Zum Inhalt wechseln


Foto

Fertigkeit Cthulhu-Mythos


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 Hr. Bergmann

Hr. Bergmann

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2011 - 08:25

Servus zusammen,

wir haben seit kurzem angefangen Cthulhu zu spielen und ich habe bis jetzt 2 Abenteuer geleitet. Hat alles Spa? gemacht und geklappt.
Das einzige was ich mich Frage, wann und wie genau soll ich Punkte für die Fertigkeit Cthulhu-Mythos verteilen?
Hab bis jetzt am Ende des Abenteuers Punkte darauf gegeben.
Wie macht ihr das? Für was gebt ihr Punkte auf diese Ferigkeit?

#2 Dingo

Dingo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2011 - 09:15

Die Fertigkeit "Cthulhu-Mythos" ist eigentlich ein wesentlicher Bestandteil der Charakterentwicklung bei Cal of Cthulhu, leider ist sie praktisch kaum steiger- und damit fast nie anwendbar.
Darum ist diese Fertigkeit auch glaube ich die, die am meisten von Hausregeln modifiziert wird und in jeder Gruppe anders gehandhabt wird.

Der offizielle Weg ist, Cthulhu-Mythos über das Lesen entsprechender Bücher zu steigern. Nachteil: So ein Buch muss man sich erstmal "erspielen", dann muss der Char es auch lesen können, und selbst dann dauert es ewige In-Game Zeit, da das Studieren mehrere Monate in Anspruch nimmt. Ich muss sagen, dass ein Char Mythos aus Büchern erhält ist sogar in unseren Viel-Spiel-Zeiten fast nie vorgekommen. Ein Char der in den 20ern startet, müsste bis in die 30er oder 40er gespielt werden und wäre damit aus der angepeilten Timeline sowieso raus.

Ewig umstritten und trotzdem offiziell ist die Methode, Cthulhumythos bei Geisteskrankheiten zu verteilen. Der erste Wahnsinn gibt 5% und jeder nächste schlägt noch 1% drauf. Klar, viele denken sich, wieso sollen Geisteskrankheiten wissen verteilen? ABer den Mythos.Wert benutze ich nicht nur als übernatürlichen Ideen-Wurf, er klärt bei mir auch immer die Frage, wie sehr sich ein Char dem ?bernatürlichen verschlie?en darf. Es kam immer wieder vor, dass Chars, die bereits zahlreichen Gro?en Alten begegnet begegneten, vom Spieler so gespielt wurden, als wäre alle ?bernatürliche grundsätzlich Humbug. Daher bdeuten bei mir die initialen 5% durch Geisteskrankheit ebenfalls, dass ein Spieler durch den Mythos so geschockt wurde, dass sich sein Weltbild soweit verändert hat, dass er Werwölfe, Vampire, Geister etc. nicht mehr grundsätzlich als Hinrgespinste abtun kann. Je mehr Mythos ein Char hat, desto schwerer wird es dem Soieler zu behaupten, hinter mysteriösen Vorgängen steckten sicher natürliche Ursachen. Darum lasse ich auch zu, dass jeder Wahnsinn den Mythos-Wert erhöht.

Und natürlich gebe ich auch Mythosprozente beim Abschlie?en von Abenteuern, je nachdem wie viel vom Mythos die Spieler erlebt haben. Irgendwann hat es mich geärgert, dass ein Char der von Ghoulen liest dadurch Prozente bekommt, jemand der Ghoulen begegnet aber nicht.
Je nach Abenteuer gebe ich dann 1% oder 2%, vielleicht mal einen w3 oder bei gro?en Abenteuern w6, nach Kampagnen auch gerne mal einen w20 und bei Abschluss der Yogg-Sottoth-Kampagne habe sogar w100 würfeln lassen.

Mit der Zeit bin ich eigentlich immer gro?zügiger geworden, denn mit der restriktiven offiziellen Vergabe, führt es nur dazu, dass der Mythoswert wie gesagt nie eine Rolle gespielt hat (...und das in einem Rollen-spiel!)
Es hat auch bis jetzt noch nicht zu einem inflationären Anstieg der Fertigkeit geführt. Die Chars leben oft dann doch nicht lange genug, und die Chars die bis über 30% aufsteigen haben es sich dann auch redlich verdient.

„Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! … Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!“

The funniest joke in the world


#3 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2011 - 11:02

Original von Dingo
Ewig umstritten und trotzdem offiziell ist die Methode, Cthulhumythos bei Geisteskrankheiten zu verteilen. Der erste Wahnsinn gibt 5% und jeder nächste schlägt noch 1% drauf.


Das ist offiziell?

#4 Fafnir

Fafnir

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 15. Mai 2011 - 11:05

Ist, glaube ich, im Spieler- oder Spielleiterhandbuch als Regeloption enthalten.

#5 starwarschef

starwarschef

    Supporter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.325 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2011 - 07:04

Original von Cagliostro

Original von Dingo
Ewig umstritten und trotzdem offiziell ist die Methode, Cthulhumythos bei Geisteskrankheiten zu verteilen. Der erste Wahnsinn gibt 5% und jeder nächste schlägt noch 1% drauf.


Das ist offiziell?


Spielerhandbuch (3. Aufl.): S. 172 (zu Beginn des Kapitels GEISTIGE STABILIT?T UND WAHNSINN in einem schwarzen Kasten!
Und somit offizielle Regel und nicht nur Regeloption!

Wobei der grundgebende Begriff das so genannte Trauma (Spielerhandbuch (3.Aufl.), S. 177) ist!

Wobei dabei der Ideenwurf, der gemacht wird und letzlich zum Trauma führt an der Stelle auch entscheidend ist.
Es geht dabei darum, ob der "Held" die Vorgänge, die er gerade erlebt hat als "reales Geschehen" einstuft.

TEST


#6 Dingo

Dingo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2011 - 08:49

Da es sogar hei?t "den Verstand verliert" würde ich nicht nur die lang- und kurzfristigen Traumata dazuzählen, sondern auch die geistigen Umnachtungen und sogar den permanenten Wahnsinn.

Der Mythoswert als Indikator für Geschehnisinterpretation wäre damit wie erläutert eine Hausregel.

In der ersten Auflage des Regelwerks war die "?bernatürliche Einsicht" tatsächlich noch optional. Allerdings war der Begriff selbst eben derart umstritten seinerzeit, dass man ihn, was ich auch nicht wusste, in neueren Auflagen nicht mehr verwendet hat.

„Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! … Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!“

The funniest joke in the world


#7 aeq

aeq

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 84 Beiträge

Geschrieben 14. Juli 2011 - 10:24

Dazu fiele mir eine Frage ein... In meiner Gruppe hat es bisher nur Mythos-Punkte für (dem Abenteuer entsprechende) Begegnungen mit dem Mythos gegeben. Das stellt mich jetzt aber vor das Problem, dass, falls einem der Charaktere tatsächlich mal eine Mythos-Probe, sofern sie denn gefordert ist, gelingt, er unter Umständen irgendetwas wei?, von dem er absout keine Ahnung haben dürfte! Wenn man den Mythos-Wert aus einem Buch hat, kann man das ja vielleicht noch erklären, aber so?

#8 Merriweather

Merriweather

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 509 Beiträge

Geschrieben 14. Juli 2011 - 10:32

Das ist wahr, denselben Gedanken hatte ich auch schon. Die Unerklärlichkeit des Mythos eben... aber du musst den Wurf ja nicht zulassen, wenn es unlogisch wäre.

#9 The Roach

The Roach

    Forums-Kakerlake

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 14. Juli 2011 - 11:11

Nur weil ein Buch zum Beispiel 'Cultes desGhoules' heisst, heisst das ja nicht, dass da nicht auch Andeutungen z.B. über Dhole drin stehen könnten - vielleicht sogar durch eine 'Bearbeitung' eines ?bersetzers oder so hinzu gekommen oder als Fehlinterpretation. Und so ein vages 'Du hast da mal irgendwann etwas gehört, weisst aber nicht mehr genau, wo...' ist auch immer ganz praktisch :coc:
y'In nI yIsIq 'ej yIchep

Roachware, das Spiele-Rezensions-Blog

#10 Saruthi

Saruthi

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 77 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 01:08

Also ich würde sie einfach nur dann würfeln lassen wenn sie eine Chance haben es zu wissen... Im Zweifel
hast du ja den ?berblick darüber was sie alles wissen und was nicht...

btw bei mir hat neulich jemand einen 01% Wurf auf
Cthulhu Mythos bestßnden... Das hat gleich die
Stimmung gehoben und war ein einschlagendes
Erfolgserlebnis, das die Motivation gnadenlos
hochgetrieben hat. Er hat zwar erschreckend wenig
erfahren, aber das was er wÚrfahren hat 8)

#11 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 06:08

Eigentlich kann ich der Aussage, dass die Fertigkeit Cthulhu-Mythos schwer steigerbar ist, nicht zustimmen. In der Regel erhalten Spielercharaktere in Abenteuern, in denen Mythos-Begegnungen stattfinden, Punkte darauf. Manchmal steht dafür eine Empfehlung im Abenteuer. Ich würde da den gesunden Menschenverstand walten lassen.

Wenn die Charaktere einem Monster begegnet sind, stellt das noch lange kein Wissen dar, sondern bestenfalls eine Ahnung. Sie haben ja nur einen Blick auf einen kleinen Teil des Mythos geworfen. Nur weil ich die Geschichte vom Minotaurus im Labyrinth kenne, hei?t das noch lange nicht, dass ich mich mit griechischer Mythologie auskenne, aber ein kleines bisschen dazugelernt habe ich schon.

Ich würde also für eine einfache Begegnung nie mehr als eine Handvoll Punkte verteilen.

Das Lesen von Mythoswerken ist natürlich ein besserer Weg, aber auch gefährlicher und langwieriger, das stimmt schon. Aber man kann ja die Bücher auch überfliegen etc. Oder sich gezielt von Personen, die sich auskennen, etwas erzählen lassen. All das geht dann schneller.

Insofern ist die Fähigkeit also schon steigerbar und ich würde auch sagen, ähnlich wie jede andere Fertigkeit, nur mit dem Unterschied, dass sie die Punkte vom SL wie Erfahrungspunkte vergeben werden und nicht erwürfelt werden, wie die restlichen. Insofern ist es natürlich auch eine Stilfrage. Manche Spielleiter wollen einfach nicht, dass die Spieler(charaktere) viel Mythoswissen erlangen.

So ganz grob würde ich sagen: Je mehr und je schneller die Charaktere Mythoswissen erlangen, desto pulpiger wird der Stil.

Andererseits finde ich es immer ein wenig blöd, wenn meine Spieler schon seit 20 Jahren Cthulhu zocken, ihre Charaktere aber von nix ne Ahnung haben. Das ist mal ganz lustig, aber irgendwann nervt es die meisten.

Interessanter ist ja eigentlich ein anderer Effekt: Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem die Spieler gar nicht mehr wollen, dass sie mehr Mythoswissen erlangen. Während sie sich über die ersten paar Punkte noch freuen, merken sie irgendwann, dass ihre geistige Stabilität unweigerlich und unumkehrbar sinkt.

#12 Putenbrust

Putenbrust

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 161 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 09:26

Hey, habe ich etwas verpasst? Ist noch früh und ich habe meinen Kaffee noch nicht hinter mir, aber ich fand hier nirgendwo erwähnt, dass man Cthulhu-Mythospunkte auch kriegt, wenn man Mythoswesen begegnet und Stabilitätspunkte verliert! Und zwar genauso viele Prozentpunkte, wie die Stabilität flöten geht. Dann muss man die Begegnung nur noch überleben... :P

Ist bei mir eine der Hauptquellen für Mythos-Gewinne aus oben genannten Gründen. Sozusagen "learning by doing". Also weg die Scheuklappen und Augen auf! Es gibt viel zu sehen.

Ist das nicht mehr offiziell?

#13 TAFKAP

TAFKAP

    Kultist

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.158 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 12:50

Wie weiter oben gepostet (Dingo, 15.05.2011) bekommt man den Fertigkeitswert erst, wenn man durch die Begegnung auch ein Trauma, Geisteskrankheit o.ä. erleidet, nicht nur, wenn man gS verliert...
Beim ersten Mal 5%, danach je 1%. Dann ist das mit dem Steigern nicht mehr ganz so fix... ;)

Die Welt der Kunst und Fantasie ist die wahre, the rest is a nightmare.

Arno Schmidt


#14 g.sys

g.sys

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 16. Juli 2011 - 23:41

Für mich wäre es logischer, den Mythos zu steigern, wenn man eben kein Trauma oder ähnliches erleidet.

gS max. sinkt ja dennoch -> je mehr man wei?, desto labiler wird man

Mythoswissen steigt wenn man sich der Sache bewusst ist, da man sich ohne Trauma, Umnachtung oder temporärem Wahnsinn ja gewiss ist, dass es wirklich passiert ist.

Verliert man aber mehr als 5 STA kommt der Ideenwurf zu tragen. Verfällt man dem Trauma aber einem Wahnsinn, so steigert sich der Mythos nicht, da man es nicht mehr wirklich wahrnimmt.
Misslingt einem der Wurf vergisst man das Geschehen eh.

So würde ich es jedenfalls regeln.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0