Zum Inhalt wechseln


Foto

Spielberichte-Sammlung: Investigatoren als 1920er-Mafiosis in New York


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
146 Antworten in diesem Thema

#16 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 28. Juli 2012 - 06:37

[Fortsetzung "Wuchernder Wahn"]

Luigi hatte Glück im Unglück, dass ihm seine Sprache-Proben beim Weiterlesen regelmä?ig misslangen, dadurch blieb er im 2. Stadium der Veränderungen hängen und wurde mit reichlich Morphium gegen die Kopfschmerzen versorgt.
Marcella konnte ihre erste (und geheime) Therapiesitzung bei Dr. Soblen machen, dadurch war sie zumindets für einen Tag so gefestigt, dass sie ihre Manien und Phobien im Griff hatte. Zum Finale hin regierte aber wieder der Exhibitionismus nd sorgte für diverse obskure Situationen.

Und das geschah:
Der Plan mit dem Zettel auf dem Buch wurde umgesetzt - und am nächsten Morgen stand darauf (den alten Text teilweise vorher ausradiert habend): "Boston Bahnhof Schlie?fach 321 Sofort"
Nach kurzer Diskussion, wie und wann man nun agieren solle, ging es gegen Mittag los - Luigi und seine Leutnants (man wolte keinen anderen von der Bande tiefer reinziehen).
Luigi legete das Buch ins Schlie?fach (23 Uhr abends) und ging offensichtlich weg., Die vier anderen hatten sich postiert und behielten das Schlie?fach im Auge. Den Schlüssel hatte er stecken lassen (das hatten die Worte nicht vorhergesehen und deren Plan sah vor, dass ein dazu gebrachter ?berbringer des Buches es mittels eines Bahnbeamten abholen lassen sollte (der das Schlie?fach ohne Schlüssel öffnet) - so wurde es für alle eine lange Nacht (bis auf Luigi, der ein paar Stunden in inem Hotel verbrachte.)
Erst um 7 Uhr morgens wurde das Buch abgeholt. Der Mann fuhr mit dem Taxi weg, die Gang hinterher. Der Mann stopfte das Buch in einen Briefkasten in einem Vorort (Villa Maiberg) und verschwand. Warten .... warten ... warten ... nix.
(eine weitere Person härtte das Buch im Laufe des Tages dann ins Haus tragen sollen).#Schlie?lich: Buch zurückholen, zum Haus und Einbruch. Im Haus mit gezogenen Pistolen nach oben, kurz im Arbeitszimmer den Brief "an mich" gelesen, dann zum Finale auf den Dachboden.
Dort (und z.T. im restlichen Haus) gingen die nächsten beiden Spielstunden hoch her. (Leider zu grö?eren Teilen nur im Kurzzeitgedächtnis, weil es permanent theatralische Beschreibungen und verbale Reaktionen auf Randbemerkungen gab... herrlich).
In dem bizarren Chaos auf dem Dachboden entdeckte man das Buch und die Späre (wie könnte man sie auch übersehen), und dann griff auch schon der Löwe an. Die Gruppe zerfaserte sofoert, einige wollten irgendwas mit dem Buch auf dem Tisch machen, Luigi redete auf die Sphäre ein, Sweets erwehrte sich des Löwen, Asso gelang nach dem Sieg über den Löwen (es nutzt, wenn 5 .38er leergeschossen werden) die Flucht zur Treppe.
Nur damit eine vampirartige Kreatur sich über B.B. her machte - und nach einigen mörderischen Faustschlägen zerstäubte.
Marcella lieh sich B.B. s Messer und stach auf das Sapienta ein (und beschädigte das Buch)
Plan: Flucht aus dem Haus und vorher Feuer legen: die Vorhänge im Eingangbereich brannten - die Haustür führte wieder auf den Dachboden "hm, blöd gelaufen, wir haben gerade uns selbst angezünndet... - also Löschen.
Ein Blick in den Keller: ?berflutet und voller Krokodile.
Ein Blick aus dem Fenster: ein Meer, ein Segelschiff, in der Ferne ein wei?er Wal...
Irgendwann waren alle wieder auf dem Dachboden - und von unten griff eine kleine Armee Asiaten mit Schlachtermessern an.
Marcella nahm einen Umschlag aus dem Arbeitszimmer und schrieb darauf: "Friedrich hilf uns" und legte ihn in das Sapienta Dingens.
Dann ging der Kampf los - die Dachbodentreppe hinaufstürmende Angreifer wurden reihenweise niedergeschossen, Pulverrauch, Geschrei, Verzweiflung
- und eine Gestalt, die aus dem Nichts gegen Luigi taumelte - Maiberg - von dem Zauber / Hilferuf an ihn hierher gezaubert.
Die Lage: alle Männer schossen auf die Angreifer / nach Ladehemmungen im Zweikampf mit den Angreifern verwickelt.
Marcella (nach Ladehemmung) im gespräch mit Maiberg (dem man als "den Inder" erkannt hatte. Marcella überlie? ihm das Sapienta und wiederholte den Hilferuf. Er - total überrascht und irriitiert - blätterte darin herum und stammelte vor sich hin. Dann: "Buch ... schreibt Realität ... muss man selbst reinschreiben ... dummerweise Schreibfeder im Arbeitszimmer (jenseits der chinesischen Armee) "
Marcella: "kann ich nicht auch mit meinem Blut schreiben?"
Maiberg: "Gute Idee"
Maiberg machte sich in der Folge mit dem Sapienta davon, nachdem Marcella mit ihrem eigenen Blut mehrere Sätze in as Buch auf dem Tisch schrieb, die dann auch immer eintragten, je nachdem, wie sie es formulierte. (sie verlor pro Satz 1 Trefferpunkt)
"Und plötzlich waren die Angreifer besiegt"
allgemeine Erleichterung...
- blitzschnell gefolgt von einem "oder nicht?" des Buches
"Die Chinesen sanken tot zu Boden"
was tatsächlich geschah, gefolgt von
"nur die Japaner standen noch, wütender als je zuvor"
woraufhin irgendwelche Japaner auf die Gang losgingen.
letztlich schaffte Marcella es aber, die Geschichte zu beenden, das Buch klappte, die gefahr war erst einmal gebannt.
Die Gang floh letztlich zurück nach New York.
Marcella hatte das zugeklappte Buch mitgenommen und versenkte es - wie damalsch schon das Ammulett - im Hudson River.
Kurz danach erwarb die Gang über Marcella eine Junkers und der Alkoholschmuggel sollte beginnen...

Wenige tage später: Botschaft von maiberg auf dem Spiegel von Luigi - er entschlüsselte sie sofort. Der benannte Treffpunkt: Speakeasy Blue Moon, Hinterzimmer.
Luigig und B.B. pünktlich hin - B.B. ging vor - fand den Toten und das Sapienta, schaltete blitzschnell und machte Luigig weis, dass es sich um eine Falle handele. Luigi zog sich zurück, B.B. gab ein paar Schüsse ab (Chaos brach aus) und verdrückte sich mit dem Sapienta durch einen anderen Ausgang. Auch dieses Buch endete auf dem Grund des Hudsons.

- Ende -

Anmerkung: einen wesentlichen teil des Abenteuers - die Verfolgung der Spur des Buches über die Kette der Vorbesitzer fand gar nicht statt. Das tat den Spielfluss aber keinen Abbruch.

Fortsetzung: im September...


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#17 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 08. September 2012 - 08:17

6. Abenteuer: Ein Fund aus dem Meer (aus der CW 11)

Zeitraffer: August 1920 bis April 1921
- Luigi und Marcella lassen sich unabhängig voneinander per diskreter und teuerer häuslicher Pflege von ihren geistigen Schäden heilen.
- Sweets bemerkt irgendwann, dass Marcella immer weniger freizügig wird (aufgrund ihrer Heilung vom Exhibitionismus) und entlockt ihr das Geheimnis um die Behandlung - woraufhin er sich ebenfalls - ebenso diskret - von seiner Würmerphobie heilen lässt.
- BB begenger gegen Weihnachten seinem "Kontakt" Steve LaSalle, welcher davon schwärmt, was für eine ruhige Kugel er nun in der Bronx als Ratgeber der Reina Familie schiebt. BB: "Ruhe hat man doch nach dem Tode genug." - und lässt sich nicht abwerben.
- Asso lernt Legs Diamond kennen, als er Rothstein zum pokern besucht.
- BB gibt seinem anderen Kontakt, The Boss Masseria, Rückendeckung, als der am 29.12.20 einen Schmuggler der D'Quila-Familie ersticht (siehe "New York") und damit den Machtkampf Morello-Famile gegen D_Aquila-Familie in die hei?e Phase bringt.
- Der Alkoholschmuggel aus Kanada per Wasserflugzeug läuft wie geplant an, 8 Speakeasys sind fest in der Hand der Gang als Kunden.
- Sweets hat immer noch ein Auge auf Marcella geworfen, BB geht regelmä?ig mit Luigis Schwester Francesca aus.

Jetzt: es wird überlegt, wie man expandieren kann.
- Fusel verkaufen: nein.
- eigene Speakeasys aufmachen: ja!
- Import erhöhen (derzeit 3 Flüge pro Woche): ja.

[Spielsitualtion: der Spieler von Luigi fehlt diesmal]

[Anpassung des Abenteuers:
Namen anglisiert, Schauplatz Haupthandlung = Little Italy, Lower East Side; Standort Museum: Coney Island]


"Slippery" D'Angelo kommt zu Asso und bittet um eine Pistole, weil er sich verfolgt fühlt. Als die Leutnants der Bellestrani-Gang abends im Speakeasy "Summer Knights" (mit 3-Mann-Band und Tanz) konferieren und sich amüsieren, erreicht Asso dort Slipperys Anruf ("Hilfe, mehr Infos später...").
Die vier fahren hin (118. Stra?e dich am Fluss) entdecken die Einbruchsspuren, den Schwerverletzten und alle relevanten Spuren (u.a. Briefa an "Ann" und die plakette). Trotz der Abgebrühtheit der Spieler sehr unheimlich;
Marcella verarztet D'Angelo (und würfelt 01), und ist damit die "Natural Born Nurse".

als sie mit der Statue (und D'Angelo) abhauen wollen, greift der "Verfolger" sie mit dem Blasrohr an: Marcella wird getroffen (und Sweets saugt ihr unverzüglich das Gift aus), ein Schuss auf Sweets geht daneben, dann ergreift der
Verfolger die Flucht - und wird von Asso erschossen.
Bei schneller Durchsuschung werden sein Schlüssel, Geld und das Brötchen mit Reklame "The Gangplank") gefunden. BB schuppert an dem feuchten Taschentuch (mit dem betäubungsmittel) und ist erstmal ausgeschaltet.
Aber alle müssen weg, daher nimmt Asso BBs Motorrad (und fährt ganz wunderbar mit einer "13" bei Fertigkeit "20" - und wird zum "natural born motorcyclist").
Der Schwerverletzte wird im Bellvue abgeliefert (und wird später als besonders schweres Opfer von Bandkrieg gelten).
Asso nimmt die Statue mit sich nach Hause, wo sie erstmal bleibt. (Asso träumt schlecht, aber ohne Erinnerung an Details).

Am nächsten Tag finden die Charaktere irgendwie (ich habe vergessen wie, ich glaube, letztlich mit "Bibliotheksnutzung") einen Hinweis auf das Heimatmuseum auf Coney Island.
Die vier also fuhren dorthin, sahen sich um und sprachen - mit der Plakette - beim Kurator vor. Der lie? die Mitarbeiterin Ann Frederics nach dem exponat suchen (es war natürlich eben jene "Ann", die das Ding seinerzeit entfernt hatte).
BB bemerkte die Namensgleichheit, die Frau wurde nach Dienstende abgefangen und sie verriet die Vorgeschichte der Sache.
Auf dem Rückweg durch Brooklyn wurde ihr Auot plötzlich von einem Wagen mit 3 Männern der D'Aquila Familie verfolgt und beschossen. Dank Assos guter Augen ("Verborgenes erkennen") wurde die Bedrohung im letzten Moment entdeckt und alle zogen die Köpfe tief genug ein, um unverletzt zu bleiben.
Dann nahm Sweets (der Fahrer) seinerseits die Verfolgung auf. Asso zerschoss einen Reifen der anderen und man hielt neben dem im Graben gelandeten Auto der gegener.
Marcella erschoss den Mann auf dem Rücksitz, Asso den Fahrer. Der dritte Mann gab einige Schüsse ab und verletzte BB (Fleischwunde), dann wurde er von Asso abgeknallt.
Unverzüglich kehrten die vier nach Little Italy zurück, wo BB sich verarzten lassen sollt.
Zwischenfazit:
"Wir brauen einen Arzt unseres Vertrauens; und wir brauchen einen mechaniker unseres Vertrauens.""

Plan für die unmittelbare Zukunft: The Gangplank aufsuchen und der Spur des "Verfolgers" nachgehen. Dann die Statue entsorgen (aber nicht ins Meer).

Edit: auch die Idee, die Statue einem Feind unterzujubeln, kam auf.

*** Ende des Speilabends; weiter in einigen Wochen ***

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#18 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.363 Beiträge

Geschrieben 09. September 2012 - 16:46

Gestern im Comicladen entdeckt: Turf. kennst du das? Evtl. ne interessante Inspirationsquelle.

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#19 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 09. September 2012 - 18:05

Original von Synapscape
Gestern im Comicladen entdeckt: Turf. kennst du das? Evtl. ne interessante Inspirationsquelle.


Nein, kenne ich noch nicht.
Muss ich mal reinschaun!

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#20 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 23. September 2012 - 07:50

(Fortsetzung, um keinen Schachtelroman zu schreiben, heute nur in Stichpunkten und nach Themen sortiert)

1) unmittelbare Handlung des Abenteuers:
Luigi, Marcella, BB (mit Krückstock, da Fleischwunde rechtes Bein als Andenken an die Schie?erei) und Sweets suchen die Gangplank auf und erfahren, dass der Fremde (der Täter) in einem Seefahrerspital gewohnt haben könnte. Da sie seinen Zimmerschlüssel haben, gehen sie einfach vorne rein, geben sich als seine Kumpels aus (Marcella auf die Frage, wie er denn hei?t - was ja keiner wei? - "Na, Rob. So nenne wir ihn immer. Er mag halt Robben...").
Jedenfalls Kampf mit dem Wolfshund (Luigi wird gekratzt und gebissen, aber ringt das Vieh nieder und BB ersticht es. Dann wird es per Seesack rausgebracht und auf den benachbarten Müllkippe entsorgt. Sachen gibts...
Gefunden: Goldmünzen und Geld. Und Schnipsel mit "...Innsmouth" (als wahrscheinlicher Herkunftsort des Typen.
Dann wird die Statue (samt Münzen) etwas später an "The Boiss" Masseria abgegeben, der alles einsacken soll für die Morello Familie.

2) persönliche Handlung (Hauptteil des Abends)
BB macht Luigis Schwester einen Heiratsantrag. Gro?es Brimborium, sie sagt ja. Luigis Frau ist dagegen ("sie soll doch nicht gleich Witwe werden").
Sweets macht sichweiter an Marcella ran.
Hochzeit erst, "wenn der Bandenkrieg rum ist". Letztlicher Hochzeitstermin: 1 Jahr später am 1.9.(1922)

3) mafiöse Verstrickungen:
Masseria erkundigt sich bei BB nach dessen Befinden (intern wei? man, dass es die Schie?erei mit den D'Aquilas in Brooklyn gegeben hatte und honoriert das bei den Morellos).
Luigig kann Vincent Terranova als Conselierge gewinnen. Der gibt ihm wertvolle Tipps zur Expansion der Geschäfte, d.h. aufbau eigener Flüsterkneipen, mehr Getränke beschaffen, transportieren und an den Mann bringen.
Marcella feilscht so erfolgreich, dass sich die Gewinne nochmal stark erhöhen.
Dann wird Vincent Anfang 1922 erschossen, die Gang wird in den Kampf hineingezogen (der letztlich auf ein Duell Valenti und Masseria hinausläuft) BB und Sweets sind Zeugen, wie Masseria zum "Man who can dodge bullets" wird und sind letztlich die Hauptschützen, als Valenti endlich erschossen wird. Dabei sind sie Mittäter von Lucky Luciano, den sie bei der Siegesfeier danach näher kennenlernen. Luciano verspricht, ihnen wegen Alkoholtransport zu helfen.

offene Enden (aber monetan nicht weiterverfolgt)
- was hat Masseria eigentlich mit der Statue und den Münzen gemacht?
- wie konnte Masseria Kugeln ausweichen ?
- ganz, ganz dünne Spur nach Innsmouth.

Zukunftsaussicht: Hochzeit BB und Francesca (Luigis Schwester), Umstrukturierung der Gang mit dem Ziel, eine eigene Mafia-Familie zu werden (in Little Italy, neben der Morello Familie).
Das dann wohl in etwa 2 Wochen...

[Wertung: die Einbindung echter Mafiaereignisse ist recht einfach, wenn man manchmal grö?ere Zeitsprünge macht. Dann können die SCs auch unmittelbar dabei sein, was allen recht gut gefällt. Die Ausführungen dafür im Band "Nwew York" sind auch allgemein genug, um da eigene Interpretationen reinpacken zu können. Was ich irgendwann noch brauche: eine Liste der echten Gangster mit den - in dem Band ja angegebenen, aber nicht aufgelisteten - Geburtsjahren, weil dauernd gefragt wird: "wie alt ist der?"]

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#21 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 13. Oktober 2012 - 06:58

[QUOTE]Original von Heiko Gill
7. Abenteuer: Fischfutter (aus "Innsmouth")

Zeit: 1.9.1922.
drei Wochen nach dem Kriegsende (als BB + Sweets + Joe Masseira Umberto Valenti erschossen haben)
Hochzeit von BB und Francesca (der Schwester von Pretty Luigi
(zuerst Kirche und Mittag im familiären kleinen Kreis, dann mit 100 Gästen auf einem Ausflugsschiff auf dem Hudon; dabei einige nette Gespräche mit anderen Gangstern)

Geschenk von Luigi: Schiffsausflug nach Kanada und zurück (1-Woche Reisezeit als Hochzeitsreise). Gleichzeitig für die anderen Leutnants als Urlaub ebenfalls als Geschenk. Die anderen reisen allein.

[Modifikation des Abenteuers: Die Jacht ist entsprechend grö?er, damit ca. 20 Gäste Kabinen haben, + 10 Mann Besatzung, Richard und Patricia sind ebenfalls zahlende Reisegäste]

1. Tag der Fahrt (ab New York)
BB und Ehefrau hängen mit dem anderen frischgetrauten Eepaar zusammen
Asso pokert mit Onkel Albert und wird von der unglücklichen (und betrunkenen) Phyllis ins Bett gezerrt.
Marcella probiert an der Bar die Cocktails der Welt durch, ist total voll voll und vergnügt sich die nacht über mit dem Matrosen Peter.
Sweets lernt den Anwalt Jonathan kennen und freundet sich mit ihm an.
[wegen Abweswenheit des Spielers ist Luigi nicht dabei, möglicherweise übernimmt der Spieler das nächste Mal stellvetretend seinen Cousin Toni, der eigentlich nicht in Scene tret, aber von der Logik her auch an Bord sein sollte, er ist ja auch einer der Leutnants der Gang]

2. Tag der Fahrt
Mittags anlanden in verschwiegener Bucht mit Barbecue und Baden.
Francesca will möglichst schnell Nachwuchs. Au?erdem fragt sie, warum ihr Bruder und nicht ihr so "schlauer und starker" BB die Gang anführt. Interessantes und erheiterndes Gespräch (der Eiertanz des BB, der seinem Boss gegenüber loyal ist aber seine Frau nicht enttäuschen möchte.). Francesca wird immer aufgeregter, als sie erfährt, dass BB tatsächlich der Leibwächter ihres Bruders ist, vor einiger Zeit angeschossen wurde "im Dienst" und gerade erst Valenti erschossen hat. Marcella kann sie später davon überzeugen, dass BB "ein Held" sei, der eben Pretty Luigi und alle anderen beschützt.
Hier ist Konfliktstoff für viele schöne Gespräche vorbereitet (Francesca - BB - Luigi).
Sweets macht sich endlich an Marcella ran, was u.a. zu einem Spaziergang am Stand, Nacktbaden und ... führt. Die Paarbildung soll aber noch geheim bleiben und innerhalb der Gang erst offenbart werden, wenn es sich mal anbietet.
Asso genie?t den Tag mit Phyllis und im Gespräch mit Onkel Albert stellt sich heraus, dass der gute Kontakte zur High Society hat (und die für ihre OParties ja immer hochwertigen Alkohol brauchen).
Jonathan bietet sich an, als ständiger Anwalt von Sweets zu agieren.
Nach dem Abendessen zieht Sturm auf.
Leuchtfeuer - Riff - Gefangennahme und geistiger Kontakt (durch den Seetang) entsprechend des Abenteuers. Nur die vier SCs (ggf. plus Toni, falls der Spieler von Luigi nächstes Mal dabei ist) sind "unwürdig", Francesca, Phyllis, Onkel Albert, Matrose Peter, das andere Brautpaar und ein oder zwei weitere Leute werden verschleppt.
Asso hat derzeit eine Fleischwunde, die anderen leichte Blessuren.
Dank Marcella ("mechanische Reparaturen")können Wrackreile lange genug miteinander verbunden werden, damit man damit an Land kommt

[Cliffhanger-CUT] Fortsaetzung irgendwann im November.

Zwischenbemerkung: es ist ganz einfach, das Abenteuer der Spielrunde anzupassen (längere Fahrt wegen Startort New York, etwas grö?eres Schiff) und persönliche Bindungen zu NSCs herzustellen.
Mal sehen, wie es weitergeht!

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#22 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 08. November 2012 - 15:30

Fortsetzung:

Die Gang ist mit letzter Kraft an der Küste angekommen, d.h. Marcella, B.B., Assio, Sweets - und der bisher gar nicht in Erscheinung getretene Tony (Cousin des Bosses), also der letzte Leutnant der Gang.
(Hintergrund: der Spieler von Luigi hatte nun wieder Zeit und sollte mitmachen. Kurzerhand wurde die Mitreise von Tony dazuerfunden; nun lag er also auch am Strand)

Man schleppte sich zu den Fischerhütten, bekam einige Informationen, ein dach über dem kopf und Schmuddelklamotten.
Am nächsten tag brachte der Fischer mit seinem Boot Marcella und Assio nach Boston, dort brachte marcella ihren Schmuck, den sie am Körper trug und B.B.s ehering zum Pfandleiher und feilschte genug Geld zusammen, um damit die Gang wieder zu bewaffnen (1x Schrotgewehr, 4 Pistolen, 1 Messer; und Munition). Asso telefonierte mit Luigi und überredete ihn, die Gang in Richtung Innsmouth in gang zu setzen.
Luigi willigte ein und schickte 5 Mann per Wasserflugzeug (Ankunft nächster Tag) und 10 Mann per Pkw (Ankunft übernächster Tag).
Die anderen drei erkundeten innsmouth und entdeckten u.a. das Gilman Hotel.
Diverse mentale Verknüpfungen mit dem Monster im meer und den Gefangenen verschafften einen gewissen Einblick, womit man es zu tun hatte und was zu erwarten war.
Im Dunkeln kehrten alle 5 nach Innsmouth zurück, beobachteten die Küche im hotel und einen Schubkarrentransport zur Halle des ordens.
Plan A: Sturmangriff! Nach einigen iddenwürfen verworfen.
Plan B: auf Verstärkung warten, evtl. durch Tunnel von unten eindringen.

CUT - nächstes Mal dann - Bandenkrieg in Innsmouth ...

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#23 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2012 - 07:12


Intermezzo:

4. Quartal 1922:
Ciro Terranova billigt, dass die Bellastrani-Gang zur "Bellastrani-Familie" wird. Allgemeine Akzeptanz wir Weihnachten 1922 erklärt. Dabei zeichnet sich ab:
Morello-Familie steht voll dahinter,
Reina-Familie akzeptiert es,
D'Aquila Familie ist misstrauisch und
Bonanno-Familie intrigiert dagegen.

Zwischezeitlich tritt Asso für 10.000 $ seine Stra?enlotterie an Queenie St Clair ab, die dann die ganze Sache im gro?en Stil in ganz Harlem aufzieht.
Mit diesem Geld werden weitere Flüsterkneipen in Little Italy eingerichtet. Pretty Luigi beherrscht jetzt den "guten Alkohol" in Little Italy. ?ber seinen Leibwächter (und Schwager) B.B. bekommt er Schutzgeld von den kleinen Fuselbuden.
Asso wird Unterboss und "Herr der eigenen Kneipen", Marcella bekommt mehr Leute und sorgt für den transport aus Kanada. Nur bei Sweet bleibt alles beim alten.
Die Familie hat nun 45 Soldaten und damit das Oberlimit erreicht. (von mir so festgelegt).
Die Beziehung von Marcella und Sweets bleibt geheim, Asso trifft sich weiter mit Phyllis (siehe alle: letztes Abenteuer).
Und über Onkel Albert kommt man ist Geschäft des "Catering für die 5th Avenue".
Die Kanzlei "Wade, Crossing & Miller" vertritt die Familie bei Bedarf vor Gericht. ("Miller" ist der gerettete Anwalt aus "Fischfutter").
Au?erdem: Luigis älterer Bruder, der erhlich bleiben will, zieht nach Arkham.

1.+2. Quartal 1923: man nimmt den 3. Labor Slugger War zur Kenntnis, ist davon aber nicht persönlich betroffen, weil man sich nicht am Arbeitskampf beteiligt. ?ber "Legs" Diamond erfährt man ab und zu den aktuellen Stand.

8. Abenteuer: Die Töchter des Lichts (aus "Dunwich")

[Modifikation des Abenteuers bislang:
alles passiert 6 Jahre früher, also auch Geburt der Kinder bereits 1916.
Anwalt Wade arbeitet und wohnt in New York.
Der Nachbar in Arkham ist Luigis umgezogener Bruder, der hier samt Gattin wohnt und anstrebt Hausmeister des Rathauses zu werden.]

Juli 1923:
Rechtsanwalt Wade (Senior-Partner von Jonathan Miller) bittet Sweets (auf Emfehlung von Miller), seine Nichte zu suchen.
Luigi hat eine Einladung von seinem Bruder erhalten.

Plan: "alle mal raus aus der Stadt", dem Anwalt einen Gefallen tun, um später einen Gefallen einfordern zu können, daher erstmal alle nach Arkham.
Marcella und Sweets lassen sich im Flugzeug der Bande mitnehmen und nahe der Stadt absetzen (von wo sie lange zu fu? laufen müssen wegen versemmelter Würfelwürfe), halten sich 1 Nacht in einem Hotel auf und treffen dann am nächsten Tag (einem Sonntag) mit den anderen 3, die per Auto gekommen sind, bei Luigis Bruder.
Gro?es Willkommen, dann lange Gespräche über Gott und die Welt, was sich am Spieltisch aber einschie?t auf
"Marcella ist heiratsfähig, warum heiratet sie nicht"
"Asso treibt sich mit "anderen" = Phyllis" rum, wann sucht er sich eine echte Frau (= Italienerin), und "Sweets warum heiratest du nicht?"
Sehr unterhaltsam, da Marcella und Sweets immer noch im geheimen zusammen sind.
Plan: am nächsten Tag Basisforschung in Arkham, danach so schnell wie möglich nach Dunwich und das Mädchen suchen.

- Cut -


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#24 thorgrimmcice

thorgrimmcice

    Der Fischer von Außerhalb

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 368 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2012 - 11:27

Wow, klasse! Du motivierst mich den New York Band nochmal zu lesen :)

Mafia- Familie zu spielen muss ziemlich cool sein, freu mich schon zu lesen wie es weiter geht.


#25 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2012 - 13:19

Original von thorgrimmcice
Wow, klasse! Du motivierst mich den New York Band nochmal zu lesen :)

Mafia- Familie zu spielen muss ziemlich cool sein, freu mich schon zu lesen wie es weiter geht.


Danke :-)

Macht wirklich viel Spa?, wobei die SCs recht "lieb" sind.
(was ja kein Nachteil ist)
Ich nehme einfach immer die Sachen aus dem Mafia-Kapitel, die zum aktuellen Jahr passen und baue ein, was sich einbauen lässt.
Freue mich schon auf das Auftreten von Dutch Schultz, dann knallt es an allen Ecken und Enden *wuahaha*
Dauert aber noch ein paar Abenteuer bis es soweit ist.

Schön ist auch, "ganz normale" Abenteuer entsprechend anzupassen, was selten gro?e Mühe kostet (siehe oben)

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#26 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 29. Dezember 2012 - 11:21

Fortsetzung: Die Töchter des Lichts

Montag, 25.07.2023
Vormittags Recherche beim Arkham Advertiser - die Ausgaben Juni '23 musste gekauft werden, darin waren diverse Berichte "Unsere Heimat - Blablabla-Berichte aus dem Umland", dabei auch Dunwich mit 5 Beiträgen desselben Reporters. (und 5 Bildern mit jewiels dem Mädchen im Hintergrund. beim Friedhof, bei der Brücke beim General Store, bei einem feld, beim Fluss).
Der Reporter konnte allerdings keine erhellenden Auskünfte dazu geben. Ihm war das Kind nicht aufgefallen.

Nachmittags: nach Dunwich (Dauer 4 Stunden mit dem Auto, weil Fahren (Auto) misslungen, sonst wäre es 3 h gewesen).

Vor Ort zuerst General Store. Kurzes Gespräch Sweet mit 2 Oldtimern vor dem Laden, gespickt mit Beleidigungen der Alten gegen ... eigentlich alles. Ausländer, Europäer, Italiener, Zugereiste, Kinder, eben alles und jeden.
Leicht entnervt dann Gespräch mit Osborne, deutlich freundlicher. Osborne gab Tipps für Unterkünfte, wies den Weg zu Dr. Killbournes Haus und zu "dem richtigen Arzt" "Doc" Tucker Jones. Das Mädchen auf den Bildern bezeichete er zuvor als "Die Göre vom Doktor".

Zimmersuche, verbunden mit viel Eigenarten der jeweiligen Gastgeber:
Sweets bei Witwe Hobbes, BB und Luigi bei Familie Ames, Asso bei den Kelly-Schwestern und Marcella bei Witwe Morgan.

Dann: zum Haus von Killbourne. Luigi bleibt beim Auto, bemerkt aber das Mädchen nicht.
Die anderen durchsuchen das Haus. Finden oben Handout 1 und 2 (zum Glück mente Marcella, "ich stecke mir ein paar Zettel ein). Sweets steckt die Krankenakte der Wades ein. Dann Spontanbrand und Flucht aus dem Haus. Teilweise STA-Verlust wegen Un-Licht.
Alle vier werden leicht verletzt.

Niemand verdächtigt die fünf Fremden, das Feuer gelegt zu haben. Löschversuche sind umsonst, Polizist Whateley unterhält sich kurz mit Luigi, der ihn dazu überredet, ein wenig "Insiderwissen" auszuplaudern (?berreden geschafft). Vermutung, dass die beiden Mädchen Zwillinge sind. (bisheriger Verdacht der SCs: das Wade-Mädchen lebt j e t z t beim Doktor; nun Verwirrung).
Später liest Marcella die Handouts - dann: Drillinge!

Am späten Abend reden alle mit ihren Wirtsleuten über die Ereignisse, mit mehr oder weniger erfolgreichen ergebnissen, teilweise auch nur wirrem Gerede...
insbesondere die Kelly-Schwestern ...
BB und Luigi werden in der Nacht beklaut, bemerken es aber nicht.

Dienstag, 26.07.2023
Am nächsten Tag: Gespräch mit Lehrerin Bischop, die gerade Gartenarbeit macht. BB übernimmt die Gartenarbeit, die Lehrerin kümmert sich um "jemanden", der den SCs ein Beispiel für die Stehenden Steine der Gegend zeigen kann (ein namenloser junger Mann).
Wanderung zu den Steinen, Abschrift einiger Zeichen, Rückkehr nach Dunwich, dann rechtzeitig Aufbruch nach Aylesbury. Und dort ?bernachtung.

Mittwoch, 27.07.2023
in Aylesbury
- Zeitung nach Hinweisen auf eine gescheiterte Expedition durchsucht, geringe Funde, aber weitere Hinweise nach Arkham (Miskatonic U.)
- Krankenhaus aufgesucht: Killbourne hier? Nein.
Daher nachmittags Rückkehr nach Arkham zu Franco.
Plan: insbesondere mehr herausfinden über die "gescheiterte Expedition" und den Italiener mit den gefälschten Papieren.

- Cut -

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#27 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2013 - 00:07

Fortsetzung: Die Töchter des Lichts

Mittwoch, 27.07.1923

Abendessen und geselliger Abend bei Franco.

Donnerstag, 28.07.1923

Nach Mitternacht: "Flüstern in der Nacht"
Die SCs begeben sich letztlich alle in den Nachbargarten und reden mit Lucy (die erst hinterher bei normalem Licht kurz als 3. Drilling erkannt wird)
Nett im Gespräch mit Lucy immer mal so Sachen wie
"... und ich bin Lucy."
"... ich habe sowieso schon Angst (vor euch)"
"... Mitteilung schreiben? Ich bin 7! Ich kann nur 'Wurst' und 'Auto' schreiben - was soll das denn für eine Mitteilung sein?!"

Im Endeffekt: "Lucy ist in gefahr, wir müssen sie beschützen" ist die vorherrschende SC Meinung.

Am nächsten Tag Recherche in alle Richtungen:

Franco (der ja im Rathaus arbeitet) soll mal nachschauen, ob er Adressen von Killbourne oder Umberto Reggio (dem Fälscher) findet. Er findet Reggio.

Alle gehen zur Miskatonic Universität und sprechen mit Prof. Mathieson. Der erzählt über Coburn und die Expedition, händigt das Nachruf-Handout aus und verweist auf Universitätsmuseum, Historical Society und die Bibliothek.

Marcella: zur Bibliothek, dann aber von dort zum Uni-Museum (nach kurzem nervigen Gespräch mit der Bibliothekarin Miller (improvisiert). Im Museum Steintafel angeschaut, Kurator getroffen, ihn beeindruckt mit "Intelligent, schön UND wiotzig", wodurch sie die anderen Steintafel studieren kann. Erfolg! +1W10 Tsath-yo.
[für alle Studien abgewandelt: es dauert bis zum Abend, die jeweiligen Basiskenntnisse zu erlangen]

die anderen: St. Mary Hospital; Mankin besuchen. Sweets spricht mit dem Sterbenskranken. Bietet ihm Kokain gegen die Schwerzen an. Gibt ihm davon reichlich, Mankin redet wirr, aber auch ein paar wichtigere Sachen (u.a. "Schwarzes Licht" etc.), sagt nicht, wo die Ausgrabung damals war, wartet darauf, dass Sweets am nächsten tag mit mehr "Koks" zurückkommt.
Danach alle 4 zur Bibliothek.
Asso sucht nach Veröffentlichungen von Coburn, trifft auf Dr. Armitage, kann den von seinem Interesse am Hyperborea überzeugen und darf sich das Nameless Cults anschauen. Lernt daraus 4W10 Tsath-yo.
Sweets findet die K. Annalen, liest darin und erlangt 3W10 Tsath-yo.
Luigi und B.B. versieben jede Bibliotheksnutzung und gehen ohne jede neue Erkenntnis aus Bibliothek, Museum und Historical Society hervor.
Lustiger Moment: B.B. fragt Mrs. Miller nach Marcella und "überzeugt" sie mit seinem klappmesser ...
Seitdem hat die Holztheke am Eingang der Bibliothek ein Einstichloch ...

Zwischenergebnis: man will sich gegenseitig die erlangten Erkenntisse vermitteln.
Plan für den nächsten Tag:
Luigi und B.B. wollen Reggio aufspüren.
Sweets will Marcella (vermutlich zwisachen amorösen Pausen) seine Tsath-yo Kenntnisse beibringen,
Asso will in der Bibliothek die K. Annalen lesen.

- cut -

(sehr viele Dialoge; Tipp an andere Spielleiter: vorher in "Arkham" durchlesen, was es zu den Schauplätzen gibt, das habe ich jetzt weitgehend improvisiert. Mit Vorbereitung wäre es etwas einfacher, vielleicht aber auch weniger lustig geworden.

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#28 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2013 - 01:10

Fortsetzung: Die Töchter des Lichts

Das Abenteuerfinale:

1. Teil:
Asso, Marcella und Sweets verbesern ihre Kenntnisse in den Schriftzeichen.
BB und Luigig stöbern den Fälscher auf, heuern ihn gleich für die Bellastrani Familie an (er soll nach NY umziehen und sich dort bei Toni melden), reden mehrmals mit den O'Brians, die allerdings nichts von Lucys merkwürdigen Verhaltensweisen erzählen, weil sie darauf überhaupt nicht angesprochen werden.

2. Teil:
Das Haus der O'Brians brennt nieder. Lucy wird "gerettet", esgeht planmä?ig nach Dunwich. Aus irgendeinem grund wollen die SCs zum Silver Mountain.
Unterwegs mehrere lustige begegnungen mit Bewohnern des Umlandes.
Letztlich: statt Silver Mountain dann prescott Mountain ...
und ind er Nacht seltsames Licht von richtigen berg - also diorthin.

3. Teil:
im berg, letztlich schnappt die Falle zu, alle gehen in die Anlage, dort wird wiederum letztlich alles gesehen, aber es werden keine Knöpfe gedrückt. Allerdings werden die knöpfe für die Energieschilde genau erkannt.

4. Teil:
Show-Down.
marcella fängt 1 lebenden Samen in dieser Kugel-Waffe, die anderen beiden werden mit Energiegewehren erledigt.
Der schacht wird zum Einstürz gebracht.

Alle haben überlebt, wenn auch teilweise ernsthaft verwundet
(und ohne die Hexer-Regeln wäre Marcella tot gewesen).

Happy End, allerdings ein trauriger Anwalt in NY.

Zeitsprung, alle wieder gesund und munter zuhause.

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#29 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2013 - 00:48

Intermezzo:

(in diesem Fall über 1 Spieleabend)

Im Anschluss an das Vorabenteuer nimmt man zuhause zur kenntnis, dass der 3. Labor Slugger War mit der Ermordung eines Bosses beendet wird. Mit dem neuen Boss "Little Augie" Orgen gibt es bisher keine ?berschneidungen oder Konflikte.

Am 4.9. kommt unter dramatischen Umständen das erste Kind von B.B. zur Welt. Gerade sind Asso und sweet zu besuch, vermutlich war man beim Pokern, als Francescas Fruchtblase platzte, Komplikationen eintragte, die Hebamme nicht sofort erreichbar war und allgemeine Panik aufkam. 3 Männer vor Ort, keiner Ahnung von medizin, immerhin kennt sich B.B. mit erster Hilfe aus (die anderen beiden "Basis"). Recht dramatisch waren nun Erfolge zu würfeln, ein Auf und Ab, während B.B. zuerst nicht wusste was er nur tun sollte, Sweets rette den Tag (erstmal), indem er die hebammenrolle übernahm, am Ende schwamm die Küche im Blut, aber Mutter und Kind (der kleine Massimo) überlebten und alle waren glücklich.

Kurz danach bei der Feier der Taufe erzählte Joe Masseria den stolzen Vater, das auch er was zu feiern hätte, er ist nämlich ab sofort der Don der Morello-Familie. Peter Morello zieht sich aufs Altenteil zurück.
Er erwaähnt auch das ungewöhnliche Konzept seines Leutnants Costello: "Das Kombinat" - die übergreifende Zusammenarbeit mit den Iren Dwyer und Madden im Zusammenhang mit dem gerade von madden übernommen Cotton Club.

Bald danach schauen sich alle den Cotton Club an und sind neidisch, dass der so unglaublich viel gewinn abwirft. Man beschlie?t, möglichst viel nachzumachen für die eigenen Flüsterkneipen. Ob es klappt, werden demnächst die Würfel entscheiden.

Am 20.10. wird Cousin Toni entführt. Ein Lösegeld von 10.000 $ wird telefonisch gefordert. Zu deponieren in einem Schlie?fach der Central Station (Union Square) durch Luigis Frau Maria, der Schlüssel ist ein einem Zeitungshändler abzugeben.
Die ganze Bellastrani-Familie wird mobilisiert, man beobachtet am nächste Tag, das Schli?fach, den Zeitungsfritzen, Maria wird beschattet, die Zugänge zur U-Bahn bewacht. B.B. wartet auf seinm motorrad, falls man ein Auto verfolgen muss...
Deponieren des Geldes: keine Zwischenfälle.
Stunden später am Kiosk: Schlüsselübergabe wird nicht bemerkt.
Am Schlie?fach wird der Geldbote entdeckt und von mehrern Männern von Asso verfolgt, am Waschraum schüttelt er mehrere ab, besteigt einen fernzug und reist mit dem geld (in einer anderen Tasche) ab. 2 Männer schasffen es, ihn unbemerkt zu verfolgen.
In der nächsten Stadt gibt er das Geld weiter. Und einer von Assos leuten erkennt den Empfänger: es ist ein Mann aus der Bande von mad Dog Coll.
Abends ist Toni gesund zurück.
Nach einem brainstorming sind die SCs davon überzeugt, das Mad Dog hinter der Entführung steckt. Es hatte kürzlich erst einen ähnlichen Fall bei einer anderen Bande gegeben.
B.B. erkundigt sich bei seinem Kontakt LaSalle (weil: ebenfalls in der Bronx, wie Mad Dog), aber Coll ist anscheinend untergetaucht.
Langzeitziel: wenn er irgendwann wieder auftaucht: umlegen!

Am 31.10. sitzt Sweets lange mit seinem Kumpel "The Baker" zusammen. Lezterer hat ein Auge auf Marcella geworfen und möchte Tipps haben, wie er bei ihr landen kann. Nach langem hin und her rückt Sweets damit raus, dass ER mit Marcella zusammen ist (wenn es auch geheim ist).
The Baker ist geknickt. Auf dem gemeinsamen Weg nach Hause laufen sie in drei Männer der Black Hand Gang, die gerade unterwegs zum Lotos Club sind - dort werden sie Wild Bill Lewett von der White Hand Gang abschlachten. Wegen eines freundlichen Wortwechsels begleitet Sweets sie, lässt sich abe rin den Mord nicht direkt hineinziehen sondern wartet vor der Tür.

In den nächsten Monaten nimmt man zur Kenntis, dass sich Queenie St. Clair gegen die Bub Hewlett Gang in einem blutigen krieg behauptet ("die brauchen tatsächlich nicht unseren Schutz ...")
dass in Williamsburg die Shapiro-Brüder ihre Macht festigen ("Einnahmen aus der Berkleidungsindustrie - was gibt es doch für Einnahmequellen, auf die ich alle nicht gekommen bin!"
und dass die Profaci Famile (Bay Ridge, Brooklyn) allgemein als Mafia-Familie anerkannt wird.

Pretty Luigi gewinnt Peter Morello als seinen Consiliere; "immer sonntags nach der Kirche zum Plaudern mit den Weisheiten eines alten Mannes ..."
Morello kommt überhaupt nich klar damit, dass Marcella ein Leutnant der Bellastrani Familie ist, ein Flugzeug fliegt und es um Alkohol geht - aber abgesehen davon ist er ein Hort der Weisheit für alle "normalen" preobleme des bandenlebens - Bandenkriege, politischen Schutz, Schmieren und Erpressen ... für alles hat er einen guten Rat.

Am 24.4.1924 bekommt Maria eine Tochter (Luigi: wünsche mir einen Sohn; Glüpckswurf - daneben), Antonella.

Im Rahmen der Tauffeierlichkeiten outen sich Sweets und Marcella Luigi gegenüber, der ist skeptisch was die Verbindung angeht. Tenor: Dann sind Arbeit und Privatleben nicht getrennt. Wir leben wie im Krieg. Und das ist dann, als würdest du mit deinem kameraden im Schützengraben rummachen".
Marcella will sich gar nicht verloben, aber die beiden geben sich jetzt offen als Paar.

Maria dagegn lässt sich ab und zu als "Geldbotin" einsetzen, weil das so abenteuerlich war. Das Geld holt dann immer Assso wieder ab. "Hauptsache, maria ist dabei glücklich...".



9. Abenteuer: Suited and booted (aus "The unspeakeble Oath 19")

Modifikation des Abenteuers:
Schauplatz statt London natürlich New York.
Die Bloomsbury Galerie ist natürlich genau die Galerie in der 5th Avenue, in der die Bellastrani Familie nachts eine Flüsterkneipe hat.
die Elephants sind die 107th Street Gang.
Der Hauptgegner ist Engländer statt Amerikaner.
Das Vielvölkergemisch der Nachbarn wird vereinheitlich zui den typischen Bewohnern dieser Gegend, die ich für das Abenteuer zum Randgebiet von Spanish Harlem erkläre.

Alle beginnt eines Abends als ...

[cut]

Anmerkungen:

durch die zahlreichen historischen Ereignisse ("Das Kombinat", Cotton Club, Mord an Lowett, Entführungen von gangstern durch Coll, Aufstieg der Profaci Familie) und die Einbindung der SCs als Teilnehmer oder Zeitzeugen wurde viel Spielhandlung ausgefüllt. Dazu die persönlichen Sachen um geburten, Liebe und Freundschaften füllten den Rest des Abends.
Das eigentliche Abenteuer konnte dann nur noch als minimaler Teaser aufblitzen.

- Fortsetzung folgt -



Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#30 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.115 Beiträge

Geschrieben 12. Februar 2013 - 19:47

9. Abenteuer: Suited and booted (aus "The unspeakeble Oath 19")

*** noch ein Intermezzo:
die Mafiosi hatten sich ja vorgenommen, sich vom Cotton Club so viel wie mlich für die eigenen Flüsterkneipen abzuschauen.

Der Erfolg und die Gewinnsteigerungen werden durch folgendes Würfelprozedere simuliert:

jeder der 5 würfelt nacheinander für 3 Speakeasys, und zwar auf eine seiner Fertigkeiten, die sich dafür anbietet.

Bei Pretty Luigi: Ansehen ("der gute Ruf")
Marcella Feilschen (für die Beschaffung in Kanada)
Asso Kunst (Kartenglücksspiel) (für das Unterhaltungsprogramm)
BB Handgemenge (für die Sicherheit vor Ort)
Sweets Psychologie (Stimmigkeit für das Publikum)

je nach "Level des Würfelerfolges" wird mit einem W6/W8/W10/W12 oder W20 gewürfelt, OB sich die Einnahmen steigern (Würfelzahl höher als die bisherigen Einnahmen in 1.000), danach mit demselben Würfel, um wieviel sie sich steigern.

Machnismus zwar eher "aus dem ?rmel geschüttelt", aber damit verbunden, dass jeder (zumindest bei Erfolg) erzählen muss, was das dann konkret bedeutet, bestimmt eine Bereicherung des nächsten Abends.
(kommenden Freitag)

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0