Zum Inhalt wechseln


Foto

Anfängerfragen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
39 Antworten in diesem Thema

#16 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2014 - 17:29

Oh, das mit dem gegnerischen Magier hatte ich falsch geschrieben, ich meinte die Manasammlung des Tors. 

 

Danke für die schnelle Antwort  :)



#17 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 06. Januar 2014 - 22:43

//Edit: Entschuldigung, hat sich erledigt. 


Bearbeitet von Sprotte, 06. Januar 2014 - 22:48 .


#18 Rene B.

Rene B.

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 39 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 16:33

Auch sollte klar sein, dass eine Verzauberung erst bei der Aufdeckung zählt. Also solange sie verdeckt bleibt, wird noch kein Mana auf das Tor gelegt. Wenn Beschwörungen z.B. das Pentagramm für den Hexenmeister eine Kreatur zaubert, wird auch kein Mana auf das Tor gelegt.

 

 

Der gegnerische Magier muss gar nichts für das Tor bezahlen, das Tor sammelt das Mana selbst.

 

„Anwendet und ausführt“ ist als sowohl-als-auch gemeint. Nur wenn der Zauber angewendet und ausgeführt wird, wird genau 1 Mana auf das Tor gelegt.

 

Wenn ein Zauber gekontert wird, also nur angewendet, aber nicht ausgeführt wird, sammelt das Tor dementsprechend kein Mana.



#19 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 17:03

@Rene B.: Ich habe mir die Karte und das Regelbuch noch mal angesehen und komme zu einem anderen Schluß. Auf der Karte steht:

 

"Wenn das Tor nach Voltari ins Spiel kommt, wähle einen gegnerischen Magier. Immer wenn dieser einen Zauber anwendet und ausführt, lege 1 Mana aufs Tor."

 

Im Regelbuch auf Seite 19 im Textkasten "Wann kannst du aufdecken?" steht:

 

Du kannst eine Verzauberung sofort aufdecken, nachdem sie angewendet wurde, direkt nach dem Schritt Zauber ausführen. Wenn eine Verzauberung "ausgeführt" wird, wird sie als verdeckte Verzauberung ausgelegt. Sofort, nachdem sie ausgeführt wurde, kannst du dich entscheiden, sie am Ende dieses Schritts aufzudecken.

 

Das bedeutet für mich, daß man 1 Mana aufs Tor legt, sobald die Verzauberung verdeckt ausgelegt und nicht gekontert wird.



#20 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 17:10

Sprotte liegt richtig.

 

Die drei Schritte beim Zaubern (siehe z. B. die Spielrundenübersicht im Regelheft auf S. 49) sind 1. Zauber anwenden2. Zauber kontern und 3. Zauber ausführen. Die Verzauberung ist also angewendet und ausgeführt, bevor sie aufgedeckt wurde. „Ausführen“ bei einer Verzauberung heisst, sie verdeckt ans Ziel anzulegen. Es geht bei „ausführen“ um den Zauber und nicht um den Kartentext.


Bearbeitet von netzhuffle, 07. Januar 2014 - 17:12 .

Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#21 Rene B.

Rene B.

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 39 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 18:34

Aber und so verstehe ich es, zu lesen auf S.18:

 

"Die ersten Kosten, über dem geschlossenen Auge, musst du bezahlen, wenn du den Zauber anwendest und als verdeckte Verzauberung ausspielst.

 

und weiter heißt es:

 

"Wenn du deine Verzauberung aufdeckst, bezahlst du zuerst die Aufdeckkosten, bevor du den Effekt der Verzauberung ausführst.

 

Demnach passiert bei Verzauberungen der Schritt 3 erst beim Aufdecken, ergo bekommt man auch erst dann das Mana.

 

oder stehe ich auf dem Schlauch?

 

Wenn man natürlich alles in einem wisch macht, gibt es quasi gleichzeitig das Mana.. so wie du es oben zitierst :)


Bearbeitet von Rene B., 07. Januar 2014 - 18:41 .


#22 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 18:47

Im Forum von Arcane Wonders wurde es so erklärt:
 

The three steps of spellcasting are:

1. Cast spell
2. Counter spell
3. Resolve spell

All spells pass through this process when they are played. Then, depending on type, some more things may happen. An attack spell, for example, then goes through the 8 steps of an attack. 

Enchantments are special in that they resolve twice. The first time as a cast face down enchantment and the second time as a revealed enchantment. 

This means that the Gate triggers when the spell is Cast and Resolved the first time as a face down spell, but doesn't a second time, even though it is resolved again, because it was only cast the once. 

Demnach wird, nach meinem Verständnis, eine Verzauberung 2x ausgeführt. Das erste Mal beim verdeckten "Unterschieben", das zweite Mal beim Aufdecken. Also kommt das Mana sozusagen nach der ersten Ausführung auf das Tor.

Bearbeitet von Sprotte, 07. Januar 2014 - 18:48 .


#23 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 18:48

Bei der von dir zitierten zweiten Stelle geht es darum, den Effekt auszuführen, nicht den Zauber, wie es beim Tor gemeint ist. Alle Karten, auf denen die Rede ist, dass ein Zauber angewendet und ausgeführt sein muss, sprechen vom Zauber, nicht vom Effekt.

 

Es ist richtig, dass du die Aufdeckkosten bei Verzauberungen erst beim aufdecken bezahlst und erst dann den Effekt der Verzauberung ausführst. Gezaubert (dh. der Zauber ausgeführt) wurden sie aber schon vor dem Aufdecken.

 

Klarer nun? :)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#24 Rene B.

Rene B.

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 39 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 20:07

Ich bin zwar noch nicht restlos überzeugt, möchte aber auch nicht pedant sein. Gerade in der deutschen Fassung wird in diesem Satz ganz deutlich, dass die Verzauberung noch nicht ausgeführt ist bevor sie nicht auch aufgedeckt ist:

 

"Wenn die Kosten nicht bezahlt werden, wird die Verzauberung zerstört, bevor du sie ausführen kannst und bevor sie einen Effekt hat."

 

Ich würde auch sagen, dass unsere amerikanischen Forengänger falsch liegen. Denn auch von der Logik her ist es sinnvoller, wenn man das Mana erst bekommt wenn die Verzauberung aufgedeckt wird, da man für das Potenzial (also Anwendung) immer 2 Mana bezahlt, aber erst bei der Ausführung die auch tatsächlichen Ausführungskosten bezahlt werden, welche wesentlich höher liegen. 

 

Ich stelle mir das auch erzählerisch schwierig vor, wenn das Tor schon quasi registiert, dass ich den Zauber in meinem Zauberbuch lese und mir bereitlege auf dem Feld (ich würde es als merken auslegen, was mich zwei Mana kostet) und dafür Mana bekommt, aber wenn der Zauber tatsächlich eintritt, dann nichts bekommt. Klar wird das z.B. für mich z.B. an Fallen, wie der Höllenfeuerfalle. Wie regestiert das Tor die Falle ohne dass sie ausgeführt wurde. Auch wenn ich mit meinem Magier, der "Zunichte machen" an sich hat, in diese Zone gehe, wird die Falle erst gekontert also der Zauber, damit kann sie also noch gar nicht ausgeführt sein, ergo also auch kein Mana auf dem Tor für die Falle (verdeckte Verzauberung) liegen.



#25 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 07. Januar 2014 - 21:45

Von der Spiellogik her ist das mit den verdeckten Verzauberungen ja auch im Regelheft erklärt: Wenn du eine Verzauberung ausführst, erzeugst du erstmal die Zaubermatrix. Der Zauber ist also schon da und daher merkt das Tor das. Wenn du die Verzauberung aufdeckst, wird sie nur durch zusätzliches Mana vervollständigt, dass ihr Effekt eintritt.

 

Dass die Karten, die beim „anwenden und ausführen“ etwas machen, schon nach dem 3. Schritt „Zauber ausführen“ (und nicht erst beim Aufdecken) eintreten, ist definitiv auch so vom Spieleautor beabsichtigt. Aber wie immer und wie bei allen Spielen gilt: Wenn dir die Regel nicht gefällt, dann soll dich nichts daran hindern, das als Hausregel anders zu spielen :)


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#26 Palpatin

Palpatin

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 39 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2014 - 00:42

Hi ich hab auch ein paar Fragen zu div. Karten

 

Karte Tempel des Lichts – Beschwörung

 

Text

„….. kannst du einen Wert X (1 bis zur Anzahl der Tempel unter deiner Kontrolle) wählen und X Mana bezahlen, um obigen Angriff auszuführen.“

 

Frage

Bedeutet dies wenn ich 1x Tempel besitze und nochmals 4 Mana ausgebe, dass der Tempel einen Angriff mit 5 Würfeln durchführen kann?

 

Desweiteren steht auf der Karte

 

Text

„….. Addiere X zum Effektwurf.“

Auf der Karte ist en W12 + X abgebildet mit dem Effekt

9 – 10 = Betäubt

11+ = Schwindlig

 

Frage

X ist dem Fall 5. Da ich 1x Tempel besitze und nochmal 4 Mana ausgeben habe?

 

Frage

Zum Effektwurf. Bedeutet das jetzt, dass die Werte wie folgt geändert werden

 

4 – 5 = Betäubt

6+ = Schwindlig

 

oder

 

Wenn ich mit dem W12 z.B. eine 7 Würfel das ich jetzt 5 dazu zähle?

 

Karte Verzauberung entwenden – Formel

 

Text

„Bewege eine aufgedeckte Verzauberung (die du aufgrund deiner Schule wählen darfst).“

 

Frage

Bedeutet wenn ich z.B. als Tiermeister eine Verzauberung entwenden will. Dann nur welche aus der Naturschule wie Adlerschwinge oder Bärenstärke, alle anderen wie die der Arkanenschule sind tabu?

 

Karte Kettenblitz – Angriff

 

Text

„Immer wenn der Kettenblitz einem Ziel Schaden zufügt, ……“

 

Frage

Bedeutet wenn z.B

- eine erfolgreiche Verteidigung benutzt wurde

- die Rüstung den Schaden absorbiert hat

oder

- man einfach Pech beim würfeln hatte

das der Kettenblitz nicht zum nächsten Ziel überspringt?


"Denny Crane. Meine Scheiße stinkt nicht. Denny Crane. Sie kommt in schönen Farben raus, meistens Pastelltöne. Denny Crane!"


#27 wulfen777

wulfen777

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 150 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2014 - 02:34

Hi ich hab auch ein paar Fragen zu div. Karten

 

Karte Tempel des Lichts – Beschwörung

 

Text

„….. kannst du einen Wert X (1 bis zur Anzahl der Tempel unter deiner Kontrolle) wählen und X Mana bezahlen, um obigen Angriff auszuführen.“

 

Frage

Bedeutet dies wenn ich 1x Tempel besitze und nochmals 4 Mana ausgebe, dass der Tempel einen Angriff mit 5 Würfeln durchführen kann?

 

Nein. Das bedeutet, dass Du alle Tempel zählst, die Du kontrollierst. Nehmen wir an Du hast alle 4 Tempel aus der Grundbox im Spiel, also Tempel des Lichts, Termpel der Asyra, Tempel des Dawnbreakers und Hand von Bim-Shala. Dann wäre Dein Wert X also bis zu maximal 4.

Du kannst nun entweder 1, 2, 3 oder 4 Mana zahlen und würdest entsprechend dem gezahlten Mana Würfel werfen beim Angriff mit dem Tempel des Lichts.

 

Desweiteren steht auf der Karte

 

Text

„….. Addiere X zum Effektwurf.“

Auf der Karte ist en W12 + X abgebildet mit dem Effekt

9 – 10 = Betäubt

11+ = Schwindlig

 

Frage

X ist dem Fall 5. Da ich 1x Tempel besitze und nochmal 4 Mana ausgeben habe?

 

Nein, denn auch hier gilt: X ist so hoch, wie das Mana, das Du bezahlt hast. Wieviel Mana Du maximal bezahlen kannst, hängt wieder von der Anzahl der Tempel unter Deiner Kontrolle ab, wie oben erklärt.

Frage


Zum Effektwurf. Bedeutet das jetzt, dass die Werte wie folgt geändert werden

 

4 – 5 = Betäubt

6+ = Schwindlig

 

oder

 

Wenn ich mit dem W12 z.B. eine 7 Würfel das ich jetzt 5 dazu zähle?

 

Du würfelst einfach den W12 und rechnest auf das Ergebnis des Wurfes noch den Wert X. Das bedeutet, dass je höher X, desto höher die Anzahl der gewürfelten Würfel (und damit Dein potentieller Schaden), aber desto geringer auch Deine Chance auf einen Stun.

Das ist Absicht.

 

Karte Verzauberung entwenden – Formel

 

Text

„Bewege eine aufgedeckte Verzauberung (die du aufgrund deiner Schule wählen darfst).“

 

Frage

Bedeutet wenn ich z.B. als Tiermeister eine Verzauberung entwenden will. Dann nur welche aus der Naturschule wie Adlerschwinge oder Bärenstärke, alle anderen wie die der Arkanenschule sind tabu?

 

Nein. Das bedeutet nur, dass Du keine Verzauberungen entwenden darfst, die Dein Magier bei der Zusammenstellung seines Buches auch nicht haben dürfte. Wenn Du Tiermeister spielen würdest, dann dürftest Du z. B. nicht die Verzauberung "Göttliche Einmischung" für Dein Zauberbuch auswählen, denn den Spruch darf nur ein Magier haben, der in der heiligen Schule ausgebildet ist, wie etwa die Priesterin. Dementsprechend darfst Du so eine Verzauberung auch nicht entwenden.

 

Karte Kettenblitz – Angriff

 

Text

„Immer wenn der Kettenblitz einem Ziel Schaden zufügt, ……“

 

Frage

Bedeutet wenn z.B

- eine erfolgreiche Verteidigung benutzt wurde

- die Rüstung den Schaden absorbiert hat

oder

- man einfach Pech beim würfeln hatte

das der Kettenblitz nicht zum nächsten Ziel überspringt?

 

So ist es. Wenn der Kettenblitz keinen Schaden verursacht (warum auch immer), dann springt er auch nicht mehr weiter.


Bearbeitet von wulfen777, 19. Januar 2014 - 02:39 .


#28 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2014 - 13:22

Da fällt mir zum Kettenblitz noch eine Frage ein: Der erste Angriff hat 5 Würfel, die darauf folgenden jeweils einen Würfel weniger. Nehmen wir jetzt an, der Blitz kann 4 Gegner treffen, und einer der Gegner ist der "Ritter von Westlock" mit dem Merkmal Blitz +2. Wie wird das dann gehandhabt? 



#29 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.804 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2014 - 13:51

je höher X, desto höher die Anzahl der gewürfelten Würfel (und damit Dein potentieller Schaden), aber desto geringer auch Deine Chance auf einen Stun.

Das ist Quatsch – die Chance auf „Betäubt“ bleibt immer gleich (2/12 = 1/6 Chance). Und die Chance auf Schwindlig steigt. Nur die Chance, nichts zu erreichen, sinkt.
 
 

Da fällt mir zum Kettenblitz noch eine Frage ein: Der erste Angriff hat 5 Würfel, die darauf folgenden jeweils einen Würfel weniger. Nehmen wir jetzt an, der Blitz kann 4 Gegner treffen, und einer der Gegner ist der "Ritter von Westlock" mit dem Merkmal Blitz +2. Wie wird das dann gehandhabt?

Du berechnest erst die Grundwürfelanzahl und zahlst dann die Würfel durch die Merkmale dazu. Beim Ritter von Westlock sind es dann also X+2 Würfel.

 

Greifst du zuerst also einen Blauen Gremlin an, wirfst du 5 Würfel. Springt der Blitz dann zum Ritter von Westlock über, wirfst du 4+2 = 6 Würfel. Kommt dann wieder ein Blauer Gremlin, sind es 3 Würfel. Kommt dann wieder ein Ritter von Westlock, sind es 2+2 = 4 Würfel. Und so weiter, bis er irgendwann keinen Schaden mehr macht (denk aber daran, dass man bei allen Angriffen immer mindestens 1 Würfel wirft).


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#30 Sprotte

Sprotte

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 157 Beiträge

Geschrieben 19. Januar 2014 - 13:57

Danke, dann haben wir es bis jetzt richtig gespielt  :)






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0