Zum Inhalt wechseln


Foto

SIN, wie viele, wie gut, wie oft?

SIN

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
139 Antworten in diesem Thema

#136 BlackWolf

BlackWolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2015 - 00:58

Naja, was heißt mehr Möglichkeiten nehmen als man den Spielern gibt. Heut zutage sind die Datenabgleiche schon extrem. Klar Gesichtsscan + SIN ist vllt übertrieben. Aber: Großflächigen SIM Scan der nach Schema X willkürlich die masse scannt (wobei spieler auch durchschlüpfen können), oder eben Gesichtsabgleich mit der Datenbank.

Den Spielern würde ich sehr wohl sowas ermöglichen. Eine Drohne kann doch ebenso mit Wifi connecten? Damit auch öffentlich ausgestrahlte SINs sehen (sofern software verfügbar) und Gesichtsscanner sind altbekannt. somit können auch sie 1 Gesicht aus 1000en findne ^^


Nur wer Kriege sah, schätzt den Frieden. Wer Frieden will, der soll kämpfen!


#137 Major Wolf

Major Wolf

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 969 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2015 - 09:11

Ich finde ihr überschätzt die Möglichkeiten der Drohnen.

 

Und Kameras mit Gesichtserkennung gekoppelt mit einem SIN Scanner??? Mit der Gesichtserkennung ein bestimmtes Gesicht suchen... autonom... o.k.... aber der Rest? Da würde ich als Spieler schon verlangen, dass da ein Mensch hinter den Kontrollen der Drohne/Kamera sitzt.

 

 

ich würde das über autonom auch nicht regeln. Bei mir gibt es dafür festgelegte Überwachungszonen, wo die einzelnen Kameras bzw. ortsveränderliche Scandrohnen ihre Daten an den Checkpointserver schicken, der dann die Rechenpower für Gesichts-Scan, SIN-Abgleiche und andere programmgestützte Überwachung

(z.B. gibt es "rumlunger" bzw. "rumschleicher" Tags für Ganoven, die ein Zielobjekt ausbaldowern wollen, während der typische Lohnsklave recht flüssig von A nach B sich bewegt).

 

Auch gibt es Tags für abgerissen, unförmige Mäntel (unter denen ja mehr oder weniger viel Artillerie versteckt sein kann) etc.

Verständlicherweise kann ein solcher Berg an Infos und "Hinweisen" nur auf eine Weise systematisch bearbeitet werden - nämlich durch aktives Ignorieren.

 

Klar gibt es jetzt überwachte Zonen, wo fast alle durchgehenden so getagt werden - und der Polidienster einen Teufel tun wird, in dieser C - B Zone Personal zu exponieren.

Hier fliegt dann schwerpunktmäßig eine Drohne rum, die auf Metall/Chrom scant und selbst dann bleibt es fraglich, in wie weit die Leitstelle reagiert.

Bleiben hartgesottene Gestalten mit schwerer Pistole unter dem Mantel in ihren C-B Vorstadtzone-Kneipen, dann rührt sich der Polidienster nicht.

 

Ein weiteres Mittel zur Realisierung von Shadowrun in einem Überwachungsumfeld sind natürlich "Störgrößen".

Stellt euch doch nur vor, ein paar Hacker speisen "falsche" Markierungen für Personalkontrolle ein? Wollen ein paar Schlipsträgern eins auswischen und zack steht Orkocop grinsend

vor einem Konzernbürger und "klopft" ihn "routinemäßig" ab?

Oder die Streife vor Ort "bestellt" sich im Checkpoint die "Kontrolle" einer feschen Sektretärin (und plötzlich sind auch die Videodrohnen alle auf ein einziges Beobachtungsfeld geschwenkt - Frauenbegaffung ist von den londoner Totalvideoüberachung in aller Deutlichkeit dokumentiert)

 

Wenn sich also Runner ein bisschen Mühe geben (und auch was selbst inszenieren), können sie genau in diesem Moment durchschlüpfen.



#138 Wandler

Wandler

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 5.283 Beiträge

Geschrieben 07. Februar 2015 - 14:21

Was vielleicht sehr interessant ist, ist die Zweigeteiltheit der Welt. Auch wenn ich es auch so sehe dass nach einer SIN (egal welche) in Downtown überall konstant gefragt wird (also alle X minuten halt, kann schonmal 3-4h sein wenn du länger in einem Kaffee/Restaurant sitzt) sieht es in den Barrens von Seattle aber schon ganz ganz anders aus... Da fragt niemand... Höchstens wenn sie dich nach 2W6h noch am Tatort mit blutverschmierter Kleidung finden und dann bist du auch ziemlich sicher der Mörder, denn solche Fälle sind unbeliebt und werden möglichst schnell abgehakt - unabhänig der Rechtmäßigkeit.


Bearbeitet von Wandler, 09. Februar 2015 - 11:52 .


#139 Black Metal

Black Metal

    no groove, just blast

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.223 Beiträge

Geschrieben 09. Februar 2015 - 11:49

Ja, das ist die andere Seite der Medaille. Wenig oder keine Kontrolle bedeutet auch wenig oder kein Schutz, also muss sich jeder seiner eigenen Haut erwehren. Ob 'sie' überhaupt in die Barrens kommen, um in einem Mordfall zu ermitteln, kommt primär auf das Opfer an. :)


Bearbeitet von Otaktay, 09. Februar 2015 - 12:30 .


#140 HC_Slave

HC_Slave

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 49 Beiträge

Geschrieben 21. Februar 2015 - 14:17

Meine Überlegungen zum Thema SIN wie folgt..

 

SIN

 

Wie jetzt schon öfter geschrieben wurde, enthält eine SIN eine große Menge an Daten - welche, wurde ja schon oft diskutiert, Bild, Name, Geschlecht, biometrisches Zeug, etc. - die in der jeweils zuständigen Datenbank des Landes, oder des Konzerns bei Konzernbürgern, gespeichert sind. Meiner Auffassung nach, ist dort nur vermerkt, dass die Daten existent sind und bei Bedarf abgeglichen werden können, aber es werden keine Verhaltensmuster oder ähnliches gespeichert, Konzerne mal außen vor. Aber sowohl an staatlicher wie auch konzerneigener Stelle werden trotzdem menschliche Arbeitskräfte benötigt um gewisse Aufgaben zu erfüllen, Reparaturen auszuführen, einen neuen Server für noch mehr Datensammelwut zu installieren oder schlicht händisch eine neue SIN zu erstellen. Und wie so oft bei Shadowrun ist der menschliche Faktor der zugänglichere und leichter zu bearbeitende, die großen Hosts werden so vor IC und Firewall strotzen, dass sogar die besten Hacker Angst bekommen.

Die Konzerne hingegen sammeln ganz eifrig Daten, Bewegungsprofile und Verhaltensmuster, schließlich wird dadurch ja Profit gemacht. Aber sie werden sich hüten, einem anderen Konzern ihre Daten mitzuteilen oder überhaupt erst zuzugeben, dass sie Daten über die Person haben oder suchen. Das Bedeutet, dass bei einer Überprüfung einmal die Daten im Superhost des Landes abgeglichen werden, es wird aber nur eine Liste mit Punkten abgehakt, und dann wird konzernintern geschaut, ob zu dieser SIN etwas vorliegt.

Wie aber schon öfters gesagt, gibt es sehr viele Menschen ohne SIN, und die existieren ja auch irgendwie und von irgendwas, die werden bestimmt nicht alle von der Hand in den Mund und im Dreck leben. Ich stelle mir da eine Parallelgesellschaft vor, es gibt fast alles was es im normalen Leben auch gibt, nur eben aus zweiter Hand, repariert, geklaut, nicht so neu und vielleicht auch mit einigem Aufwand verbunden. Jemand der das Pech hat ohne SIN geboren zu werden aber ein spitzen Mechaniker ist, wird auch in den Schatten genug Arbeit finden. Es wird eben anders bezahlt oder getauscht. Nur bekommt man ohne SIN eben nicht zu allem Zugang oder muss dafür sehr viel Geld zahlen.

 

Stufen von SINs

 

Jede SIN muss zwangsweise alle dieser Daten hinterlegt haben, damit es bei der kleinsten Überprüfung nicht auffällt. Ein Perso hat heutzutage ja auch ein Bild, ein paar Zeilen und sieht immer gleich aus, wenn da irgendwas fehlt gibt es auf der Stelle Ärger, das wird bei Shadowrun nicht anders sein. Die Frage ist nur, wie passgenau diese Daten sind. Ich kenne mich persönlich nicht sehr mit Biometrik aus, aber wenn ich daran denke, wie die DNS-, Chromosom-, oder sonstwas-Bilder in den einschlägigen Crime-Serien dargestellt werden, kann ich mir gut vorstellen, dass man das einfach fälschen kann, man nehme das eigene Profil, ändere hier eine Brücke, schiebe hier was ein, drehe dort was um, und 'zack', ein fast identisches Muster, nur eben nicht das selbe. Oder man nimmt etwas, das entfernt Ähnlichkeit mit dem Gewünschten besitzt, blaue Augen sind blaue Augen und erst bei einer Retina-Kontrolle fällt auf, dass die nicht identisch sind.

Die Stufe der SIN gibt an, wie viel 'Spiel' zwischen Realität und SIN herrscht und je höher die Stufe der SIN ist, desto mehr Füllmaterial, Plausibilität und 'Leben' steckt in der SIN. Wenn man mal eben schnell eine braucht, um in einem Laden was legales zu erwerben oder so, reicht ja auch eine Geklaute die auf den ersten Blick passt oder eine absolut spartanische, das ist dann aber eben ein Wegwerfartikel.

SINs der Stufe 1 sind offensichtlich nicht stimmig, ab Stufe 2 passen die Angaben halbwegs zum Charakter, ab Stufe 4 können die Angaben getestet und als Messungenauigkeit oder ähnliches akzeptiert werden, bei Stufe 6 sind Daten und Charakter identisch, sprich sie hält jeder Überprüfung stand. Stichwort: Alterung, die Fingerabdrücke eines Kindes sind vielleicht nach wie vor die eines Erwachsenen, aber durch das Wachstum und eventuelle Narben oder ähnliches besteht doch ein Unterschied.

 

Stufe 1

Beim Abgleich mit der Datenbank wird die SIN als existent angezeigt, bei dem leisesten Anflug von Überprüfung wird aber klar, dass diese SIN nicht mit dem Charakter übereinstimmt oder gefälscht ist, durch das Fehlen oder Vorhandensein von Lizenzen, Daten oder Vermerken, die offensichtlich nicht mit dem Charakter übereinstimmen, falscher Metatyp oder Geschlecht, etc.

 

Stufe 2

Die Angaben sind oberflächlich Plausibel (ein Troll aus Pomorya?). Wenn nicht zu sehr ins Detail gegangen wird, übersteht die SIN eine oberflächliche Kontrolle. Sobald die Angaben aber gezielt geprüft werden, fällt auf, dass sie irgendwie nicht passen.

 

Stufe 3

Auch eine genauere Betrachtung der Angaben und Abgleich mit Datenbanken lässt die SIN noch akzeptabel erscheinen, sobald aber biometrische Daten überprüft werden, wird sie entlarvt.

 

Stufe 4

Die Überprüfung ein oder zwei biometrischer Daten und die daraus resultierende Abweichung kann durch Toleranz beim Gerät, dem Alter der Daten oder ähnliches erklärt werden und wird akzeptiert, wenn man sich normal verhält und der Wachmann gerade nicht einen schlechten Tag hat.

 

Stufe 5

Auch die Verifizierung aller Daten liefert nur minimale Abweichungen die vertretbar sind.

 

Stufe 6

Die SIN wurde mit den spezifischen Daten und Proben des Charakters erstellt und ist identisch mit einer Staatlichen- oder Konzern-SIN.

 

Verifizierung einer SIN

 

"Eine SIN muss immer gesendet werden."

Das gilt nur für Bereiche, in denen es auch jemanden interessiert, ob man eine SIN hat oder nicht. Wer zum Beispiel in den Schatten unterwegs ist und SIN und Kommlink nicht auf Schleichfahrt hat wird meiner Meinung nach ebenso blöde angeschaut und fällt auf. Es gibt in meiner Welt unterschiedliche Arten, wie eine SIN überprüft werden kann. In den Schatten interessiert sich niemand für die SIN.

Wenn sich jemand in einem Gebiet unterhalb von C für die SIN interessiert, wird einfach nur geprüft, ob eine SIN vorhanden ist, aber nicht mit der Datenbank abgeglichen, Lizenzen werden damit auch nicht erfasst. So in etwa wie die Einlasskontrollen in kleineren Diskotheken, da wird nur kurz auf den Perso geschaut ob Bild und Alter einigermaßen passen.

Die nächsthöhere Stufe wäre dann ein Abgleich mit der Datenbank und eine oberflächliche Kontrolle, SIN vorhanden, Geschlecht stimmt, Alter und Herkunft plausibel. Das dürfte die automatisierte 08/15-Kontrolle in den C-Gebieten sein. Bei offensichtlicher Cyberware oder ähnlichem wird noch kurz überprüft, ob eine Lizenz vorhanden ist, aber nicht, ob alle Teile Lizenz-konform sind. Wenn die Runner hier von einem Sicherheitsdienst kontrolliert werden und sich unauffällig verhalten, SIN und Lizenzen vorhanden und erst mal plausibel erscheinen sollte das ohne Probleme klar gehen. Eine Stufe 2 SIN würde hier durchgewunken werden.

Natürlich ist die Technik sehr weit fortgeschritten und die Genauigkeit ist sehr hoch, aber der entscheidende Faktor ist wieder der Mensch. Wie viel Toleranz wird akzeptiert, wie oft wird das Gerät kalibriert, interessiert es überhaupt jemanden, wenn die SIN offensichtlich falsch ist oder bedeutet das nur, dass das ignoriert wird.

Je höher das Gebiet klassifiziert ist, desto häufiger, flächendeckender und gründlicher werden Kontrollen durchgeführt. Dies passiert meist automatisch durch Sensoren oder Drohnen, die arbeiten einfach konstanter wie Menschen. Visuelle Erkennung arbeitet hier Hand in Hand mit AR- oder WiFi-Überwachung. Einsatzkräfte werden erst dann aktiv, wenn der Computer eine Anomalie meldet, sei es dass sie die Meldung einfach wegdrücken, eine eingehendere Prüfung anordnen oder das HTR sich abseilt.

SINlose sind in den besseren Gegenden nicht gerne gesehen, schließlich zerstören die das Bild der heilen Konzern-Welt. Wenn die Person dazu auch noch nach Penner aussieht wird sie 'entfernt', sieht sie hingegen nach viel Geld auf zwei Beinen aus wird schon eher mal ein Auge zugedrückt oder nett daran erinnert, dass doch bitte die SIN zu senden sei.

 

SIN fälschen/löschen

 

Die offizielle Datenbank zu knacken ist zwar extrem schwer, aber nicht unmöglich. Einfacher ist es da wohl, sich die Kooperation von ein paar Angestellten zu sichern. Die sitzen ja quasi an der Quelle und können ganz legal auf die Datenbanken zugreifen, mit ein bisschen Können und Aufwand fällt auch nicht auf, dass da SINs verschwinden und entstehen. Natürlich hat der normale Straßenrunner keinen Kontakt zu so jemandem, das läuft über einige Mittelsmänner und Organisationen, die alle die Hand aufhalten, wenn man etwas von ihnen möchte. Eine SIN gänzlich aus dem System zu entfernen ist beinahe unmöglich, schließlich taucht man ja früher oder später in unzähligen verschiedenen Datenbanken auf, aber dass zumindest der Abgleich einer SIN mit der Offiziellen Datenbank ins Leere führt sollte machbar sein. Wenn jemand aber explizit nach dieser SIN sucht, kommt es darauf an, wie gründlich die SIN entfernt wurde.

Stufe 1 des Löschens bedeutet einfach, dass jemand einfach die Datei der SIN gelöscht hat. Wenn man danach sucht fällt das auf und man kann sie sogar wieder herstellen. Bei Stufe 6 hingegen hat man sich richtig Mühe gegeben, Querverweise, Verknüpfungen, Vermerke und Erwähnungen in anderen Dateien wurden editiert und gelöscht. Die Spuren wurden peinlichst verwischt und die SIN ist auch bei großer Anstrengung nicht mehr zusammen zu setzen.

Die Stufen dazwischen spiegeln den Grad der Gründlichkeit wider, mit der gearbeitet wurde.

 

Ich hoffe mal, dass erschlägt euch jetzt nicht :D

 

Greetz_Slave


Bearbeitet von HC_Slave, 21. Februar 2015 - 14:18 .

Drachen? Hat hier einer was von Drachen gesagt?






Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: SIN

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0