Zum Inhalt wechseln


Foto

Spiel zweckentfremdet - Gute Nacht Geschichten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 LostSeifer

LostSeifer

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 71 Beiträge

Geschrieben 02. Februar 2014 - 21:53

Also ich finde die Karten ja sehr genial...auch wenn ich das Spiel an sich bislang nicht spielen konnte.

 

Ich weiß nicht, wem es noch so geht: Die "Kleinen" möchten abends gerne was vorgelesen haben bzw. eine Gute Nacht Geschichte hören. Man hat bereits eine Unzahl an Bücher, kennt diese allmählich nahezu auswendig, und da wird es für den vorlesenden Erwachsenden doch irgendwann recht monotn bzw. langweilig.

 

Irgenwann hatte unsere Dreijährige dann mal zufällig die Karten gesehen und ich dachte mir..warum nicht.

 

Zum "Ins Bett gehen" gibt es seit dem eine Auswahl der vorher gemischten Karten anhand ich den Kleinen dann eine Geschichte erzähle. Ist für mich selber immer wieder anders und auch eine Herausforderung, so dass es für niemanden langweilig wird. Und die Kleinen kriegen jeden abend eine andere Geschichte und dürfen sich die Karten mitansehen.

 

So als Anregung..gerne selber mal ausprobieren.



#2 Argonit

Argonit

    Student des Okkulten

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 02. Februar 2014 - 22:34

Gute Idee! Vielleicht bekommen die Kinder dann einmal Lust, das Ganze umzudrehen und sich selbst als Geschichtenerzähler zu versuchen :-)



#3 netzhuffle

netzhuffle

    Geflügelter Dachs

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 2.807 Beiträge

Geschrieben 02. Februar 2014 - 22:42

Finde ich eine tolle Idee, hört sich echt toll an. Da wird es keinem langweilig :)

 

Gemeinsam, wenn man die Karten vorliest, eine Geschichte erzählen, würde bestimmt auch gut funktionieren.


Mage Wars
Head Judge

headjudge@jannis.rocks


#4 moonbunny

moonbunny

    Advanced Member

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 351 Beiträge

Geschrieben 03. Februar 2014 - 16:25

Ohja, das ist wirklich eine gute Idee, ich spiel es mit meiner Tochter auch in einer etwas umgewandelten Form.
Wir spielen zwar mit unterbrechen, aber mit offenem Ende. Wenn es passt, dann wird das Ende eben erfunden und die Geschichte ist damit zu Ende.

Oder eben, der eine fängt an und der andere erzählt weiter, auch sehr nett und fantasiereich.

#5 Athair

Athair

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 04. Februar 2014 - 22:45

Ich möchte das Thema nicht entführen, deswegen frage ich lieber erst nach.

Andere Zweckentfremdungen hier rein oder lieber ein separates Thema?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0