Zum Inhalt wechseln


Foto

Regelfrage wie läuft eine Wahl (2 Wahlgänge) im Detail ab?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 boehmtho

boehmtho

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 12. Juni 2014 - 17:04

Hallo Zusammen,

ich bin Junta Neuling und habe mich in die aktuelle Regel 3.1 eingelesen.

Leider ist mir und meiner Spielgruppe unklar wie eine Wahl jetzt im Detail abläuft.
Ein detailliertes Beispiel wie beim Putsch vermisse ich in den Regeln.

Ich versuche mal meine/unsere Interpretation der Regel zu berichten.
1 Wahl besteht aus 2 Wahlgängen.

Es gibt einen 1. Wahlgang
-Jeder Spieler hat eine Stimme als Oberhaupt der Familie (dafür gibt es leider keine Karte die diese Stimme anzeigt). [meine Interpretation nur für den 1. Wahlgang]
-Jedes Amt gibt eine Stimme also 1-2 Stimmen je Spieler [meine Interpretation nur für den 1. Wahlgang]
-Stimmkarten können jedoch ausschließlich während eines Wahlgangs gespielt werden. Diese sind jedoch nur für die aktuellen Wahlgang (in der Regel steht Wahl) gültig. [meine Interpretation nur für den einen Wahlgang 1. oder 2. ]
-Einflusskarten geben dem Kandidaten Stimmen für Wahlen. Bleiben, einmal gespielt im Spiel, bis das Familienoberhaupt getötet wird. [meine Interpretation Einflusskarten zählen für jeden Wahlgang bei jeder Wahl in der Einflusskarten gespielt werden dürfen 1. und 2. ]

Es gibt einen 2. Wahlgang in dem die Spier zu den bereits bestehenden Stimmen aus dem 1. weitere Einfluss und Stimmkarten spielen dürfen. [da kommen keine Stimmen mehr von dem Oberhaupt und von den Ämtern]

Beispiel einer Wahl
Spieler1 mit einem Amt die Einflusskarte "die Kirche mit 10 Stimmen" hat. Dann kann er im
1. Wahlgang 1+1+10=12 Stimmen auf sich setzten.
2. ggf Wahlgang weitere Einflusskarten oder Stimmkarten + 10 "die Kirche mit 10 Stimmen" die ausgespielt vor Ihm liegt.
SUMME 22 Stimmen

Spieler2 mit zwei Ämtern und Einflusskarte die Konservativen mit 8 Stimmen. Dann kann er im
1. Wahlgang 1+1+1+8=11 Stimmen auf sich setzten.
2. ggf Wahlgang weitere Einflusskarten oder Stimmkarten + 8 "die Konservativen mit 8 Stimmen" die ausgespielt vor Ihm liegt.
SUMME 19 Stimmen

Spieler3 mit zwei Ämtern ohne Einflusskarte.
1. Wahlgang 1+1+1+ 3 "Pensionierte Generäle 3 Stimmen" = 6 Stimmen
2. ggf Wahlgang weitere Einflusskarten oder Stimmkarten
SUMME 6 Stimmen

Spieler4 etc.

Spieler5 etc.

Zusammengefasst dreht es sich darum ob "eine" Einflusskarten, Oberhaupt und Ämter in dem 1. und 2. Wahlgang Stimmen geben.

Bin über Feedback zu unserer Interpretation dankbar.

#2 Peterchen

Peterchen

    Mann mit Nase

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.112 Beiträge

Geschrieben 20. September 2014 - 19:09

Hallo

Vielleicht ein bisschen spät, aber es geht so:

Als Stimmen zählen die Ämterkarten (also ein bis 2 Stimmen pro Spieler), die Stimmkarten und die Einflusskarten.

Der Unterschied zwischen Stimm- und Einflusskarten ist, dass die Stimmkarten nach der Wahl abgelegt werden, die Einflusskarten aber erhalten bleiben und bei späteren Wahlen (nicht Wahlgängen) wieder ihre Stimmen liefern.

 

1. Wahlgang:

Jeder Spieler gibt die ihm zu Verfügung stehenden Stimmen (Einfluss + Ämter) ab, und kann zusätzlich Stimm- oder Einflusskarten spielen. Nach dem ersten Wahlgang werden die Stimmen zusammengezählt.

2. Wahlgang:

Jeder Spieler kann nun zusätzlich Einfluss- oder Stimmkarten spielen, die er noch auf der Hand hatte (und geheimhalten oder für eine spätere Wahl verwenden wollte). Diese werden zu den Stimmen aus dem ersten Wahlgang gezählt. Die Stimmen aus dem ersten Wahlgang sind ja schon gezählt. Wenn du also die Einflusskarte Kirche hast, und bereits im ersten Wahlgang gespeilt oder vor dir liegen hattest, gibt die 10 Stimmen. Insgesamt 10. Nicht 10 im ersten und 10 im zweiten Wahlgang. Du hast die Karte halt für spätere Wahlen noch, wo sie wieder insgesamt 10 Stimmen gibt.

Nach dem 2. Wahlgang werden die Stimmen aus Wahlgang 1 und 2 zusammengezählt, fertig.

 

Alles klar?






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0