Zum Inhalt wechseln


Foto

Diverse Regelfragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Shaq

Shaq

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 18. Dezember 2013 - 20:19

Servus werte Smash Up-Fans,

 

ich bin seit ein paar Monaten auf dem Smash-Up-Trichter und habe schon einige intensive Spielrunden hinter mir.

Dabei stellten sich mir und meinen Kumpels häufig Fragen die durch das beiliegende Regelwerk nicht geklärt werden könnten.

Dazu gab es auch Situationen die, wenn man keine Eingung untereinander gefunden hätte, verheerende Uaswirkung auf den Ausgang so mancher Partie gehabt hätte.

 

Nun versuche ich einige dieser Situationen und Regelunklarheiten dar zu stellen. Hierzu habe ich noch zu sagen das ich gerade keine der Karten die ich aufliste zur Verfügung stehen habe

 

aber hoffe das ihr mir trotzdem folgen könnt.

 

 

1. Wirkungsbereich

 

Ich bin mir seit dem ersten Spiel immer noch nicht sicher wie weitgreifend Karten wirken wenn dort nicht etwas wie "...hier..." oder "...an dieser Basis..." steht.

 

Besipielsweise bei  "Microbot Alpha" der alle eigenen Kreaturen zu Alphabots macht.

 

Gilt dieser Effekt nur für ausliegende Monster oder auch die in der Hand und im Ablagestapel?

 

Die gleiche Frage zu Geheul und ähnlichen welche die Stärke aller eigenen Kreaturen um 1 erhöht.

 

 

 

2. Kriegsraptoren

 

Die Frage geht etwas mit der zuerstgestlten einher.  Kriegsraptoren sagen sie für jeden Kiregsraptor im Spiel

 

+1 Stärke erhalten. Kann ich somit sobald ein Kiregsraptor liegt einen weiteren mit mit Effekten wie zum Bespiel

 

des Zapbots zusätzlich spielen? Dieser Sagt das man einen zusätzliche Kreatur mit Stärke 2 oder weniger spielen darf.

 

 

3. Erster Offizier

 

Eine fantastische Karte solange keine Dinos oder Ninjas in den Gegnerdecks sind.

 

Mit der 2. Erweiterung und die Lebenwesen rund um die Cthulus sind zwei karten ins Spiel gekommmen,

 

welche die Stärke von Kreaturen stark erhöhen kann. Ich kann die Namen gerade nicht abrufen aber eine Davon befindet sich im Professoren-

 

oder Forscherdeck und die andere in den Fremdartige Wesendeck. Beide sind durch "Extra" beim werten von  Basen spielbar.

 

Die der Professoren erlaubt bis zu drei Wahnsinnskarten zu nehmen und allen eigenen Kreaturen +2 Stärke pro genommener Wahnsinnskarte zu gewären.

 

Die er Wesen lässt einen einen Blick in die Hände aller n der Wertung teilnehmenden Spieler zu gute kommen. Dazu erhlten alle eigenen Monster +2 Stärke für jede Wahnsinnskarte in den gegnerischen Händen.

 

Soweit ich mich erinnere haben beide Effekte keine zeitliche Begrenzung durch einen Satzteil wie "...bis zum Ende der Runde.".

 

Die Frage ist nun, ob die durch einen dieser beiden Effekte Stärkeerhöhungen auf den Ersten Offizieren erhalten bleiben sobald man diese an eine andere Basis verschiebt.

 

 

 

4.  Widersprüche

 

Hierzu sagt das Regelwerk das wenn sich zwei oder mehrere Effekten beißen der verneinende bzw verbietende priorisiert wird.

 

Nun waren wir uns bei folgendem Widerspruch nicht einig.

 

Mein Gegner hat eine Schlafspore an einer Basis an der ich eingie Monster mit Stärke 3 besitze. Nach dem die Schlafspore wirkt haben

 

alle diese eigentlichen 3en nur noch 2 Stärkepunkte. Ich spielte dann eine Karte der Geister oder Einheimischen die besagte, dass meine Kreaturen

 

mit Stärke 2 oder weniger nicht von Karten (oderAktionen) der anderen Spieler nicht betroffen sind.

 

Somit sind alle 3er-Monster die durch die Schlafspore auf 2 Stäre sinken nun in der Reichweite der Immunisierung.

 

Steigen sie jetzt wieder auf 3 Stärke oder bleiben sie gesunken?

 

Hierzu haben wir keine zufreidenstellende Lösung gefunden.

 

 

Es gibt noch einige mehr Fragen, nur haben wir uns die nie notiert. Diese habe ich aus dem Gedächtnis abgerufen.

 

 

Ich hoffe es gibt Leute die sich die gleichen oder ähnlichen Fragen stellen oder besser noch welche die sie beantowrten können

 

MfG Shaq

 

 

 



#2 Raider

Raider

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 96 Beiträge

Geschrieben 19. Dezember 2013 - 17:10

Hallo Shaq,

 

1) Der Effekt gilt natürlich nur für die Kreaturen im Spiel. Wenn er auch für die auf der Hand und dem Ablagstapel zählen würde, dann würde das explizit erwähnt werden.

 

2) Ja du darfst mit dem Effekt des Zapbots einen Kriegsraptor spielen. Beim Ausspielen besitzt jede Kreatur den aufgedruckten Stärkewert. Erst nach dem Ausspielen zählen andere Effekte dazu.

 

3)Da müsste ich jetzt mir die Karten noch einmal anschauen. Das kann ich dir spätestens morgen genau beantworten. Grundsätzlich gilt aber schonmal: So lange das schlüsselwörtchen "Dauerhaft" nicht auftaucht, gelten Effekte grundsätzlich nur sofort, bzw. bis zum Ende der Runde.

 

4)Ich würde sagen, dass sich das ja nicht direkt widerspricht. Die Schlafsporen senken die Stärke deiner Kreaturen. Anschließend kann aber keine weitere Karte einen Effekt aus diese Kreaturen haben. Also haben Stärke 3-Kreaturen Stärke 2 und sind immun gegen Karten der Gegner. Hier möchte mir jemand widersprechen, wenn ich Blödsinn erzählt habe, da bin ich mir nur zu 95% sicher.


Bearbeitet von Raider, 19. Dezember 2013 - 17:32 .


#3 Shaq

Shaq

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 19. Dezember 2013 - 18:58

Servus, danke für die Antworten.

 

In Frage 1 war nur der Form halber gestellt, ich spiele schon immer danach das nur ausgespielte Karten betroffen bzw einbezogen werden falls nichts anderes durch Karten gesagt wird.

 

Zu dem Provlem mit den Offizieren habe ich für den Stärke-Boost durch die Fremdartige Wesen Karte die Lösung im Kartentext gefunden, die Stärke Bezieht sich nur auf die Basis die gewertet wird.

 

Zu der Karte der Profs steht jedoch nichts eindeutiges.

 

Deine Lösung für das Schlafsporenproblem finde ich jedoch merkwürdig. Das wirkt wie ein Mittelweg der gegangen werden soll.Es ensteht ja sozusagen eine Loop, der muss eindeutig gelöst werden.



#4 Raider

Raider

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 96 Beiträge

Geschrieben 20. Dezember 2013 - 03:59

Hab mir die Miskatonic University nochmal angeschaut. Die Karte, die du meinst, ist wahrscheinlich "Dinge, die niemand wissen sollte". Diese gibt aber nur einer Kreatur Stärke +2 pro gezogener Wahnsinnskarte und das auch nur während der Wertung. Da das Wörtchen "Dauerhaft" nicht auftaucht, ist der Effekt nach der Wertung vorbei.

 

Ne Loop ist meine Lösung nicht mehr, da ich quasi nach dem ersten Schleifendurchlauf abbreche. Aber ich sehe das Problem, die Kombination ist mir noch nie untergekommen. Mal sehen, was die anderen da so für ne Lösung vorschlagen.

Aber meine Argumentation wär eben, dass die Kreaturen mit Stärke 3 ja eindeutig nicht vor den Schlafsporen geschützt sind. Daher bekommen sie auf jeden Fall -1. Dadurch fallen sie aber unter den Schutz, dass sie nicht von Karten betroffen werden. Da ich sonst ein Deadlock erschaffe, behaupte ich, dass sie von nun an, also sobald sie Stärke 2 unter den Schutz der anderen Karten fallen. Man mag da andere Interpretationen haben. Vielleicht könnte sich ja jemand mit näherem Kontakt zum Spieleentwickler melden?


Bearbeitet von Raider, 20. Dezember 2013 - 04:10 .


#5 Shaq

Shaq

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 21. Dezember 2013 - 05:02

Servus,

Ich dachte ich bringe noch mal ein das ich ne langjährige "karriere" als TCG, LCG, CCg, Deck Buildern und sonstigen Karten spielen habe,

 

Daher bin ich stellen mit bestimmten nicht in Regelwerken oder auf Karten stehen Regelungen stigmatisiert.

 

bespielsweise dreht sich mir der Magen um wenn jemand versucht Karten zu spielen und die Kosten zu umgehen. Darauf gehe ich aber später ein.

 

 

Ja, genau, "Dinge die niemand wisen sollte". Habs auch dann nochmal bemerkt das diese nur für eine Kreatur wirkt.

 

In deiner vorläufigen Antwort sagtest du für das dadruch das "dauerhaft" fehl, der Boost nur bis zum Ende des Zuges gelte.

 

Und bis auf das Wort "dort" in "wähle dort eine Kreatur. punkt." keine Beschränkgung in Ort und Zeitraum gestellt werden bin ich skeptisch.

 

Wenn ich mir geheul und co ansehen, auf denen steht das +X bis zu Ende der Runde gewährt werden, kann ich mir sicher seind as sich die Stärke beim verschieben der Offizere erhalten bleibt.

 

Aber das sagt nDinge die nieman d wissen sollte nicht so und ich habe gelernt das es gefährlich sein kann Rückschlüsse aus anderen Karten zu ziehen.

 

Rur mir Leid wenn ich dich nerve, aber wenn MIR ein Sachverhalt unklar erscheint kann man nich kaum davom überzeugen.



#6 Shaq

Shaq

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 21. Dezember 2013 - 05:46

Ich hatte wieder ein paar intensive Games in denen sich Probleme auftaten

 

Sehts mir nach wenn ich was im Regelwerk übersehen habe.

 

 

1. Umschlungen

 

Wie genau wirkt diese Karte?

 

Abgesehen davon das sie nur für eine Runde aktiv ist.

 

Sie besagt das (solange sie aktiv ist) kein anderer (ob man selbst auch betroffen ist weiß ich nicht)

 

Spieler Kreaturen versetzen darf an denen der Anwender Kreaturen kontrolliert.

 

Ich habe die Karte so gelesen das man von dort aus nichts versetzen darf, daher wollte ich meine

 

Käptn Ahabs von einer basis an denen der Anwender von Umschlungen (der nicht ich bin) an eine basis schieben

 

an dem Anwenderkreaturen liegen., Mein gegenüber meinte das das nicht geht, ich schon aus dem oben angegeben Grund.

 

Zusatzfrage.

 

Sollte man mir zustimmen. Wenn ich an einer basis mit Anwenderkreaturen "Erste Offiziere" und diese Basis wiird mit Anwenderkreaturen daran gewertet,

 

darf ich dann noch meine Offis verschieben? Ich meine ja, da  die Gegnermoster abgelegt werden nach der Wertung, welches das Zeitfenster ist an dem erste Offiziere shiften dürfen

 

 

Sollte man mir nicht zustimmen: Gleichen Szenario wie eben, nur liegt Umschlungen, da man es an eine Basis spielen muss, an der zu wertenden Basis zusammen mit generischen monstern und meinen ersten Offizieren?

 

 

2. Spross und "Zu Beginn der Runde"

 

Mit den Sprossen von den planzen und der Juwelenhöhle können leicht verdiente Punkte resultieren.

 

Angenommen ein Sporrs an der Juwelenhöhle, oder wo auch immer, überlebt die gegnerische Runde

 

und schafft es in en Beginn deines Zuges, darf ich mir dann Sporss nach Spross aus dem Deck suchen und an die basis legen,

 

ihren Effekt direkt wieder nutzen? Gleisches mit Spross und Wasserlilie als Ziel, darf ich in der gleich Runde in der die Lilie durch

 

Spross gespielt wurde ziehen?

 

Bisher spielen wir nicht so.

 

 

3. Shinobi und Heimatwelt

 

Meine Lieblingsbasis. Sollte ich in der gegnerischen Runde in die Situation kommen durch Shinobis Extra:" Spiele diese Karte bevor eine basis gewertet wird"

 

ihn an den Heimatplaneten zu bekommen, darf ich dann eine zusätzliche Kreatur mit Stärke 2 oder weniger ebenfalls an die Heimatwelt spielen?

 

Mir fällt nicht ein warum das nicht gehen sollte.

 

 

4. Auferstehung der Toten

 

Ich habe in anderen Games gelernt, das man zielbezogenen Karten garnicht erst spielen kann, wenn man kein Ziel hat.

 

Auferstehung der Toten erlaubt es mit eine beliebige Anzahl an Karten von der Hand

 

in den Ablagestapel zu legen um dann eine Kreatur vmit geringer Stärkezahl als die Anzahl der abgelegten Karten als

 

zusatzbeschwörung zu spielen.

 

Sagen wir nun es ist Early Game und man hat keine Kreatur im Ablagestape, jedoch mehrere auf der Hand

 

Darf ich nun, ohne Ziel, Auferstehung der Toten spielen, sagen wir 3 Karten abwerfend inkl. eines Gespenstes und

 

dieses abgeworfene Gespenst dann zusatzbeschwören?

 

 

 

5. Korsar und Pulverfass

 

korsar ist ziemlich cool, er kann einfach nicht zerstört werden, könnte man zumindest so formulieren und auf den ersten Blick ist

 

da nichts Falsches dran. Ich lese die Karte jedoch so, das sie sollte sie zerstört werden, nicht nicht zerstört sonder verschoben wird.

 

Mein Kumpel meinte ich könne mein Pulverfass (Zerstöre eine deiner Kreaturen und alle gegnerischen mit gleicher oder geringerer

 

Stärke an der basis an der die von dir gewählte Kreatur liegt) nicht auf meinen Korsaren spielen, alle generischen Kreaturen mit Stärke 4 und weniger

 

dort zerstören und dann mich nicht an einem nicht zerstören und verschoben Korsaren erfreuen.

 

Was meint ihr?

 

 

6.General Ivan

 

Mein Kumpel liest" Alle meine Kreaturen sind vor zerstörung Geschütz", ich lese "Alle meine Kreaturen können nicht zerstört werden.

 

Wie verhält sich das jetzt mit Trash for Benefit. Darf man den Freitod wählen beim Spross? eher nicht, da verbietende Effekte Priorität habem.

 

Was nun, bleibt der Spross liegen ohne Effekt? das würde ich sagen.

 

mein Kumpel meint aber das er sich von nun an, solange das Gebilde Ivan und Spross auf dem Feld befinden,

 

er am Anfang seines Zuges einen 3er aus seinem Deck suchen darf.

 

Ich sage nein, weil die Kosten nicht gezahlt werden, Gleiches bei Ivan und Opferung und Ivan und Pulverfass.

 

Wie ich sagte empfinde ich den Korsar als legetim für diese Aktionen, im Gegensatz zu Ivan.

 

Aber lasst mich an euren Meinungen und Regelinterpretationen teilhaben.

 

 

 

Falls es ingern gesehen ist das ich den Thread erweitere, dann speichere ich den letzten Teil und Poste ein neues Thema.

 

 

MfG Shaq



#7 plantagoo

plantagoo

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 22. Dezember 2013 - 20:33

Hi!

 

Ich hänge mich mal hier dran, weil ich auch das Problem mit Shinobi habe:

 

* kann ich diese Kreatur auch in den Zügen der Gegner spielen? Also: Gegner spielt Kreatur auf Basis und ist siegessicher, weil er sie jetzt punkten kann. Dann kann ich mit Shinobi in dem Moment rauskommen und mir den ersten Platz schnappen (z.B.)?

 

Das gleiche Problem habe ich mit "Verborgener Ninja":

 

* lege ich die Aktion einfach vor mich und sie gilt für alle Basen oder muss ich diese Aktion auf eine bestimmte Basis spielen? Oder ist diese Aktion auch ausserhalb meines Zuges während der Züge der Gegner spielbar?

 

TIA

 

Gruß

plant



#8 Raider

Raider

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 96 Beiträge

Geschrieben 08. Januar 2014 - 00:34

Hallo plantagoo,

 

beide Karten kannst du während der Wertung einer Basis spielen und sozusagen in die Wertung "hineingrätschen". Ja, das macht die Ninjas recht überraschend. Und wenn du dadurch plötzlich den ersten Platz hast, umso besser.

 

@Shaq: Ich schau mal, ob ich noch andere motivieren kann, hier ihre Meinungen oder noch besser Wissen preiszugeben. Einige Fragen sind ja doch recht knackig.

 

Aber hier schonmal ein oder zwei Antworten:

 

1. Umschlungen:

 

An diesen Basen darf nichts verschoben werden. Der Anwender selbst ist auch betroffen, da KEIN SPieler versetzen oder auf die Hand zurücknehmen darf. Von Basen an denen keine Anwenderkreaturen liegen, darf man aber Kreaturen verschieben, auch an Basen, an denen der Besitzer Kreaturen besitzt.

Wenn ich die Anleitung wörtlich auslege, dann dürfen die Offiziere nicht mehr flüchten, da erst die "nach der Wertung"-Fähigkeiten ausgeführt werden (was sie in diesem Fall nciht können) und dann erst alle Karten, die auf der Basis liegen abgelegt werden.

 

2. Spross:

Das mit der Juwelenhöhle und der Wasserlilie funktioniert nicht direkt, da nach einmal durchführen dieser Aktion ja nicht mehr der Beginn deines Zuges ist. Sondern du spielst bereits eine zusätzliche Kreatur. Wenn der neu gespielte Spross aber überlebt, kannst du in der nächsten Runde diese Fähigkeit nochmal nutzen.

Wenn du also so willst: Beginn deines Zuges -> ALLE Beginn deines Zuges-Fähigkeiten werden aktiviert, du bestimmst nur die Reihenfolge der Durchführung. Kommen jetzt neue Beginn deines Zuges-Fähigkeiten ins Spiel, werden sie nicht mehr ausgelöst, da ja bereits alle Beginn deines Zuges-Fähigkeiten bereits (um mal in Magic-Begriffen zu sprechen) auf dem Stack liegen und der Beginn des Zuges damit vorbei ist.

 

3. Heimatwelt und Shinobi

Ich würde jetzt argumentieren: Weil du Kreaturen nur in deinem Zug spielen darfst, wenn nichts anderes auf der Karte der Kreatur steht.

 

4. Auferstehung der Toten

Ja, du darfst Karten ohne ein Ziel zu haben spielen. Das steht sogar in der Anleitung.

 

5.Korsar und Pulverfass

Ja, das geht. Und es ist verdammt witzig.

 

6.Spross und Ivan

Da hier "Dauerhaft" steht bin ich mir da auch gerade nicht so sicher. Ich denke aber, das sollte gehen. Was ebenfalls eine lustige Kombination wäre. Aber andererseits ist sie natürlich recht fies. Aber Ivan ist ja auch die stärkste Karte der Bärenkavallerie.



#9 Kain90

Kain90

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 127 Beiträge

Geschrieben 26. Januar 2014 - 14:29

Hallo,

na einer Runde Smash Up am Abend bin ich gestern auf folgende (meiner Meinung nach) Unstimmigkeit gestoßen, da ich hier nach langem suchen nichts wirklich passendes gefunden habe frage ich jetzt mal:

 

Es wurde auf eine 5er Kreatur die Ninja-Karte "Gift" gespielt, die ja als zweiten Effekt dauerhaft -4 gibt. Nachdem diese Karte gespielt wurde, wurde nachträglich die Geiste-Karte "Körperlos" auf diese Kreatur gespielt die besagt: "Diese Kreatur ist von den Karten der anderen Spieler nicht betroffen."

 

Wird dann der -4 Effekt neutralisiert?

Ich war der Meinung (wie ich es von Magic kenne) das der Effekt von Körperlos erst auf folgende Karten wirkt und nicht auf dies die schon liegen. Hatte es dann, um weitere Diskussion zu vermeiden, so gelassen das die Karten bleiben aber die -4 nicht mehr wirkt.

Aber nachdem ich jetzt eine Nacht darüber geschlafen habe bin ich dann doch am zweifeln, ob die Karten nicht doch ausgehebelt wird so lange Körperlos draufliegt.

Im Gegenzug wird aber auf der "Glaskuppel" (Steampunk, so heißt sie glaub ich) extra geschrieben das alle Aktionen auf der Basis zerstört werden und danach keine weitern mehr darauf gewirkt werden können.

 

Ich denke mal, das ihr mir helfen könnt^^



#10 FrankieSeven

FrankieSeven

    Member

  • Support
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2014 - 17:24

s wurde auf eine 5er Kreatur die Ninja-Karte "Gift" gespielt, die ja als zweiten Effekt dauerhaft -4 gibt. Nachdem diese Karte gespielt wurde, wurde nachträglich die Geiste-Karte "Körperlos" auf diese Kreatur gespielt die besagt: "Diese Kreatur ist von den Karten der anderen Spieler nicht betroffen."

 

Wird dann der -4 Effekt neutralisiert?

Ich war der Meinung (wie ich es von Magic kenne) das der Effekt von Körperlos erst auf folgende Karten wirkt und nicht auf dies die schon liegen. Hatte es dann, um weitere Diskussion zu vermeiden, so gelassen das die Karten bleiben aber die -4 nicht mehr wirkt.

Aber nachdem ich jetzt eine Nacht darüber geschlafen habe bin ich dann doch am zweifeln, ob die Karten nicht doch ausgehebelt wird so lange Körperlos draufliegt.

Im Gegenzug wird aber auf der "Glaskuppel" (Steampunk, so heißt sie glaub ich) extra geschrieben das alle Aktionen auf der Basis zerstört werden und danach keine weitern mehr darauf gewirkt werden können.

 

Die Spielsituation würde ich folgendermaßen erklären:

 

Bei der "Verzierten Kuppel", die Du wahrscheinlich mit "Glaskuppel" meinst, ist der Effekt ja die Zerstörung von Aktionen und das danach keine Aktionen anderer Spieler mehr an die betroffene Basis gespielt werden können. Sie können also auch physisch nicht mehr an diese Basis gespielt werden. Die Aktion "Körperlos" sagt, dass diese Kreaturen von Karten anderer Spieler nicht betroffen ist. Die "Verzierte Kuppel" bleibt also auf der Kreatur liegen, wirkt nur nicht mehr auf sie. Wenn jetzt ein Spieler "Körperlos" mit z.B. einer anderen Aktion wieder entfernt, liegt die verzierte Kuppel immer noch auf der Kreatur und wirkt auch wieder mit Stärke -4 auf diese.

 

Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte. :-)



#11 Kain90

Kain90

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 127 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2014 - 22:06

Tut mir leider aber jetzt bin ich ein bischen verwirrt.

Das mit der Verzierten Kuppel war ein Beispiel und sie zerstört vorher das is klar.

Wenn aber die Gift Karte -4 gibt und auf die Kreatur danach die Karte Körperlos bekommt.Bleibt dann der Effekt von -4 oder wird er dann einfach ignoriert?



#12 FrankieSeven

FrankieSeven

    Member

  • Support
  • PIPPIP
  • 20 Beiträge

Geschrieben 11. Februar 2014 - 22:14

Der Effekt wird dann ignoriert: Die Kreatur ist dann ja von Karten anderer Spieler nicht betroffen.


Bearbeitet von FrankieSeven, 11. Februar 2014 - 22:14 .


#13 Appel

Appel

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 07. März 2014 - 11:07

Hallihallo!

Ich habe gestern zum ersten mal smash up gespielt mit Leuten, die das auch alle vorher noch nciht kannten. nun habe ich eine frage zu den Regeln, da es mit vorkommt als sei eine Kombination den anderen völlig überlegen. Ich habe gestern zombie-Roboter gespielt und alle Basen mit riesigen Monsterarmeen überrannt. Während andere meistens nur eine Kreatur oder vielleicht mal 2 Kreaturen pro Runde spielen konnte, habe ihc 4-6 pro Runde spielen können. Ich nenne nun ein Beispiel und würde gerne wissen ob wir das richtig gespielt haben.

Spiele ich beispielsweise den Herrn der Zombies und habe an 3 von 4 Basen keine Kreatur (wir haben zu dritt gespielt) darf ich ja an diese 3 Basen Kreaturen aus meinem Ablagestapel "spielen". Das besagt der Kartentext, soweit so gut. Nun habe ich als diese 3 Kreaturen beispielsweise 3 Zapbots gespielt. Da ich sie "gespielt" habe, aktiviert sich nun ihre Fähigkieit womit ich für jeden Zapbot eine weitere Kreatur mit Stärke 2 oder geringer spielen darf und so weiter. Ähnliche Szenarien sind vorstellbar wenn ich erst den Hoverbot spiele oder ähnliches. ZUSÄTZLICH dazu dürfte ich pro Spielzug ja nun auch noch einen zähen Z aus meinem Ablagestapel holen. Damit ahbe ich locker 4-8 Kreaturen pro Runde gespielt und einfach alles überrannt. Zwar wurde ich ab und zu mit einer Breitseite seitens der Piraten gebremst, doch war ich obwohl sich meine Gegner gegen mich verbündet haben einfach nciht aufzuhalten. So ist meine frage nun: Wenn ich eine Kreatur durch die Fähigkeit anderen Kreatur spiele darf, wird dann die Fähigkeit der neuen Kreatur ebenfalls aktiviert und befähigt mich unter Umständen wieder eine neue Kreatur mit einer neuen Fähigkeit zu spielen?

Ich weiß es ist ein langer Post aber ich konnte die Frage im Forum nciht beantwortet finden.

Liebe Grüße

Appel



#14 Steelwolf

Steelwolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 166 Beiträge

Geschrieben 10. April 2014 - 16:40

Hätte da folgende Frage:

 

Deck: Cthulhus Schergen / Aktionskarte: Das Flüstern im Dunkeln

 

Text: Ziehe eine Wahnsinnskarte. Du darfst in diesem Zug 2 zusätzliche Aktionen spielen.

 

a) ich spiele "das Flüstern ..." aus ----> 2 zusätzliche Aktionen übrig

B) ich ziehe 1 Wahnsinnskarte

c) Akiton 1: irgendeine Aktionskarte  ---> erste Aktion verbraucht

d) Ich lege die gezogene Wahnsinnskarte wieder zurück, da ich ja diese Karte, anstatt eine Aktion zu spielen, ablegen kann

 

----> darf ich das so spielen ?? ;)



#15 ChuckysNightmare

ChuckysNightmare

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 17. April 2014 - 13:04

Appel: Ja, der Effekt wird auch bei zusätzlichen Kreaturen aktiviert. Der Effekt einer Kreatur wird laut den Regeln aktiviert, sobald diese gespielt wird. Ob sie dabei als natürliche oder als zusätzliche Kreatur, durch den Effekt einer Kreatur, einer Aktion oder auch einer Basis, gespielt wird, ist unerheblich. Habe ich jetzt nicht als wortwörtliches Zitat, steht aber genauso in den Regeln. Diese Ketten kannst du also bilden.

 

Steelwolf: Spielen wir genauso, sehe nichts was dagegen spricht. Die Wahnsinnskarte ist dann eben die zweite Aktion. Macht natürlich nur Sinn, wenn du "das Flüstern" loswerden willst, ansonsten könntest du ja auch einfach gleich deine Aktion spielen ;-). Man kann auch das Flüstern spielen, eine Wahnsinnskarte ziehen und zwei ablegen.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0