Zum Inhalt wechseln


Foto

Drohnen fernsteuern für Nicht-Rigger - über AR!


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.239 Beiträge

Geschrieben 26. Mai 2014 - 20:14

Der Einsatz von Drohnen ist ja auch für Nicht-Rigger interessant. Es muß ja nicht immer das halsbrecherische steuern des Fluchtwagens oder die schwere Feuerunterstützung sein... einfache Überwachungsjobs per Drohnen Fernsteuerung sollten auch für den Otto-Normal-Runner möglich sein. Aber wie...?

 

Hierzu meine Gedanken und "Recherchen":

 

Was braucht ein Nicht-Rigger zum fernsteuern der Drohnen?

Entweder sein Kommlink oder ein Deck. Es bietet sich dazu eine Brille mit Bildverbindung an.

 

Was braucht das Fahrzeug/Drohne, damit es ferngesteuert werden kann?

Rigger oder nicht... nur Fahrzeuge/Drohnen mit Riggerinterface können ferngesteuert werden.

 

Wie steuert man die Drohne?

Mit der Matrixhandlung "Gerät steuern" kann man die Drohne bewegen oder mit ihr schießen (s. 237). Man nimmt dazu die Attribute/Fertigkeit die man auch im normalen Fall benützt.

 

Schießen mit der Drohne = Geschütze + Geschicklichkeit [körperlich])

 

Sieht der Char das Ziel nicht, muß es mit den Senoren erfaßt werden. Er kann aber auch freiwillig seinen Angriff mit Sensoren unterstützen.

 

Passiv:

Ersetzt das Limit/Probe beim schießen durch Geschütz + Logik [Senso] mit Modifikatoren "Signatur" (s. 186)

 

Aktiv (Einfache Handlung):

Eine zus. vergleichende Probe von Wahrnehmung des Char + INT [Sensor] mit Modis "Signatur" (s. 186) gegen Ziel = ...

 

Lebewesen: Schleichen + GES [körperlich]

Von Lebewesen gesteuerte Fahrzeuge: Schleichen + REA [Handling]

Von Autopiloten gesteuerte Fahrzeuge: Pilot + Stealth [Handling]

 

Bei erfolgreicher Probe zählen die Nettoerfolge als negativer Modifikator für die Verteidigungsprobe des Ziels.

 

Bewegen der Drohne = Fahrzeugfertigkeit + REA [Handling] gegen Schwellenwert siehe s. 199 - Modifikatoren s. 200 beachten

 

Solange sich das Fahrzeug/Drohne bewegt, muß der Char jede Kampfrunde eine Kom. Handlung "Fahrzeug steuern" (s. 201) aufwenden, sonst gilt das Fahrzeug/Drohne als unkontrolliert  - oder der Autopilot übernimmt die Steuerung der Drohne..

 

Beachte: Wenn man Besitzer der Drohne ist, braucht es keine Marken für "Gerät steuern" (s. 232).

 

Welche INI hat die ferngesteuerte Drohne?

Die normale INI des steuernden Charakters.

 

Beachte: Drohnen sind Geräte und unterliegen deshalb dem Rauschen. Dadurch gilt der negative Würfelpool Modifikator durch Rauschen für alle Matrixhandlungen und damit auch für das steuern/schießen der ferngesteuerten Drohne.

 

Beachte: Drohnen sind Geräte und grundsätzlich in der Matrix als ICON zu erkennen. Daher empfiehlt es sich meist, mit der Drohne auf Schleichfahrt zu gehen. Dann sollte man aber auch nicht den entsprechenden - 2 Modifikator für die Handlungen zu verwenden (s. 232).

 

Wie beobachte ich mit einer Drohne?

Als erstes muß der Char festlegen, über welche Sensoren seine Drohne verfügt. Die Drohnen im GRW haben eine Sensorstufe... aber keine Angaben über die möglichen Sichtverbesserungen/Sichtsysteme. Von daher empfehle ich, vor dem Einsatz der Drohne diese mit dem SL zusammen festzulegen. Entsprechend den Sichtsystemen der Drohne kann ein Char mit Hilfe eines Blickes auf den Bildschirm seines Kommlinks/AR Anzeige mit der Drohne alles offensichtliche sehen und mit dem Kommlink aufzeichnen. Versteckte Sachen bedürfen einer Wahrnehmungsprobe Wahrnehmung + INT [Sensor] mit allen üblichen Modifikatoren (s. 137).

 

Wie entdeckt ein Gegner die ferngesteuerte Drohne?

Vergleichende Probe Wahrnehung gegen Heimlichkeit des Chars.

 

Natürlich kann ein Nicht-Rigger auch die Drohne per Autopilot sich selbst steuern lassen. Wie geht das?

 

1. Der Autopilot erstetzt in allen nötigen Proben die geistigen Attribute durch seine Pilot-Stufe. Steuert sich wie ein Char ein normales Fahrzeug... mit Autopilot + Manövrieren [Handling] gegen Schwellenwerte wie beim Fahrzeugsteuern s. 199/200.

2. Die INI des Autopiloten ist 4W + Pilotstufex2

3. Zur Unterstützung des Autopiloten kann die Drohne Gerätestufe/2 (aufgerundet) Autosofts erhalten.

4. Gerätestufe der Drohne = Pilotstufe = Matrixattribute

 

Wie kann ich einer Drohne auf Autopilot Befehle geben?

Mit der Matrixhandlung "Nachricht übermitteln" (s. 239) kann zb. die Zielliste der Drohne verändert werden oder sonstige Anweisungen übermittelt werden.

 

Wie reagiert eine Drohne auf ungewohnte Situationen oder auf komplizierte Befehle?

Um den Befehl zu verstehen bzw. richtig zu reagieren legt die Drohne eine Probe auf:

Gerätestufe x2 gegen Schwellenwert (s. 47) ab. Evtl. Autosofts beachten.

 

Wie nimmt eine Drohne (Autopilot) wahr?

Pilot + Clearsight [Sensor] gegen Schwellenwert s. 137. Art der Sensoren (s. 176) und Umweltmodis usw. (s. 175/176) beachten.

 

Wie entdeckt der Gegner eine Drohne auf Autopilot?

Wahrnehmung + INT [geistig] gegen Pilot + Stealth [Handling]

 

Wie schießt eine Drohne auf Autopilot?

Mit einer komplexen Handlung Pilot + Zielerfassung [Präz. Waffe].

 

Optional: Die passive Zielerfassung erstetzt das Limit der Waffe durch die Sensorstufe. Alternativ kann aktive Zielerfassung gewählt werden (einfache Handlung):

 

Pilot + Clearsight [Sensor] mit Modis "Signatur" (s. 186) gegen

 

Lebewesen: Schleichen + GES [körperlich]

Von Lebewesen gesteuerte Fahrzeuge: Schleichen + REA [Handling]

Von Autopiloten gesteuerte Fahrzeuge: Pilot + Stealth [Handling]

 

Bei erfolgreicher Probe zählen die Nettoerfolge als negativer Modifikator für die Verteidigungsprobe des Ziels.

 

 

 

So... jetzt seid ihr dran. Wo sind die Fehler? Was ist wichtig und fehlt noch??


Bearbeitet von Corpheus, 30. Mai 2014 - 10:48 .

"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#2 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.239 Beiträge

Geschrieben 02. Juni 2014 - 15:58

Eine kleine Ergänzung...

 

Was unterscheidet denn die Fernsteuerung mit zb. einem Kommlink zu einer Riggerkonsole? Die Riggerkonsole hat...

 

- Rauschunterdrückung

- Autosoft Programme für die Drohnen auf der Riggerkonsole

- Drohnen PAN für Gerätestufe x3 Drohnen

 

Alles Sachen, die auch ein Nicht-Rigger nützen könnte.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#3 Axador

Axador

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 491 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2014 - 05:53

Ergänzung: Die Matrixattribute Schleicher & Angriff fehlen. Die Riggerkonsole kann alle Programme laufen lassen die NICHT die Matrixattribute Schleicher und Angriff benötigen/modifizieren.



#4 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.523 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2014 - 08:56

Was braucht das Fahrzeug/Drohne, damit es ferngesteuert werden kann?

> Rigger oder nicht... nur Fahrzeuge/Drohnen mit Riggerinterface können ferngesteuert werden.

 

Quelle? WEil das widerspricht sehr meiner Auffassung, wonach JEDES Fahrzeug mit Autopilot auch ferngesteuert werden kann.


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#5 Fana

Fana

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 86 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2014 - 09:12

Was braucht das Fahrzeug/Drohne, damit es ferngesteuert werden kann?

> Rigger oder nicht... nur Fahrzeuge/Drohnen mit Riggerinterface können ferngesteuert werden.

 

Quelle? WEil das widerspricht sehr meiner Auffassung, wonach JEDES Fahrzeug mit Autopilot auch ferngesteuert werden kann.

 

Mal kurz aus dem GRW zitiert:

Riggerinterface: Wenn ein Fahrzeug damit ausgerüstet
wird, kann man – wenn man eine Riggerkontrolle hat – in das
Fahrzeug springen und es direkt über VR steuern.

 

Ganz oben steht die Riggersteuerung,
danach kommt die Fernsteuerung, dann die
manuelle Steuerung und schließlich der Autopilot.

 

Soweit ich das verstehe bedeutet das, dass ohne Riggerinterfacve kein "reinspringen" also keine Riggersteuerung erlaubt ist, die anderen 3 Steuerungsmöglichkeiten gehen aber auch ohne!



#6 Masaru

Masaru

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 3.971 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2014 - 09:49

soweit ich das verstehe bedeutet das, dass ohne Riggerinterfacve kein "reinspringen" also keine Riggersteuerung erlaubt ist, die anderen 3 Steuerungsmöglichkeiten gehen aber auch ohne!

 

Entspricht auch meinem Verständnis. 

 

Damit wird auch sichergestellt, dass ein Rigger was den Sektor "Fahrzeuge/Drohnen" angeht, in der neuen gefährlichen Wifi-Welt wenigstens dort einen gewissen Vorteil gegenüber seinen Decker-Kollegen hat.


---[ Verbalentgleisungs-Akrobat/in und Hausregelkönig/in ]---


#7 raben-aas

raben-aas

    Andreas AAS Schroth

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 5.523 Beiträge

Geschrieben 03. Juni 2014 - 20:56

Ja, DAS entspricht auch meinem Verständnis. Riggerinterface wird nur zum REinspringen benötigt, JEDES Fahrzeug (mit Pilot 1+) kann auch ferngelenkt werden via Befehlserteilung/Fernlenken AR/VR.


RABENWELTEN ein Shadowrun4 Blog
RABENART AAS auf Deviantart

#8 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.239 Beiträge

Geschrieben 06. Juni 2014 - 19:58

OK... meine Quellen:

 

GRW s. 467

"Wenn ein Fahrzeug damit ausgerüstet wird, kann man ...  in das Fahrzeug springen und es direkt über die VR steuern. Das Standardriggerinterface erlaubt die Kontrolle direkt über ein Datenkabel oder über eine WiFi Verbindung."

 

Das habe ich als Fernsteuerung per Matrixhandlungen verstanden.

 

GRW s. 267

"Drohnen sind unbemannte Fahrzeuge, die von Riggern gesteuert werden oder selbständig handeln können. Natürlich kann jedes Fahrzeug und jede Maschine mit Riggerinterface ferngesteuert werden.

Die Regeln für Drohnen gelten aber trotzdem für alle geriggten oder ferngesteuerten Geräte..."

 

 

Ist in der Tat nicht ganz so eindeutig. Aber in Ermanglung anderer Hinweise habe ich das durchaus so interpretiert.

 

In meiner Vorstellung reicht zb. ein Autopilot nicht aus, der vielleicht mit Hilfe von Gridguide ein Taxi durch Seatlles Innenstadt lenkt, um das Taxi auch automatisch fernsteuern zu können. Da braucht es meiner Meinung nach auch extra Hardware. In diesem Fall eben das Riggerinterface.


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#9 Saalko

Saalko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 558 Beiträge

Geschrieben 15. Juni 2014 - 10:30

Standardmäßig ist in SR5 die AR steuerung, welche auch VR kann (Hot SIM+2 Würfel auf alle Proben, inklusive Angriffsproben wie Geschütze und Fahrzeug steuer Proben, was sich aber "mit auf Schleichfahrt" befinden ausgleicht.).

Eine Riggerkontrolle gibt zusätzlich zugriff auf die Riggerkontrolle.

Für eine Handsteuerung brauchst du die "Handsteuerungsoption", (Welches bei der Riggerkontrolle ins Fahrzeug einbauen dabei steht, aber nicht beschrieben wird (zumindest nicht n meinem englischen), das ist mit zusätzlichen Kosten und einer erhöhten Verfügbarkeit verbunden.

 

Wenn man dann auch noch das AR raus haben will, erfordert das einen weiteren umbau.

Fahrzeuge mit Lenkrad und Gaspedal UND ohne WiFi sind teure Sonderanfertigungen (soweit RAW) und ich würde denen keine Zulassung auf dem StraßenGRID geben (Da sie nicht mit dem Stadteigenen System verbunden werden können.)


Bearbeitet von Saalko, 15. Juni 2014 - 15:30 .


#10 Uli

Uli

    Bodytech-Aficionado

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.132 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2014 - 15:34

Für eine Handsteuerung brauchst du die "Handsteuerungsoption", (Welches bei der Riggerkontrolle ins Fahrzeug einbauen dabei steht, aber nicht beschrieben wird (zumindest nicht n meinem englischen), das ist mit zusätzlichen Kosten und einer erhöhten Verfügbarkeit verbunden.



Das dachte ich auch erst, aber die Ausrüstungstabelle im Fahrzeugteil (S. 467) ist nur unübersichtlich ediert. "Manuelle Bedienung / +1 / 500 Nuyen" ist eine Modifikation für die sonst immer ferngesteuerten Waffenhalterungen. Lies mal in den Beschreibungen. :) Lenkräder gibt es 2075 noch serienmäßig.


Bearbeitet von Uli, 29. Juni 2014 - 00:42 .

Wenn alles einen Preis hat, hat nichts einen Wert


#11 Saalko

Saalko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 558 Beiträge

Geschrieben 28. Juni 2014 - 19:20

 Hm Uli, scheinst recht zu haben. Steht dann versteckt bei der Waffenhalterung dabei.

 

Was braucht das Fahrzeug/Drohne, damit es ferngesteuert werden kann?

Rigger oder nicht... nur Fahrzeuge/Drohnen mit Riggerinterface können ferngesteuert werden.

Alles was in der Matrix ist kann auch ferngesteuert werden. Riggerinterface ist nicht nötig.

 

Wie steuert man die Drohne?

Mit der Matrixhandlung "Gerät steuern" kann man die Drohne bewegen oder mit ihr schießen (s. 237). Man nimmt dazu die Attribute/Fertigkeit die man auch im normalen Fall benützt.

Dies ist nur nötig, bei einem Fahrzeugkampf. Ansonsten gilt:

"Rules for drone combat are the same as those for regular
flesh-and-blood characters and can be found in the Com-
bat chapter (p. 158)." S. 270

 

Schießen mit der Drohne = Geschütze + Geschicklichkeit [körperlich])

das Limit ist hier wie bei jeder waffe die Genauigkeit/Accuracy und nicht das körperliche (Ausser du willst einen gegner "rammen".

Aktiv (Einfache Handlung):

Eine zus. vergleichende Probe von Wahrnehmung des Char + INT [Sensor] mit Modis "Signatur" (s. 186) gegen Ziel = ...

"When you use the sensor array for Perception Tests, you may use
your Electronic Warfare skill in place of your Perception
skill, and you may use the sensor’s Rating as your limit." S. 445,

sprich elektronische Kriegsführung ersetzt den Skill Wahrnehmung.
 

Solange sich das Fahrzeug/Drohne bewegt, muß der Char jede Kampfrunde eine Kom. Handlung "Fahrzeug steuern" (s. 201) aufwenden, sonst gilt das Fahrzeug/Drohne als unkontrolliert  - oder der Autopilot übernimmt die Steuerung der Drohne..

Siehe oben, nur im Fahrzeugkampf, sprich bei verfolgungsjagden. Ansonsten gelten die normalen Regeln für den Fleisch und Blut kampf, sprich keine Probe.

Welche INI hat die ferngesteuerte Drohne?

Die normale INI des steuernden Charakters.

Drohnen steuern ist eine Matrix Handlung, dementsprechend bekommt man die MatrixIni, die bei AR=physische Ini ist, bei VR aber anders berechnet wird.

Wie beobachte ich mit einer Drohne?

Als erstes muß der Char festlegen, über welche Sensoren seine Drohne verfügt. Die Drohnen im GRW haben eine Sensorstufe... aber keine Angaben über die möglichen Sichtverbesserungen/Sichtsysteme. Von daher empfehle ich, vor dem Einsatz der Drohne diese mit dem SL zusammen festzulegen. Entsprechend den Sichtsystemen der Drohne kann ein Char mit Hilfe eines Blickes auf den Bildschirm seines Kommlinks/AR Anzeige mit der Drohne alles offensichtliche sehen und mit dem Kommlink aufzeichnen. Versteckte Sachen bedürfen einer Wahrnehmungsprobe Wahrnehmung + INT [Sensor] mit allen üblichen Modifikatoren (s. 137).

Es steht nur beschissen versteckt.

"Sensors can be put into devices that have capacity.
Most vehicles and drones come factory-equipped with
a sensor array (at a rating listed with their stats)" S. 445 bei den Sensoren.


Bearbeitet von Saalko, 28. Juni 2014 - 19:21 .


#12 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 29. Juni 2014 - 10:39


Solange sich das Fahrzeug/Drohne bewegt, muß der Char jede Kampfrunde eine Kom. Handlung "Fahrzeug steuern" (s. 201) aufwenden, sonst gilt das Fahrzeug/Drohne als unkontrolliert  - oder der Autopilot übernimmt die Steuerung der Drohne..

Siehe oben, nur im Fahrzeugkampf, sprich bei verfolgungsjagden. Ansonsten gelten die normalen Regeln für den Fleisch und Blut kampf, sprich keine Probe.


Natürlich musst du eine Probe würfeln, egal ob es eine Verfolgungsjagd ist oder nicht. Das gilt für jede Art von Kampf, wenn du in ein Fahrzeug steuerst musst du eine Handlung verwenden um das zu kontrollieren.

#13 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.772 Beiträge

Geschrieben 29. Juni 2014 - 12:39

"When you use the sensor array for Perception Tests, you may use your Electronic Warfare skill in place of your Perception skill, and you may use the sensor’s Rating as your limit." S. 445, sprich elektronische Kriegsführung ersetzt den Skill Wahrnehmung.

Nein, du darfst dir aussuchen ob Elektronische Kriegsführung oder Wahrnehmung.


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#14 Saalko

Saalko

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 558 Beiträge

Geschrieben 29. Juni 2014 - 13:49

Ah okay Avalia hat recht :)

 

Ansonsten nope Tycho. Es steht zwar eindeutig da:

 

"Drivers must spend at least one Complex Action in
each Combat Turn driving their vehicle, or the vehicle is
considered uncontrolled at the end of the Combat Turn."

 

S. 202 rechte Spalte. Aber auf der Linken Spalte steht:

 

"In standard tactical combat, a vehicle is treated as an
extension of the driver. This happens whenever the
mode of transportation is mixed between vehicles and
pedestrian combatants, such as the start of a getaway
or a drive-by shooting."
 

Wenn es IMMER gefordert wäre, müsste der Satz im Kapitel "Vehicel Cpmbat" S. 198-201 stehen. Er steht aber explizit im "Tactical Combat" Teil. Sprich, da wo es um verfolgungsjagden und sowas geht. Im "normalen" Kampf kann der SL klar einen "Vehicle Test" S. 199 verlangen. Aber a steht auch nicht dabei, dass dafür eine Aktion geopfert werden muss. (Ist wohl SL Entscheidung, wobei ich denke, dass eine Aktion erst nötig wird, wenn die Kontrolle, sprich die Verlangte Probeverkackt wurde. da muss ich mich aber erst noch weiter einlesen.)



#15 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 29. Juni 2014 - 14:20

Rules for drone combat are the same as those for regular
flesh-and-blood characters and can be found in the Combat
chapter (p. 158).

 
also es verweist aufs Combat Kapitel:
und ich sehe nur zwei Kapitel eins über Fahrzeuge allgemein (Beschreibung der Werte usw) und eins über Fahrzeugkampf und in dem über Fahrzeugkampt steht ohne weitere Unterüberschrift und ohne irgendeinen Bezug:

Drivers must spend at least one Complex Action in
each Combat Turn driving their vehicle, or the vehicle is
considered uncontrolled at the end of the Combat Turn.

und die Regeln für Verfolgungsjadgen sind viel weiter hinten und nennt sich Chase Combat und da gibts wirklich keinen Bezug zu. Tactical Combat beschreibt das Regelbuch als "wenn Fahrzeuge und Personen an einem Kampf teilnehmen". Also Standard Kampf Situation.

ERGO wenn du einFahrzeug steuerst musst du jede Kampfrunde eine Handlung aufwenden um das Fahrzeug zu steuern oder halt die beschreibenen Konsequenzen tragen, ob das jetzt bei Verfolgungsjadgen oder im normalen Kampf ist, ist völlig egal.

Bearbeitet von Tycho, 29. Juni 2014 - 14:22 .





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0