Zum Inhalt wechseln


Foto

[SR5] Alchemie und Verzauberung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#31 Cuendilar

Cuendilar

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 226 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2014 - 09:02

Wäre dass dann nicht eher eine Art Zauberspeicher? Glaube der Trick an Alchemie soll ja gerade die Flüchtigkeit sein.

#32 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.561 Beiträge

Geschrieben 25. Januar 2014 - 18:39

Ein Zauberspeicher hält nur einen Zauber aufrecht, bis er beendet wird oder an einem Hüter scheitert oder gebannt wird). Danach muß er erneut gewirkt und in den Zauberspeicher gelegt werden.

 

SYL


SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#33 Tim²

Tim²

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2014 - 05:56

Das mit der Verzauberten Munition sollte so einfach nicht funktionieren, denn: Wenn das Physische Objekt zerstört wird in den die Energie/der Zauber gespeichert wurde, dann verfliegt auch der Zauber. Aber wenn man das beim Munitionerstellen z.B. mit einem Teil der Ladung macht, der dann sicher durch kommt um das Ziel zu berühren, dann könnte das schon klappen. Also möglich könnte es schon sein, nur aufwendiger. 



#34 Askee

Askee

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 75 Beiträge

Geschrieben 01. Februar 2014 - 12:34

Das mit der Verzauberten Munition sollte so einfach nicht funktionieren, denn: Wenn das Physische Objekt zerstört wird in den die Energie/der Zauber gespeichert wurde, dann verfliegt auch der Zauber. Aber wenn man das beim Munitionerstellen z.B. mit einem Teil der Ladung macht, der dann sicher durch kommt um das Ziel zu berühren, dann könnte das schon klappen. Also möglich könnte es schon sein, nur aufwendiger. 

 

 

Joa...Auslegungssache.

Vor dem kaputtgehen kommt ja der "Kontakt".

Aber wir haben uns auch darauf geeinigt die Finger davon zu lassen ^^



#35 Roadbuster

Roadbuster

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.077 Beiträge

Geschrieben 02. Februar 2014 - 11:10

Interessat ist natürlich in diesem Zusammenhang der Auslöser "Zerstörung" der im tödliche Fragmente immer wieder auftaucht. :ph34r:


How far can too far go?

#36 Axador

Axador

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 491 Beiträge

Geschrieben 04. März 2014 - 15:27

Wie funktioniert so ein Angriff mit verzauberter Patrone genau?

 

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

 

 

Der Zauberer schreibt auf eine Kugel einen indirekten Kampfzauber "Schlag" mit Stufe 7 und Berühungsauslöser und schafft 3 Erfolge bei Mag 6 + Alchemie 4.

Der Schütze feuert diese Kugel mit Ges 7 und Pistole 4 mit einer Ares Predator auf das Ziel mit 4 Erfolgen.

 

Das Opfer hat Abwehr 9, Kon 4 und Panzerung 12 und Wil 3.

Das Opfer schafft bei der Abwehr 3 Erfolge wird also getroffen und muss nach dem Schadenwiderstand 1 Geistigen Schaden hinnehmen.

Nun löst der Zauber aus und würfelt Stufe 7 und Wirksamkeit 3 und erzielt 3 Erfolge.

 

Wie geht es weiter???

 

Wie wehrt sich das Opfer gegen den Schaden des indirektem Berührungszauber?

Wird hier nur noch der Schadenwiderstand ausgewürfelt, da die Kugel ja getroffen hat?


Bearbeitet von Axador, 04. März 2014 - 21:41 .


#37 Tim²

Tim²

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 05. März 2014 - 07:55

Wenn du mich Fragst darf sich der getroffene mit Panzerung-7= 5+Kon(4) => 9 Würfeln verteidigen. Der Zauber würde nach meinem Verständnis der Regeln schon bei der Berührung der Panzerung Zünden. Meine Gedankenkette dabei ist folgende:

 

Berührungsangriffe geben dem Angreifer +2 Würfel auf seine Probe. Die Regeln wurden vermutlich für gekleidete bis gepanzerte Personen entworfen. Da also Kleidung/Panzerung/Getragene Objekte keinen Schutz vor einem Berührungsangriff geben, würde der Zauber schon zünden bevor er die Panzerung durchschlagen hat. In wie weit der zehntel Wimpernschlag ausreicht um die Effekte des Zaubers zum tragen kommen zu lassen ist nicht geklärt.

 

Das führt aber zu einem weiteren Problem. Wenn Handschuhe nicht vor einem Berührungsangriff schützen, dann reichen Handschuhe offensichtlich nicht aus um sich beim Aufheben der Kugel vor dem Zauber zu schützen. Warum ist das so? Erweitert sich die Aura einer Person um dinge die er in Besitz nimmt? Ist die Aura der Person erweitert oder ist die Aura des Berührungsangriffs weit genug um durch dünnere Gegenstände zu kommen? Ich weiß darauf keine Antwort. Also kann ich mit den Regeln wie sie sind nicht Spielen. Und egal welche frage man mit Ja beantwortet hat es unterschiedliche Auswirkungen darauf wie man mit Artefakten im Alltag umgehen muss, damit man sie nicht versehentlich auslöst.

 

Darum hab ich mit einem zweiten Auslöser versucht mehr Klarheit in die Regeln zu bringen(http://www.foren.peg...öser-berührung/).

 

Den Ursprünglichen Auslöser sehe ich ideal dafür Fallen zu legen, wie zum Beispiel Türklinken mit Flächenkampfzaubern. Bei den anderen Auslösern habe ich dann Kampfzauber eingeschränkt. Aber das ist auch noch nicht elegant genug. Bisher bin ich nur auf nichts eleganteres gekommen.


Bearbeitet von Tim², 05. März 2014 - 08:02 .


#38 Axador

Axador

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 491 Beiträge

Geschrieben 05. März 2014 - 12:08

Ich kann dir leider folgen... von der Logik her dürfte solch eine verzauberte Kugel gar nicht funktionieren... von den Regeln her... na ja vielleicht.

 

Gegen wir mal davon aus, dass die verzauberte Kugel verschiessen klappen würde nach den akuellen Regeln (Augen zu und durch...)

 

Wo fügt man die mögliche Antimagieprobe des Opfers in die Probenkette ein?

Nach Regeln von indirekten Zaubern wäre dieses bei der Abwehrprobe, welche aber zur Zeit des Auslösens durch den Treffen/Streifer schon geschehen ist...

Man könnte das Ergebnis der Abwehrprobe nachträglich mit einem reinen Antimagiewurf ergänzen und dann prüfen ob das Opfer dem Zauber ausgewichen ist, was aber Paradox wäre.

 

Irgendwie ist das nur Kopfweh...



#39 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.644 Beiträge

Geschrieben 05. März 2014 - 12:11

Ich kann dir leider folgen... von der Logik her dürfte solch eine verzauberte Kugel gar nicht funktionieren... von den Regeln her... na ja vielleicht.

Zu der Endkonsequenz sind auch schon mehr Diskussionen als nur diese gekommen.

Und Antimagie ist doch ein Würfelbonus: Kugel trifft, Zauber versucht (wenn man mal die paradoxe Restlogik weglässt) sich auf die Aura des Lebewesens einzulassen und normal mit passenden Attributen + Antimagie widerstanden. Nur weil die Kugel trifft, bedeutet es nicht automatisch, dass der Zauber funktioniert ;)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#40 Tim²

Tim²

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 05. März 2014 - 13:32

 Nur weil die Kugel trifft, bedeutet es nicht automatisch, dass der Zauber funktioniert ;)

 

Bei indirekten Zaubern (S. 286) steht, das sie ähnlich funktionieren wie ein Fernkampfangriff. Der Berührungsangriff wird nicht von den Regeln abgedeckt. Wie erklärt man es, das Leute mit wirklich hoher Reaktion und Intuition die Feuerpfeile vor ihrem Dötz verschwinden lassen können? Ganz ohne Magie? Oder konnte er sich doch eher retten oder den schaden etwas abmildern, weil er dem Geschoss wie im Fernkampf ausgewichen ist? Ich verstehe die Regeln so, dass er dem Geschoss ausweicht. Jetzt berührt das Ding ihn aber schon. Wirklich geregelt wird das nicht, aber dein Einwand ist vollkommen berechtigt. Ich würde ihm seine Antimagie nicht nehmen. Wenn er glück hat bekommt er die 3 Erfolge zusammen. Dann wird es nur ein Normaler Treffer. Sonst passiert, ... was auch immer dein Spielleiter da rein interpretiert, das passieren sollte.

 

1) Zwei einzelne Angriffe die nach RAW erledigt werden

 

2) Der Zauber wirkt schneller und wenn er die Rüstung durchschlägt ist dort ein Loch, 

2a) und der Pfeil wurde durch die Wucht des Angriffs abgebremst.

2b) und der Pfeil geht an der ungepanzerten Stelle durch

 

3) Der Pfeil ist schneller und macht ein loch in die Stelle wo der Zauber wirken sollte,

3a) und behindert nun den Zauber am Eindringen zum Ziel

3a*) metallbeschichtete Pfeile leiten Elektrizitätsschaden direkt ins Ziel

3a**) Psychokinetische energie prügelt den Pfeil durch das Opfer und 

3a**Römisch Eins) drückt die wunde schön weit auf(Körperlich, statt geistiger Schaden)

3a**Römisch Zwei) haut gegen die Stelle mit dem Löchlein(Geistiger schaden, wie eh und je)

 

4) Beide Angriffe passieren gleichzeitig, der Durchschnitt der Panzerbrechenwerte wird für beide Angriffe genommen,

4a) Zwei Seperate Angriffe werden ausgeführt.(K+Panzerung, K+Panzerung)

4b) die beiden Komponenten verbinden sich zu etwas tödlichem(Der Pfeilschuß liefert das maß wie tödlich der Schuß trifft, Also Kraftstufe+Schaden des Pfeils. Gesalzen mit elementaren effekten, wenn es gefällt)

4b** ... mich verlässt die Lust, aber es gibt noch weitere Szenarien die denkbar sind. Es ist schlicht und ergreifend nicht geklärt.

 

Ich finde Kugeln auch unelegant, hab ja schon gesagt das die Dinger sich zu stark verformen beim abfeuern der Selbigen. Das Problem entsteht bei Projektil und Wurfwaffen. Da ist es sehr plausibel und schon so lange ich Fantasy kenne sehr existent. Verzauberte Pfeile und Klingenwaffen. Klassiker eben. Aber in SR5 einfach zu Imba, selbst im schlechtesten Szenario.

 

Nun fällt mir auf das man bei den "Pick me up!" Fallen, nach dem Aufheben, theoretisch auf eine Verteidigung mit Reaktion+Intuition+Antimagie bestehen könnte. Es sei denn, es ist ein Flächenzauber. Die bekommen dann noch eine Abweichung. Was in meinen Augen einfach quatsch ist. Beides.



#41 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.644 Beiträge

Geschrieben 05. März 2014 - 13:48

1) ist richtig

 

Alchemie: Schlag (indirekt) F7, Berührungszauber, 3 Erfolge (Mag 6 + Alch 4)

Schütze: 4 Erfolge (Ges 7, Pistolen 4)

Verteidiger: (REA+INT) 9, BOD 4, Panzerung 12, WIL 3, Antimagie 4 (

Schussabwehr: 3 Erfolge, 1G Restschaden

Präparat: 3 Erfolge (Stufe 7, Wirksamkeit 3)

(mal abgesehen davon, dass die 3 Nettoerfolge bei 10 vs 7 Würfel unwahrscheinlich sind...)

 

weiter geht's nach Regeln mit folgendem:

REA+INT+Antimagie = 13

=> 3+ Erfolge - kein Zaubereffekt

=> <3 Erfolge - normalerweise Schadenswiderstand mit BOD 4 + Panzerung 12 - DK 7 (Zauberstufe) [Schadenscode: 7+NethitsG]


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#42 Tim²

Tim²

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 06. März 2014 - 07:28

Hab das alles noch mal durch gelesen und bin zu einer weiteren Ergänzung gekommen. 

S. 305 Einsatz von Alchemischen Erzeugnissen besagt, dass das Erzeugnis bei der Auslösung den Zauber spricht. Wirksamkeit+Kraftstufe[Kraftstufe].

 

Was aber immer noch nicht klärt wie man sich gegen Berührungsangriffe von indirekten Kampfzaubern wehrt. Werden z.B. durch die R+I+Antimagie Probe erfolge vom Angriff negiert oder nur die vom Zauberspruch. Weil das Opfer dem Angriff selbst ja schon versucht hat zu entgehen, hätte ich ihm eben noch eine Verteidigung gegen die Magiekomponente zugestanden. Aber nicht zweimal dem gleichen Geschoss ausweichen. Bei direkten Kampfzaubern ist das klarer definiert.



#43 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.644 Beiträge

Geschrieben 06. März 2014 - 10:04

Es steht doch im Post drüber eigentlich schon erklärt.

1. Angriff (+2 weil Berührungsangriff) => eventuellen Schaden abhandeln

2. Magischer Angriff (+Antimagie bei der Verteidigung) => eventuellen weiteren Schaden abhandeln


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#44 Tim²

Tim²

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 65 Beiträge

Geschrieben 07. März 2014 - 07:22

Wie bereits erwähnt, ist es bei direkten Kampfzaubern sehr eindeutig. Man verteidigt sich nicht. Weder gegen Zauber der Reichweite B noch gegen Zauber der Reichweite BF. Bei indirekten Zaubern ist aber eine physische Verteidigung erlaubt, gegen einen physischen Angriff. Wie aber greift besagtes Geschoss das Opfer im Nahkampf an? Was für einen Würfelpool hat es für diese zweite, inhärente Attacke.

 

Klar ist lediglich, das der Berührungsangriff gelungen ist. Wie man aber dann mit den Konsequenzen umgeht, ist nicht geklärt.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0