Zum Inhalt wechseln


Foto

Abenteuer "Tödliche Fragmente"-Bezahlung

Shadowrun5 Tödliche Fragmente Abenteuerband Abenteuer Bezahlung Kilex Run

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1 Kilex

Kilex

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 20:49

Liebe Community,

ich habe seit kurzem eine SR5-Runde und möchte bald das Abenteuer "Tödliche Fragmente" mit meiner Gruppe spielen.

Ich habe mir dieses gekauft und mal durchgelesen. Dabei fiel mir auf, dass die Runner bei diesem Abenteuer insgesamt über 400.000 Nuyen erhalten können.

Diese Summe finde ich ziemlich übertrieben, denn da geht doch der Anreiz für spätere Runs verloren.

Nun meine Frage:

Sollte man diese Summe ein wenig anpassen (jedes Mitglied meiner Gruppe könnte 133.000 Nuyen einnehmen) oder ist das völlig in Ordnung?

Ich würde mich über eine (schnelle xD) Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße

Nils/Kilex



#2 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.164 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 21:00


 

insgesamt über 400.000 Nuyen erhalten können.

Diese Summe finde ich ziemlich übertrieben, denn da geht doch der Anreiz für spätere Runs verloren.

ist das  für die gesammte Gruppe ?

oft gibts Runden von 5- 6 Spielerndas sind dann auch nur 75-100.000 pP. , dazu kommen Spesen für zerstörte Ausrüstung, etc.da ist oft Netto nicht mehr soviel übrig

Ist das Abenteuer für Anfangschars oder gestanden Chars, die auch was verdienen wollen ?

 

Zudem ist das nicht zu wenig, es sei denn du hälst deine Runner auf Strassenniveau, was aber auch nichts ist auf Dauer 

Die Chars sind doch Runner geworden um irgendwann von der Strasse /den Schatten in die Oberschicht/ ans Licht zu komnmen,

da sind dann 75-100.000 ¥ ein erster Schritt in die Richtung.

Überlege dir auch mal das Streetsams irgendwann auch bessere Cyberware haben wollen, Magier mal einen guten Fokus oder 2 , Adepten einen Waffenfokus, Decker ein besseres Deck, das Face gute Kleidung und einen Sportwagen,etc....

MMn darfst Du deinen Spielern und deren Chars auch mal was gönnen und du brauchst nicht so kniepig sein. Oder habt Ihr Euch alle darauf geeinigt Lowclass  zu spielen ?

 

oder ist das völlig in Ordnung?

ImO eher Ja als nein, kommt auch drauf an,wieviel Karma für die Chars drin ist.Bei 10 Karma pp ist es zuviel Geld, bei 50 Karma zuwenig.

wollt Ihr alle Gossenrunner spielen zuviel, bei normalen Runnern ok bis gut und bei High Class Runnern ist es warscheinlich sogar zuwenig !

 

mit schnellem Tanz

Medizinmann


Bearbeitet von Medizinmann, 22. Juni 2014 - 21:05 .

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#3 Briareos

Briareos

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 404 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 21:08

Also fuer das Abenteuer sollte man keine Einstiegschars spielen und sollte schon einiges Karma auf dem Buckel haben, weil es mitnichten ein Abenteuer fuer Anfaenger und Einsteigerchars ist. Die 400k ist fuer das was die Runner nachher machen muessen schon berechtigt und es kommt halt darauf an fuer welchen weg sie sich entscheiden denn die 400 k sind nur drin wenn sie wirklich sehr sehr geldgeil sind und absolut keine Skrupel haben. Die Charaktaere sollten so zwischen 50 und 100 Karma haben fuer das Abenteuer und selbst dann wird es nicht einfach.



#4 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.164 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 21:18

Ok, wenn das Abenteuer für Chars mit erspielten 100 Karma ist ,dann sind die 400.000 ¥ sogar  zuwenig und wenn (wie es Briareos schreibt) sogar noch weniger Geld für nicht gierige Char gibt, würde Ich Kilex dazu raten die Belohnung zu erhöhen....

 

 

HougH!
Medizinmann


-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#5 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.460 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 22:00

Tödliche Fragmente ist für Anfängerchars ausgeschrieben. Was das genau bedeutet, sollte jeder für sich überlegen. Außerdem ist die Maximalbezahlung von 500.000 Nuyen + 1.000 Nuyen pro Spieler (ohne Verhandlung) nicht unbedingt die naheliegendste. Die Spieler müssen dafür eine moralisch durchaus ziemlich verwerfliche Entscheidung treffen, sonst sinkt das Angebot zum nächsten um knapp 120.000 Nuyen. Für den Run bekommen die Spieler realistisch 13 Karma.

 

Das passt zusammen, es fällt definitiv in den Bereich besser bezahlter Runs, aber es ist im Rahmen. Außerdem werden die Spieler danach vielleicht gierig auf mehr derart hoch bezahlte Runs und fallen nicht unwahrscheinlich auch mal auf die Nase. :)


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#6 Malekith

Malekith

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 301 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 22:17

Also fuer das Abenteuer sollte man keine Einstiegschars spielen und sollte schon einiges Karma auf dem Buckel haben, weil es mitnichten ein Abenteuer fuer Anfaenger und Einsteigerchars ist. Die 400k ist fuer das was die Runner nachher machen muessen schon berechtigt und es kommt halt darauf an fuer welchen weg sie sich entscheiden denn die 400 k sind nur drin wenn sie wirklich sehr sehr geldgeil sind und absolut keine Skrupel haben. Die Charaktaere sollten so zwischen 50 und 100 Karma haben fuer das Abenteuer und selbst dann wird es nicht einfach.

 

Das ist grober Unsinn! Ich habe es so wohl in einer Runde mit Anfänger Charakteren gespielt als auch für eine solche geleitet. Das Abenteuer ist problemlos spielbar. Man darf vllt nicht alle Daumenschrauben benutzen, aber diese sind ja auch dafür da um es noch schwieriger zu machen wenn es der Gruppe zu einfach ist.

 

Karma und Belohnung passen gut zueinander und es ist, wie ausgeschrieben, mit einer Anfängergruppe Problemlos machbar!



#7 Kagrin

Kagrin

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2014 - 23:11

Ich kann dazu nur sagen was in unserer Gruppe bisher war. Wir haben jetzt 4 Runs gemacht und je Run jeder 10 Karma und ca. 12-15000 Nuyen bekommen

 

Allerdings alles eigene Sachen von unserem SL. zu vorgegebenen Runs kann ich nichts sagen


Bearbeitet von Kagrin, 22. Juni 2014 - 23:12 .


#8 Trollchen

Trollchen

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 458 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 02:44

Ich geb pro Extra Session 1 Karma pro Person zusätzlich, dazu dann am Ende die Punkte lt GRW,
wobei ich großzügig bin, wenn das Abenteuer lang gedauert hat und weniger raus rücke, wenn es bloß ein Abend Spaß war.
Sind ja zwei Punkte fürs Überleben, 2 für alle Ziele (packen die bislang regelmässig),
dann je nach Stärke der Gegnerwürfelpools (stärkster Gegnerwürfelpool durch 6 abgerundet),
sowie Sonderkarma (Voranbringen, sowie zwei andere treffen eigentlich immer zu).
Sprich 7 plus Schwierigkeit sind recht normal plus extra was, wenn es lange gedauert hat.

Das erste Abenteuer war halt Dreamchipper auf 2075 umgebastelt, das war auch arg gut bezahlt (30k pro Chip,
zwei konnte man bergen plus Bonus pro Person für Sonderziele, wo ich aber auch noch was drauf gelegt hab),
aber meine Spieler haben mit "von der Straße" angefangen, da fand ich das ok um einen Fuß in die Tür zu bekommen.
Das Abenteuer hat allerdings sieben ! Sessions (TS 3, meist so um die vier Stunden Länge) gebraucht alles in allem.
Da fand ich den normalen Karmalohn zu gering, daher die Sonderzuwendung, wenn es länger als eine Session braucht.
Ingame war es nur eine Woche Arbeit, aber man hat ja auch nicht jede Woche so nen Job ;)

Danach hatten wir noch zwei Runs von je einem (langen) Abend (18 Uhr bis Open end),
der erste mehr Geld und weniger Karma, der zweite umgekehrt (gefährlichere Gegner).
Im ersten galt es, eine Waffenlieferung der Yaks abzufangen, fünf 08/15 Schergen, nix Besonderes, zum Kennen lernen halt (Gruppenänderung),
Geld war der Beute fair angemessen (100 Waffen, Gesamtwert 280.000, da sind 75k Anschaffungskosten wohl fair genug für den Schieber),
zumal der die Jungs mag und ihnen freundlich gesonnen ist. Aber viel Karma gab es halt nicht.
Dafür wurde noch ein Fahrzeug erbeutet. Also 25k pro Person (waren zu dritt und haben es noch ziemlich gut hoch gehandelt) und die Karre.

Der zweite war der modifizierte Run aus dem Kojoten pdf / Schattenhandbuch, da waren die Gegner recht hart (vor allem,
weil ich deren Bewaffnung und Auswahl an Cyberware / Adeptenskills sinnvoll angepasst hab, die fand ich so wie sie "ab Werk" waren bisserl seltsam).
Beute war eine nochmals gepimpte Karre (besserer Motor, besserer Sensoren, Störsender und Gas für den Passagierraum, Kojotenkarre halt),
dazu 5k pro Person cash und ein Motorrad für insgesamt drei Runner. Dafür bisserl mehr Karma.
Halt weil die Gegner böse waren und ich auch nicht immer Spitzenlöhne zahlen mag.

Finanziell trotzdem nicht toll. Ich lasse die Spieler aber die Connections auch nicht mit Karma bezahlen abseits der Erschaffung,

die kommen und gehen halt mit sowas hoch. Mag nichts mit Karma bezahlen lassen, was unverhofft weg sterben kann.

Die Geldbelohnungsberechnung im GRW finde ich umständlich zu berechnen und mag / nutze die daher auch nicht wirklich.
Kann man aber sicherlich auch nehmen: 3k x die zutreffenden Punkte pro Person,
Höchster Gegnerpool durch vier, +1 für unterlegen (sind die Runner wohl immer mal 1 zu 3 oder ab Prof. IV 1 zu 2), Critter und Geister kommen seltener vor, aber je plus 1,
unangenehme PR oder bekannte Oberbösewichte je plus 1 (und halt Niederschlag im Pool).

Unter nem 12er pool für den Gefährlichsten kommt wohl kaum mal vor, also mindestens 12k (3x3) plus 3k extra für besonders schnell plus 3k für jedes andere Extra
(bzw gefährlichere Gegner auch noch mal mehr), liegt man also mit rund 15 bis 20 k nicht falsch pro Person. Und wenn es hart oder toll war, wirft man nen Bonus drauf.

Bloß sollte man sich halt auch selber fragen, was man alles für 20k machen würde und ob es manchmal nicht mehr sein sollten (wenn der Streitwert sehr hoch liegt beispielsweise).
Und ganz wichtig: Spesen angemessen zahlen, da gerade Rigger / Hacker oft sehr teure Ausrüstung riskieren.

Zum Lohn kommt aber halt auch noch Beute unterwegs, die man als Spielleiter gar nicht einplanen kann, irgendwas fällt denen immer ein, was sie mit nehmen können.

 

Wenn es zuviel Geld wird, nimm ihnen halt auch mal wieder was weg, aber so dass es ins Spiel passt und Sinn ergibt.

Eine geplatzte SIN beispielsweise haut mit allen Lizenzen und Wohnortwechsel schon garstig rein und kann immer mal passieren.

Das im Abenteuer Tödliche Fragmente versprochene Geld ab Beginn ist ja eher lachhaft gering: 1k pro Nase plus 500 pro Verhandlungserfolg für die gesamte Gruppe und nicht pro Person.

Da muß es einem schon dreckig gehen, wenn man so Jobs annimmt. Ok, versprochen wurde "nur eine Nacht Arbeit, easy going", aber naja...

Dazu kommt dann Loot (Drogenfund) und dann wird es halt im Lauf der Geschichte immer mehr, aber das Dingen hat über 60 Seiten und ist eigentlich ja mehr als ein Run.

ich hab es noch nicht durch gelesen und weiß demnach auch nicht, was da wo an Geld wie zusammen kommt. Hehlerware bringt aber auch nur etwa 25 % vom Wert, wenn es denn toll läuft.


Das "jeder könnte 133k bekommen" klingt ja, als wären die 400k für alle zusammen und du hättest drei Spieler, vermutlich wird es zu dritt auch nicht eben ein Spaziergang?

Fänd ich nu nicht wirklich zuviel, wenn man bedenktm, wie umfangreich das ausschaut.

Ah, hab es gefunden, Seite 52, die Tabelle am Ende.

 

Find ich nu nicht wirklich viel, zumal einiges von moralischen Entscheidungen abhängt, die weitere Aufhänger bieten dürften.

Und es für weniger Geld dann halt mehr Connections geben kann.

Karma von 10+ Einzelzuteilungen kommt mir auch nicht viel vor.


Was nützt es, wenn wir mehrere Sprachen sprechen,
solange wir nicht die Geduld aufbringen,
einander zuzuhören...

Art van Rheyn

 

trollchen.com und auf youtube


#9 Lunatic_NEo

Lunatic_NEo

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 819 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 07:24

130k ist keine Welt. Synapsenbeschleuniger kosten pro Stufe 95k... da strickt der Runner lange hin bevor er sowas bekommt.



#10 Medizinmann

Medizinmann

    ewiger Tänzer

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 14.164 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 08:26

130k ist keine Welt. Synapsenbeschleuniger kosten pro Stufe 95k... da strickt der Runner lange hin bevor er sowas bekommt.

und das in Standard, einmal in Alpha und das Geld ist weg (einschliesslich ein paar Tage Krankenhaus)

 

Das meine Ich ja, das man viel Geld für's upgraden braucht

 

mit teurem Tanz

Medizinmann


  • Ech0 gefällt das

-Alle meine Post sind ImO und IIRC-

 

Orange ist Moderator

Schwarz ist User

 

 

http://de.webfail.com/1ab9152d66d

https://www.youtube....gdOfySQSLcxtu1w

 

 

 

shadowrun350x20.gif


#11 Tom O`Conner

Tom O`Conner

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 13 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 09:26

Für mich hat es auch nach einer Menge Geld gewirkt, nachdem ich probeweise mal einen Decker erstellt habe war das dann doch nicht mehr so viel. Auch ist das Abenteuer an bestimmten Stellen gefährlich, sodass der Spielerchar mal schnell das Zeitliche segnen könnte. (gerade die Moral: Orkuntergrund helfen und mit wenig Kohle aber besseres Selbstwertgefühl davon kommen oder Brackheaven die Daten überlassen und sich in den Nuyen suhlen)

Direkt für erstellte Charaktere ist das Abenteuer, aus meiner Sicht, nichts. Aber wenn unser Team mal die 50 Karma Marke knackt, werde ich das Abenteuer leiten.



#12 Ech0

Ech0

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.011 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 10:51

Ich bin da bei Tom und dem Rest. Wenn man den Run mit nicht ausgereizten Startcharakteren konsequent nach Vorgabe spielt, segnen die Spieler spätestens dann das Zeitliche, wenn die ersten Überraschungsangriffe beginnen. Denn wer hat schon ab Start einen Panic Room und sitzt ständig in Panzerung und der Wumme auf dem Schoß bei sich daheim herum? :-)

Bearbeitet von Ech0, 23. Juni 2014 - 10:51 .

http://DarksideJourney.de - Der Sci/Fi, Fantasy & Horror Podcast!
http://DieSchattenSpieler.de- Der Actual-Play-Podcast: Shadowrun 5, D&D 5 et al.


#13 Briareos

Briareos

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 404 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 12:49

Also fuer das Abenteuer sollte man keine Einstiegschars spielen und sollte schon einiges Karma auf dem Buckel haben, weil es mitnichten ein Abenteuer fuer Anfaenger und Einsteigerchars ist. Die 400k ist fuer das was die Runner nachher machen muessen schon berechtigt und es kommt halt darauf an fuer welchen weg sie sich entscheiden denn die 400 k sind nur drin wenn sie wirklich sehr sehr geldgeil sind und absolut keine Skrupel haben. Die Charaktaere sollten so zwischen 50 und 100 Karma haben fuer das Abenteuer und selbst dann wird es nicht einfach.

 

Das ist grober Unsinn! Ich habe es so wohl in einer Runde mit Anfänger Charakteren gespielt als auch für eine solche geleitet. Das Abenteuer ist problemlos spielbar. Man darf vllt nicht alle Daumenschrauben benutzen, aber diese sind ja auch dafür da um es noch schwieriger zu machen wenn es der Gruppe zu einfach ist.

 

Karma und Belohnung passen gut zueinander und es ist, wie ausgeschrieben, mit einer Anfängergruppe Problemlos machbar!

Es ist kein grober Unsinn wenn ich mich mit meiner Aussage darauf beziehe das das Abenteuer fuer Einsteiger ist, das bedeutet fuer Shadowrun Neulinge dafuer wurde es naemlich klassifiziert. Es geht nicht darum das man Anfaengerchars spielt als alteingesessener Shadowrunspieler sondern das man das Abenteuer fuer Neulinge ins System konzepiert hat, wo die Leute noch keinen Plan haben was was kann und was was bedeutet. 

 

Dieser Zwischenangriff einer zufaelligen Fraktion in "Toedliche Fragmente" wo man halt wirklich mit den Hosen unten erwischt werden soll, ist echt hart auch fuer gestandene Runner. Besonders wenn man eher Spieler dabei hat die kein OneTrickPony sind wie in meiner Runde zum Beispiel, wo ich nen Koerperklaus Rigger und Decker habe, nen Troll Strassensam und nen Magier. Der Troll hat die groessten Chancen da einigermassen Heil rauszukommen nach der Ueberraschungsrunde. Fuer den Rest seh ich da eher schwarz. 



#14 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.527 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 13:17

Imho ist "Tödliche Fragemente" auf gar keinen Fall etwas für Anfänger. Zum einen sind die Anforderungen sehr hoch... zum anderen sind auch die möglichen Einnahmen für Anfänger viel zu hoch. Da bleibt für spätere Runs überhaupt kein Raum mehr, um das glaubwürdig zu steigern.

 

Das "Tödliche Fragmente" als Anfänger-Abenteuer ausgezeichnet ist, liegt imho daran, dass sehr viele und ausführliche Hinweise für den Spielleiter drin sind. Also für SL Anfänger.... nicht für Spieler Anfänger.

 

Außerdem sollte man evtl. chronologisch vorgehen und vor "Tödliche Fragmente" vielleicht noch "Licht aus Asche - Asche" spielen. Auch hier geht es um Antrag 23, Brackhaven und dem Ork-Untergrund. Und es ist von der Schwierigkeitsstufe eher für Anfänger Chars geeignet als "Tödliche Fragemente".

 

 

130k ist keine Welt. Synapsenbeschleuniger kosten pro Stufe 95k... da strickt der Runner lange hin bevor er sowas bekommt.

 

Das ist auch gut so. Solche Investitionen sollten nicht mit nur 1-2 Anfängerruns finanziert werden können.

 

 

Generell finde ich, sollten Anfänger Chars auch Anfänger Runs machen. D.h. kleine Runs für kleines Geld. Und mit langsam steigenden Werten/Ruf/Erfahrung sollten die Runs auch schwieriger, gefährlicher und besser bezahlt werden. D.h. in der Praxis, das meine Runner mit Sicherheit in ihren ersten Runs sich noch nicht mit den großen Kons anlegen müssen. Und das es mehr als 2-3 Runs braucht, um 100K auf`s Konto zu bekommen.

 

Und wenn wir schon beim Thema sind... ich finde es absolut lächerlich, wenn Johnsons ihre Belohnung in Nuyen pro Runner anbieten. Nach dem Motto "12.000 pro Kopf... ach ja... wieviele seid ihr eigentlich?"

Plausibel wäre, er bietet einen Festbetrag (der wie üblich verhandelt werden kann - sein Budget) für das Team... egal wie groß das Team ist. Ist schließlich das Problem der Runner, mit wievielen Chummer sie teilen wollen und wie aufwendig bzw. sicher sie den Run gestalten wollen. Oder glaubt ihr, der Johnson überlegt sich, wie groß das Team sein muß? Er hat ein Problem, läßt sich vom Schieber ein Team vermitteln und bezahlt das Team insgesamt. Die Verteilung pro Kopf bzw. wieviel Helfer das Team noch anheuert ist dem Johnson egal.


Bearbeitet von Corpheus, 23. Juni 2014 - 13:26 .

"Wenn der Faschismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Nein, er wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus".

Ignazius Silone zugeschrieben

 

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

 

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"

 

"The absence of evidence is not the evidence of abscence!"

 

 


#15 Kilex

Kilex

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 23. Juni 2014 - 17:42

Liebe Community,
vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.
Ich sehe es ähnlich wie Corpheus, d.h. meiner Meinung nach ist es natürlich das Ziel den Charakter zu verbessern, aber dies sollte nicht schon nach ein bis zwei Runs geschehen.
Ich will meine Spieler nicht auf Straßenniveau halten; irgendwann sollen sie zu Elite-Runnern werden. Deshalb finde ich sowohl den Schwierigkeitsgrad als auch die Bezahlung zu hoch. Das Abenteuer an sich finde ich klasse, aber ich werde erstmal langsamer starten.
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank,
Nils/Kilex





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Shadowrun5, Tödliche Fragmente, Abenteuerband, Abenteuer, Bezahlung, Kilex, Run

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0