Zum Inhalt wechseln


Foto

Magie der Drakes - Quellensuche


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
121 Antworten in diesem Thema

#121 Bannockburn

Bannockburn

    BGMfH

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 450 Beiträge

Geschrieben 11. Mai 2013 - 23:34

Jeder, der schonmal auf der RatCon (oder auf einer beliebigen anderen Convention) ein paar Runden geleitet hat

 

Die ein oder andere *schmunzel*

 

Nun, wirklich nachrechnen tu ich das auch nicht, aber wie schon gesagt, so eine Diskrepanz fällt idR auf, mir zumindest. Und ja, im Sinne der Fairness achte ich auf Cons schon darauf, dass es keine extremen Ausreißer gibt.

 

Das Ding ist halt fuer mich, dass es mich nicht wirklich interessiert, was mir jemand fuer einen Charakter auf den Tisch legt. Manchmal ist ein Grund fuer Ablehnung, dass ein Abenteuer keine Verwendung fuer Rigger hat. Oft ist es, wenn einer der 'Freaks' hingelegt wird (Vampire, etc. hatte ich ja schon frueher angesprochen). Aber ich setze keine Karmagrenzen an.
An meinem Tisch kann man mir einen 600 Karma Charakter hinlegen und einen 'falsch' gebauten Heimcharakter mit 20, die vllt sogar die gleichen Werte haben. Keinen davon werde ich auf dieser Basis allein ablehnen, sondern eher fragen "Wie kommt es, dass Du so viele Skills mit so wenig Karma hast?" und das dann vermerken, ansprechen, dass es normalerweise anders gehandhabt wird und den Spieler trotzdem an den Tisch einladen. Und 'die Rose, die die Welt vernichtet' (ja, schon gehabt :D) fuer diese Runde als nichtexistent betrachten.
Die Sache ist eben, wir haben in D kein Aequivalent der Living Campaign, die die Missions darstellen. Es gibt kein klares Regelwerk, wie Charaktere auszusehen haben, damit sie in einer 'offiziellen' Runde gespielt werden duerfen. Hinzu kommt, dass ich, da ich mit Pegasus nichts zu tun habe, keine offiziellen Runden (mehr) leite auf Cons.
Es gibt auch keine Sheets, die ein Spieler dabei haben muss, auf denen Loot und Steigerungen aus vorherigen Runden abgezeichnet wird vom Demo-Agent, so dass man das leicht ueberpruefen koennte.
Und selbst in solchen Runden sind die Diskrepanzen teilweise gigantisch, da es eben die radikalen Minmaxer und die 'Casuals' gibt, die ihre Charaktere auf verschiedene Weisen bauen.

 

Aber langsam hat das mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun.

 

Das stimmt, aber ich finde das Thema interessant und haette gar kein Problem, es an anderer Stelle weiter auszufuehren ;)


Bearbeitet von Bannockburn, 11. Mai 2013 - 23:36 .

Do not meddle in the affairs of dragons, for you are crunchy and good with ketchup.
"The best way to get the right answer on the Internet, is not to ask a question ... it's to post the wrong answer." - Ward Cunningham
 

Damage Inc.
Bannockburn on deviantART


#122 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.106 Beiträge

Geschrieben 16. Mai 2013 - 16:09

Oh man, so ne lange diskussion und ich kam zu spät um das mit spätem erwachen und dem chummer anzumerken... *grml*

 

Da wir ja nun beim Thema: Zulassen von Chars sind. OK auf Cons kommt so einiges an den Tisch. Von 08/15 Sammy bis zum OP Super hero Runner hab ich da schon viel erlebt und selbst den ein oder anderen UP Char. Ich leite da mit etwas mehr Ruhe gleube ich. Bei mIr sind alle herzlich willkommen, die sich zu benehmen wissen. Es kommta lso erstmal auf den Spieler an. Leute die andere nicht zu wort kommen lassen oder sich nicht mit mir auf eine bestimmte weltsicht einlassen können sind schonmal schwerer zu integrieren als andere. Die Konzepte sollten zum Abenteuer passen, weswegen ich dem Hacker char eher raten würde einen anderen char zu wählen, wenn wir nur in der wüste unterwegs sein werden udn er kein einziges mal was hacken müsste. Ich versuche aber veiel Chars zuzulassen, auch wenn sie vielleicht nicht ins abenteuer passen und der spieler keine anderen char dabei hat. das bespreche ich dann aber mit dem spieler unter 4 augen und wir versuchen gemeinsam eine lösung zu finden.

 

Ich habe in meiner Laufbahn noch NIE einen Spieler für sein Konzept ausgelacht. Ich habe zwar im Nachhineinn schon über das ein oder andere gelacht, aber wofür wildfremde leute die man im idealfall nur einmal im leben sieht so angreifen?


Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0