Zum Inhalt wechseln


Foto

Schusswaffen im Nahkampf


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 7th Guest

7th Guest

    Abtrünniger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.534 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 15:58

Letztens gabs bei meiner Runde eine kleine Diskussion über
das Thema. Wenn ein Charakter überrascht angegriffen wird,
(Nahkampf), kann er dann in der nächsten Runde mit einer
Schusswaffe angreifen, wenn der Angreifer ihn z.B. in einen
Ringkampf verwickelt hat?

Wie seht ihr das?

#2 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.127 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 16:31

eher nicht
je nachdem, wo er die Waffe trägt, könnte man evtl. ne ST-gegen-ST Probe fordern, um zu gucken, ob er sie ziehen kann. Dasselbe für den Angriff.
Am ehesten würde ich aber ne Ringen-Probe verlangen, um sich aus dem Griff zu winden

#3 Magdalena

Magdalena

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 224 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 16:51

Tja, kommt auf's Setting und die Situation an.

Wenn's Wild West ist, und der Derringer im ?rmel steckt? Warum nicht?

Aber die Schrotflinte im Mantel? Das wäre ne ganz andere Geschichte...

Ich würde es immer von Fall zu Fall entscheiden und (seien wir mal ehrlich) auch davon abhängig machen, wie dringend der SC den Kampf gewinnen bzw. verlieren muss... ;)

#4 7th Guest

7th Guest

    Abtrünniger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.534 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 17:03

Wir spielen in den 1920ern. Der Spieler hatte eine
Handfeuerwaffe, wurde aber überrascht und in einen
Ringkampf verwickelt.


Original von Magdalena
Ich würde es immer von Fall zu Fall entscheiden und (seien wir mal ehrlich) auch davon abhängig machen, wie dringend der SC den Kampf gewinnen bzw. verlieren muss... ;)


So handhabe ich das nicht. Entweder der Spieler schafft
es mit seinen Fertigkeiten den Angreifer zu besiegen oder
er hat Pech gehabt. Life isnt fair!

@Peterchen, das mit dem vergleichenden Stärkewurf
ist eine gute Idee.

#5 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.363 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 22:33

Ich nehem mal an, es geht um eine Waffe, die noch nicht gezogen wurde, oder?

Ich würde es auf jeden Fall über die Fertigkeit Ringen abhandeln, denn letztendlich geht es ja darum, eine gute Position zu erreichen, die Waffe auf den Gegner zu richten und abzufeuert.

Wenn die Waffe noch nicht gezogen wurde, sich also irgendwo im Halfter oder der Tasche etc. befindet, würde ich eine schwere Probe auf Ringen verlangen, um die Waffe so in Position zu bringen, dass sie nächste Runde abgefeuert werden kann.

Ind der nächsten Runde hat der Waffenlose Angreifer dann wieder eine Ringenprobe zur Verfügung, um die Abschussposition des Waffenträgers zu seinen Gunsten zu verändern. Gelingt diese Probe nicht, kann der Schütze feuern. Gelingt sie, ist die Mündung der Waffe wieder wo anders. Gelingt die sogar Kritisch, ziehlt der Schütze auf sich selber.

ST vs ST fände ich unpassend, da es ja auch auf die Technik und die aktuelle Position ankommt und man das mit Ringen gut simulieren kann.

Mal ein Beispiel:
Humungus, der Ayatolla aller Rock'n'Roller hat einen Ringenwert von 60%, während Mad Max einen Ringenwert von 44% hat, dafür aber ne Automatik im Hosenbund bei sich hat.

Humungus überrascht Max von hinten und will ihn niederringen. Der SL erlaubt ihmd as, wenn eine leichte Probe auf Ringen gelingt. Humungus würfelt eine 42 und schafft es damit, Max zu packen und beide wälzen sich danach im Staub.

Max sieht gegen den guten Ringer Humungus kaum eine Chance und versucht, seine Waffe im Hosenbund zumindest so zu positionieren, dass er den auf ihm liegenden Ayatolla aller Rock'n'Roller eine verpassen kann. Dazu muss ihm eine schwere Probe auf Ringen gelingen, also würfelt er auf seinen halben Ringen-Wert. Mit einer 08 gelingt es ihm und er kann in dieser Runde die Waffe so drehen, dass sie direkt auf den Bauch von Humungus zeigt.

Der versucht das aber zu verhindern, was ihm mit einer 28 auch spielend gelingt. Die Mündung der Waffe zeigt nun irgendwo zwischen den sich windenen Körpern hinaus in den Wüstenhimmel.

Max versucht es in der nächsten Runde erneut, was ihm auch gelingt, da er nur eine 12 würfelt. Erneut zeigt die Waffe auf Humungus Bauch.

Der darf sein Glück erneut versuchen und schafft diesesmal mit einer gewürfelten 05 einen kritischen Erfolg. Nun hat Max ein Problem: die Waffe zeigt auf ihn!

Mit einer 13 schafft er es aber, das Blatt erneut zu wenden und so geht das Gerangel filmreif in die nächste Runde.

Doch Humungus hat Pech: er würfelt nur eine 92. Dann kracht ein Schu? und ...

So würde ich es machen.

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#6 7th Guest

7th Guest

    Abtrünniger

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.534 Beiträge

Geschrieben 17. April 2011 - 22:48

1:0 für Mad Max.

Danke für die ausführliche Antwort, denke so werde
ich das dann auch handhaben.

#7 Heretic

Heretic

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 146 Beiträge

Geschrieben 21. April 2011 - 00:21

Oder man schaut sich für Inspirationen mal ggf. Savage Worlds an, und borgt sich da ne Idee aus. xD

Eingefügtes Bild




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0