Zum Inhalt wechseln


Foto

Buchtipps


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Der Tod

Der Tod

    his red right hand

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.216 Beiträge

Geschrieben 12. Dezember 2010 - 11:17

Das Mittelalter ist ja nun schon recht ungeläufig, gerade was das alltägliche Leben angeht. Und natürlich muss und kann und soll man nicht 100% "historisch korrekt" spielen, aber manchmal helfen vielsagende Kleinigkeiten eben doch um die richtige Stimmung zu schaffen.

Ich dachte daher man könnte hier vielleicht nützliche Bücher oder ähnliches auflisten, in denen man diesbezüglich fündig werden könnte.

Ich eröffne auch gleich mal mit:

Mortimer, Ian: The time traveller's guide to medieval England. A Handbook for Visitors to the Fourteenth Century, London 2008.

The past is a foreign country: this is your guidebook. Imagine you could get into a time machine and travel back to the fourteenth century. What would you see? What would you smell? More to the point, where are you going to stay? Should you go to a castle or a monastic guesthouse? And what are you going to eat? What sort of food are you going to be offered by a peasant or a monk or a lord? This radical new approach turns our entire understanding of history upside down. It shows us that the past is not just something to be studied; it is also something to be lived. It sets out to explain what life was like in the most immediate way, through taking you, the reader, to the middle ages, and showing you everything from the horrors of leprosy and war to the ridiculous excesses of roasted larks and haute couture. Being a guidebook, many questions are answered which do not normally occur in traditional history books. How do you greet people in the street? What should you use for toilet paper? How fast - and how safely - can you travel? Why might a physician want to taste your blood? And how do you test to see if you are going down with the plague?The result is the most astonishing social history book you are ever likely to read: revolutionary in its concept, informative and entertaining in its detail, and startling for its portrayal of humanity in an age of violence, exuberance and fear.


Ich selbst habe es noch nicht gelesen, klingt aber recht gut. Ist auch für wenig Geld noch erhältlich.

Cthulhus Ruf - Das Magazin

all things move towards their end


#2 SirRobert1364424487

SirRobert1364424487

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 383 Beiträge

Geschrieben 12. Dezember 2010 - 16:11

Dieter Breuers - Ritter, Mönch und Bauersleut.

Kurzbeschreibung

Was trank der Adel, was a? der Klerus, wie dachten die Handwerker und welche Kleider trugen die Bauern? Dieter Breuers ist den vielfältigen Spuren nachgegangen und hat sich dabei vor allem auf die Geschichte des Alltagslebens konzentriert. In 59 Kapiteln stellt er die politischen, geistig-kulturellen und wirtschaftlich-technischen Aspekte des Europas zwischen 800 und 1300 vor.In bunter Folge werden unzählige Facetten mittelalterlichen Lebens aneinandergereiht. Mit einer Mischung aus historisch überlieferten Augenzeugenberichten und vielen anderen, locker geschriebenen Geschichten lädt der Autor zum Schmökern und Entdecken ein.

Klappentext
Wer im Mittelalter ein Brett vor dem Kopf hatte, war nicht begriffsstutzig, sondern übte einen hochangesehenen Beruf aus: Er war Schmied, und das Brett vor dem Kopf schätzte die Augen vor Funken und Splittern.
Nie war das Mittelalter lebendiger als in Ritter, Mönch und Bauersleut. Dieter Breuers schrieb dieses Buch "für alle, die Geschichte eigentlich langweilig finden - um sie vom Gegenteil zu überzeugen. - Denn Geschichte besteht für ihn vor allem aus Geschichten.
In diesem Buch kommen Menschen zu Wort, die zwischen 800 und 1300 gelebt haben. Das Mittelalter als bunter Bilderbogen mal düster, mal farbenprächtig, prall und derb, grausam und fröhlich. Und immer unterhaltsam. Alle historisch verbürgten Einzelheiten sind in verschiedenen Geschichtswerken nachzulesen, aber nirgendwo so interessant und spannend wie bei Dieter Breuers.


Günstig, informativ und gut zu lesen, mir hat's sehr gefallen.

http://www.amazon.de...2166077&sr=8-11


2 Bücher die für's Rollenspiel immer sehr hilfreich sind:

Waffen Enzyklopädie. 7000 Jahre Waffengeschichte

und

Geschichte der Medizin

Beide bieten auch für das Mittelalter viel Info, sind aber auch für andere Epochen / Systeme sehr hilfreich.

Ein DVD Tip:

klick

Leider recht teuer, für einen ?berblick sehr gut.

Diese Reihe ist auch sehr hilfreich

Dem Werk, das für die nächste Zeit einen hohen Standard gesetzt haben dürfte, ist eine über die engere Fachdisziplin hinausgehende Rezeption zu wünschen. Es ist nicht nur für den äinteressierten Laien" und den Studenten, sondern auch für den spezialisierten Historiker,der weitgehend auf seinen zwangsläufig begrenzten Topos fixiert ist, von Gewinn.


klick

Die Sachen sind mir spontan eingefallen, die meisten weiteren Sachen die ich habe sind dann auf spezielle Gebiete gerichtet und ziemliche Wälzer (ich interessiere mich sehr für die Geschichte des Mittelalters).


Ansonsten einige Romane:
- Rebecca GablÚ - alles
- Donna W. Cross - Die Päpstin (Kirche, Glaube und Widerstand gegen neue Idee)
- Noah Gordon - Der Medicus (Schwerpunkt Medizin und die 3 gro?en Religionen sowie die arabische Welt)
- Umberto Eco - Name der Rose (recht mystisch/düster), gibt's auch eine sehr gute Verfilmung
- Ken Follet

Edit: Linkfix

#3 Curwen

Curwen

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 76 Beiträge

Geschrieben 30. September 2011 - 11:59

Wieso werde ich beim Klick auf den DVD Tipp unten (Amazon Link) auf Klick.com weitergeleitet, eine Design Agentur??

#4 Crimsonking

Crimsonking

    Des Wahnsinns lecker Häppchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.461 Beiträge

Geschrieben 30. September 2011 - 12:18

Original von Curwen
Wieso werde ich beim Klick auf den DVD Tipp unten (Amazon Link) auf Klick.com weitergeleitet, eine Design Agentur??

hehe, da hat er beim erstellen des Links

Linktitel und Linkadresse vertauscht :D

„Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht.
Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.”
Terry Pratchett


#5 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 30. September 2011 - 16:19

[MOD] Link gefixt [/MOD]

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#6 der.träumer

der.träumer

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 03. Juli 2012 - 19:27

michael mitterauer - warum europa. mittelalterliche grundlagen eines sonderwegs

hat mir persönlich den blick auf das mittelalter erhellt... der titel sagt nicht was das buch kann:
es geht um landwirtschaft und ernährung, wie war der "politische alltag" , kirche und religion

ferdinand seibt - die begründung europas

hier gehts von stra?en und mobilität, geld , was war zeit, häuser, kleidung, politik, religion

-> ich denke mit diesen beiden büchern hat man einen hertvorragenden einstieg in die "lebenswelt" des mittelalters.

#7 Pickmann

Pickmann

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 12 Beiträge

Geschrieben 08. April 2013 - 11:40

Dann auch hier nochmal

Das alltägliche Leben im Mittelalter:

Arno Borst - Lebensformen im Mittelalter

http://www.amazon.de...ords=Arno Borst

 

leider anscheinend nicht mehr erhältlich aber auch sehr gut

Norbert Ohler - Reisen im Mittelalter. (anscheinend nur noch gebraucht zu bekommen, ich selbst habe die noch ältere "blaue" Ausgabe von 1986...)

http://www.amazon.de...65417489&sr=1-6



#8 Kezia

Kezia

    Cthultist #066

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 550 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2014 - 15:37

Das sieht sehr interessant aus:

 

http://www.spiegel.d...e-a-952540.html



#9 purpletentacle

purpletentacle

    Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 865 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2014 - 16:05

@Kezia

Das wollt ich gerade auch posten :) Hier mal ein Link zum Verlag

Das Ding kostet 100 Euro  :unsure: Die TASCHEN Sachen sind aber auch extrem gut. Ich bin ernsthaft am überlegen...


DCC 2010 kein Gatsby
DCC 2011 kein Gatsby
DCC 2012 kein Gatsby
DCC 2013 kein Gatsby (weil er wichtigeres zu tun hatte)
DCC 2014 bist du fällig, du reicher Schnösel! Nach 60 Minten von Gatsby erschossen worden. Supergeil!
 
Ich mag Trail of Cthulhu lieber  :P 

#10 7th Guest

7th Guest

    Abtrünniger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.534 Beiträge

Geschrieben 18. Februar 2014 - 10:14

Grimmelshausen Simplicissimus - zwar spämi, aber trotzdem sehr interessant.

Interessante Quelle ist das Tagebuch des Peter Hagendorf aus dem 30 jährigen Krieg.

Zwar kein Mittelalter mehr, aber man bekommt dennoch sehr gut vermittelt,

wie es früher zuging.

 

http://de.wikipedia....Peter_Hagendorf






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0