Zum Inhalt wechseln


Foto

Berufsfertigkeiten Buchhalter


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:01

Leute, ich hab mal ne Frage.
Ich bin grade dabei, einen Charakter für nen Freund zu bauen. Dieser soll Buchhalter sein.
Was mach ich also - ich schau im Spielerhandbuch nach dem Berufstemplate.
Und da steht unter Berufsfertigkeiten...
...Ansehen und Buchführung...

...und sonst NICHTS!!!!!
Kein Hinweis auf andere Auswahlmöglichkeiten, auf freie Fertigkeitswahl, auf Schwerpunkte, etc.
Nur diese zwei Fertigkeiten. Und Buchführung viermal wiederholt. Toller Witz.

Und wie soll das gehen? Selbst die niedrigst-mögliche Bildung (6) beschert mir (6x20=)120 BF-Punkte. Maximum für eine Fertigkeit sind 99%. Und Buchführung hat gar noch einen Bonus von 10%, Ansehen einen von 15%
Das heisst, ein Mensch mit der niedrigst-möglichen Bildung hat zweckmä?igerweise Buchhaltung auf 70%, Ansehen auf 75%. Oder, wahrscheinlicher, 99% und 46%.

?hm - H?????
Wer hat denn da nicht mitgedacht?
Immerhin steht in den Regeln, dass Fertigkeitspunkte, die nicht auf die Berufsfertigkeiten ausgegeben werden sollen, einfach verfallen...
Das ist doch superunrealistisch. Ein Grundschulabbrecher ist entweder ein durchschnittlicher Buchhalter mit dem Ansehen eines Nobelpreisträgers, oder ein Zahlenwizard mit durchschnittlichem Ansehen, oder überdurchschnittlich in beidem?
Ganz zu schweigen davon, dass man mit Abschluss der Grundschule dann gleich beides auf überirdisch hat...

Ist ja schön, dass kein normaler Spieler sich diesen Beruf für einen Charakter auswählen würde. Aber wie, bitte, soll denn das verstanden werden? Ein B?ROBOTE hat mehr Möglichkeiten als ein Buchhalter!!! Offizielle Regel, hierfür, bitte?

Klar weiss ich, dass ich mich nicht dran halten muss. Und klar werde ich das biegen. Entweder mehr Fertigkeiten dazu nehmen, oder die Punkte einfach, ungeachtet der Regeln, zu den Hobbyfertigkeiten verschieben.
Aber das ist Hausregel. Und sowas kann doch eigentlich innerhalb der Regeln nicht sein, darf nicht passieren, oder? Und ich frage mich jetzt natürlich, ob das der einzige Beruf ist, bei dem so ein Unsinn verzapft wurde...

[Edit]
Okay, es ist der Einzige. Bei allen anderen gibt es immer mindestens vier Fertigkeiten angegeben...

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#2 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.829 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:20

Ach, das ist ja schon ein alter Hut! :)

Wer hat denn da nicht mitgedacht?

Ich wei? jetzt nicht genau, aber irgendwer bei Chaosium. Das ist die ?bersetzung des englischen Originals! :rolleyes:

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#3 Valryne

Valryne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 358 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:23

Also ich betrachte den Buchhalter als Witz durch-und-durch à müsste mal in meine Sammlung schauen, wann der äBerufö das erste mal auftritt und ob und wie er sich über die verschiedenen Regelwerke eventuell entwickelt hat.

Hast aber mMn recht, dass so ein Gag-Beruf mittlerweile nichtmehr ins Gesamtbild der Produkte passt à

Ich gebe meinen immer zusätzlich Kunst:Buchhaltung, Handwerk:Buchhaltung und die Fremdsprache:Buchhalterlatein à dann geht das mit den Punkten meist schon ganz gut auf. :D

#4 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:23

Der Buchhalter ist schon eindeutig als Scherz gedacht und als subtiler Hinweis darauf, dass allen Charakteren eine gewisse Grundneugier zu eigen sein sollte. ?brigens ist das nicht einfach viermal Buchhaltung, sondern Handwerk(Buchhaltung), Kunst (Buchhaltung), Fremdsprache(Buchhaltung) und Schweres Gerät (Buchhaltung) û es gibt also genug Platz, um Berufspunkte zu verteilen.

Für einen echten Buchhalter sehe ich allerdings auch nur mit viel Wohlwollen Gesetzeskenntnisse, Muttersprache, Bibliotheksnutzung und Physik (als Mathematik-Ersatz) als weitere mögliche Fähigkeiten. Ich würde daher dazu tendieren, den Buchhalter über einen der typischen Zweitberufe (Sportler, Flieger, Flapper, etc.) oder losgelöst von den Regeln über seine Hobbies zu definieren.

#5 Valryne

Valryne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 358 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:25

Original von Wrzlprmft
Der Buchhalter ist schon eindeutig als Scherz gedacht und als subtiler Hinweis darauf, dass allen Charakteren eine gewisse Grundneugier zu eigen sein sollte. ?brigens ist das nicht einfach viermal Buchhaltung, sondern Handwerk(Buchhaltung), Kunst (Buchhaltung), Fremdsprache(Buchhaltung) und Schweres Gerät (Buchhaltung) û es gibt also genug Platz, um Berufspunkte zu verteilen.


Schatz, du hast grad die Regelwerke bei dir à 8o ich dachte, die meisten davon wären unsere Hausregeln à
:spam:

#6 PacklFalk

PacklFalk

    DUMMY Wähler

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.829 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:27

Da kam mir schon was seltsam vor... :D

"I hope you brought your wits with you

for sanity is in short supply here!"

 

Hratli - Diablo 2, Act III

 

"Still sane, Exile?"

 

Zana, Mastercartogrpher - Path of Exile


#7 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 19:48

Naja, ich kannte den Hut noch nicht.
Ich sehe aber auch nicht ein, warum der Beruf des Buchhalters ein Witz ist.

Ich sehs halt so - WENN man einen Beruf in die Liste aufnimmt, sollte man ihn auch so umsetzen, dass er spielbar ist. Der Witz mit dem viermal Buchhaltung ist ja marginal lustig. Aber dann hätte man schon noch was anderes nachschieben können.

Und wenn der Witz dabei ist, dass man nicht nach jedem Beruf in der Liste suchen sollte, da das keinen Sinn ergibt - dann ist dieser Witz mEn total daneben. Dann hätte man sich den Platz im Regelwerk eben auch sparen können. Das hätte das Gleiche bewirkt - das man den Beruf nämlich improvisiert.

Ich seh halt nicht, warum ein Buchhalter uninteressant sein sollte...

Warum mich sowas etwas aufregt?
Nun, vielleicht regts mich heute mit negativer Grundstimmung mehr auf als sonst. Aber was ich daran nicht leiden kann, ist die Tatsache, dass man als Supporter die Regeln kennen soll, und sich daran halten soll - und dann halt sowas kriegt.
Gibt schon nen Grund, warum ich grundsätzlich auf die Regeln pfeife, wenn ich leite. Dann kann ich nämlich alles so biegen, dass es passt.
Aber das wird dann halt nicht ganz so gerne gesehen - wenn ich z.B. die Regeln für ohnmächtig schlagen nicht auswendig weiss und kurzerhand was improvisiere, als zeitraubend nachzuschlagen...

...letzteres soll jetzt aber nicht als Seitenhieb auf den Kritiker verstanden werden, sondern bitte als Kritik am "System" der Anforderung...
;)

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#8 Valryne

Valryne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 358 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 20:28

Ich glaube eher, dass das noch aus einer Zeit stammt, da das System noch nicht so ausgebaut und äernsthaftö war und dann einfach drin gelassen wurde à

Ich bin mir aber nicht sicher, inwieweit wir den Beruf überhaupt ändern könnten, da wir dann ja von der Chaosium-Vorlage abweichen würden à

Ich hab auch noch nicht erlebt, dass Spieler vorgefertigte Charas so minutiös auf Regeln geprüft haben à weitere Bildungswege und zusätzliche Hintergründe sind ja auch beim Buchhalter möglich und dann kannst du auch jederzeit weitere Zusätze aufgrund der ganz individuellen Vorgeschichte geben.
;P da finde ich Kampfregeln schon wichtiger à zumindest um auf Nachfragen reagieren zu können à während des Spiels steht ja eh die Atmosphäre und der Spielfluss im Vordergrund û steht ja auch im Buch, dass die Regeln da unterzuordnen und anzupassen sind ;)

?brigens kommen unsere Buchhalter immer sehr gut an und es ist faszinierend, welche Phantasie die Spieler an den Tag legen, wenn sie die dann spielen.

Edit: Auf die Gefahr hin, dass ich mich irre û sind die Zuordnungen der Fertigkeiten im Buch nicht eh irgendwo als äVorschlägeö deklariert? Ich kan mich zumindest nicht daran erinnern jemals irgendwo gelesen zu haben, dass man sich daran halten soll oder muss à

#9 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 20:35

Ganz ehrlich, ich bin ja auch für Kreativität im Erschaffen von Charakteren. Fertigkeiten wie "Schafunzucht" (Sänger von Dhol), Starren, Dummes Zeug reden etc. sind atmosphärisch klasse, und auch super umzusetzen.

Bei einem System, das aber ohnehin schon sehr wenig Fähigkeiten den Spielercharakteren zugesteht, diese wenigen Punkte dann aber noch auf viermal die gleiche Fertigkeit zu verteilen, finde ich nicht atmosphärisch, sondern unzweckmä?ig - und den Spielern gegenüber auf Dauer auch nicht fair. Für einen One-Shot mag das ja okay sein, aber für eine Kampagne meines Erachtens keinesfalls...

Aber jedem das Seine.
;)

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#10 Frank Heller

Frank Heller

    The Great Old One

  • Cthulhu Moderator
  • PIPPIPPIP
  • 3.745 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 21:02

Dumon, lies mal den Extrakasten auf S. 64 im Spieler-Handbuch 3. Edition.

Den habe ich extra wegen des Themas Buchhalter und Anzahl der Berufsfertigkeiten verfasst.

Wir haben das Buch von Chaosium übersetzt, aber weil es gerade beim Buchhalter besonders absurd ist, habe ich mir erlaubt, diesen Extrakastentext zu verfassen und dem Spieler-Handbuch als Anmerkung hinzuzufügen.

Das Problem ist ganz einfach die spezielle Fertigkeitenpalette von Cthulhu. Die passt eben nicht auf alle Berufe gleicherma?en. Wirklich "gerecht" wäre es nur, wenn jeder Beruf die identische Anzahl von Berufsfertigkeiten hätte. Wenn es, wie es jetzt der Fall ist, dort Schwankungen gibt, dann sind Charaktere die Folge, die in einigen Sachen quasi zwangsläufig sehr hohe Werte haben, weil sie nämlich ihre Berufsfertigkeitspunkte nur auf wenige Fertigkeiten verteilen dürfen, während andere mit sehr vielen Berufsfertigkeiten nichts richtig gut können.

Für das Dilemma gibt es von Chaosium keine Lösung; es muss daher - wie mein Kastentext vorschlägt - jeder, der damit unzufrieden ist, eine eigene Lösung finden.

PS: falls Du eine ältere Auflage hast, findest Du den Extrakasten auch dort; müsste irgendwo am Anfang des Berufe-Kapitels verortet sein.

#11 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 21:18

Danke Dir für die Antwort, Frank.
Danach hab ich natürlich nicht Ausschau gehalten. Werd mir den morgen mal anschauen.
Das liegt vielleicht daran, dass das "Lesen" eines Spielerhandbuchs schon seeeeehr lange zurückliegt bei mir.
;)

Und jetzt versteh ich auch das Problem - es liegt am "Nicht-?ndern-Können" von Chaosium-Vorgaben.
Was die Anzahl an Fertigkeiten angeht - nun, bei den meisten Berufen sind es ja mindestens 4 Fertigkeiten, die zur Auswahl stehen, oft auch 5 oder mehr. Und dann sieht das Ganze ja schon anders aus, denn selten wird ein Spieler wohl einen Charakter mit Bildung von 18 aufwärts zu einem Bäcker machen, oder ?hnlichem. Kommt natürlich auch vor...

Naja, das System ist da halt nicht perfekt. Naja, ich werd mal schauen, wie ich damit in Zukunft regulär umgehe. Ist halt dann auch wieder gehausregelt...
;)

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#12 Elliott Parker

Elliott Parker

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 49 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2012 - 21:36

Chaosiums Investigator's Companion kann leider auch nicht weiterhelfen:

Accountant
(...)
Contacts and Connections: Other accountants.
Skills: Accounting, Accounting, Accounting, Credit Rating.



;)

Gru?
Mark

#13 Thomas Michalski

Thomas Michalski

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2012 - 03:22

Der Buchhalter ist einer der Gründe, die meine Regel-Reihe in der CW ausgelöst haben und etwas, was ich über viele Jahre mit wehenden Bannern hier im Forum verurteilt, verteufelt und gemeinkritisiert habe. Aber selbst ich war's irgendwann müde à ich vermute mal, dass du aber, wenn du die Suchfunktion lange schüttelst, noch allerlei von mir zu dem Thema tief in den Archiven finden kannst.

Aber ja, du bist beileibe nicht der einzige, den das ärgert und auch nicht der einzige, der sich mit "Joah, ach, war halt'n Witz à" nicht zufriedengeben mag ;)


Viele Grü?e,
Thomas,
der mittlerweile aber seinen Frieden damit hat

#14 Marcus Johanus

Marcus Johanus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.062 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2012 - 05:03

Alle Jahre wieder ... ;-)

Es ist ein Witz. Man kann nun lange darüber streiten, ob Witze in Regelwerke gehören oder nicht. Aber dies ist nun wirklich auch nicht die einzige Ungenauigkeit oder Ungereimtheit im Cthulhu-Regelwerk. Solche Kröten muss man halt schlucken, wenn man Cthulhu spielen will.

#15 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2012 - 07:09

...oder eben nicht, und zu besseren Systemen wechseln. Die es, und das muss man leider auch sagen, unzweifelhaft gibt. I Zeitalter von Angebotsvielfalt ist das, was man muss, nicht mehr ganz so scharf zu umrei?en...

Ich stehe immer noch hinter CoC, was als Supporter ja auch meine Aufgabe ist. Es ist kein perfektes System, aber es ist operationalisierbar. Und für jemanden wie mich, der ohnehin Regeln nur benutzt, wie es ihm passt, ist die Simplistik des Systems dann sogar noch ein Bonus.

Aber ich komme halt nicht umhin, festzustellen, dass in den letzten paar Jahren CoC als System (nicht die publizierten Produkte) immer weniger wettbewerbsfähig geworden ist...

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0