Zum Inhalt wechseln


Foto

DEUTSCHLAND 2. Edition


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
15 Antworten in diesem Thema

#1 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.761 Beiträge

Geschrieben 13. Dezember 2011 - 10:28

Auch Deutschland ist in der 2. Edition erschienen.

Gibt es bereits Meinungen dazu?

Ich bin gespannt!

es grü?t
Heiko

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#2 Kezia

Kezia

    Cthultist #066

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 550 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011 - 19:46

Ein beeindruckendes Werk. Fettes Teil mit viel Inhalt und einer ganzen Menge guter Ideen und Lesespass.

Auch hier kommt meiner Meinung nach der Cthulhu-Faktor voll zur Geltung: man merkt richtig, wie viel Liebe und Hingabe darin steckt.

Für so einen fetten Schinken sind die 40 Euro auch voll akzeptabel. Bei den letzten paar Büchern habe ich schon erstmal geschluckt, dass auch dünnere Bücher jetzt eigentlich immer 35+ kosten.

Als Cthulhu-Leser, der nicht seit der ersten Stunde dabei ist, sage ich ein grosses "Dankeschön" für diese Neuauflage!

#3 DerHautlose

DerHautlose

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 356 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011 - 19:58

Ich habe das Buch nicht. Und werde es mir auch nicht kaufen.

Da ich die Deutschland Box besitze.

Ich frage mich aber eh, warum zur Zeit viele Sachen in neuen Editionen oder Sonderaufmachungen veröffentlich werden, besser würde ich es finden wenn man sich an neue Sachen machen würde.


#4 Hawkmoon

Hawkmoon

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 106 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011 - 20:19

Original von DerHautlose
Ich habe das Buch nicht. Und werde es mir auch nicht kaufen.

Da ich die Deutschland Box besitze.

Ich frage mich aber eh, warum zur Zeit viele Sachen in neuen Editionen oder Sonderaufmachungen veröffentlich werden, besser würde ich es finden wenn man sich an neue Sachen machen würde.


Ich sehe das genauso.
Wenn man weiterhin nachgefragte Bücher deren erster Print Run durch ist für die nachwachsenden Käufer nachdrucken will, dann reicht m.E. auch ein blo?er Nachdruck und es bedarf keiner "Neuauflage", die letztlich inhaltlich doch zu 99% der Altauflage entspricht und halt ein neues Cover und "Zweite Edition" draufgedruckt bekommt.
Das hat für mich immer ein bi?chen den Beigeschmack, dass man nebenher auch noch ein bi?chen versucht die Hardcore-Sammler mitzumelken.
Sollten die "Neuauflagen" dann auch noch zu Lasten der Anzahl der echten Neuheiten gehen (was mir aber im Hinblick auf die Publikationsliste für 2012 wohl nicht (mehr) so scheint) finde ich das aus meinem Blickwinkel als Nicht-Hardcore-Sammler daneben auch noch ärgerlich.

#5 Magdalena

Magdalena

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 224 Beiträge

Geschrieben 14. Dezember 2011 - 21:26

Ich besitze zwar auch die alte Deutschland Box, habe mir aber (ganz strategisch) die neue 2. Edition von meinen Eltern zu Weihnachten gewünscht. Nun liegt der Band schön eingepackt meiner Mutter im Wohnzimmerschrank und wartet...

Sobald ich dann nach Heiligabend etwas reingelesen habe (in die neuen Abenteuer, den Rest kenne ich ja schon) werde ich mich gerne auch dazu äu?ern. :D

#6 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 05:57

Original von DerHautlose

Ich frage mich aber eh, warum zur Zeit viele Sachen in neuen Editionen oder Sonderaufmachungen veröffentlich werden, besser würde ich es finden wenn man sich an neue Sachen machen würde.


Ich bin verflixt froh, nicht in der Haut des Verlages und der Redakteure zu stecken. Denn die Fans verlangen ja, gerade hier im Forum, häufig nach Neuauflagen alter Titel und kritisieren den Verlag dafür, dass er nicht ständig alle Titel lieferbar hat. Folgen die Macher dem Ruf, wird dies ebenfalls kritisiert. Eine Zwickmühle.

Ein altes Buch einfach neu zu drucken würde genauso Kritik produzieren. Jedes Buch ist fehlerhaft. Die alten Fans würden sich also - nicht ganz zu unrecht - beschweren, würde eine Neuauflage ohne jegliche ?nderungen gedruckt werden.

Wenn ich jedoch ein Buch sowieso neu durchsehen, setzen und layouten muss, kann ich es auch gleich inhaltlich überarbeiten. Das ist dann nicht mehr sehr viel mehr Arbeit. Und was spricht dagegen, mit neuem Inhalt und neuer Gestaltung auch Kunden anzusprechen, die die erste Auflage noch im Schrank haben? Niemand zwingt einen ja dazu, das neue Buch auch zu kaufen.

Letztlich ist es vollkommen klar, dass Neuauflagen immer zu Lasten von Neuerscheinungen gehen müssen. Es gibt halt nur begrenzte Ressourcen, wie halt Durckerzeit, Budget, Lagerplatz etc. Die interessiert es nicht, ob ein Buch neu ist oder ein Nachdruck. Jeder, der die Verfügbarkeit vergriffener Produkte fordert, muss sich also darüber im klaren sein, dass dies praktisch zwangsläufig zu lasten neuer Bücher geht.

#7 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.761 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 07:12

Original von DerHautlose

Ich frage mich aber eh, warum zur Zeit viele Sachen in neuen Editionen oder Sonderaufmachungen veröffentlich werden, besser würde ich es finden wenn man sich an neue Sachen machen würde.


So ganz viele neue Editonen waren es eigentlich gar nicht, finde ich.
Die Regelwerke (Spielleiter-Handbuch, Spieler-Handbuch, NOW Regelwerk) und Malleus Monstrorum, Deutschland, Necronomicon. Hab ich was vergessen?

Bei den regelwerken ist ja klar, dass man möglicherweise alle paar Jahre schaut, ob die Ur-Quelle (Chaosium) an den Regeln geschraubt hat. Das übernaimmt man dann natürlich - und schon ist es eine andere Fassung des Buches. Dann kann man natürlich auch noch an anderen Stellen daran herumschnipseln, damit es noch besser wird als vorher.
Beim malleus sind unglaublich viele Kreaturen etc. dazugekommen.
Deutschland war vorher mal eine Box gewesen und wäre so nicht wieder veröffentlicht worden.
Bleibt nur Necronomicon. Da wei? ich es nicht mehr, was es für Unterschiede gibt. Ich bin aber sicher, d a s s es sie gibt.

Das aber nur zwischendurch. Eigentlich geht es hja um den band "Deutschland" (der mir persönlich auch äu?erst gut gefällt, wenn ich das anmerken darf).

es grü?t
Heiko

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#8 Bluestone

Bluestone

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 223 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 08:59

Ich habe ihn seit der Messe im Regal stehen und lese hin und wieder drin weiter. Bis jetzt kann ich sagen, schönes Werk. Allerdings ist auf Seite 65. ein Verweis auf den 2. Band in der Box gemacht worden ;)

Wie gesagt, mir gefällt das Buch sehr gut und ich bin über die Neuauflage echt froh :)

#9 Crimsonking

Crimsonking

    Des Wahnsinns lecker Häppchen

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.461 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 09:02

Original von Bluestone
Allerdings ist auf Seite 65. ein Verweis auf den 2. Band in der Box gemacht worden ;)

Also man braucht DOCH beide Versionen?! ;) :D
*grins*

„Man findet immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht.
Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist.”
Terry Pratchett


#10 Dis Pater

Dis Pater

    Deprecator Cthulhus Invicti

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 316 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 11:12

Original von DerHautlose
Ich habe das Buch nicht. Und werde es mir auch nicht kaufen.

Da ich die Deutschland Box besitze.

Ich frage mich aber eh, warum zur Zeit viele Sachen in neuen Editionen oder Sonderaufmachungen veröffentlich werden, besser würde ich es finden wenn man sich an neue Sachen machen würde.


Ich bin da genau der gegenteiligen Meinung.

Ein Rollenspiel braucht einen Basisfundus an zentralen Werken, die dauerhaft zur Verfügung stehen, auch wenn man das Pech hatte, die erste Auflage zu verpassen.

Dazu zählen bei Cthulhu neben dem Spieler- und Spielleiterhandbuch auf jeden Fall das Necronomicon, für mich zudem der Malleus Monstrorum und die Arcana Cthulhiana. Darüber hinaus sollte aber gerade in der deutschen Cthulhu-Szene auch der Quellen- und Hintergrundband für Abenteuer in deutschen Landen zu diesem Kanon gehören. Das halte ich für eine Selbstverständlichkeit.

Da ich persönlich die erste Deutschlandbox damals "verpasst" habe, bin ich nun verdammt froh, die Neuauflage in den Händen zu halten. Sie enthält eine gewaltige Menge an Spielhilfen, die wirklich nützlich sind und die einem eine Menge Internetsucherei ersparen. Allein die Listen der Museen, der Bibliotheken, der Tageszeitungen und der gewaltige Katalog an (zudem regional sortierten) Vor- und Nachnamen sind wundervoll und extrem praktisch. Auch die Abenteuer, zumindest die zwei, die ich bisher gelesen habe ("Tempus fugit" und "Gefrorene Angst") sind klasse. Eines davon leite ich bereits und meine Spieler haben eine Menge Spa? damit.

Insgesamt sehr gut angelegtes Geld. Ein Band, den ich - im Gegensatz zu vielen anderen in meinem Regal - sicherlich noch sehr häufig in die Hand nehmen werde. Gut gemacht, liebe Redaktion (auch wenn mir schon beim ersten Durchblättern direkt die fehlerhafte Liste zu Hyper-Inflation aufgefallen ist - sehr ärgerlich sowas).

Dis Invictis | Deutschsprachiges Portal zu Cthulhu in der römischen Antike

#11 Synapscape

Synapscape

    Großer Alter Rufer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.347 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 13:01

@Marcus:

Das muss der Verlag abkönnen (und kann er wohl auch).

Wenn man bei einer Neuauflage darauf spekuliert, diese z.B. durch integration des hysterisch umkämpfen Buchrückenmusters absichtlich auch für Sammler attraktiv zu machen, die bereits vorherige Ausgaben besitzen, muss man sich eben dem stellen.

Und dem Verlag schadet es nicht, wenn man mit so einer Neuauflage dann eben nicht nur Leute bedient, die das alte Buch noch nicht hatten, sondern eben auch die stolzen Besitzer jener Vorgänger, die Sammler sind.

Von daher sammelt sich da ein kleines monetäres Schmerzpflästerchen, dass den Machern mit Sicherheit den Umgang mit diesbezüglicher Kritik einfacher machen.

Ich persönlich kann es nachvollziehen.

Mich macht eher die Tatsache traurig, dass aus einer Box ein Buch wurde. Ich vermisse die schönen, alten Boxen. Pegasus macht ja durchaus Boxen (siehe Shadowrun), aber leider wohl nicht mehr für Cthulhu. Von daher stinkt das Buch gegenüber der Box mächtig ab. :D

Rollenspieler in und um Düsseldorf treffen sich hier:

Rollenspiel in Düsseldorf und Umgebung (Facebook)


#12 Attorok

Attorok

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 196 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 17:02

Ich habe mir die Neuausgabe auch nicht gekauft, da ich die Box besitze. Aber trotzdem, die Optik macht echt was her- schöner als die Box (welche leider nicht hochkant in meine Bücherregale passt XD :D). Und da der Inhalt zum Gro?teil übereinstimmt, kann ich nur zum Kauf raten.

Ich finde, wer selbst mal in der Lage war, OOP-Produkte erwerben zu wollen, kann sehr gut nachvollziehen, wie es anderen dabei geht :)

#13 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.112 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 17:29

Original von Heiko Gill

Bleibt nur Necronomicon. Da wei? ich es nicht mehr, was es für Unterschiede gibt. Ich bin aber sicher, d a s s es sie gibt.


Ja, bereinigte Druckfehler :D
Beim Rest stimme ich einer Neuauflage voll zu, und wenn das Necronomicon so gut lief, dass es einer Neuauflage bedurfte, ist auch gegen einen Neudruck nix einzuwenden. (Au?er, dass ich es mir kaufen musste, damit die Rückenbilder nahtlos aneinander anschlie?en, obwohl es das mehr oder minder das alte Werk war...)

Deutschland war und ist ein hervorragendes Werk, egal ob als Buch oder Box, daher sehe ich keinerlei Argumente gegen eine Neuauflage, zumal sogar neue Abenteuer enthalten sind, die ich (noch) nicht gelesen habe.


#14 Wataru

Wataru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 15. Dezember 2011 - 18:00

Also ich habe auch gar kein Problem mit dem neuen Deutschland Band, habe zwar ebenso die Box die mir wegen denn Zugaben, nicht wegen dem Design, doch noch ein wenig lieber ist, aber nichtsdestotrotz finde ich es wichtig das diese Informationen allen Spielern zur verfügung stehen...

Auch wenn ich ebenso lieber ein Buch zu einem neuen Thema gehabt hätte, hoffe ich das so immerhin neue Gruppen zugang zu Deutschland als Cthulhu Seeting finden.

Gute Verlags Entscheidung!

aber die Boxen vermisse ich weiterhin seeeeeehhhhrrrr.........................
(in mein Bücherregal gehen sie sogar Hochkant ;) )



#15 Raven2050

Raven2050

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.793 Beiträge

Geschrieben 16. Dezember 2011 - 10:56

Allerdings ist auf Seite 65. ein Verweis auf den 2. Band in der Box gemacht worden



Lovecaraft lässt grü?en! :D ;)

Zum Thema:
Ich kaufe mir das Buch nicht, da die Box bereits mein Eigentum ist.
Den Hype um "Zweite Editionen" unterstütze ich nicht, da bis auf ein oder zwei Abenteuer ansonsten das Produkt identisch bleibt. Und auf den Burchrücken pfeife ich. ;)
- Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät - F. Nietzsche




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0