Zum Inhalt wechseln


Foto

Gegenstände


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2013 - 08:57

Hallo! Ich hätte einige kurze Fragen zu den Gegenständen zu klären. :)

 

- Prinzipiell kostet ja jedes "Gegenstand anwenden" (d.h. eine Handkarte auslegen) 1 Aktion, richtig? Wie verhält sich das jetzt bei der Handgranate und dem Körperscanner, die ja nur einmalig einsetzbar sind, allerdings laut Kartensymbol eine ZUSÄTZLICHE Aktion benötigen? Kann ich sie also nur ausspielen, wenn ich direkt noch zwei Aktionen übrig habe? Oder kann ich sie auch erstmalig durch das "Gegenstand anwenden" auslegen und eine Runde später mit einer weiteren Aktion "aktivieren"?

 

- Das "1x" auf dem Benzinkanister ist verwirrend. Es gibt doch keine Spielsituation, in der ich diesen Gegenstand einmalig einsetze und er danach auf den Ablagestapel kommt, oder? (genau das ist die Erklärung für dieses Sondersymbol)

 

- Was bedeutet das Symbol "+3" auf dem Kampfmesser? Das ist nirgends erklärt...

 

- Was ist damit gemeint, dass Scharfschützengewehr und Schwere Waffe nicht gleichzeitig verwendet werden dürfen? Dürfen sie denn beide gleichzeitig als permanente Karten vor mir ausliegen? Und wenn nicht, darf ich meine vor mir ausliegenden Karten denn einfach wegwerfen bzw. austauschen?

 

- Nur eine kleine Anmerkung noch: Die Handsymbole auf der Schweren Waffe und dem Scharfschützengewehr sind tatsächlich irritierend (ist ja relativ klar, dass ich trotzdem noch die Aktion "Schießen" benötige, wenn ich Schießen will...), aber immerhin ist das ja in der Anleitung erwähnt.



#2 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.042 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2013 - 12:42

- Prinzipiell kostet ja jedes "Gegenstand anwenden" (d.h. eine Handkarte auslegen) 1 Aktion, richtig?

Nein. Das "Anwenden" kostet teilweise 1 Aktion, das "Auslegen" kostet aber keine Aktion.

 

Wie verhält sich das jetzt bei der Handgranate und dem Körperscanner, die ja nur einmalig einsetzbar sind, allerdings laut Kartensymbol eine ZUSÄTZLICHE Aktion benötigen? Kann ich sie also nur ausspielen, wenn ich direkt noch zwei Aktionen übrig habe? Oder kann ich sie auch erstmalig durch das "Gegenstand anwenden" auslegen und eine Runde später mit einer weiteren Aktion "aktivieren"?

Ich weiß jetzt nicht, wie du auf "zusätzliche" Aktion kommst. Karten mit Handymbol brauchen einfach 1 Aktion, wenn du sie anwendest. Karten ohne Handsymbol brauchen keine Aktion. Ganz simpel.

 

Das "1x" auf dem Benzinkanister ist verwirrend. Es gibt doch keine Spielsituation, in der ich diesen Gegenstand einmalig einsetze und er danach auf den Ablagestapel kommt, oder? (genau das ist die Erklärung für dieses Sondersymbol)

Der Gedanke des Symbols bei der Benzinkarte liegt vermutlich darin, dass die Karten abgelegt werden müssen, wenn man damit Das Nest vernichtet. Da das Spiel dann sowieso zu Ende ist, hätte man hier vermutlich auch darauf verzichten können, das Symbol auf die Karte zu drucken. Sorry, wenn das zu Verwirrung führt.

 

- Was bedeutet das Symbol "+3" auf dem Kampfmesser? Das ist nirgends erklärt...

Doch, auf dem Extrablatt mit der Erklärung der Karten. Es bedeutet, dass du bei einer Anwendung mindestens eine 3 würfeln musst, damit ein Angriff erfolgreich ist.

 

- Was ist damit gemeint, dass Scharfschützengewehr und Schwere Waffe nicht gleichzeitig verwendet werden dürfen? Dürfen sie denn beide gleichzeitig als permanente Karten vor mir ausliegen? Und wenn nicht, darf ich meine vor mir ausliegenden Karten denn einfach wegwerfen bzw. austauschen?

Sie dürfen gleichzeitig vor dir ausliegen. Aber wenn du eines der beiden anwendest, kannst du eben nicht mit derselben Aktion auch das andere anwenden.

 

Vor dir ausliegende Karten kannst du nicht wegwerfen oder austauschen.

 

Nur eine kleine Anmerkung noch: Die Handsymbole auf der Schweren Waffe und dem Scharfschützengewehr sind tatsächlich irritierend (ist ja relativ klar, dass ich trotzdem noch die Aktion "Schießen" benötige, wenn ich Schießen will...), aber immerhin ist das ja in der Anleitung erwähnt.

Vielleicht wird es jetzt klarer, nachdem du oben meine Erklärung des Handsymbols gelesen hast. Das Handsymbol kennzeichnet alle Gegenstände, die bei ihrer Anwendung eine Aktion benötigen. Deshalb ist es auch auf diesen beiden Karten vorhanden, denn anderenfalls hätte es vermutlich zu NOCH MEHR Verwirrung geführt.


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#3 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 07. Mai 2013 - 14:53

Danke für schnelle Antwort! :)

 

- Prinzipiell kostet ja jedes "Gegenstand anwenden" (d.h. eine Handkarte auslegen) 1 Aktion, richtig?

Nein. Das "Anwenden" kostet teilweise 1 Aktion, das "Auslegen" kostet aber keine Aktion.

 

Wie verhält sich das jetzt bei der Handgranate und dem Körperscanner, die ja nur einmalig einsetzbar sind, allerdings laut Kartensymbol eine ZUSÄTZLICHE Aktion benötigen? Kann ich sie also nur ausspielen, wenn ich direkt noch zwei Aktionen übrig habe? Oder kann ich sie auch erstmalig durch das "Gegenstand anwenden" auslegen und eine Runde später mit einer weiteren Aktion "aktivieren"?

Ich weiß jetzt nicht, wie du auf "zusätzliche" Aktion kommst. Karten mit Handymbol brauchen einfach 1 Aktion, wenn du sie anwendest. Karten ohne Handsymbol brauchen keine Aktion. Ganz simpel.

 

Da muss ich jetzt nochmal einhaken. In der Anleitung steht doch aber sehr eindeutig, dass JEDE Aktionsmöglichkeit (solche, die auch auf den kleinen Übersichtskarten stehen: Raum legen, Karte finden, Schießen... und eben auch "Gegenstand anwenden") 1 Aktion kostet. Und bei "Gegenstand anwenden" wird nirgends zwischen "auslegen" und "benutzen" o.ä. unterschieden bzw. klar gemacht, dass es sich um einen Sonderfall handelt.

 

Von daher macht es doch Sinn, dass ich prinzipiell EINEN Aktionspunkt verbrauche, wenn ich einen "Gegenstand anwende" (auspiele/auslege/benutze/wasauchimmer), z.B. die Chipkarte, den Energieschub o.ä. Bei den Gegenständen, die außerdem noch ein Handsymbol haben, müsste ich nach meiner Logik jetzt NOCH einen Aktionspunkt verwenden.

 

Nach deiner Variante würde es ja bedeuten, dass ich bspw. noch die Chipkarte oder den Energieschub auslegen/anwenden darf, obwohl ich all meine Aktionspunkte bereits verbraucht habe. Oder dass ich die Munition einfach gratis vor dem Schießen aus meiner Hand auslege und das nicht als Aktion "Gegenstand anwenden" gilt (obwohl es doch ein Gegenstand ist).

 

Verstehst du mein Problem? Wenn deine Erklärung stimmt, fehlt in der Anleitung auf jeden Fall eine klare Unterscheidung zwischen dem simplen "auslegen" als eine Gratis-Aktionsmöglichkeit (wie wir es hier genannt haben, z.B. für die Chipkarte oder die Munition) und "anwenden" (wie z.B. die Handgranate) als eine andere gegenstandsbezogene Aktionsmöglichkeit.

 

- Was bedeutet das Symbol "+3" auf dem Kampfmesser? Das ist nirgends erklärt...

Doch, auf dem Extrablatt mit der Erklärung der Karten. Es bedeutet, dass du bei einer Anwendung mindestens eine 3 würfeln musst, damit ein Angriff erfolgreich ist.

 

Ah, okay. Das hab ich natürlich gelesen, wäre aber niemals drauf gekommen, dass mit "+3" diese Würfelbedingung gemeint ist ;) Da wäre doch "3/4" mit Würfelsymbol o.ä. etwas logischer gewesen (bzw. zumindest eine direkte Erläuterung in der Anleitung zum Symbol). Das Plus bedeutet normalerweise ja so etwas wie "zusätzlich 3" o.ä.



 



#4 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.042 Beiträge

Geschrieben 08. Mai 2013 - 00:24

Da muss ich jetzt nochmal einhaken. In der Anleitung steht doch aber sehr eindeutig, dass JEDE Aktionsmöglichkeit (solche, die auch auf den kleinen Übersichtskarten stehen: Raum legen, Karte finden, Schießen... und eben auch "Gegenstand anwenden") 1 Aktion kostet. Und bei "Gegenstand anwenden" wird nirgends zwischen "auslegen" und "benutzen" o.ä. unterschieden bzw. klar gemacht, dass es sich um einen Sonderfall handelt.

 

Wenn du einen Gegenstand auslegst, wendest du ihn ja noch nicht an. Das begründet sich schlicht und einfach in der Definition der Wörter "auslegen" und "anwenden". Es handelt sich um keinen Sonderfall, sondern einfach nur um die normale Bedeutung der Wörter.

 

Nach deiner Variante würde es ja bedeuten, dass ich bspw. noch die Chipkarte oder den Energieschub auslegen/anwenden darf, obwohl ich all meine Aktionspunkte bereits verbraucht habe. Oder dass ich die Munition einfach gratis vor dem Schießen aus meiner Hand auslege und das nicht als Aktion "Gegenstand anwenden" gilt (obwohl es doch ein Gegenstand ist).

 

Richtig, genauso ist es. Es kostet nichts, eine Chipkarte oder Munition auszulegen, denn dadurch wendest du den Gegenstand ja nicht an. Du zeigst nur deinen Mitspielern, dass du ihn zur Verfügung hast, um ihn später (oder auch unmittelbar sofort) anwenden zu können.

 

Verstehst du mein Problem? Wenn deine Erklärung stimmt, fehlt in der Anleitung auf jeden Fall eine klare Unterscheidung zwischen dem simplen "auslegen" als eine Gratis-Aktionsmöglichkeit (wie wir es hier genannt haben, z.B. für die Chipkarte oder die Munition) und "anwenden" (wie z.B. die Handgranate) als eine andere gegenstandsbezogene Aktionsmöglichkeit.

 

Ich denke nicht, dass diese Unterscheidung fehlt, weil sie bei der Erklärung des Handsymbols recht deutlich erklärt wird.

 

Ah, okay. Das hab ich natürlich gelesen, wäre aber niemals drauf gekommen, dass mit "+3" diese Würfelbedingung gemeint ist ;) Da wäre doch "3/4" mit Würfelsymbol o.ä. etwas logischer gewesen (bzw. zumindest eine direkte Erläuterung in der Anleitung zum Symbol). Das Plus bedeutet normalerweise ja so etwas wie "zusätzlich 3" o.ä.

 

Leider habe ich im Moment kein Spiel zur Hand und kann nicht nachsehen. Steht dort wirklich "+3"? Und nicht etwa "3+"? Wenn ja, dann wäre das in der Tat unglücklich, es hätte "3+" heißen sollen.

 

Letztendlich hatten wir bei Panic Station aber keinen Einfluss auf die Symbole, da wir diese von der niederländischen Originalausgabe übernehmen mussten.


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele

#5 Miroque

Miroque

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 508 Beiträge

Geschrieben 08. Mai 2013 - 10:17

Da muss ich jetzt nochmal einhaken. In der Anleitung steht doch aber sehr eindeutig, dass JEDE Aktionsmöglichkeit (solche, die auch auf den kleinen Übersichtskarten stehen: Raum legen, Karte finden, Schießen... und eben auch "Gegenstand anwenden") 1 Aktion kostet. Und bei "Gegenstand anwenden" wird nirgends zwischen "auslegen" und "benutzen" o.ä. unterschieden bzw. klar gemacht, dass es sich um einen Sonderfall handelt.

 

Wenn du einen Gegenstand auslegst, wendest du ihn ja noch nicht an. Das begründet sich schlicht und einfach in der Definition der Wörter "auslegen" und "anwenden". Es handelt sich um keinen Sonderfall, sondern einfach nur um die normale Bedeutung der Wörter.

 

Nach deiner Variante würde es ja bedeuten, dass ich bspw. noch die Chipkarte oder den Energieschub auslegen/anwenden darf, obwohl ich all meine Aktionspunkte bereits verbraucht habe. Oder dass ich die Munition einfach gratis vor dem Schießen aus meiner Hand auslege und das nicht als Aktion "Gegenstand anwenden" gilt (obwohl es doch ein Gegenstand ist).

 

Richtig, genauso ist es. Es kostet nichts, eine Chipkarte oder Munition auszulegen, denn dadurch wendest du den Gegenstand ja nicht an. Du zeigst nur deinen Mitspielern, dass du ihn zur Verfügung hast, um ihn später (oder auch unmittelbar sofort) anwenden zu können.

 

Verstehst du mein Problem? Wenn deine Erklärung stimmt, fehlt in der Anleitung auf jeden Fall eine klare Unterscheidung zwischen dem simplen "auslegen" als eine Gratis-Aktionsmöglichkeit (wie wir es hier genannt haben, z.B. für die Chipkarte oder die Munition) und "anwenden" (wie z.B. die Handgranate) als eine andere gegenstandsbezogene Aktionsmöglichkeit.

 

Ich denke nicht, dass diese Unterscheidung fehlt, weil sie bei der Erklärung des Handsymbols recht deutlich erklärt wird.

 


 

 

Habe mir die Anleitung jetzt nochmal zur Brust genommen. Nach deiner Erklärung wird mir jetzt doch einiges klarer. Ich bleibe aber bei meiner These:

 

In der Anleitung ist meiner Meinung nach nicht deutlich genug gemacht, dass es neben "Gegenstand anwenden" auch einfach "auslegen" gibt, was KEINEN Aktionspunkt kostet.

 

Gerade das "Schlucken" des Energieschubs oder das "Benutzen" des Erste-Hilfe-Sets fühlt sich ja auch sehr nach "anwenden" an, fällt aber unter das kostenslose "auslegen" (was -wie gesagt- als Verb nirgends deutlich genug aufgeführt ist). Außerdem ist auch dieses "auslegen" für mich eindeutig eine Art von "Aktion" ist (etwas, was der Spieler in seinem Zug tun kann). Und alle mir zur Verfügung stehenden Aktionsmöglichkeiten von A) bis G) sind in der Anleitung (auf S. 7) wie folgt erklärt: "Jede Aktion kostet 1 Aktionspunkt. Du hast die Wahl zwischen den folgenden 7 Aktionsmöglichkeiten:" Diese Oberrregel nehme ich als ahnungsloser Leser erstmal so an und denke, dass alles, was mit Gegenständen "anwenden" (analog "ausspielen/auslegen" o.ä.) zu tun hat, einen Aktionspunkt kostet.

 

Auf S. 9 steht dann: "Viele Gegenstände aus dem Fundstapel kannst du nutzen, ohne dafür 1 Aktionspunkt aufzuwenden".

Das irritiert erstmal. Nun kann ich Gegenstände doch gratis "nutzen"? Es ist also keine Aktion? Ich dachte dann, "nutzen" ist hier einfach ein anderes Wort für "Gegenstand anwenden" und es fehlt nur das Wörtchen "ohne dafür 1 weiteren Aktionspunkt aufzuwenden".

 

Bei der Erklärung des dauerhaften Symbols steht ja auch: "Ein Gegenstand mit diesem Symbol legst du bei erstmaliger Verwendung offen vor dir aus". Auch hier dachte ich, "Verwendung" meint das einmalige "Gegenstand anwenden", was ganz normal eine Aktion kostet. In dieser Textstelle steckt tatsächlich "auslegen" drin; es wird aber nicht klar, dass ich das gratis machen kann. Ich will die Chipkarte ja für die Sicherheitstüren ausspielen, den Gegenstand also auch "anwenden".

 

Und beim mindestens-5-Handkarten-Hinweis steht auch nur: "Du kannst somit keinen Gegenstand von deiner Hand anwenden, wenn du nur 5 Karten auf der Hand hast!" Auch hier ist von "auslegen" keine Rede. Allerdings darf ich ja auch Chipkarten, Energieschübe o.ä. nicht auslegen/ausspielen/schlucken/etc, wenn ich nur 5 Handkarten habe. Es wird also suggeriert, dass diese Art des "Benutzens" (Erste-Hilfe-Set, Munition, Chipkarte, Energieschub...) ebenfalls ganz normal unter "Gegenstand anwenden" fällt (was in meinem Kopf auch Sinn gemacht hat).

 

Gut, dass wir das vor unserer ersten Partie "Panic Station" geklärt haben. Danke vielmals für die Erläuterung! :) Ich weiß auch nicht, ob's nur mir so geht und ich einfach auf dem Schlauch stand, aber für mich ist die Anleitung zumindest in diesem kleinen Punkt schon eine Schwachstelle.



#6 André Zottmann

André Zottmann

    Advanced Member

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIP
  • 2.042 Beiträge

Geschrieben 13. Mai 2013 - 11:39

In der Anleitung ist meiner Meinung nach nicht deutlich genug gemacht, dass es neben "Gegenstand anwenden" auch einfach "auslegen" gibt, was KEINEN Aktionspunkt kostet.

Vielleicht. Aber meines Erachtens liegt dein Missverständnis daran, dass du etwas in die Anleitung hinein interpretierst, was dort nicht steht. Wenn man sich streng an den Text hält, halte ich es immer noch für eindeutig.

 

Außerdem ist auch dieses "auslegen" für mich eindeutig eine Art von "Aktion" ist (etwas, was der Spieler in seinem Zug tun kann).

Genau das meine ich: Du interpretierst hier etwas hinein, was aber so nicht in der Anleitung steht. Es ist eben nur das eine Aktion, was auch so aufgelistet wird. Und "Gegenstand auslegen" wird nicht als Aktion gelistet. Also ist es auch keine. Und schon gar nicht "eindeutig"!

 

Und alle mir zur Verfügung stehenden Aktionsmöglichkeiten von A) bis G) sind in der Anleitung (auf S. 7) wie folgt erklärt: "Jede Aktion kostet 1 Aktionspunkt. Du hast die Wahl zwischen den folgenden 7 Aktionsmöglichkeiten:" Diese Oberrregel nehme ich als ahnungsloser Leser erstmal so an und denke, dass alles, was mit Gegenständen "anwenden" (analog "ausspielen/auslegen" o.ä.) zu tun hat, einen Aktionspunkt kostet.

Diese Oberregel stimmt ja auch, aber eben nur für das genannte "Anwenden".

 

Auf S. 9 steht dann: "Viele Gegenstände aus dem Fundstapel kannst du nutzen, ohne dafür 1 Aktionspunkt aufzuwenden".

Das irritiert erstmal. Nun kann ich Gegenstände doch gratis "nutzen"? Es ist also keine Aktion? Ich dachte dann, "nutzen" ist hier einfach ein anderes Wort für "Gegenstand anwenden" und es fehlt nur das Wörtchen "ohne dafür 1 weiteren Aktionspunkt aufzuwenden".

Der Name der Aktion ist "Gegenstand anwenden". Und hier wird nun erklärt, was damit genau gemeint ist. Das finde ich nach wie vor recht deutlich.

 

Bei der Erklärung des dauerhaften Symbols steht ja auch: "Ein Gegenstand mit diesem Symbol legst du bei erstmaliger Verwendung offen vor dir aus".

Zugegeben, hier wäre "Nutzung" konsequenter gewesen und hätte nicht nach "Anwenden" geklungen.
 

Und beim mindestens-5-Handkarten-Hinweis steht auch nur: "Du kannst somit keinen Gegenstand von deiner Hand anwenden, wenn du nur 5 Karten auf der Hand hast!" Auch hier ist von "auslegen" keine Rede. Allerdings darf ich ja auch Chipkarten, Energieschübe o.ä. nicht auslegen/ausspielen/schlucken/etc, wenn ich nur 5 Handkarten habe. Es wird also suggeriert, dass diese Art des "Benutzens" (Erste-Hilfe-Set, Munition, Chipkarte, Energieschub...) ebenfalls ganz normal unter "Gegenstand anwenden" fällt (was in meinem Kopf auch Sinn gemacht hat).

Okay, hier hast du Recht. Korrekt hätte ich hier besser geschrieben: "Du kannst somit keinen Gegenstand von deiner Hand anwenden oder auslegen, wenn du nur 5 Karten auf der Hand hast!"


André Zottmann
(geb. Bronswijk)
Thygra Spiele
freier Mitarbeiter für Pegasus Spiele




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0