Zum Inhalt wechseln


Foto

Spielberichte-Sammlung: Investigatoren als 1920er-Mafiosis in New York


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
146 Antworten in diesem Thema

#1 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 17. Oktober 2011 - 13:08

Hallo,
ich will mal versuchen, meine aktuell angelaufene Kampagne (bzw. Aufeinanderfolge unabhängiger Abenteuer) zu skizzieren. Vielleicht findet der eine oder andere Spielleiter ja darin Tipps für eigene Kreationen.

Wie auch immer, Schauplatz ist New York, gespielt wird im Wesentlichen in den 1920ern.

Die Charaktere:
die Gruppe besteht aus 4 Spielern und 1 Spielerin. Die Charaktere wurden gebildet mit den Tipps im Band "New York". Alle sind iltalienischstämmig und leben in Little Italy. Es handelt sich um
"Pretty Luigi", den Bandenboss,
"B.B.", seinen Leibwächter [ein Schläger],
"Sweets", der Drogen in Chinatown kauft und auf dem Unigelände verkaufen lässt,
"Asso", der eine illegale Lotterie kontrolliert und selbst leidenschaftlicher Spieler ist,
und Marcella "Hells Angel" Morello, die sich ab 1919 auf den Alkoholschmuggel stürzt.
Zur Bande gehören etwa 20 Soldaten, die sich auf Pretty Luigis Leutnants ungleichmäßig aufteilen.
alle sind um die Jahrhundertwende geboren.

- bei Bedarf könnte zu allen noch sehr viel mehr erzählt werden -

1. Abenteuer:
RÜCKBLENDE auf 1916:
alle Charaktere gehören zur 107th Street Gang. Sie werden von Nicola Terranova gebeten, sich um eine "entfernte Cousine, die zu Besuch kommt" zu kümmern. Er selbst habe einen wichtigen Termin.
Die SCs tun es. Die "Cousine" ist das "Terranova-Girl", das erstmalig seit dem Freispruch wieder in NY ist.
In dieser Nacht wird Vincent Terranova ermordet, der Mafia-Camorra-Krieg bricht aus.
Keiner hat Zeit für die SCs ("Kopf runter, und legt jeden Neapolitaner um, den ihr trefft"). Auf der Suche nach Antworten stoßen die SCs auf die alten Zeitungsartikel zu dem Mordfall (siehe New York - Band.). Die Artikel ergaben zusammen "das längste Handout der Welt".
Über die damaligen Morde führte eine verdächtige Spur zu "Lupo the Wolf" Saietta, doch der saß hinter Gittern. Durch ihn kamen die SCs aber auf die "Mord-Stallungen" - bei einem Einbruch fanden die SCs dann nicht nur ein gewisses Amulett, das letztlich für die Morde des Terranova-Girls und zumindest für einen Teil der Bluttaten um die Stallungen herum verantwortlich war, sondern auch dessen letzte Trägerin (die vermeintlich nach Italien geflohene und nun mumifizierte Tochter der letzten Besitzerin der Stallungen).
Die Mumie wurde im kampf besiegt und zerstört. Das Amulett in den Fluss geworfen.
Aus dank für ihren Einsatz und ihre Diskretion ermöglichte die Morello-Familie es den SCs, eine eigene Bande zu bilden.

Das war jetzt etwas knapp zusammengefasst, aber es soll ja auch vor allem ein Eindruck entstehen, wie man eine Mafia-SC-Gruppe in NY bilden könnte.
Die "richtige" Handlung setzt nun 1919 ein.

Nur noch der "Basisplan": es sollen künftig zumeist ein "cthuloides" Abenteuer abwechselnd zu einem "verbrecherorientierten" Abenteuer gespielt werden, um die SCs in so viele echte Gangstegeschichten wie möglich zu verwickeln.


  • Noah gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#2 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2012 - 13:18

So, wie Zeit verging, aber gespielt wurde wenig.

Hier die Ereignisse bis heute:

Zeitsprung nach 1919 - die Prohibition hat begonnen.
Marcella hat ihre Zeit im Jugendknast runtergerissen, sich dabei fortgebildet und hinterher zum Dank von der Morello Familie einen Pilotenschein spendiert bekommen.

Pretty Luigi hat seine eigene Gang und zahlt den Morellos einen symbolischen Tribut. Er hat 5 Leutnants (die vier anderen SCs, 1 NSC).
Alle haben den einen oder anderen Kontakt geknüpft.
Die Geschäfte gehen ihren Gang.

als...

2. Abenteuer: The Sense of the Sleight of Hand Man(Worlds of Cthulhu 6)

Einstiegsproblem: das Abenteuer in den traumlanden ist eigentlich ein Zweiteiler, den 2. Teil gibt es aber nicht. Macht aber nichts, denn das Ende des 1. Teils beinhaltet einen Fehlschlag, in die Wache Welt zurückzukehren und führt dann eben zum 2. teil. ?nderung durch mich: es gibt diesen fehlschlag nicht und fertig.
2. Einstiegsproblem - alle SCs sollen Ophiumabhängig sein und dadurch mit dem Opiumhändler in verbindung stehen. Lösung: die SCs sind zwar nicht abhängig, aber es gibt Geschäftsbeziehungen eines Leutnants nach Chinatown. Dieser hat von allen SCs das höchste MA.
Abwandlung der Handlung: Mr. Lao (der Opiumhändler) will den MA-stärksten SC in die Traumlande schicken, um dadurch keinen Bandenkrieg anzuzetteln, bemächtigt er sich (fast) der ganzen Führung der SC-Bande mittels einer "Einladung, die man nicht abschlagen kann".
Das Gespräch verläuft dann auch entsprechend. Die SCs sind ahnungslos, als hinterher als "Friedenspfeife" noch gemeinsam die Handelsware konsumiert werden soll.
Schnitt - Aufwachen in den traumlanden, in völlig anderen Körpern, zufällig ausgewürfelt - mit dem Ergebnis, dass sich Pretty Luigi für hä?ich hält (es tatsächlich aber nicht ist) der knallharte Leibwächter B.B. im Körper eines Models steckt, die kleine Marcella dagegen im Körper eines Kraftprotzes.
Das recht lineare Abenteuer nimmt seinen Lauf, die SCs schlagen sich von einer Station zur anderen durch und abgesehen vom coolen Traumlande setting lebt das Abenteuer von den teilweise sehr skurrilen Dialogen der SCs (untereinander und mit einem Ghoul).

Es gelingt den SCs letztlich, eine Passage in die wache Welt zu finden, wo ihre Seelen wieder in ihre eigenen Körper zurückkehren. Letztere befinden sich noch bei Mr Lao im keller. Die SCs überraschen und überwältigen (töten) drei Tong-Mitglieder, nehemn einen haufen geld mit und entkommen.

Ein bandenkrieg scheint unausweichlich...

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#3 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 16. Februar 2012 - 13:24

3. Abenteuer: Suite 608 aus der CW 18

Der SC Asso ist mir Arnold Rothstein befreundet ("Kontakt") und nutzt dies, um den bandenkrieg evtl. abzuwenden. Rothstein soll vermitteln zwischen der Gang und den Chinesen.

Rothstein arrangiert ein treffen im Hotel Arcadia, dort sind für die Chinesen und die Italiener (die SCs) je zwei Suiten gebucht. Geplant: max. 3 Abende je 1/2 Stunde gemeinsam mit rothstein im dafür reservierten Wintergarten konferieren. Dann Frieden, oder "Pech gehabt".
Beim Einchecken erleben die SCs den Selbstmord eines Gastes, erleben im Laufe des 1. Abends mehrere auf geister zurückgeführte Erscheinungen, grübeln, ob die Chinesen dahinterstecken könnten, und wollen auf Biegen und brechen in Zimmer 608, um sich dort umzusehen.
Letztlich mieten sie zusätzlich die Suite 606 (die nun frei ist), versuchend as Schloss mit einer Haarnadel zu knacken (Patzer) und bedauern, dass man drau?en nicht an der Fassade rüberkommt (ohne ernsthafte Kletterübungen).
Soweit bis heute. Weiter beim nächsten Spieltermin.

Ist vielleicht etwas knapp in der Schilderung, aber ich gehe davon aus, dass man sich das jeweilige Abenteuer eh durchlesen wird, wenn man gesteigertes Interesse am Ablauf hat.


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#4 Dr. Clownerie

Dr. Clownerie

    Gaslicht-Redakteur

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 1.203 Beiträge

Geschrieben 17. Februar 2012 - 10:39

Klingt toll :) Bin mal gespannt ob sich die harten Kerle von der Suite einschüchtern lassen :D

#5 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 12. März 2012 - 08:07

und so ging es aus:

am 2. Tag hatten die Gangster genug Freizeit, um sich im Hotel umzusehen und zu -hören. Marcella im Edel-Frisiersalon, zwei der Männer in der Bar (beim illegalen Whiskey), die anderen allgemein, wo es sich ergab.
So erfuhren sie von ein paar weiteren Todesfällen.
Sie entdeckten sogar ein paar ältere Zeitungsartikel (Handouts).
Ein weiterer Einbruchsversuch scheiterte durch erneuten Patzer. (und drohte, zum running gag zu werden).
Dazwischen kam es zu einigen wenigen Spukerscheinungen (blutgetränkter Teppich, endloser Korridor ...).
Abends wurde wieder mit den Chinesen verhandelt und ein Friedensabkommen geschlossen ("Rückgabe der gestohlenen 10.000 Dollar + Blutgeld für die drei toten Chinesen in lächerlich geringer Höhe). Formal sollte das dann am folgenden Abend abgewickelt werden.
Wodurch die SCs (darunter ja 2 Partikelträger) Zeit zum Feiern gehabt hätten... aber natürlich endlich in die Suite 608 wollten.
Nachdem sie an der Rezeption mitbekommen hatten, dass der Hoteldetektiv einen Generalschlüssel hatte, brachten sie diesen an sich (und fanden dabei die Aufzeichnungen des Detektivs).
Derart ausreichend informiert betraten sie schlie?lich die Suite. Und lie?en ihre Schusswaffen in der zwischenzeitlich von ihnen dazugemieteten Suite 606 zurück (aus Angst, jemand könnte vom Geist besessen werden und dann auf die anderen Schie?en, hergeleitet aus dem Schicksalsbericht des toten Soldaten).
In der Suite teilten sie sich auf und erlebten in den verschiedenen Räumen parallel unterschiedliche Geistererscheinungen. Das wurde ziemlich chaotisch und spannend, nachdem sich zeigte, dass die Geistererscheinungen die SCs verletzten konnten (der o.a. Soldat schoss tatsächlich auf einen der SCs und verwundete ihn schwer). Gleichzeitig rang ein SC lange mit dem Geist von Henderman, der völlig durchgedreht nichts als raus wollte (siehe Abenteuer).
Schlie?lich erschien der "Gast", die Partikelträger wurden ihrer Partikel verlustig und krümmten sich mit Bauchwunden am Boden.
Durch hohen Stabilitätsverlust und einen 01%-Ideenwurf erkannte der Boss unterdessen, dass Feuer eine tolle Waffe gegen die (sich gerade wieder abwendende) Bedrohung war. Mit einem brennenden Vorhang und einer ebenso brennenden Bettdecke wurde der Gast tatsächlich genug eingehüllt, um seine TP auf Null zu reduzieren, ehe er in der Wand verschwinden konnte.
Damit brach die Geisterebene langsam in sich zusammen und die SCs konnten das Zimmer verlassen... nur um mit dem Detektiv aneinanderzugeraten, der sie halbbetrunken und mit geladener Pistole in Suite 606 erwartete.
Während sich das Feuer von Suite 608 jetzt tatsächlich ausbreitete (ich habe entschieden, dass der brennende "Gast" das Feuer in seinen Todeszuckungen mit in die Realität getragen hat), ging der Detektiv auf die SCs los, wurde aber bewusstlos geschlagen, mit seinem Fusel übergossen (um seine Betrunkenheit zu dokumentieren) und mitgeschleift.
?berall Chaos, weil wirklich Feuer, Detektiv als Sündenbock (der irgendwann zu sich kam und spurlos im brennenden Hotel verschwand) und stark gebeutelte (physisch und psychisch) Gangster.
Fazit: alle überlebten, 1x vermutlich sich rasch entwickelnde Pyromanie.

Weiter geht es in einigen Wochen, dann wohl bereits 1920. mal sehen, was die Unterwelt da zu bieten hat...

--- Fortsetzung folgt ---

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#6 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 23. April 2012 - 17:49

Und weiter gehts:

Sommer 1920. Pretty Luigi lässt den 1. Geburtstag seines Sohnes feiern. Leibwächter B.B. wird sentimental, dann sturztrunken (er hatte vor etwa 2 Jahren Frau und Kind an die Tuberkulose verloren).
Auf dem Heimweg stützt ihn "Sweets", sie treffen auf "The Baker" Catania von der Morello Gang, der sich bei einigen selbstgebackenen Cremetörtchen darüber auslässt, dass die alten Bosse zu wenig Interesse am Alkoholgeschäft haben.
Sweets hört heraus, dass frankie Yale von der Black Hand Gang da wohl den Durchblick hat.
Kurz danach lädt Boss Pretty Luigi Yale ins "Bella Italia" ein. Das Essen ist vorzüglich (Kochkunst von Papa Bellastrani: gewürfelte 04) , Yale kommt ins Plaudern, erzählt von seiner Idee, eine eigene Zigarettenmarke rauszubringen, behauptet, kein Interesse am Alkoholgeschäft zu haben (wird tatsächlich erst durch dieses Gespräch auf die idee gebracht) und verweist auf seinen Freund "Al" in Chicago (dem er erst unlängst einen gefallen getan hat - Konkurrenz erschossen).

Pretty Luigi und seine Leutnants reisen nach Chicago und besuchen Capone, lernen von ihm zügig die Alkoholschmuggel-basics.
Nun sind sie mit dem Automobil auf dem Weg nach kanada, um dort Schnapsquellen zu erschie?en, dann Transportwege zu klären und schlie?lich die Abnehmer in Manhattan an sich zu binden. das Motto: "Schneller als die Iren sein!"

(weiter in 2 Wochen)

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#7 denning

denning

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 155 Beiträge

Geschrieben 24. April 2012 - 11:38

Sehr genial gemacht! Ich habe gerade einige Mafia Filme und Spiele vor den Augen.

Klingt äu?erst spannend und das von dir ausgewählte setting mit den sc mafiosis ist einfach nur klasse.

Leider ist meine Gruppe momentan sehr auf das eingeschossen, sodass so etwas wie du es mit deinen Spielern machst noch warten muss.

Jetzt muss ich begierig auf eine Fortsetzung der Geschichte warten....wie lange noch?, wann geht es weiter?, brauche mehr!, sind die zwei Wochen schon um?! :D

#8 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 08. Mai 2012 - 17:47

und so geht es weiter:

Nur für den Fall, dass es eine Verfolgungsjagd gibt, haben wir festgesetellt, mit was für einem Auto die Mafiosi unterwegs sind. Es ist ein Lincoln L.
Zitat: "Der schöne Luigig hat auch einen schönen Wagen!"

Angekommen in Montreal wurde zuerst das lokale Angebot an hochwertigem Schnaps (kanadischem Whisky) durch einen Trinkabend ausprobiert. Dabei kristallisierten sich vier Sorten als interessant heraus, wobei das Interesse der Bellastrani Gang letztlich an zwei Produkten hängen blieb, deren Destillen nicht zu weit weg von Montreal waren: "Glennwater" (mild) und "Canadian Club" (scharf).
Hier vor Ort wollte man es sich möglichst einfach machen (weil der Schnaps ja legal ist). Von 3 Gro?hänlern wurde der korrupteste rausgesucht.
Sein Tipp: die nötigen papiere unter Umgehung der Behörden bei Mr. Violi kaufen.
Im italienischen Viertel der Stadt gab es dann ein gemeinsames Essen mit Violi [ich habe die montrealer Mafia nicht zeitgemä? recherchiert, sondern einfach Namen aus den 80ern bis Gegenwart in die 20er transferiert].
Violi hatte nichts dagegen, den Sizilianern (also den SCs) Papiere zu beschaffen, er würde auch dafür sorgen, dass der Transport bis zum "Abholpunkt" gesichert wird.
eues Problem: Abholpunkt in Kanada:
dafür fuhr die Gang über Land, auf der Suche nach einer abgelegenen Farm ca. 1 Wegstunde von der Grenze entfernt, an einem See, der Farmer musste arm und am besten ohne Familie sein, auch unterdurchschnittlich schlau...
mit eine rgewürfelten 01 fanden sie nach 2 Tagen Mr. Frazier, Witwer, der seine Frau noch immer abgöttisch liebt und hauptsächlich ihr Grab auf dem Farmgelände pflegt.
Er wurde als vertrauenswürdig eingestuft, auf seinen Namen wurde eine gefälschte Lizenz ausgestellt, als Entlohnung erhält er den Warenwert mit Faktor 0,5. Au?erdem spricht Luigi ihm einen prima Marmorgrabstein für seine Frau.
Bis hierhin zahlt die Gang für alles zusammen den (legalen) Wert x 3,5. Erwartet wird ein Verkauf in New York mit Wert x 10.
Soweit also alles geregelt.
Für den Transport aus Kanada bis dicht an New York soll eine Junkers F 13 angeschafft werden. Marcella (flugbegeistert) wird sie fliegen, 1x pro Woche. Solange es geht als Wasserflugzeug.
Nun geht es zurück nach New York, mit ein paar Flaschen im Gepäck, um damit in Speakeasies Abnehmer zu finden.
Doch das wird später kommen.
Grenzübertritt: unproblematisch.
Begegnung mit einem Motorradpolizisten: ärgerlich, aber unproblematisch. Für ein kaputtes Rücklicht (vom Polizisten eingeschlagen) eine 500 Dollar Geldstrafe bar gezahlt. Reparatur im nächsten Ort. Dann zur Abendbrotszeit weiter, Sturm kommt auf ...

und es wird übergeleitet zu " Böses Erwachen" aus der CW 13 (Achtung: diese Ausgabe ist bei Pegasus noch erhältlich - aber nicht mehr lange)

dazu nächstes Mal mehr...


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#9 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2012 - 16:46

Hier vor Ort wollte man es sich möglichst einfach machen (weil der Schversteht sich.

Weil was?!

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#10 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 09. Mai 2012 - 19:34

Original von PacklFalk

Hier vor Ort wollte man es sich möglichst einfach machen (weil der Schversteht sich.

Weil was?!


huch, da sind ein paar Sätze verschwunden. Habe ich jetzt per eiditieren nachgetragen, jedenfalls den Kern der Sache.

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#11 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2012 - 23:47

4. Abenteuer: Böses Erwachen aus der CW 13

Nach dem Ravioli-Abendessen und einer Flasche Rotwein aus dem Keller (jaja, illegal, aber wo er doch noch da ist...) ging es bald ins Bett.
Glüchswürfe: in der Reihenfolge der Erfolge erlebten die SCs ihre drogenindizierten Alptraumsequenzen /der 1, Spieler blieb im Raum, die anderen amen nach und nach dazu).

Sweets sah Wände voll Insekten, später sich selbst als Leiche, aus der die Insekten hervorquollen.
B.B. erbrach einen Berg Maden und trank den Schleim aus dem Wasserhahn, hatte einen Flashback zu Suite 608 und wollte nur noch weg - zur Treppe - Sprung vor heranrasendem LKW direkt die Treppe hinab...
Asso hatte im Roten Salon geschlafen und vom Roten Tod geträumt, sein Zimmer voller Leichen und sich infiziert vorgefunden, schleppte sich mit zerfallenden Gliedern zum Badezimmer und versank im Boden.
Pretty Luigi fand sich allein (wie alle anderen) wieder. Daschte sofort an die Traumlande und wollte kontrollieren, ob er noch ein Mann war (damals war Marcella ein Mann und BB eine Frau gewesen, siehe oben). Natürlich war er jetzt ... eine Frau. Und erinnerte sich, dass eh alle "Louise" zu ihm sagen. Er rannte eine endlose Treppe hinab, kniff sich vehement in den Arm und erreichte die Tür (mit der glühenden Klinke).
Marcella sah in ihrem Zimmer (Dienstbotenzimmer) eine Wofsgestalt, floh in einen anderen Raum, der mit Fleisch und Augen überzogen war. Darin diverse Gerippe und der Kopf von Luigi als Lampe. Als sie zu einem von einem Hautlappen verdeckten Fenster laufen wollte, dehnte sich der Raum endlos...

CUT

und alle erleben die erste "Würmer-Vision"

CUT

Erwachen, über das Haus verteilt. Luigi und Marcella: temporärer Wahnsinn (Phobien, werden sich später entwickeln).

Das Haus wird durchsucht, schli?lich der Geheimgang + Leiche im OG entdeckt. BB und Asso per Aufzug in den Keller, dort durch Geheimtür in den Keller, die anderen informiert und mitgenommen. Alle durch den Gang. Beim "Y" rechts lang (per Horchen Sprechgesang wahrgenommen). Unterwegs "Würmer-Vision 2".
Vor der Tür:

CUT

"Würmer-Vision 3", alle schaffen es, sich frei zu fressen, direkt danach Tür auf und rein, als sich gerade der gro?e Wurm manifestiert.

4 Runden vor Ort: im Kugelhagel gehen alle Kultisten zu Boden, mehrere per Kopfschu? liquidiert. Marcella schleppte das Opfer raus, wo esvon BB übernommen wurde. Sweets barg das Buch der Kultisten. Alle rannten wie verrückt zurück zum Haus.
Sweets ganz hinten wurde 1x vom Wurm gebissen (aber nicht ergriffen) und rettete sich in die "Y" abzweigung (schwer verletzt). Der Wurm rauschte den anderen nach Richtung Haus.
Dort: Luigi, BB und Asso in den Keller und raus, Marcella rannte daran vorbei bis zum Aufzug und kletterte drt hinauf (Basischance, trotzdem geschafft!), nahm aus der Geheimkammer ein beliebiges Buch mit und rettet sich, ehe das Haus einstürzte.

Ohne die Hexer Regeln wären wohl alle tot gewesen.

Etwas später: alle in Purgatory, ärztl. Versorgung. Sweets Phobie, Marcella und Luigi dauerhafte Störung (Festlegung später).

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#12 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 02. Juni 2012 - 17:22

5. Abenteuer: Wuchernder Wahn aus der CW 20

Vorbemerkung: Anpassungen des Abenteuers an die Erfordernisse der Spielrunde:

- Schauplatz Berlin wird zu Springfield und Boston (Massachusetts)
- Annhäuser war der verstorbene Vorbesitzer des Schauplatzes des Vorabenteuers. Nun wei? der SL plötzlich auch, warum der vor einiger Zeit verstarb
- Szene auf dem Friedhof entfällt. Gewisse Inhalte werden ins Krankenhaus verlagert.
- Das Buch befindet sich bereits in Händern der SCs (es ist das im Vorbeilaufen im Geheimraum mitgenommene Buch, was für ein glücklicher Zusammenhang!)
- zu Lesen des Sapienta maglorum reicht eine schwere Probe auf Italienisch.

Einstieg: die SCs sind von Purgatory vom örtlichen Deputy bis nach Springfield eskortiert worden, zusammen mit der ?berlebenden des Hauseinsturzes. Dort begebn sich alle ins Krankenhaus für eine umfassende "Erste Hilfe" incl. ?bernachtung.
Als NSC dazuerfunden: "Dr. Whayne" - viele Verletzungen können zumindest teilweise geheilt werden, doch letztlich sind alle noch angeschlagen, Marcella und Sweets haben je eine Fleischwunde (siehe Hexer-Regeln), am rechten Arm bzw. am Hals. Daher die ?berlegung: eine Woche hier bleiben und sich pflegen lassen.
Nach der ersten Nacht kristallisieren sich verschiedene psychische Störungen heraus:
Sweet: Phobie vor Würmern.
Marcella: Exhibitionismus und gleichzeitig Phobie vor entblö?ten Bäuchen.
Luigi: Agoraphobie und Nachhall-Psychose (vond en verabreichten Drogen).

Der Spielabend verlief sehr dialogintensiv und war eine Komödie der Irrungen. Gleichzeitig entwickelte sich das neue Abenteuer schleichend und stetig.
Folgende Kernelemente während der nächsten Tage Spielzeit:
- Dr Whayne bemerkt die psychischen Störungen und empfiehlt Behandlung in New York,
- Sweets liest das Notizbuch des verstorbenen Kultisten und entdeckt zunächst einige Erklärungen für das zuletzt erlebte.
- Alle machen sich Sorgen, dass "der gro?e Wurm" sie bis herher verfolgen könnte. Sweets entdeckt die beschwörungsformel (mit enthaltem bannen) und damit kommt hoffung auf, dem Wurm entronnen zu sein.
- Der Turbanträger wird 2x gesehen und für einen überlebenden Anbeter des Ygor gehalten.
- Luigi beginnt, das Sapienta Maglorum zu lesen. Da gleichzeitig seine spychischen Störungen bemerkbar werden, glauben viele, es komme vom lesen des Buches.
- B.B. sucht die Krankehausköchin auf und bittet um "italienisches Essen" (er ist sehr hä?lich, Probe auf ERx3 gelingt trotzdem, die köchin schlie?t ihn ins herz und macht, was er will - jedes Mittagessen!). Die anderen nehmen an, er hat "dem Koch" ein paar Knochen gebrochen oder es zumindest angedroht.
- Marcella gibt sich freizügig und freizügiger, will ihrerseits im S.M. lesen, was Luigi aber nicht rausgibt.
- B.B. begreift, dass die Polizei in der Hausruine suchen wird, bis der tote Don gefunden wird. - und schickt seine Waffen per Post nach Hause. Am selben Abend taucht Officer Miller auf und will BB am liebsten verhaften - aber alle sagen sehr clever aus, und dankt der Kontakte in New York gibt sich die polizei von Springfield geschlagen 8und zieht mit 1 Flasche kanadischem Whisky ab).
- zuletzt: ein leeres blatt Papier in einem brief an Luigi im Krankenhaus löst verwirrung aus...

weiter geht es in 2 Wochen.

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#13 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.435 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2012 - 14:14

Die Stimmung ist sehr aufgeheizt. Luigi liest "wie besessen" in dem sonderbaren Buch, wobei er unter einigen psychischen Störungen leidet, welche die anderen als Auswirkungen des Lesens ansehen (und ihn deswegen am Lesen hindern wollen). Darüber entbrennt ein aggressiver Streit zwischen Luigi und Marcella, woraufhin diese sich geschlagen gibt und per Bahn zurück nach New York reist. Die anderen packen angesichts von Drohbriefen / seltsamen Botschaften auch ihre Koffer und fahren ihrerseits nach Hause.

- CUT -

alle sind wieder in NY.
Marcella findet eine Psychiaterin (ihr latenter Exhibitionismus ist ihr selbst unangenehm, weil sie eine bedrohung für ihre "berufliche" Autorität fürchtet). Sie gerät an Dr. Sorvon (siehe "New York" Band). Diese ist zu Hausbesuchen bereit (kostet entsprechend; irgendwie eine Szene, die dem Anfang der Serie Die Sopranos ähnelt). Später steckt marcella Luigi einen zettel mit der Telefonnumemr der ?rztin zu.
(ich erwarte, dass er sich demächst auch sehr diskret behandeln lassen wird - so er noch lebt)

Luigi liest weiter (aber manges "Sprache"-Würfelerfolgen verbleibt er in der 2. Phase des lesens, gegen seine rasenden Kopfschmerzen bekommt er von Sweets Morphium.

B.B. wird nebenher von Luigis resoluten Schwester Francesca angebaggert und muss in der Folge Tanzvergnügen und Knochenbrechen zeitlich sehr genau terminieren.

Asso ("?berzeugen") und BB ("Handgemenge") kümmern sich - nach einer erhellenden Rücksprache mit Mr. Rothstein - darum, dass letztlich 8 Speakeasies in Little Italy zu Abnehmern ihrer künftigen Importware werden.

Marcella und Sweets kümmern sich darum, dass die Gang ein Wasserflugzeug bekommt. Eine Junkers soll es sein. Da sich Marcella (misslungerer STA-Wurf) unterwegs zu freizügig zeigt und Sweets (ebenfalls misslungener STA-Wurf) mehr Augen für sie als für die Stra?e hat, bauen sie einen Autounfall und schrotten das Auto. Was für erneuten Streit im Hauptquartier (dem restaurant Bella Sicilia) sorgt.
Irgendwann gelingt es dann, das Flugzeug zu besichtigen und es wird "für gut befunden".

Innerhalb der 4 tage, die dieser Spielabend umfasst, taucht "der Inder" im Fenster des Restaurants auf ("Mama" fallt fast in Ohnmacht.). Wie ein Hornissenschwart versucht die aufgescheuchte Gang, den ?beltäter zu erwischen,m aber selbst eine Falle im Hafen führt zu nichts.

zudem geht ein anonymer Brief bei der Polizei ein, der von Luigis kontakt, Inspector Whitey, abgefangen wird. Dann ein Drohbrief im Restaurant. Später taucht bei Luigig zuhause ein Brief an seine Frau auf, in dem ihm (zu unrecht) Untreue vorgeworfen wird. (Stichwort: lebende Wörter)

Derzeitige Vermutungen:
- Das Buch selbst schickt die Drohbriefe
- es liegt ein Fluch auf dem Buch
- der Inder schickt die Drohbriefe oder auch nicht

Aktuelle Idee: auf das Buch wird heute Abend ein Blatt Papier gelegt auf dem steht: "Wo soll das Buch hin?"
Man hofft auf eine Antwort...

Fazit:
Die Bande hält den Betrieb trotz aller Problem irgendwie aufrecht,
gegen die akuten psychischen Probleme wird es bald "häusliche Pflege" geben,
die Handlung mit dem Inder und dem Buch wird sich von einem Abend vergeblicher Bemühungen zu neuer "Action" wandeln, wenn die o.a. Frage beantwortet werden sollte.

*** Fortsetzung folgt ***

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#14 SirRobert1364424487

SirRobert1364424487

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 383 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2012 - 14:24

Super, in die Richtung wollte ich auch was machen :) - danke!

#15 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.826 Beiträge

Geschrieben 17. Juli 2012 - 14:24

:lol: Bei euch gehts zu...! Klingt echt nach fun! :D

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0