Zum Inhalt wechseln


Foto

7.0 Kampfsystem - Manöver


Dieses Thema wurde Archiviert. Dies bedeutet, dass du auf dieses Thema nicht antworten kannst.
6 Antworten in diesem Thema

#1 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.972 Beiträge

Geschrieben 08. November 2012 - 10:03

Eine gewisse Neuerung sind auch die im Kampfsystem definierten "Manöver"

Das ist im Grunde alles, was bei Monstern bisher unter "Spezialangriffe" lief, sowie das abwickeln von Aktionen der SCs, die nicht direkt auf Schadenserzeugung abzielen,

z. B.

"ich will meinen gegner zu Boden werfen". oder "ich will ihn entwaffnen"

Das Ziel kann wie gehabt dagegen "Fighting" oder "Dodge" einsetzen.

wie bei normalem Kampf:

Manöver gegen Fighting: Angreifer muss gleichen oder besseren Erfolgslever erreichen (sonst erleidet er sogar selbst Schaden)

Manöver gegen Dodge: Angreifer muss höheren Erfolgslevel erreichen.

BEI ERFOLG DES MANÍVERS:

passiert nicht automatisch, was man vorhatte, sondern dann kommt es darauf an:

(das nun nur als Würfelmachanismus:)
Beide würfeln die Würfel für "Schaden unarmed damage" (beim Angreifer: Schaden für Impale = Maximalschaden + 1x würfeln; beim Verteidiger: 1x Würfeln)

ist die Würfelszahl des Angreifer gleich oder höher als die zahl des Angegriffenen, hat das maöver Erfolg

hier z.B. Zu Boden werfen oder entwaffnen

Damit haben m. E. nach Manöver normalerweise Erfolg, wenn man schon soweit ist, aber extrem schwache leute können extrem starken leuten dann doch vielleicht nichts tun, weil sie zu schlapp sind.

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#2 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 09. November 2012 - 21:48

Hört sich û falls ich das richtig interpretiert habe û gut an. Bisher durch die Regeln abgedeckte Aspekte wie Ringen werden vereinfacht und die Unmengen von kreativen Ideen, auf die Spieler so kommen können, gleich mit.

#3 N317V

N317V

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 384 Beiträge

Geschrieben 12. November 2012 - 01:25

Ist das beim Angreifer eine eigene Fertigkeit oder einfach Brawl? Oder kommt das wieder drauf an? Oder hab ichs wieder nicht verstanden. ;-)
Angreifer würfelt immer den (theoretischen) Impale-Wert? (Den es ja sonst bei Brawl nicht geben dürfte.)

Also falls ich das richtig verstanden hab, dann gefällt mir die Regel im Grunde schon. Hier ergeben für mich auch die Erfolgslevel Sinn.

#4 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.972 Beiträge

Geschrieben 12. November 2012 - 04:41

Original von N317V
Ist das beim Angreifer eine eigene Fertigkeit oder einfach Brawl? Oder kommt das wieder drauf an? Oder hab ichs wieder nicht verstanden. ;-)
Angreifer würfelt immer den (theoretischen) Impale-Wert? (Den es ja sonst bei Brawl nicht geben dürfte.)

Also falls ich das richtig verstanden hab, dann gefällt mir die Regel im Grunde schon. Hier ergeben für mich auch die Erfolgslevel Sinn.


1) es ist beim Angreifen eine eigene Angriffsmöglichkeit und soll spieltechnisch alles abdecken, was nicht direkt zur Schadenserzeugung dient (für letzteres hättest du "Fighting" und "Firearms" mit ihren Unterkategorien).
Wenn du dabei etwas machst, mit dem der Gegner beeinflusst wird, wir wie beschrieben gewürfelt, dabei ist "Brawl" dann nur ein Mechnismus, mit dem du feststellst, ob das Manöver Erfolg hatte,
also z.B., ob du den Gegener wirklich entwaffnet hast.

2) So habe ich es verstanden, Angreifer würfelt den (theoretischen) Impale-Schaden. Sozusagen um die Kraft seines Manövers festzustellen.

3) für mich sieht es so aus, als könnten nun alle Angriffe "impalen"
(was wir bei mir in der Spielrunde schon ewig entgegend er Regeln so handhaben)

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#5 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.972 Beiträge

Geschrieben 12. November 2012 - 04:43

Original von Wrzlprmft
Hört sich û falls ich das richtig interpretiert habe û gut an. Bisher durch die Regeln abgedeckte Aspekte wie Ringen werden vereinfacht und die Unmengen von kreativen Ideen, auf die Spieler so kommen können, gleich mit.


Meinst du, die kreativen Ideen werden vereinfacht?
Oder die regeltechnische Abwicklung?

Ich denke, Ideen können die Leute genauso haben wie vorher und mit den "Manövern" würde der SL endlich nicht mehr immer neu überlegen müssen, uf was er hilfsweise würfeln lässt.
(es wäre eine sehr lange Liste, wenn ich jetzt alles zusammenschreiben würde, auf was ich da bereirts habe würfeln lassen ...)

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)


#6 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 12. November 2012 - 18:13

Original von Heiko Gill
Meinst du, die kreativen Ideen werden vereinfacht?
Oder die regeltechnische Abwicklung?

Ich denke, Ideen können die Leute genauso haben wie vorher und mit den "Manövern" würde der SL endlich nicht mehr immer neu überlegen müssen, uf was er hilfsweise würfeln lässt.
(es wäre eine sehr lange Liste, wenn ich jetzt alles zusammenschreiben würde, auf was ich da bereirts habe würfeln lassen ...)


Ich meine wohl dasselbe wie Du, nämlich dass die regeltechnische Abwicklung von kreativen Aktionen (ich schnappe mir den Zwerg und schmei?e ihn auf die anstürmenden Trolle) abgedeckt ist (und man sich tausende von extra Regeln für Entwaffnen, usw. spart).

#7 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 15.972 Beiträge

Geschrieben 12. November 2012 - 19:29

Original von Wrzlprmft

Original von Heiko Gill
Meinst du, die kreativen Ideen werden vereinfacht?
Oder die regeltechnische Abwicklung?

Ich denke, Ideen können die Leute genauso haben wie vorher und mit den "Manövern" würde der SL endlich nicht mehr immer neu überlegen müssen, uf was er hilfsweise würfeln lässt.
(es wäre eine sehr lange Liste, wenn ich jetzt alles zusammenschreiben würde, auf was ich da bereirts habe würfeln lassen ...)


Ich meine wohl dasselbe wie Du, nämlich dass die regeltechnische Abwicklung von kreativen Aktionen (ich schnappe mir den Zwerg und schmei?e ihn auf die anstürmenden Trolle) abgedeckt ist (und man sich tausende von extra Regeln für Entwaffnen, usw. spart).


Ah, super!

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/

(und ab 2019 unter pegasusdigital.de)