Zum Inhalt wechseln


Foto

Cyberware hacken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#16 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 10:37

Die Datenbuchse ist auch ein totales Sicherheitsleck und zusätzlich auch Wifi-fähig.

A datajack provides immediate access to all cyberimplants with a direct neural interface.


Wenn der Hacker mal deine Datenbuchse gehackt hat, ist das Kind sowieso in den Brunnen gefallen...

cya
Tycho

... weswegen man da auch das WiFi entfernt ... außerdem kann man immer noch extra bei Cyberware anmerken, daß die eben nicht verroutert ist, es sei denn man spielt ohne GMV.

Beim Check-Up/Klinikaufenthalt? Ohne ist dein Azrt pissed, weil alles kompliziert ist, dreimal so lange dauert und das nur weil du ein Arsch bist.

Daß Wireless eine höhere Datenübertragungsrate hat als eine Datenbuchse halte ich für eine sehr fragwürdige Annahme. Ebensowenig würde ich annehmen dass niemand mehr Kabelinterfaces hat, nur weil Wireless angeblich so cool ist.

Für John Doe im Alltag? Geile Updates, jede Menge Statusanzeigen...

Statusanzeigen gehen nicht über DNI? Weil? Ebensowenig Updates über Datenchip?

Sicher, die Updates sind marginal einacher handhabbar wenn die ware sich die einfach automatisch zieht. Ob cyberware aber plötzlich wirklich so erratisch ist dass sie alle 3 Wochen ein Patch braucht, sei dahingestellt. Ansonsten ist es nur ein Problem.

#17 Lomax

Lomax

    Nordstadt Pantheon

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:01

1. Weil das Datenbuchsen nunmal 2070+ sind.

Das glaube ich nicht. Wer eine Datenbuchse verwendet, will offensichtlich nicht wireless gehen, also warum zum Teufel sollte die dann wireless sein? Das wirft doch den ganzen Grund, sich eine Datenbuchse einzubauen, komplett über den Haufen.

2. Du brauchst keine Datenbuchsen für HotSim. Defacto brauchst du kein einziges Implantat für VR. Für HotSim brauchst du nur ein entsprechend modifiziertes Sim-Modul.

Kann gut sein daß meine Interpretation falsch ist, aber meines Erachtens braucht man für VR definitiv Implantate.
L. starrte auf die Arcologie. Das weltbekannte Symbol der Stadt glänzte in der Nacht wie ein Edelstein. Er bemerkte den Touristen neben sich, der ebenso ehrfürchtig glotzte. Sie lächelten sich beide kurz an, im Bewußtsein, einen magischen Moment zu teilen. Dann klaute L. ihm die Creds.

#18 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:10

Zu beidem sagt das GRW, das Augmentation und das Unwired, dass du dich klar irrst.

Für VR brauchst du: Kommlink, Sim-Modul und Troden.

Und eine Datenbuchse hat wie jedes andere Implantat nunmal WiFi-Fähigkeiten.

#19 Nyx

Nyx

    Rechte Hand Imperator Doom-I-Thep's

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 710 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:15

Beim Check-Up/Klinikaufenthalt? Ohne ist dein Azrt pissed, weil alles kompliziert ist, dreimal so lange dauert und das nur weil du ein Arsch bist.

Daß Wireless eine höhere Datenübertragungsrate hat als eine Datenbuchse halte ich für eine sehr fragwürdige Annahme. Ebensowenig würde ich annehmen dass niemand mehr Kabelinterfaces hat, nur weil Wireless angeblich so cool ist.

Und wo ist da jetzt der Zusammenhang zu meiner Aussage?

Die Übertragungsrate dürfte in beiden Fällen ausreichend sein. Und sicherlich gibt es noch Leute mit Kabelinterfaces... und?

Mit RFID-Statusanzeigen und Wireless-Zugang zu deiner Ware wirst du vom Hauptrechner beim Betreten des Patientenzimmers durchgecheckt, ohne ist es mehr Aufwand. V.a. Aufwand, den dein Arzt selber hat und den nicht irgend'n Computer für ihn macht.

Für John Doe im Alltag? Geile Updates, jede Menge Statusanzeigen...

Statusanzeigen gehen nicht über DNI? Weil? Ebensowenig Updates über Datenchip?

Sicher, die Updates sind marginal einacher handhabbar wenn die ware sich die einfach automatisch zieht. Ob cyberware aber plötzlich wirklich so erratisch ist dass sie alle 3 Wochen ein Patch braucht, sei dahingestellt. Ansonsten ist es nur ein Problem.

Natürlich gelen sie auch via DNI. Oder über Datenchips.

Will nur keine Sau, weil es einen Aufwand erfordert, der irgendwo zwischen nervig und ätzend liegt.

Auch heutzutage benutzen alle möglichen Leute Wireless-Heimnetzwerke. Haben auch in 99% der Fälle keine relevanten Vorteile außer Faulheit und sind unsicher. Interessiert nur die Mehrzahl der Leute nicht.

Sex, Faulheit, Fressen... das ist es was die Leute interessiert, Wifi ist Faulheit, Faulheit ist gut.
"Moral victories don't count!"

"Kauft 'Fritz'-Kaubonbons! 'Fritz' ist gut für die Umwelt und für dich!"

"Muss das Leben schön sein, wenn man erstmal die Fesseln des Verstandes abgeworfen hat."
- Volker Pispers

#20 Lomax

Lomax

    Nordstadt Pantheon

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:15

Das mit den Troden finde ich stillos, aber einigermassen logisch. Das mit der Datenbuchse würde ich nicht so machen. Im wifi Zeitalter ist der Hauptverkaufsgrund für eine Buchse die sichere Leitung. Darum würde ich die Teile höchstens auf Wunsch mit Wifi ausstatten.

Habe ich vielleicht übersehen, daß man mit einer Buchse sonst noch irgendwas machen kann, was man mit Wifi nicht machen kann?
L. starrte auf die Arcologie. Das weltbekannte Symbol der Stadt glänzte in der Nacht wie ein Edelstein. Er bemerkte den Touristen neben sich, der ebenso ehrfürchtig glotzte. Sie lächelten sich beide kurz an, im Bewußtsein, einen magischen Moment zu teilen. Dann klaute L. ihm die Creds.

#21 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:16

Nichts. Selbst die Datasoftfunktion kann man mit einem Sim-Modul emulieren.
Datenbuchsen sind 2070+ ein Relikt, wenn man nicht gerade den Sicherheitsvorteil durch Glasfaser nutzen will.

#22 Lomax

Lomax

    Nordstadt Pantheon

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:28

Man kann die Softs doch auch einfach in seine Ware laden, selbst wenn ich das nicht machen würde weil es einfach nicht so cool aussieht wie sich einen Chip in den Kopf zu klinken.

Aber einer meiner Spieler hat schon die Trinity gemacht und den Decker die Steuersoftware für einen Helikopter in seine Skillwires laden lassen :P
L. starrte auf die Arcologie. Das weltbekannte Symbol der Stadt glänzte in der Nacht wie ein Edelstein. Er bemerkte den Touristen neben sich, der ebenso ehrfürchtig glotzte. Sie lächelten sich beide kurz an, im Bewußtsein, einen magischen Moment zu teilen. Dann klaute L. ihm die Creds.

#23 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 11:41

DNI ist ja keine physische Verbindung, sondern nur das Interface vom Implantat zu deinem Neuronalen Netz. Du kannst nicht sagen, ich will, dass es nur eine Verbindung zum Gehirn und keine zur Datenbuchse gibt. Du kannst nur das DNI eines Implantat komplett entfernen und dann musst du es aber über Wifi steuern, was man ja verhindern wollte.

und selbst wenn es ginge, dann müsstest du dich für upgrades und patches immer aufschneidenlassen, weil es keine Möglichkeit gibt, Daten auf deine Cyberware zu senden (die Verbindung zur Datenbuchse wurde ja absichtlich weggelassen). Das kostet jedesmal Geld, Zeit usw. und ist nicht wirklich praktikabel.

Gründe für Wifi bei Cyberware:
- TacNet mit Cyberaugen und Ohren
- allgemein Austauschen von Wahrnehmungen der Augen und Ohren im Team.
- Verlinkung von Gesundheitszustand (Biomonitor) und Waffenstatus (Smart)
- AR Map mit Position der Teammitglieder und gesichteten Gegner (Orientation System/GPS+ ggf gehackte Kameras +Drohnen)
- mögliche med Fernbehandlung durch Medikits

man muss halt abwägen, ob die Vorteile das Risiko einer Entdeckung durch Wifi Signale aufwiegen, aber es gibt schon nen paar Vorteile wenn man Wifi aktiv auf einem Run nutzt. Bei manchen Implantaten ists natürlich auch total Sinnlos, zb Dermalpanzerung.

cya
Tycho

#24 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.613 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 12:03

es gibt noch einen möglichen vorteil der datenbuches. die hat gleichzeitig speicherplatz wie früher das headmem. also dein kommlink kann man dir klauen, aber deine datnbuchse rausholen dauert nen moment länger und außerdem, wer schaut schon auf so ein veraltetes relikt, JEDER hat schließlich seine daten im kommlink, gell?

p.s.: wenn 2070 leoner mehr hardware klaut, weil man sie auch praktikabel genug über wifi knacken und die daten rausholen kann, dann vergesst was ich gesagt habe :P

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#25 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 13:00

Wer sich Datenbuchsen setzen lässt, kann sich auch ein internes Kommlink setzen lassen.

#26 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 13:25

Auch heutzutage benutzen alle möglichen Leute Wireless-Heimnetzwerke. Haben auch in 99% der Fälle keine relevanten Vorteile außer Faulheit und sind unsicher. Interessiert nur die Mehrzahl der Leute nicht.

Der Vorteil, in einem Haus oder einer Wohnung nicht lauter Löcher druch Wände bohren und diverse Meter an Kabeln verlegen zu müssen liegt auf der Hand; der Vorteil, seine Innerreien jedem Codekiddo offen zum Hacken hinzulegen nicht. Den meisten Menschen ist ihr computer erheblich weniger nahe als ihr Gehirn.

DNI ist ja keine physische Verbindung, sondern nur das Interface vom Implantat zu deinem Neuronalen Netz. Du kannst nicht sagen, ich will, dass es nur eine Verbindung zum Gehirn und keine zur Datenbuchse gibt. Du kannst nur das DNI eines Implantat komplett entfernen und dann musst du es aber über Wifi steuern, was man ja verhindern wollte.

Natürlich. Implanate die sich dafür anböten wären vor allem interne Commlinks (bzw. -cluster) und deren Peripherie.

Alternativ kann man seine Implantate natürlich auch clustern und dann direkt (nach GRW) verroutern, was ja keine Essenz mehr kostet.

Gründe für Wifi bei Cyberware:
- TacNet mit Cyberaugen und Ohren
- allgemein Austauschen von Wahrnehmungen der Augen und Ohren im Team.
- Verlinkung von Gesundheitszustand (Biomonitor) und Waffenstatus (Smart)
- AR Map mit Position der Teammitglieder und gesichteten Gegner (Orientation System/GPS+ ggf gehackte Kameras +Drohnen)

Alles auch (weit sicherer) über Proxy-Commlinks und/oder Sensoren ind er Panzerung/Kleidung erreichbar; schlimmstenfalls packt man die sensoren eben in 0/0-Schals oder coole Bandannas, wenn man seine Panzerung lieber auf Abschirmung maxen will udn keine Slots für Sensoren verwenden mag. Die Kleidung kann man problenmlos mit Kabeln oder Induktionsinterfaces untereinander verbinden und Clustern. Kostet nicht mal mehr und spart auch noch Essenz.

Wer nun unbedingt Feeds seiner Cyberware an alle verteilen will kann das ja immer noch via Troden oder Datenbuchse, mit dem offnenen Kleidungs-Clusterlink als Proxy.

- mögliche med Fernbehandlung durch Medikits

Wie, man kann über AR-Interface (Biofeedback?) Wunden *heilen*? Wo steht das?

#27 Lomax

Lomax

    Nordstadt Pantheon

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 141 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 13:31

DNI ist ja keine physische Verbindung, sondern nur das Interface vom Implantat zu deinem Neuronalen Netz. Du kannst nicht sagen, ich will, dass es nur eine Verbindung zum Gehirn und keine zur Datenbuchse gibt. Du kannst nur das DNI eines Implantat komplett entfernen und dann musst du es aber über Wifi steuern, was man ja verhindern wollte.

und selbst wenn es ginge, dann müsstest du dich für upgrades und patches immer aufschneidenlassen, weil es keine Möglichkeit gibt, Daten auf deine Cyberware zu senden (die Verbindung zur Datenbuchse wurde ja absichtlich weggelassen). Das kostet jedesmal Geld, Zeit usw. und ist nicht wirklich praktikabel.


Die Verbindung zu einer Datenbuchse ist auch ohne Wifi recht schnell hergestellt =/

und dieses Patch Problem lässt sich bei mir meist durch kleine Spezialanschlüsse, Induktionsverbindungen oder Wartungsklappen erledigen. Patches für Cyberware gibt's ja nicht erst seit 2070.
L. starrte auf die Arcologie. Das weltbekannte Symbol der Stadt glänzte in der Nacht wie ein Edelstein. Er bemerkte den Touristen neben sich, der ebenso ehrfürchtig glotzte. Sie lächelten sich beide kurz an, im Bewußtsein, einen magischen Moment zu teilen. Dann klaute L. ihm die Creds.

#28 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.613 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 13:49

Wer sich Datenbuchsen setzen lässt, kann sich auch ein internes Kommlink setzen lassen.



ja... und? (sory ich verstehs net)

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#29 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 14:41

Wer sich Datenbuchsen setzen lässt, kann sich auch ein internes Kommlink setzen lassen.



ja... und? (sory ich verstehs net)



Derjenige braucht dann kein Kommlink mehr :ph34r:

#30 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.613 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 19:22

klar brauch ich kein kommlink mehr zusätzlich, wenn ich eins im kopf habe, aber wieso sollte ich nicht statt nem kommlink ne datenbuchse nehmen? es ist billiger, kostet weniger esens, die operation ist einfacher und schneller und ich kann trotzdem als datenkurier (z.B.) arbeiten...

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0