Zum Inhalt wechseln


Foto

Sammlung Cthulhu Abenteuer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
118 Antworten in diesem Thema

#46 Merriweather

Merriweather

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 509 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2011 - 20:45

Naja, dann würde ich aber immer ca. doppelt so viele Abende benötigen wie du und das wäre dann schon eine gewisse Abweichung, oder?



Naja, dafür ist der eine Spielleiter (bzw. die eine Gruppe) schnell und der andere nicht. Die Einschätzungen sowie die praktische Umsetungen weichen sowie erheblich voneinander ab, vielmehr als eine grobe Einordnung werden wir da also sowieso nicht liefern können. Stundenangabe fände ich pseudopräzise. Es sollte jedem klar sein, dass das nur Pi mal Daumen ist.

#47 Amenaza

Amenaza

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 268 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2011 - 22:03

Original von Heiko Gill

Original von Der Tod
. Abende sind da wohl eher einhellig einzuschätzen.


Naja, bei meiner Spielrunde dauert 1 Abend immer von ca. 20 Uhr bis 23 Uhr / 23.30 Uhr. Also rund 3 Stunden. Ist das allgemein üblich?


Bei uns variiert der Zeitraum "Abend" um mehrere Stunden. Das kann von 1800-2400 sein oder auch in Ausnahmefällen 1700-0400 :D

#48 Valryne

Valryne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 358 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2011 - 22:25

Abende beginnen bei uns gegen 14 Uhr und enden sobald jemand nicht mehr kann oder die Aufmerksamkeit im Eimer ist.
Mit gut koordinierten Köchen können das dann schonmal bis zu 10 Stunden werden.
6 Stunden sind es im Schnitt.
Wir haben aber auch schon Runden gehabt, die nach 2h unterbrochen wurden sowie welche die Samstagmittag begannen und (manchmal mit kurzer Schlafpause) bis in den frühen Montagmorgen gingen. (Als Schüler konnte man das noch.)


Ich finde Stundenangaben besser.

Mit der Angabe ä4 bis 6 Stundenô kann ich mehr anfangen, als mit der Einteilung in Abende à da kann man auch einfach nur angeben ob es sich um eine (mini-)Kampagne oder um einen Oneshot handelt.


Natürlich hängen Stundenangaben vom Spielstil der Gruppe ab genauso wie Abende und Letztere sind dann nochmal zusätzlich in der Definition ungenau.


Ich habe übrigens mehrfach festgestellt, dass ich, wenn ich eine Stundenangabe habe, mir beim Bearbeiten des Abenteuers direkt besser vorstellen kann wie ich den Spannungsbogen und damit die Dynamik der Szenen einteilen muss um die ärichtige Stimmungô zu erzeugen und muss dann einmal weniger drüberlesen.

Bei der Abendangabe muss ich erstmal komplett durchs Abenteuer lesen um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob der Abend des Autors eventuell viel länger/kürzer ist als der meine.

#49 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 08. Februar 2011 - 22:54

Original von Merriweather
Stundenangabe fände ich pseudopräzise. Es sollte jedem klar sein, dass das nur Pi mal Daumen ist.

Was die Spieldauer angeht, kann ich nur Valryne mit anderen Worten wiederholen: Eine Quelle der Ungenauigkeit ist besser als zwei û Lieber Pi mal Daumen als Daumen mal Daumen.

PS: Dies gilt natürlich nicht, wenn es eine deutliche Tendenz dazu gibt, dass langsame Runden auch lange Abende spielen. Das wage ich aber stark zu bezweifeln.

Original von angband

Original von Wrzlprmft
Die Informationen zum Jahr würde ich wiefolgt organisieren: Für jede einigerma?en vertretene Zeit (Mittelalter, 1890er, 1920er, Gegenwart, à) eine Spalte mit mehreren Möglichkeiten: nativ (Abenteuertext sieht diese Zeit vor), problemlos in diese Zeit übertragbar (ja), mit Arbeit übertragbar (jein), nicht übertragbar (nein). Denn man sucht eher Abenteuer, die z. B. in die 1890er übertragbar sind, als solche, die nativ in den 1920ern spielen, aber leicht in eine andere Zeit übertragbar sind.

Hier verstehe ich nicht, was du meinst. Letztlich kann so eine Tabelle nur schwerlich alles völlig treffend und kurz widergeben. Daher ist die Frage nach grundsätzlicher ?bertragbarkeit in ein anderes Jahr so doch schon annehmbar geregelt, oder nicht?
Für eine weitere Differenzierung könnte man sagen: [nein] = nicht übertragbar ohne etwas wichtiges einzubü?en.
[ja] = Setting (also 1920er, 1890er, now!) generisch
[innerhalb] = innerhalb des ursprünglichen Settings ist das Jahr frei wählbar.
Oder so.

Naja, es gibt z. B. einen Haufen Abenteuer, die man problemlos aus den 1920ern in die 1890er übertragen kann, nicht aber in die Gegenwart.

Hat man nur eine Spalte für ?bertragbarkeit, kann man dort entweder ein Abenteuer als übertragbar kennzeichnen, das in alle Settings übertragbar ist, oder eines, das in mindestens ein anderes übertragbar ist. Wenn ich jetzt z. B. ein Abenteuer für die 1890er suche (und die nativen aus irgendeinem Grund ausscheiden) verpasse ich bei ersten Wahl Abenteuer, die sich in die 1890er übertragen lassen, aber nicht in ein anderes Setting, während ich bei der zweiten Wahl riskiere, dass ein Abenteuer zwar gut in ein anderes Setting übertragbar ist, aber nicht in die 1890er und ich das erst beim Lesen herausfinde. Eine Spalte halte ich für einen schlechten Kompromiss zwischen Kürze und Nützlichkeit, da er letztlich keinem nützt. Denn wenn ich diese Informationen effektiv nutze, dann weil ich eben in einer gewissen Zeit spielen möchte und alle Abenteuer (und nur solche) aufgelistet bekommen möchte, die sich hierzu eignen.

Was die ?bertragbarkeit innerhalb der eigentlichen Zeitperiode angeht, sprichst Du aber einen wichtigen Punkt an. Ich modifiziere meinen Vorschlag daher wiefolgt:
ò Eine Spalte mit dem exakten Jahr. Ist keines vorgesehen, gibt man z. B. ä1920erô an, sodass es weiterhin sinnvoll sortierbar bleibt.
ò Je eine Spalte für Mittelalter, 1890er, 1920er, Gegenwart. Mögliche Einträge:
  • nativ: Das Abenteuer ist für einen beliebigen Zeitpunkt in der Zeitspanne vorgesehen.
  • ja: Das Abenteuer ist für einen anderen Zeitbereich vorgesehen, kann aber problemlos in diesen Zeitbereich adaptiert werden oder aber: Das Abenteuer ist für einen festen Zeitpunkt innerhalb dieser Zeitspanne vorgesehen, kann aber ohne gro?e Arbeit auf einen beliebigen Punkt der Zeitspanne übertragen werden.
  • jein: Wie äjaô nur mit Arbeit in der ?bertragung.
  • nein: Das Abenteuer kann nicht in diesen Zeitraum übertragen werden oder: Das Abenteuer ist an einem festen Zeitpunkt in diesem Zeitraum angesiedelt.



#50 angband

angband

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2011 - 09:52

Ganz kurz, da ich heute keine Zeit mehr habe: cool, dass hier diskutiert wird, ich werde morgen was längeres dazu schreiben!



#51 Peer

Peer

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 299 Beiträge

Geschrieben 10. Februar 2011 - 11:53

Eine ganz tolle Liste, sehr brauchbar und empfehlenswert.

Ich habe noch ein Abenteuer von mir ergänzt, das im Orient Express enthalten ist (und eigentlich mal als eigenständiges Abenteuer gedacht war).

Eine Anregung habe ich auch noch: Mir ist aufgefallen, dass in der Spalte "Charakterisierung" sehr viel gewertet wird und Spielerfahrungen mit einflie?en. Das ist ja immer subjektiv, und deckt sich beispielsweise oft überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen. Dementsprechend sind diese Aussagen für Spielleiter auch immer nur eingeschränkt sinnvoll, jeder hat ja andere Vorlieben, Gruppen und Spielstile. Könnte man die Beschreibungen in der Spalte nicht auf ein paar objektive Ultra-Kurz-Stichworte beschränken?



#52 angband

angband

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 11:20

@Dauer:
Anscheinend gibt es hierüber zwei Meinungen. Wenn jemandem die Einteilung in Abende nicht ausreicht, können wir ja zusätzlich noch (nach einem Vorschlag hier) eine Spalte 'Minimalzeit in Stunden' und eine Spalte 'Maximalzeit in Stunden' einrichten.
Wenn das auf Resonanz stö?t und ausgefüllt wird, ist es sicherlich auch hilfreich.

@Stil
Ich finde es nicht schlimm, wenn da auch gewertet wird, WENN man sich dessen bewusst ist. Wenn jemand abweichende Meinungen hat, kann man dies ja in die selbe Zelle hinzufügen.

@Wrzlprmfts Vorschlägen zur ?bertragbarkeit
MAchen so viele zusätzliche Spalten (für recht wenig Information) die Tabelle nicht eher unübersichtlicher? Wie sehen das die anderen?

#53 Der Tod

Der Tod

    his red right hand

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.216 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 17:33

Ich bin auch der Meinung dass weniger Spalten mehr sind. Noch mehr als jetzt würde ich eigentlich weniger gelungen finden, eben weil es ja Sinn und Zweck der Liste ist rasch und in kurzer Zeit das zu finden was man sucht.

Cthulhus Ruf - Das Magazin

all things move towards their end


#54 SirRobert1364424487

SirRobert1364424487

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 383 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 19:42

Seh ich wie Der Tod

#55 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 19:47

Original von Der Tod
Ich bin auch der Meinung dass weniger Spalten mehr sind. Noch mehr als jetzt würde ich eigentlich weniger gelungen finden, eben weil es ja Sinn und Zweck der Liste ist rasch und in kurzer Zeit das zu finden was man sucht.

Natürlich sollte man unnötige Spalten vermeiden, aber etwas im Detail muss schon sein, damit auch eben finden kann, was man sucht. Und reine ?bertragbarkeit eines Abenteuers ist nun mal keine Information, nach der irgendjemand wirklich sucht. Was allerdings jemand suchen wird, ist, ob sich ein Abenteuer in einer gegebenen Zeit einsetzen lässt. Und diese Information würde nach meinem Vorschlag bereitgestellt werden.

Nebenbei ist es ja problemlos möglich, Spalten mit Informationen, die einen gerade nicht interessieren, auszublenden. Und für jemanden, der mit Tabellenkalkulationen nicht klarkommt, ist das ganze eh nichts.

Original von angband
@Wrzlprmfts Vorschlägen zur ?bertragbarkeit
MAchen so viele zusätzliche Spalten (für recht wenig Information) die Tabelle nicht eher unübersichtlicher? Wie sehen das die anderen?

Ich halte das für eine ganze Menge Information im Gegensatz zu einigen anderen Dingen. Ob z. B. ein Abenteuer vorgefertigte Chars hat, ist mir relativ schnuppe û einen Cthulhu-Char erstelle ich in 10 Minuten.

PS: Etwas anderes ist natürlich, falls das Abenteuer gewisse vorgefertigte Chars zwingend erfordert (könnte man nebenbei als dritten Fall in dieser Spalte einführen).

PPS: Nur um sicherzustellen, dass ich nicht selbst verblendet bin. Kann mir jemand einen Fall schildern, in dem jemandem eine ?bertragbarkeitsspalte wirklich etwas nutzen würde?

#56 The Roach

The Roach

    Forums-Kakerlake

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.491 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 22:34

Original von Wrzlprmft
PPS: Nur um sicherzustellen, dass ich nicht selbst verblendet bin. Kann mir jemand einen Fall schildern, in dem jemandem eine ?bertragbarkeitsspalte wirklich etwas nutzen würde?


Mir würde sie sehr helfen. Da ich beinahe schon auf 'Now!' abonniert bin, interessiert mich natürlich schon, welche anderen ABs ich ggfs. ohne allzu viel Pobleme auf Now umarbeiten kann...


y'In nI yIsIq 'ej yIchep

Roachware, das Spiele-Rezensions-Blog

#57 Valryne

Valryne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 358 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2011 - 23:40

Original von Roach

Original von Wrzlprmft
PPS: Nur um sicherzustellen, dass ich nicht selbst verblendet bin. Kann mir jemand einen Fall schildern, in dem jemandem eine ?bertragbarkeitsspalte wirklich etwas nutzen würde?


Mir würde sie sehr helfen. Da ich beinahe schon auf 'Now!' abonniert bin, interessiert mich natürlich schon, welche anderen ABs ich ggfs. ohne allzu viel Pobleme auf Now umarbeiten kann...




Ich glaube er meinte die Spalte ohne Angabe in welches Setting übertragen werden kann à da kann es dann als übertragbar stehen aber gemeint ist nur im Rahmen 1920th & 1890th, also z.B. nicht NOW, was man erst wei?, nachdem man es dann gelesen hat.

→ Deswegen wäre eine genauere Differentiation der ?bertagbarkeit sinnvoll.


Der einzige Fall, der mir einfällt, bei dem mir die alleinige Angabe ob ein Abenteuer übertragbar ist, nützen könnte:
à Ich spiele kein NOW aber die meisten anderen Settings. Wenn ein Abenteuerband für NOW nur Abenteuer enthält, die sich alle (leicht) übertragen lassen, dann überlege ich mir vllt. ihn mir mal genauer anzusehen.
ù Ich kann also sehen, ob das Abenteuer einen höheren Wiederverwendbarkeitswert hat.

(→ Natürlich hilft es mir auch hier mehr, wenn ich wei? in welche Settings übertragen werden kann, was meine Entscheidung nochmal beeinflussen kann.)

#58 dr_seltsam

dr_seltsam

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 471 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2011 - 00:54

Differentiation --> Differenzierung vermute ich :D

#59 angband

angband

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2011 - 13:18

Natürlich sollte man unnötige Spalten vermeiden, aber etwas im Detail muss schon sein, damit auch eben finden kann, was man sucht. Und reine ?bertragbarkeit eines Abenteuers ist nun mal keine Information, nach der irgendjemand wirklich sucht


Da hat Wrzlprmpf schon irgendwie recht. Gäbe es denn eine Möglichkeit, die ?bertragbarkeitgeschichte irgendwie so in 1-2 Spalten darzustellen, dass es übersichtlich ist und man die gewünschte Information erhält?



#60 angband

angband

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 712 Beiträge

Geschrieben 22. Februar 2011 - 16:45

Ich finde es schade, dass sich in der letzten Zeit heir nicht mehr fiel getan hat. :(

Aber auch auf diesem Stand sollte die Tabelle einigen Nutzen bieten...




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0