Zum Inhalt wechseln


Foto

Matrix: Fragen und Antworten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2721 Antworten in diesem Thema

#31 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.594 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2013 - 13:52

Unter Matrixschutz versteht man eher, den gegnerischen Hacker zu Klump zu hauen, bevor er die Elektronik deiner Kollegen zu Brei zerhaut. Die meisten Cyberdecks (Fairlight *hust*) sind nicht dazu da, Leute durch Passivität zu schützen. Angriff ist die beste Verteidigung :)

 

Und ja, die [ ]-Attribute sind durch Programme modifiziert.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#32 Slino

Slino

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 281 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2013 - 14:33

Ja ich frage am besten mal meinen Spielleiter ob er meinem Char nicht das Excalibur geben will, damit er auch durch die Matrixabwehr von Gronk dem "Willenkraft=1 Ork" mit seinem Stufe 6 Kommlink kommt. :rolleyes:  

 

Ich hab aber so das Gefühl das der mir ein Vögelchen zeigt.

 

Na, ich schätze ich werde da mal ein bißchen argumentieren und um eine Hausregel bitten... oder zur Not neu bauen (Einen Troll, Straßensamurai, Stärke 11, der jeden erschlägt der das Wort "Matrix" in den Mund nimmt ;) )


"Was waren das für Typen? Waren das Irre?"

"Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal wie irre sie sind..."


#33 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.594 Beiträge

Geschrieben 10. Dezember 2013 - 14:37

Wie gesagt ... die Angriffsseite schaffst du als "normaler Decker" (ich würd sogar mit LOG 4-8, Skills 4+, HotSim 2, evtl Spez 2 = 12+(+)-Würfel) problemlos. Und wenn Gronk eine Marke (oder zwei, oder drei...) auf dir bekommt? Dann wird Gronk mit Vorschlägen überflutet, was er zur Verteidigung seines Kommlinks tun kann ... (regeltechnisch statt 12 (Gerätestufe + FW) nun 7 (WIL 1 + FW 6) Würfel) und lässt sein Kommlink in Ruhe ^_^ 


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#34 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.594 Beiträge

Geschrieben 16. Dezember 2013 - 13:55

(S. 237 - Gerät steuern, S. 243 - Agenten)

 

Wenn ein Agent eine (kabellose) Waffe fernsteuern soll ... müsste er ja Geschick und Geschütze [Sensor] würfeln. Geschick wird durch die Agentenstufe ersetzt (wie alle Attribute, S. 243) ... was macht man mit dem Geschütze-Skill? Kann ich eine [Waffe]-Autosoft auf meinem Deck laufen lassen?

Die Lösung "Waffe an RCC slaven, RCC steuern" würde ich als Notfalllösung hinnehmen, aber mich würde interessieren, aber noch irgendwas anderes möglich ist.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#35 Faradhras

Faradhras

    Alter Sack

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge

Geschrieben 16. Dezember 2013 - 15:20

(S. 237 - Gerät steuern, S. 243 - Agenten)

 

Wenn ein Agent eine (kabellose) Waffe fernsteuern soll ... müsste er ja Geschick und Geschütze [Sensor] würfeln. Geschick wird durch die Agentenstufe ersetzt (wie alle Attribute, S. 243) ... was macht man mit dem Geschütze-Skill? Kann ich eine [Waffe]-Autosoft auf meinem Deck laufen lassen?

Die Lösung "Waffe an RCC slaven, RCC steuern" würde ich als Notfalllösung hinnehmen, aber mich würde interessieren, aber noch irgendwas anderes möglich ist.

 

Ich würde sagen, das streng nach Regeln nur mit der Agentenstufe gewürfelt werden kann. Autosofts können, soweit ich das verstanden habe, nur auf Drohnen oder einer Riggerkonsole laufen, nicht auf einem Cyberdeck. Ich würde, solange es noch kein Matrix-Quellenbuch für die 5. Edition mit genaueren Programmierregeln gibt, dem Hacker die Möglichkeit geben, seinem Agenten mit einem ausgedehnten Logik+Softwaretest zusätzliche Fertigkeiten zu verpassen, eventuell mit einem Fertigkeitslimit von seiner eigenen Schusswaffenfertigkeit. 



#36 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.594 Beiträge

Geschrieben 19. Dezember 2013 - 12:21

(S. 83 - Vorteil: Analytischer Geist)

 

Was genau macht ihr mit dem Vorteil? Inhaltlich kann man ihn je nach Interpretation auf nahezu jede Hacking-Handlung, auf keine einzige Matrixhandlung (nur Rätsel etc.) oder auf nur bestimmte Handlungen abzielen lassen, was den Würfelbonus angeht.

 

Wie handhabt ihr das? (Ich stelle jetzt mal die Halbierung der Matrixsuche- und ausgedehnten Wahrnehmungsintervallen außer Frage...)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#37 HappyTrigger

HappyTrigger

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2013 - 15:27

Nehmen wir mal nen Forensiker, CSI, Spurensicherung, whatev. Der soll nen Tatort untersuchen. Also: Wahrnehmung + Intuition[geistig](Schwelle). Er findet ein paar Indizien, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen. Also: Logik + Forensik(Berufswissen) +2 [geistig](Schwelle). Tadaa!

Ich würd' höchstens noch +2 bei Datensucheproben geben, die "strange" sind. Die deduktive Logik erfordern.

Früher wars nen Powergamer-Vorteil (nen Techno ohne Analytischer Geist? Never! :) ), nu ist der Vorteil besser, aber komplizierter ins Spiel zu implementieren, da die Beschreibung doch recht vage ausgefallen ist. Im Interesse des Spielgleichgewichts würde ich keine Bonuswürfel auf "normale" Hackingproben geben.


Bearbeitet von HappyTrigger, 20. Dezember 2013 - 15:28 .

Regel Nummer 5: Renne nie zweimal durchs Sperrfeuer!

 

-><-


#38 Ultra Violet

Ultra Violet

    Kind der Matrix

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.492 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2013 - 10:21

It’s useful in cracking cyphers, solving puzzles, figuring out traps, and sifting through data. This quality gives the character a +2 dice pool modifier to any Logic Tests involving pattern recognition, evidence analysis, clue hunting, or solving puzzles.

Also für mich klingt das nach jeder oder fast jeder Matrixprobe, daher könnte man Pi-mal-Daumen genommen bei jeder Matrixprobe die Logic einbindet den Bonus geben. Denn Hacking kann man genau so beschreiben wie es oben benannt ist. Und Matrixanalysen, wie Datensuche, Matrixwahrnehmung usw. sind hier auch abgedeckt.

 

Ich spiele noch keine SR5 aber ich würde es eventuell so anwenden.

 

Für mich ist übrigens die Halbierung der Intervalle der größte Vorteil den der Vorteil bietet.

 

 

Frage: Laut Regeln können Technomancer kein Teil eines PAN oder WAN sein; Begründung weil sie nur eine Persona haben und keine Gerät sind. Aber warum sollte eine Persona nicht auch die nötigen Infos erhalten und weiter senden können?
Stichworte, die mir hier einfallen sind: Virtuelle Laufwerke oder Virtuelle Maschinen


Bearbeitet von Ultra Violet, 22. Dezember 2013 - 10:21 .

Eingefügtes Bild
Warning: This Ad contains Psychotropic Effects and is highly addictive.

#39 HappyTrigger

HappyTrigger

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 80 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2014 - 09:50

It’s useful in cracking cyphers, solving puzzles, figuring out traps, and sifting through data. This quality gives the character a +2 dice pool modifier to any Logic Tests involving pattern recognition, evidence analysis, clue hunting, or solving puzzles.

Also für mich klingt das nach jeder oder fast jeder Matrixprobe, daher könnte man Pi-mal-Daumen genommen bei jeder Matrixprobe die Logic einbindet den Bonus geben. Denn Hacking kann man genau so beschreiben wie es oben benannt ist. Und Matrixanalysen, wie Datensuche, Matrixwahrnehmung usw. sind hier auch abgedeckt.

 

Ich spiele noch keine SR5 aber ich würde es eventuell so anwenden.

 

Für mich ist übrigens die Halbierung der Intervalle der größte Vorteil den der Vorteil bietet.

Dann wäre das für läppische 5 Karmapunkte ein verdammt mächtiger Vorteil. Ist dann wohl vom Spielstil der Gruppe abhängig, ob der SL das so durchgehen lässt.

 

Frage: Laut Regeln können Technomancer kein Teil eines PAN oder WAN sein; Begründung weil sie nur eine Persona haben und keine Gerät sind. Aber warum sollte eine Persona nicht auch die nötigen Infos erhalten und weiter senden können?
Stichworte, die mir hier einfallen sind: Virtuelle Laufwerke oder Virtuelle Maschinen

 

In der alten Matrix (SR4) waren Technos gleichzeitig Knoten und konnten dementsprechend Daten weiterleiten. Dies scheint in der neuen Matrix nicht mehr möglich, da inkompatibel zur Technik. Aber vielleicht kommt da später noch nen Echo zu.


Regel Nummer 5: Renne nie zweimal durchs Sperrfeuer!

 

-><-


#40 Nekekami

Nekekami

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.514 Beiträge

Geschrieben 03. Januar 2014 - 16:39

Moment. Heisst das nicht, dass Technos effektiv nutzlos sind, weil sie nicht in die Drahtlosmatrix können? O.o


GMW40mm für wenn GMV nicht mehr reicht
Zu schade, dass GMV nicht RAW ist, was?

#41 Roadbuster

Roadbuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.077 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2014 - 10:43

Sie können schon rein, sie können nur keine Geräte an ihre Persona slaven oder ihre Persona als Slave an einen Host etc. anbinden.


How far can too far go?

#42 Cuendilar

Cuendilar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2014 - 19:52

Ich verstehe die Suche per Matrixwahrnehmung nach "Stealth" Geräten so (und löse damit für mich das Problem der 50 Wifi Wurfmesser, btw...)

Ich will wissen, ob es Geräte auf Stealth in meiner Umgebung gibt, also würfel ich eine Matrixwahrnehmungsprobe. Ich erziele einen Erfolg und erfahre, dass es 53 gibt. Toll. Okay, hier könnte ich dann tatsächlich per Zufall auf eins einhacken.
Stattdessen mache ich eine weitere Wahrnehmungsprobe und suche wieder nach Stealth-Geräten (schon zwei Kampfrunden, will der SL hier Druck aufbauen kann er die Erschwerniss für wiederholte Versuche anwenden.) Diesmal Zwei Erfolge. Laut GRW s. 239 erhalte ich pro Nettoerfolg eine Information. Hier gibt es keinen Gegenwurf, also habe ich zwei Nettoerfolge. Ich weiss nun, dass es Icons auf Schleichfahrt gibt, aber ich erhalte für den 2. Nettoerfolg "andere, passende Matrixinformationen".

In diesem Fall, eine grobe Klassifizierung der Icons, da ja jedes Icon in der Matrix per se als das dargestellt werden muss, was es ist bzw. Zu erkennen sein muss. (S. 216).
Ich erkenne also 50 Wurfmesser, ein Kommlink, ein paar Cyberglubscher und eine AresPredator. Und ich weiss, dass der Kerl, der das alles mit sich runschleppt keines davon als PAN konfiguriert hat, sonst hätte ich ja nur ein Icon auf Schleichfahrt gefunden. Gut für mich, die AresP oder die Cyberaugen kann ich damit direkt hacken.

Hätte der Chummer alles im PAN gehabt, hätte ich zwar direkt bei der ersten Probe sein Schleichfahrt-PAN entdeckt, hätte mir das aber für die Augen genauer ansehen müssen (Wahrnehmungsprobe). Die Messer und die AresP wären zwar direkt sichtbar (s. 216), würden aber von der FW und der Gerätestufe des Komm's geschützt.
Damit umgehe ich das dämliche "Ich klebe mir 100 Stealth RFID in die Unterhose", gebe dem Kommlink seine Daseinsberechtigung als PAN-Master zurück, brauche nicht Mal eine Hausregel und gebe den Runnern trotzdem nicht zuviel Informationen.

Rein vom Fluff her stelle ich mir das auch so vor, das Icons auf Stealth ja sobald sie entdeckt wurden ungefähr so aussehen, wie wenn sie nicht auf stealth laufen. Vll. Etwas schwächer, oder unklarer (darum zwei Erfolge bei der Suche...) aber trotzdem als das zu erkennen, was sie sind... Es sei denn, der nette Teamhacker hat "Icon verändern" für uns durchgeführt... Nun, dafür sind Hacker doch aber da, oder was? ;)

Was denkt ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Cuen

#43 Cuendilar

Cuendilar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 04. Januar 2014 - 20:12

Zu den "Slave"-Regeln: m.M.n. Ist ein Deck nicht primär dazu geeignet, Slaves zu schützen. Es ist ein Tool zum hacken und verstecken, nicht zum schützen. Wenn alle Runner also ordentliche Komm's haben, brauch sich der Decker keine Sorgen um die Geräte seiner Chummer zu machen. Solange er "ordentlich" unterwegs ist, hat er vll. Sogar sein eigenes Kommlink, zusätzlich zum Deck. Wenn er gerade nicht hacken will/muss ist ein Fairlight Caliban nunmal besser als ein Novatech Navigator und dann ist vll. Sogar sein Deck als Slave dadrin.

Aber sobald er loslegt, verschmelzen er und sein Deck ja zu einer "Persona", sind damit kein Gerät mehr und fallen aus dem Schutz vom Fairlight raus. Sein ganzer anderer Kram ist in der Zeit aber weiterhin gut behütet und u.U. Nicht Mal auf Schleichfahrt im PAN vom Caliban.

Anders sieht es auf Schleichfahrt aus. Gibt es irgendwo eine Regel, die kaskadierende Slaves verbietet bzw. Erlaubt? Könnte ein Decker z.B. Die PAN's seiner Chummer in seinem Deck als Slaves einrichten, damit diese vom Schleicherattribut profitieren? Ich glaube, das nehme ich als Hausregel auf. Und regeltechnisch benutzen die Geräte im PAN ja die Attribute des Masters, der ja selbst auch ein Gerät ist. Wieso also diesen nicht ebenfalls als Slave an einen Master hängen, in diesem Fall das Deck? Hiermit hätte das Kommlink dann dass Schleicherattribut des Decks.
Es würde auch erklären, wesshalb ein Cyberdeck, welches ja ein hochgezüchtetes Stück Hardware ist, weniger Slave-Plätze hat als ein Kommlink.
Hey, die ganzen illegalen Spielereien anderen Kommlinks zur Verschleierung zur Verfügung zu stellen erfordert mehr Rechenpower als deine Chromnägel gegen Hacker zu schützen, Omae.

#44 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2014 - 10:33

Ich verstehe die Suche per Matrixwahrnehmung nach "Stealth" Geräten so (und löse damit für mich das Problem der 50 Wifi Wurfmesser, btw...)

Ich will wissen, ob es Geräte auf Stealth in meiner Umgebung gibt, also würfel ich eine Matrixwahrnehmungsprobe. Ich erziele einen Erfolg und erfahre, dass es 53 gibt. Toll. Okay, hier könnte ich dann tatsächlich per Zufall auf eins einhacken.
Stattdessen mache ich eine weitere Wahrnehmungsprobe und suche wieder nach Stealth-Geräten (schon zwei Kampfrunden, will der SL hier Druck aufbauen kann er die Erschwerniss für wiederholte Versuche anwenden.) Diesmal Zwei Erfolge. Laut GRW s. 239 erhalte ich pro Nettoerfolg eine Information. Hier gibt es keinen Gegenwurf, also habe ich zwei Nettoerfolge. Ich weiss nun, dass es Icons auf Schleichfahrt gibt, aber ich erhalte für den 2. Nettoerfolg "andere, passende Matrixinformationen".

In diesem Fall, eine grobe Klassifizierung der Icons, da ja jedes Icon in der Matrix per se als das dargestellt werden muss, was es ist bzw. Zu erkennen sein muss. (S. 216).
Ich erkenne also 50 Wurfmesser, ein Kommlink, ein paar Cyberglubscher und eine AresPredator. Und ich weiss, dass der Kerl, der das alles mit sich runschleppt keines davon als PAN konfiguriert hat, sonst hätte ich ja nur ein Icon auf Schleichfahrt gefunden. Gut für mich, die AresP oder die Cyberaugen kann ich damit direkt hacken.

Hätte der Chummer alles im PAN gehabt, hätte ich zwar direkt bei der ersten Probe sein Schleichfahrt-PAN entdeckt, hätte mir das aber für die Augen genauer ansehen müssen (Wahrnehmungsprobe). Die Messer und die AresP wären zwar direkt sichtbar (s. 216), würden aber von der FW und der Gerätestufe des Komm's geschützt.
Damit umgehe ich das dämliche "Ich klebe mir 100 Stealth RFID in die Unterhose", gebe dem Kommlink seine Daseinsberechtigung als PAN-Master zurück, brauche nicht Mal eine Hausregel und gebe den Runnern trotzdem nicht zuviel Informationen.

Rein vom Fluff her stelle ich mir das auch so vor, das Icons auf Stealth ja sobald sie entdeckt wurden ungefähr so aussehen, wie wenn sie nicht auf stealth laufen. Vll. Etwas schwächer, oder unklarer (darum zwei Erfolge bei der Suche...) aber trotzdem als das zu erkennen, was sie sind... Es sei denn, der nette Teamhacker hat "Icon verändern" für uns durchgeführt... Nun, dafür sind Hacker doch aber da, oder was? ;)

Was denkt ihr?
Mit freundlichen Grüßen
Cuen

 

das wäre natürlich sinnvoller wenn es so wäre, aber die Regeln sagen ziemlich eindeutig, dass du über das Running Silent Icon keine Infos bekommst außer du schlägst das Running Silent. Und wess es da 53 Icons gibt steht explizit in den Regeln, dass du halt zufällig eins anschauen musst, eine Eingrenzung ist nirgends erwähnt.



#45 Cuendilar

Cuendilar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 05. Januar 2014 - 11:35

das wäre natürlich sinnvoller wenn es so wäre, aber die Regeln sagen ziemlich eindeutig, dass du über das Running Silent Icon keine Infos bekommst außer du schlägst das Running Silent. Und wess es da 53 Icons gibt steht explizit in den Regeln, dass du halt zufällig eins anschauen musst, eine Eingrenzung ist nirgends erwähnt.

Ich sehe nirgends, dass mehrere Erfolge bei einer Suche nach "Running Silent" Geräten nicht mehr Informationen geben sollten, wie bei jeder anderen Probe auf Wahrnehmung auch. Klar, im Kontext der "globaleren" suche natürlich bei weitem weniger Info's, ls hätte der Spieler sich ein Icon direkt angeguckt... Aber eben DOCH mehr Info's über die Running Silent Geräte. In dem Fall halt "andere, passende Matrixinformationen" (s. 239). Also eine ganz grobe Einteilung in Gerätetypen. Hast du da ein Textzitat oder eine Seite für mich, die das ausschliesst?

Dass man eins zufällig wählen muss, bezieht sich m.M.n. Auf den Fall, dass man nicht genau weiss, was man sucht oder wenn mehrere Kommlinks auf running-silent laufen. Der Hacker weiss also noch nicht genau, WELCHEN Siox Wildcat er gerade hackt, bis er die Aktion "Icon aufspüren" durchgezogen hat.

Jede andere Interpretation ist natürlich auch zulässig, führt aber wieder zu Stealth-RFID's in Unterhosen. ;)

PS: auf s. 232 steht explizit, das EIN Erfolg ihm die Info gibt, dass es Icons auf Schleichfahrt in seiner Umgebung gibt. Hier ist nicht explizit erwähnt, das MEHR Erfolge keinen weiteren Nutzen haben. Klar, ist etwas weit ausgelegt, aber im Kontext aller anderen Wahrnehmungsproben, ob mundan, magisch oder sensorisch ist es m.M.n. Schlüssig anzunehmen, das weitere Erfolge auch mehr Info's geben.

Bearbeitet von Cuendilar, 05. Januar 2014 - 11:53 .





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0