mit seiner Praktikantin?

HM! Wahrlich cthuloid!

#10 Wight

Wight

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 70 Beiträge

Geschrieben 19. März 2021 - 17:05

Das Abenteuer scheint nicht so oft gespielt zu werden.

 

Hat es seit 2010 (es gab 2014 einen weiteren Spielbericht) noch jemand angesehen?

 

Ich habe keine konkreten Fragen, sondern bin neugierig, ob Abwandlungen existieren oder sich Fragen ergeben haben.


  • Hasturs Erbe gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0