Zum Inhalt wechseln


Cthulhu-Mythoswissen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
34 Antworten in diesem Thema

#16 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 12:10

@purple: Den Kopf muss ich mir nur machen, wenn ich versuche, zu erklären, warum ich was wie mache. Während dem Spiel denke ich darüber nicht gro? nach. Nihilistische Welt mit "Alles gegen die Spieler" kommt mir ganz natürlich über die Lippen...
;)

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#17 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 12:37

Original von Heiko Gill
Ohne pholosophisches Rumgequaste: Es ist ein Spiel. Mit Regeln. Dies ist eine davon.

...

So einfach ist es nun mal.


Dem stimme ich zu ;)
CM ist für mich eher eine "Out of Game"-Regel, da muss ich nicht wer wei? was drum stricken In Game.
Abgesehen davon: Wie oft kommt ein Erfolg auf CM denn vor? Was hier alles gestrickt wird um diesen seltenen Erfolg der Spieler auch noch zu sabottieren ...

@ Dumont: Wie wäre es? Ein Char könnte blind, einer taub und einer lahm sein ;)
Ih, Mythoswerke, ih Magie, ih CM. Ich meine, wow, Du lebst das nihilistische da voll aus, aber ich frage mir ehrlich, ob ich bei Dir Spieler sein wollen würde.

Ja, halt mich klein, ja, gib mir möglichst wenig Informationen, es reicht, wenn der SL das alles kann (Handeln/Magie durch NSCs und Wissen durch Lektüre der Quellen)

Um mal bei dem Beispiel Kreis und Hunde von Tindalos zu bleiben: Gut, man kann drüber diskutieren, wie spezifisch das durch den gelungen CM-Einsatz gewonnene Wissen ist.
Aber hey, die Chancen sind doch eh schon klein genug.
Evtl. war in dem wirren Buch über Tiefe Wesen ein kleiner Exkurs zu Ghoulen drin.
Oder, ähnlich zu Synapsce, es ist halt eher "höheres Wissen"

Letztlich: Wir wissen es nicht, werden es nie begreifen können ;)
Es ist dann eben da. So wie Cthulhu also ;)

#18 Der Tod

Der Tod

    his red right hand

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.216 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 12:54

Original von Dumon
@purple: Den Kopf muss ich mir nur machen, wenn ich versuche, zu erklären, warum ich was wie mache. Während dem Spiel denke ich darüber nicht gro? nach. Nihilistische Welt mit "Alles gegen die Spieler" kommt mir ganz natürlich über die Lippen...
;)

Dennoch haben die Regeln wie sie sind ihre Berechtigung. Nur allzu oft schreibt sich ein SL "ich bin ja so böse" auf die Fahne, nur um einfach an den Regeln zu schummeln um ständig gegen seine Spieler zu spielen. Und das wäre - meiner Meinung nach - der falsche Weg.

Cthulhus Ruf - Das Magazin

all things move towards their end


#19 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 12:55

Ob Du bei mir nun Spieler sein magst oder nicht, sei Dir selbst überlassen. Aber meist kommt das in One-Shots eh nicht zum Tragen, da ich da ohnehin die mit vorgefertigten Charakteren bevorzuge.

Andersherum nochmal das Thema aufgegriffen:
Mythos-Wissen ist doch ohnehin eine Art Meta-Fertigkeit. Einen aktiven Einsatz im Spiel gibt es da doch eher selten, oder? Da muss doch quasi der Spieler nachfragen...
Okay, es kann vorkommen, dass in nem Abenteuer steht "Ein Wurf auf Cthulhu-Mythos blah". Aber das kann doch eigentlich nie wirklich essentielle Information sein.

Meiner Meinung nach ist Cthulhu-Mythos der Wissenswurf für eben den Mythos an sich. Und sowohl beim Idee- wie auch beim Glückswurf entscheide ich als SL, was der Spieler darüber (wenns glückt) erfährt. Oder, um es mal ganz präzise zu sagen:
Zugunsten einer Story, in der das Unheimliche eben nicht nur Gruselig, sondern sogar gefährlich, bleibt, bin ich für diktatorische Informationskontrolle. Alles, was die Spieler erfahren, wird durch mich als SL abgesegnet. Wollen sie mehr, müssen sie wissen, ob sie den Preis dafür zu zahlen bereit sind.

Zudem hab ich oben einen Vorschlag gemacht, wie ich es angehen würde. Eben mit Ideenwurf. Das macht es den SPielern nicht zu einfach, garantiert aber auch eben nicht immer einen Schlag ins Gesicht.

Dass ich mit meiner Haltung polarisiere, ist mir schon klar. Aber hey, muss euch ja nicht gefallen. Und ihr werdet mich nicht dazu bringen, den Spielern Werkzeuge in die Hand zu geben, die mEn dort nix zu suchen haben. Da könnt ihr noch so sehr auf Mitleid oder (mEn fehlgeleitete) Fairne? pochen...

Edit:
Ich bin ja so böse!

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#20 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 13:16

Was hier irgendwie untergeht, ist die Tatsache, dass der Charakter mit dem blo?en Namen einer Mythos-Entität, die er nicht kennt, ja gar nichts anfangen kann. Das kann nur der Spieler (und idealerweise noch nicht einmal der). Im Hirn des Charakters wird also nicht nur ein Name erscheinen, da dies ziemlich nutzlos und überdies lächerlich wäre, sondern direkt ein grobes Konzept dessen, was hinter dem Namen steht. Dies wiederum ist an sich schon einen mächtigen Stabilitätsverlust wert (von der Grö?enordnung, das entsprechende Wesen zu sehen). Wenn man jetzt noch bedenkt, dass dieses grobe Konzept im konkreten Abenteuer meistens völlig unnütz ist, wäre die Fertigkeit schon ein ziemlich übler Fluch.

Deswegen setze ich Cthulhu-Mythos in solchen Fällen nur in Form einer vagen Intuition ein und bekomme jedes Mal die Krise, wenn ich Sätze lese wie: ?Wer über Cthulhu-Mythos verfügt, bringt diese Kratzspuren mit Dienern Nyarlathoteps in Verbindung.½

#21 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 13:33

Und wieder mal ists jemand anderes, der meine Gedanken besser auf den Punkt bringt. Danke, Wrzl.
;)

Hat jemand Interesse an nem Ghostwriter-Job? Vielleicht machts das einfacher...
:rolleyes:

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)


#22 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 15:16

Original von Wrzlprmft
Was hier irgendwie untergeht, ist die Tatsache, dass der Charakter mit dem blo?en Namen einer Mythos-Entität, die er nicht kennt, ja gar nichts anfangen kann. Das kann nur der Spieler (und idealerweise noch nicht einmal der). Im Hirn des Charakters wird also nicht nur ein Name erscheinen, da dies ziemlich nutzlos und überdies lächerlich wäre, sondern direkt ein grobes Konzept dessen, was hinter dem Namen steht. Dies wiederum ist an sich schon einen mächtigen Stabilitätsverlust wert (von der Grö?enordnung, das entsprechende Wesen zu sehen). Wenn man jetzt noch bedenkt, dass dieses grobe Konzept im konkreten Abenteuer meistens völlig unnütz ist, wäre die Fertigkeit schon ein ziemlich übler Fluch.


Was ich an Infos rausrücke, ist doch meine Sache als SL oder? Letztlich müssen in den meisten Abenteuer doch eh Informationen gesammelt werden und wenn ein Spieler 1 Mal im Jahr nen gelungengen CM-Wurf hinlegt, dann bekommt er sie eben zum Teil auf diesen Wurf.

Ich mein, wenn ich mich recht entsinne, bringt z.B. der Wurf bei Am Rande der Finsternis zwar etwas Wissen, aber allzu viel bringt das auch nichts. (Bei dem Pulver)

Oder packt dann wer das Necronomicon aus oder das MM und liest den ganzen Beitrag vor?

Der Spieler erfährt was, hat ein Erfolgserlebnis, man kann ihm je nachdem direkt etwas Angst machen (wow, echt übles Vieh).
Motto: Schluck. Leute, ich hab da glaube ich mal was dazu gelesen. Also, ich will Euch ja keine Angst machen, aber ...

(wobei ich für Trauma noch nie CM verteilt habe ... ))))

Gerade bei Chars, die schon länger dabei sind, passiert doch nicht sooo viel, oder?
Schon mal von gehört, man munkelt, das und das, irgendwie mit XY zu tun, gerüchteweise etc...

Mich würde eher interessieren, wieviel Ihr dann so auspackt? Mich wundert nämlich wo das Problem sien soll ;)

Gut, ich hoffe, das Beispiel von Wrzlprmft war fiktiv ...



#23 Wrzlprmft

Wrzlprmft

    Unaussprechlicher

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.012 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 15:27

Original von Wrzlprmft
Deswegen [à] bekomme [ich] jedes Mal die Krise, wenn ich Sätze lese wie: ?Wer über Cthulhu-Mythos verfügt, bringt diese Kratzspuren mit Dienern Nyarlathoteps in Verbindung.½


Original von Cagliostro
Gut, ich hoffe, das Beispiel von Wrzlprmft war fiktiv ...

Ja war es, aber nur, weil ich mich nicht mehr an ein reales Beispiel erinnern konnte. Ich habe definitiv schon mehrere Beispiele von diesem Kaliber gelesen.

#24 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.315 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 16:27

Original von Wrzlprmft

Original von Wrzlprmft
Deswegen [à] bekomme [ich] jedes Mal die Krise, wenn ich Sätze lese wie: ?Wer über Cthulhu-Mythos verfügt, bringt diese Kratzspuren mit Dienern Nyarlathoteps in Verbindung.½


Original von Cagliostro
Gut, ich hoffe, das Beispiel von Wrzlprmft war fiktiv ...

Ja war es, aber nur, weil ich mich nicht mehr an ein reales Beispiel erinnern konnte. Ich habe definitiv schon mehrere Beispiele von diesem Kaliber gelesen.


Mir fällt zwar kein konkretes ein, aber Beispile derart gibt es auf alle Fälle.
Habe ich auch schon gelesen.
Und so wenig tiefschürfend sie esein mögen - weh tun sie auch niemandem.

Warum soll man dem Spieller diese kleine Info nicht gönnen, falls sie das Wunder volllbringen und "Mythos-Wissen" zu schaffen?


Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#25 Cagliostro

Cagliostro

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 2.567 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 17:03

Frag Dumon :-)
  • Glücksfee gefällt das

#26 Ruud van de Grachtenspeel

Ruud van de Grachtenspeel

    Erfinder des Ruudelschreibers

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.787 Beiträge

Geschrieben 16. März 2013 - 18:45

Ich finde es als Spieler (nicht der Charakter) immer ganz angenehm, "ein wenig mehr Einblick" zu erhalten, wenn dann mal ein Wurf auf CM gelingt - dem Charakter selbst wird dabei (zumindest bei uns) häufig eher der "galaktische Zusammenhang" klar und bewusst....und muss dann mit ordentlich Stabi bezahlen...

Als Spielleiter habe ich ja in der Hand, inwiefern ich konkrete Informationen über eigentlich nicht existentes Wissen preisgebe, oder eben "etwas schwammiger" - zumimndest dem Charakter gegenüber - bleibe...

Wenn ich meine 5% CM beim Betrachten eines tiefen Wesens bekommen habe und danach irgendwann auf die Ghoulkönigin treffe...mein CM Wurf gelingt dann, kann die Erkenntnis aus dem CM zumindest sein, dass das alles "irgendwie das gleiche Geschmäckle hat" und in einem grösseren Zusammenhang steht. Und alleine das ist ja mal ein weiteren Stabiwurf wert....

happiness is a warm gun


#27 turtle der alte

turtle der alte

    Der Marshal

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 620 Beiträge

Geschrieben 17. März 2013 - 12:32

Ich handhabe das auch so, wenn ein Spieler seinen CM Wurf schafft, dann bekommt er dafür auch ne Info, mit der er mehr oder weniger etwas anfangen kann und wird dafür auch nicht mit einem weiteren Stabi Wurf "bestraft", dafür gibt es genug andere und bessere Gelegenheiten.

#28 Judge Gill

Judge Gill

    CTHULHU Chefredakteur

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 17.315 Beiträge

Geschrieben 17. März 2013 - 12:41

Original von turtle
Ich handhabe das auch so, wenn ein Spieler seinen CM Wurf schafft, dann bekommt er dafür auch ne Info, mit der er mehr oder weniger etwas anfangen kann und wird dafür auch nicht mit einem weiteren Stabi Wurf "bestraft", dafür gibt es genug andere und bessere Gelegenheiten.


Ein weiterer Sta-Wurf ist ja auch überhaupt nicht vorgesehen, weil es ja nichts Neues ist, mit dem der Charakter konfrontiert wird (die Sta hat er regelmä?ig bereits verloren, als er das MW dazugewann).

Das wäre "doppelt gemoppelt" und ein wenig "Spieler-feindlich".

Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen zu CTHULHU als kostenlose Downloads unter pegasusdigital.de


#29 Dingo

Dingo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.074 Beiträge

Geschrieben 18. März 2013 - 08:11

Mich würde mal interessieren, ob es überhaupt jemand in irgendeiner seiner Runden Chars hat, bei denen die Fertigkeit CM jemals einen relevanten Wert erreichen konnte.
Ich versuche schon immer relativ gro?zügig mit der Fertigkeit meinen Spielern gegenüber zu sein, aber in über 10 Jahren Spielleitertum und hunderten von SPielabenden habe ich nicht ein einziges Mal erlebt, dass beispielweise der CM eines Chars so hoch hätte steigen können, dass wie vorgesehen seine Stabilität durch die in Folge gesunkene Maximalstabilität in irgeneiner Form beeinträchtigt gewesen wäre.

Für mich hei?t das, dass die CM-Fertigkeit sowieso nicht die ihr ursprünglich zugedachte gro?e Rolle im CoC spielt, da sie erstens vom System zu stiefmütterlich behandelt wird und zweitens dann von den SLs noch zusätzlich sehr restriktiv eingesetzt wird.

Der Mythosforscher, der durch sein steigendes Mythoswissen langsam den Verstand verliert, ist somit praktisch im System nicht vorhanden, obwohl das Regularium im Grunde ja speziell um diesen Typus herum konstruiert worden ist.
ich verstehe nicht, wieso gerade beim Cthulhu-Mythos eine asketische Umgangsweise inzwischen zur Tugend gereift ist. Wieso spielt man CoC, wenn gerade der Mythos selbst behandelt wird, als müsste man sich als SL für sein Auftauchen schämen?

ich versuche immer schon, die Spieler an mehr CM heranzuführen, aber dazu müsste man sie schon mit Mythosbüchern zuschmei?en, was der Atmosphäre wiedrum abträglich wäre. Nichtmal bei der Extrem Mythos-Kampagne INS konnten die Chars ihr Mythoswissen soweit steigern, dass es zu einem brauchbaren Wert in CM gereicht hätte und dort wurden sie mit Mythosbüchern und -erlebnissen überhäuft.

Mein Fazit: Mehr Mythoswissen ins CoC!

„Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja! … Beiherhund das Oder die Flipperwaldt gersput!“

The funniest joke in the world


#30 Dumon

Dumon

    Herold des Gelben Königs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 4.001 Beiträge

Geschrieben 18. März 2013 - 08:18

Kann ich nachvollziehen.
Und Du hast absolut Recht damit, dass Mythoswissen in bezug auf die Maximalstabilität eigentlich nie zum Tragen kommt.
Ich wollte auch die INS anführen als Gegenbeispiel, aber selbst da ging das nicht über einen Wert von 30 oder 40% hinaus, insgesamt. Wenn überhaupt, und mich meine Erinnerungen nicht täuschen...
:rolleyes:

Andererseits ist es ja grade das Unwissen, das den gro?en Reiz und Grusel des Systems ausmacht. Und das ich ja in noch wesentlich umfangreicheren Ma?e propagiere (s.o.). Daher sehe ich hier ein Dilemma, dass sich so einfach nicht lösen lässt.

Selbst so etwas wie
Maximalstabilität= 99 - Cthulhu-Mythos x3
wäre zwar praktikabler, und hätte mehr Impact, ist aber im Gro?en und Ganzen dann doch nicht sinnvoll, weil das im Verlauf zu so viel zusätzlichem Stabi-Verlust führen könnte, dass nur noch Frust angesagt ist...
...zumindest würde ich das so empfinden...
...denn der Nutzen der Fertigkeit wiegt dann ja den Nachteil in keinster Weise auf...

Etwas ratlos, insbesondere als Puritaner,
Dumon

Never trust the storyteller. Only trust the story.
(Neil Gaiman, Sandman #38)

 

It is a fool's prerogative to utter truths that no one else will speak.
(Neil Gaiman, Sandman #19)





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0