Zum Inhalt wechseln


Foto

Cyberware hacken


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#31 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 20:09

Was du auch alles mit nem implantierten Kommlink kannst. Und noch mehr. Fakt ist: Eine Datenbuchse ist nichtmehr essentiell.

#32 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 20:32

Gründe für Wifi bei Cyberware:
- TacNet mit Cyberaugen und Ohren
- allgemein Austauschen von Wahrnehmungen der Augen und Ohren im Team.
- Verlinkung von Gesundheitszustand (Biomonitor) und Waffenstatus (Smart)
- AR Map mit Position der Teammitglieder und gesichteten Gegner (Orientation System/GPS+ ggf gehackte Kameras +Drohnen)

Alles auch (weit sicherer) über Proxy-Commlinks und/oder Sensoren ind er Panzerung/Kleidung erreichbar; schlimmstenfalls packt man die sensoren eben in 0/0-Schals oder coole Bandannas, wenn man seine Panzerung lieber auf Abschirmung maxen will udn keine Slots für Sensoren verwenden mag. Die Kleidung kann man problenmlos mit Kabeln oder Induktionsinterfaces untereinander verbinden und Clustern. Kostet nicht mal mehr und spart auch noch Essenz.

Wer nun unbedingt Feeds seiner Cyberware an alle verteilen will kann das ja immer noch via Troden oder Datenbuchse, mit dem offnenen Kleidungs-Clusterlink als Proxy.

- mögliche med Fernbehandlung durch Medikits

Wie, man kann über AR-Interface (Biofeedback?) Wunden *heilen*? Wo steht das?


Wenn man halt rumlaufen will, wie ein Weihnachtsbaum...

Du nimmst ein Medikit, schließt es an den Kerl an und dann kannst du das über die Matrix bedienen. (GRW. S.244) Gibt -2 auf den Pool, aber ist das kein Problem und mit einem kompetenten Arzt im Team durchaus ne nette Sache...

cya
Tycho

#33 Corn

Corn

    Advanced Chaotic

  • Shadowrun Insider
  • PIPPIPPIP
  • 9.606 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 21:35

Was du auch alles mit nem implantierten Kommlink kannst. Und noch mehr. Fakt ist: Eine Datenbuchse ist nichtmehr essentiell.



hab ich nie bestritten. wollte nur sagen, dass sie noch zu IRGENDWAS gut ist :ph34r:

Das Lesen von Rollenspielforen verdirbt den Charakter


#34 Angier

Angier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 633 Beiträge

Geschrieben 27. September 2008 - 21:36

Klar. Die Funktionen einer Datenbuchse bleiben erhalten. Aber es gibt nunmal effektivere Optionen, wenn man sich ein wenig damit beschäftigt.

#35 Doc-Byte

Doc-Byte

    Been there, run that.

  • Shadowrun Mods
  • PIPPIPPIP
  • 4.672 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 03:10

Wo steht das eigentlich, daß ne DB Wi-Fi hat? Im GRW Ausrüstungsteil lese ich nichts davon.

Wenn man ein Komlink im Kopf hat, kann man seine CW damit festverdrahten und Wi-Fi weglassen. Ein Komlink kann man mit besserer Firewall und sogar anständigem ICE schützen. Gerade zur Datenübertragung von Augen und Ohren an das Team. Wenn sich der Angreifer erstmal mit einem Black Hammer befassen muß, bevor die Datenbombe kommt, sucht sich der gemeine Datendieb ein leichteres Ziel.

If you want to take back what they stole
Feed the rage in your heart
Till it's ready to blister.
Now put your gun in your hand
And take it to Mister


#36 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 11:38

Wo steht das eigentlich, daß ne DB Wi-Fi hat?

ALLES in SR4 hat WiFi-Funktion. Sogar Schokoriegel und Unterwäsche (siehe Unwired).

Wenn man halt rumlaufen will, wie ein Weihnachtsbaum...

Mit Mikro- oder Nanosensoren? Eher nicht. Außerdem funktioniert das dann auch bei Gewitter oder in der Nähe von stromleitungen oder in Zonen mit hoher Netzauslastung reibungslos, was man bei WiFi besser nicht erwarten sollte.

Du nimmst ein Medikit, schließt es an den Kerl an und dann kannst du das über die Matrix bedienen. (GRW. S.244) Gibt -2 auf den Pool, aber ist das kein Problem und mit einem kompetenten Arzt im Team durchaus ne nette Sache...

Und die Cyberware des KErls braucht wozu dann WiFi-Funktionalität, wenn du es an ihn anschließt? Wo ist da der Vorteil gegenüber einem Datenkabel?

#37 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 12:18

Es funktioniert auch wenn der Kerl nen paar hundert Meter von dir weg liegt und wenn man immer Kilometerlange Kabel zwischen den Teammitgliedern spannt ist das unpraktisch...

Die Sache ist doch die, entweder kannst du gleich alles funken, ohne großen Schnickschnack mit 15 Zwischengeschalteten Geräten oder sonstwas oder du funkst gar nicht.

wenn du gar nicht funkst bis du sicher, dann hast du aber halt auch Einbußen in der Effizienz. Du kannst keine Daten tauschen, keinen Funkkontakt usw. dafür kann man dich nicht aufspüren.

Wenn du sowieso funken willst, dann kannst du auch einfach alle Sachen die Daten senden/empfangen (mit Sig 0) an dein Kommlink slaven (beim Rest Wifi ausschalten) und ein Netzwerk zwischen dein Team Kommlinks aufbauen, am besten mit Nonstandart Wireless Link und guten Werten, Agenten, verschlüsselt usw usw. das ist dann relativ sicher.
Restlicher Schnickschnack macht es höchstens minimal besser, aber viel aufwendiger und teurer, und denn sobald die mal dein Signal finden, wissen die sowieso, dass da jemand ist, der da nicht hingehört (in nem Sicherheitsbereich oder so), egal ob die jetzt dein Microtransiver, dein Decoy Kommlink oder dein richtiges Kommlink entdecken. Mehr Geräte machen dich imho nur auffälliger.

In de Öffentlichkeit macht es Sinn mit einem Decoy Komm rumzulaufen, auf einem Run aber nicht. Der feindliche Hacker kann sich immer durch deine Knoten hacken bis es an die interessanten Sachen kommt, außer du nutzt isolierte Netzwerke, wo du dann aber auch gleich sagen kannst ich funke gar nicht, weil dann ist die Chance über nen Radio Signal scanner aufzufallen wenigstens auch 0, wenn ich schon auf die anderen AR-Vorteile verzichte.

cya
Tycho

#38 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 13:20

Es funktioniert auch wenn der Kerl nen paar hundert Meter von dir weg liegt und wenn man immer Kilometerlange Kabel zwischen den Teammitgliedern spannt ist das unpraktisch...

Ja, aber das Medkit hat sicher WiFi-Funktionalität, oder? Wozu muss dann also die Cyberware WiFi-enabled sein?

In de Öffentlichkeit macht es Sinn mit einem Decoy Komm rumzulaufen, auf einem Run aber nicht. Der feindliche Hacker kann sich immer durch deine Knoten hacken bis es an die interessanten Sachen kommt, außer du nutzt isolierte Netzwerke, wo du dann aber auch gleich sagen kannst ich funke gar nicht, weil dann ist die Chance über nen Radio Signal scanner aufzufallen wenigstens auch 0, wenn ich schon auf die anderen AR-Vorteile verzichte.

Wieso verzichte ich als sensorbestückter Einzelkämpfer mit vollverdrahteten WiFi-losen Sensoren denn auf meine AR-TacData? Sicher, TactiSoft kann ich knicken, aber das ist ja nochmal was anderes. aber Funbkstille und dennoch AR ist doch problemlos über interne Vernetzung/Skinlink machbar?

#39 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 15:17

Medikit als Ware und dann musst du es halt wireless zugreifbar machen. und wenn man ein Biomonitor Intus hat den eben auch, damit man die Boniwürfel bekommt.

Für den Einzelkämpfer ist natürlich wurscht, ich meinte mit den Vorteilen schon Datenaustausch innerhalb dem Teams und so. Das ein einzelner mit Skinlink und nicht Wififähig optimal fährt ist ja klar. Der muss ja auch zu niemandem Funken.

cya
Tycho

#40 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 18:16

Du meinst als Modul im Cyberarm? Dann kann man das Modul WiFi-Enabled machen; der Restcyberarm braucht's definitv nicht ...

Und ja, ein Team mit TactiSoft braucht Funk; aber auch das kann man von den Cybersystemen des Teams getrennt halten, über ein Einsatzcommlink. Sensorfeeds ect. von Cybersystemen kann man dann immer noch dazugeben; allerdings ist auch da wieder der externe Sensor sinnvoller, oder die drohne. Mit nonstandard wireless link, starker Verschlüsselung auf allen Knoten und Spoof Chips kann mand as Netzwerk auch absichern, außer gegen Entdeckung. Und selbst wenne s infiltriert wird wäre, wenn man auf cyberinoput verzichtet udn die Sensoren extern hält, zumindest die Cyberware der Teammitglieder sicher.

#41 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 18:38

Dann kann ich auch auf die Ware verzichten, wenn ich sowieso alles nochmal extern redundant mache. Kostet ja nur Geld und bringt mir keinen Leistungsgewinn.

Imho ist ein gut geschützes Kommlink mit daran geslavten Subnodes am besten über Skinlink ausreichend, da muss man nicht in so extreme gehen.

Die größte Gefahr mit den Wifi Sachen ist mMn sowieso, dass man dadurch entdeckt wird. Bis sich jemand da reingehackt hat, hat man ihn meist schon erschossen (im Kampf) oder es dauert effektiv zu lange (wegen Verschlüsselung). Wichtig ist halt das man das Signal möglichst klein hält, dann ist man auch nicht angreifbar.

Das man für einen Großteil der Ware keinen Wifi Anschluss braucht, bzw. nur für Updates/Diagnose ist sowieso klar. Sachen wo es sinnvoll ist hab ich ja oben geschrieben. Dass man dass ggf umgehen kann indem man externe Sachen nimmt ist klar, aber ob der Hacker jetzt Zugriff auf meine Brille hat und da falsche Infos einblendet oder auf meine Cyberaugen, dass unterscheidet sich nur marginal.

cya
Tycho

#42 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 19:09

Nun, über deine wifi-enabled Cyberware bist du viel besser zu tracken als über deine Einsatzkleidung, die du ja (im Gegensatz zu deinen Augen oder anderen internen Implantaten) nicht immer dabei hast. Du kannst deine sensoren ausstellen wenn du aus dem unmittelbaren Einsatzbereich raus bist (und es nicht mehr brauchst), mit deinen Augen ist das eher schwer. Vor allem wenn du flüchten willst ist das doch eher wichtig. du kannst Ausrüstung auch abwerfen und mit anderer weitermachen (etwa beim autowechsel), mit Cyberware wird auch das schwer ...

Zumal kann jedes dumme Sprite dich so immer und überall lokalisieren, wenn deine Cyberware-Logins einmal bekannt sind, und da Konzerne ja auch sicherheitsmancer haben (nach Unwired) ist das ein erhebliches Problem.

#43 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 19:57

wie sollen die dich orten?
deine Ware wählt sich ja nicht ständig in alle verfügbaren Knoten ein und Wifi abschalten geht auch immer, wenn du nicht gefunden werden willst.

cya
Tycho

#44 Dirk_Löchel

Dirk_Löchel

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 212 Beiträge

Geschrieben 28. September 2008 - 20:37

Nicht ständig, aber es ist schwer steuerbar, zumindest nach Unwired entscheidet das die ware von alleine. Es ist halt ein Sicherheitsrisiko.

Sprites können wiederum jeden Knoten mit bekannter Signatur aufspüren, egal ob nun aktiv oder nicht. Kann man den Knoten abwerfen, ist alels gut, ist es Cyber bist du am Arsch.

#45 apple

apple

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.863 Beiträge

Geschrieben 29. September 2008 - 09:48

Sprites können wiederum jeden Knoten mit bekannter Signatur aufspüren, egal ob nun aktiv oder nicht. Kann man den Knoten abwerfen, ist alels gut, ist es Cyber bist du am Arsch.


Worauf basiert die Signatur?
(Ich habe mein Unwired gerade nicht griffbereit)

SYL

SR4 Limited Edition: #464/1000

 

Void: "The modern history in shadowrun rules!" wäre Slapstick."
 

[SR5 in a nutshell: "Hat sich stets bemüht"]

Chrome & Flesh: "ask the fixer how Mr. Johnson feels about augmented individuals before the meeting

- Die will mir ständig Vercyberte in Veralberte ändern...

- Mitarbeiter macht sich verzweifelt Gedanken. Das Ergebnis kennen wir...  :wacko:

 

[SR6 in a nutshell: Unterhosentroll-Edition]

- At a glance, it seems like an unfortunately awkward attempt at (breaking the 4th wall using Lovecraftian cosmicism in the tone of Terry Pratchett).

- Gear is like salad in a subway, you got to have it, but what exactly it is isn't that relevant.

- Offizielle Geisterbeschreibung: "Argle Bargle, Foofaraw, Hey Diddy Ho Diddy"

- Offizielle Beschreibung der Charaktererschaffung: "It feels bad and has some nasty sinkholes."

 

[DE Redaktion]

Sascha M: "Das erste was Peer, ich und andere halt machen sind die PDFs nach "Germany" zu durchsuchen."
sirdoom: "Das ist mittlerweile so eine Art instinktiver Panikreaktion..."

Labrat: "Wir haben versucht, mit der Zeit den gröbsten Quatsch aufzuräumen."

 

Joe2060: Life & Style in der 6. Welt: http://blutschwerter...-fassung.86524/

 

Das kleine 1x1 für Shadowrun-Anfänger: https://www.sr-nexus...-shadowrun-101/





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0