Zum Inhalt wechseln


Foto

Cyberware hacken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#1 Bakerstorm

Bakerstorm

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 24. September 2008 - 11:37

Hallo,

ist es möglich, Cybergliedmaßen, bzw. Cyberware im allgemeinen, zu hacken? Wenn ja, wie ist hier die Vorgehensweise? Welche technischen Geräte sind nötig? Wie sehen die Proben aus?

Gruß
Bakerstorm

#2 Guest_Malicant_*

Guest_Malicant_*
  • Gäste

Geschrieben 24. September 2008 - 12:19

Es ist möglich, die Ausrüstung und Proben sind die selben, wie bei jedem anderen Gerät. Näheres dazu gibt es im Unwired, bin zu faul, Details aufzulisten, aber im Prinzip hastdu niht allzuviel davon eine Gliedmaße zu hacken. Neben der Tatsache, dass du praktisch mit dem Besitzer der Gliedmaße auf Tuchfühlung sein musst wegen der Signalstärke, ist das beste was du machen kannst, das Ding abzuschalten. Ok, es gibt sicher Freak situationen, wo das ganz toll ist, sowas zu können. Aber meist ists nicht den Aufwand wert.

#3 SCARed

SCARed

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 868 Beiträge

Geschrieben 24. September 2008 - 12:29

ich empfehle dringend das Unwired!

kurzfassung: ja es ist möglich. aber wozu kann man wifi abschalten? du kontrollierst den großteil der 'ware über DNI. wozu dann noch ein wifi-zugang? wenn du beim doc bist, kannst du es ja wieder einschalten für diagnosezwecke.

ansonsten: hacking funzt wie für jedes andere gerät auch. evtl. über umweg des commlinks, wenn alles im PAN eingegliedert ist.

edit: hhm, Malicant war ein wenig schneller ...

#4 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.860 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 09:51

Ehrlich gesagt reicht dazu ein Blick ins Grundregelwerk: ja, es ist möglich, es gibt Device Rating, man braucht ein Commlink, es ist eine Hackenprobe und davor eine Hardware oder Eloka-Probe.

SYL

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/


#5 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 10:22

Es gibt genug Optionen, Cyberware effektiv unhackbar zu machen; und die sind so einfach daß es verwunderlich wäre wenn nciht jede Sicherheitsfirma sie verwenden würde, Beispiel: Strong Encryption (24h) + Spoof Chip (10 h Intervall).

Es empfielt sich allerdings, WiFi bei Cyberware zu entfernen und alles diagnostische über DNI und eine (wifi-removed) Datenbuchse zu betreiben; Implantate wie ein Commlink kann man dann ja getrennt von der sonstigen Cyberware halten (man muss nur ansagen dass die nicht verroutert sind). Sonst machen einen Hackernaniten gnadenlos fertig.^Klar, dann muss man für die monatlichen Updates zum Streetdoc, aber mei, das ist wirklich besser als wenn die Cyberware mitten im Run Diagbosedateien verschickt und sich die Sicherheitsspinne doch sehr darüber wundert ....

Übrhaupt ist es in einem nichtcinematischen Spiel sehr sinnvoll, WiFi-VErwickelung des SC auf ein Minimum zu reduzieren.

#6 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 14:36

Man kann auch einfach die Wirelessfunktionen seiner Ware abschalten ohne sie direkt komplett ausbauen zu müssen. Mithilfe eines geschlossenen Systems und Microtransceivern für die Kommunikation ist man effektiv genauso unhackbar.

#7 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 16:06

Nein; Hackernaniten aktivieren ausgestelltes Wireless (Unwired, S. 200). Daher ist entfernen sicherer.

#8 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 16:10

Wenn man in den Fällen von 1:1000 das man an jemanden gerät, der das einsetzt Pech haben will, ja. Ist den Aufwand nicht wert.

#9 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 17:45

Ich sehe immer noch nicht den Vorteil von WiFi in Cyberware, wenn man das auch diskret über Datenbuchse regeln kann.

#10 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 26. September 2008 - 23:37

Es gibt keinen Vorteil. Es ist einfach nur eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Anpassungsaufwands, den man betreiben will

#11 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 00:29

Die Datenbuchse ist auch ein totales Sicherheitsleck und zusätzlich auch Wifi-fähig.

A datajack provides immediate access to all cyberimplants with a direct neural interface.


Wenn der Hacker mal deine Datenbuchse gehackt hat, ist das Kind sowieso in den Brunnen gefallen...

cya
Tycho

#12 Nyx

Nyx

    Rechte Hand Imperator Doom-I-Thep's

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 710 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 01:13

Ich sehe immer noch nicht den Vorteil von WiFi in Cyberware, [...]

Für 08/15-Bodyware im Runneralltag? Gibt keinen.
Beim Check-Up/Klinikaufenthalt? Ohne ist dein Azrt pissed, weil alles kompliziert ist, dreimal so lange dauert und das nur weil du ein Arsch bist.

Für John Doe im Alltag? Geile Updates, jede Menge Statusanzeigen...
"Moral victories don't count!"

"Kauft 'Fritz'-Kaubonbons! 'Fritz' ist gut für die Umwelt und für dich!"

"Muss das Leben schön sein, wenn man erstmal die Fesseln des Verstandes abgeworfen hat."
- Volker Pispers

#13 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 08:05

Die Datenbuchse ist auch ein totales Sicherheitsleck und zusätzlich auch Wifi-fähig.

A datajack provides immediate access to all cyberimplants with a direct neural interface.


Wenn der Hacker mal deine Datenbuchse gehackt hat, ist das Kind sowieso in den Brunnen gefallen...

cya
Tycho



Ich lese das immer wieder und frage mich, was daran so schlimm sein soll? Wirelessfähige Buchsen sehe ich immernoch als einzig wirklich sinnvolles Implantat für ein wireless removal-Verfahren. Ansonsten gibts nunmal keinen echten Grund ne DB zu haben.

#14 Lomax

Lomax

    Nordstadt Pantheon

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 08:35

Warum sollte eine Datenbuchse wireless fähig sein? Mit der stöpselt man sich doch ein...

Und klar braucht man die Buchse: für Hotsim; keine AR Kinderkacke :P
L. starrte auf die Arcologie. Das weltbekannte Symbol der Stadt glänzte in der Nacht wie ein Edelstein. Er bemerkte den Touristen neben sich, der ebenso ehrfürchtig glotzte. Sie lächelten sich beide kurz an, im Bewußtsein, einen magischen Moment zu teilen. Dann klaute L. ihm die Creds.

#15 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 08:40

1. Weil das Datenbuchsen nunmal 2070+ sind.

2. Du brauchst keine Datenbuchsen für HotSim. Defacto brauchst du kein einziges Implantat für VR. Für HotSim brauchst du nur ein entsprechend modifiziertes Sim-Modul.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0