Zum Inhalt wechseln


Foto

SC in Diskussion - Würfe auf Überreden


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 RobCapa

RobCapa

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 113 Beiträge

Geschrieben 30. August 2014 - 20:48

Hallo!

Bin heute mit einem meiner Spieler auf eine Problemstellung gekommen bzw. wollen wir hier mal nachfragen wie ihr die Sache seht.

 

Die SCs diskutieren untereinander, es bilden sich 2 Meinungen. Im normalen Gespräch kommt man nicht voran weswegen ein SC die Fähigkeit Überreden auf den anderen anwenden möchte.

 

Er würfelt, hat Erfolg - muss nun der andere SC seine Meinung ändern und würde erst wie im SC Handbuch beschrieben nach einem Ideenwurf sich wieder besinnen?

 

Mein Spieler meinte ja dass der andere SC auch auf Überreden würfeln müsse.

 

Danke euch jetzt schon mal für Hilfe/Antworten

 

lg Rob ehem. Hirschman


Das Gute...

Man muss es aus dem Schlechten machen.

Weil es nichts anderes gibt, aus dem man es machen könnte.

Zitat von Robert Penn Warren, aus dem Gebr. Strugatzki Sammelband Nr.2

 

Nichts ist so schlecht, dass es nicht noch schlimmer kommen könnte.

Michail Weller


#2 Tzunkilord

Tzunkilord

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 26 Beiträge

Geschrieben 30. August 2014 - 21:23

Boah, gute Frage. Für mich gibt es da ein paar Ansätze:

 

- die mMn beste Variante wäre einfach die Uneinigkeit der beiden SC. Wenn sich jemand nicht überzeugen lassen will, so wird er es doof finden von Regeln dazu gezwungen zu werden. In meiner Gruppe darf die Überreden Fahigkeit eh nur in Kombo mit aktivem Rollenspiel angewandt werden (gelungener Wurf ohne stichhaltige Argumente bringt nix) und dann auch nicht gegen andere SC. Von daher würde ich sagen, lass die Beiden einfach uneins sein, wenn es hart auf hart kommt raufen sie sich schon zusammen (oder gehen gemeinsam unter^^)

 

- Variante Zwei wäre ein Widerstandswurf. Man nehme zum einen den Überreden/Überzeugen Wert des aktiven SC und stelle dem gegenüber den Überreden Wert des passiven SC. Eine andere Möglichkeit für den passiven Wert wäre vllt. ein Vielfaches von MA oder IN, je nachdem was besser passt.

 

- Zu guter Letzt kann man es auch so machen wie es deine Spieler vorgeschlagen haben. Beide Würfeln auf ihren Wert und überprüfen wer besser abschneidet. Um einen hohen Wert besser zu würdigen kannst du den Erfolg in Zehner-Graden messen: SC 1 hat Überreden 61 und würfelt 39 --> Das wären 2 Zehner-Erfolgsgrade (sein Würfelergebnis ist um 22 Punkte besser wie sein Wert), SC 2 hat Überreden 42 und würfelt 05 --> Er erreicht 3 Zehner-Erfolgsgrade. In diesem Fall würde Spieler 2 besser abschneiden, da er einen Erfolgsgrad mehr aufweisen kann.

 

Ich hoffe das hilft. Grundsätzlich kann man auch sagen: Macht es so wie ihr es für richtig haltet! Jede Gruppe ist anders und Hausregeln ermöglichen mMn den größtmöglichen Spielkomfort für die einzelne Spielrunde. Wichtig ist nur, dass sich alle einig sind und die Regelung verbindlich für alle ist.


  • RobCapa gefällt das

#3 grannus

grannus

    Ich hab den Gatsby geknallt!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.716 Beiträge

Geschrieben 30. August 2014 - 21:26

Um es kurz zu fassen: als SL würde ich aus dem Raum gehen und die Ansage machen: In fünf Minuten habt ihr eine Lösung, mit der ihr alle zufrieden sein könnt- das Spiel muss weitergehen!"


  • RobCapa gefällt das

#4 RobCapa

RobCapa

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 113 Beiträge

Geschrieben 30. August 2014 - 21:53

Mein Einfall wäre ja: Gelingt Überreden muss das Zeil einen Ideenwurf machen wie beim Verlust von mehr als 5 STA

Gelingt der Ideenwurf versteht er sein Gegenüber. Misslingts eben nicht.

 

wobei ja das problem bleibt: blöd wenn die regeln dann auf einmal drübrfahren.


Das Gute...

Man muss es aus dem Schlechten machen.

Weil es nichts anderes gibt, aus dem man es machen könnte.

Zitat von Robert Penn Warren, aus dem Gebr. Strugatzki Sammelband Nr.2

 

Nichts ist so schlecht, dass es nicht noch schlimmer kommen könnte.

Michail Weller


#5 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.467 Beiträge

Geschrieben 02. September 2014 - 13:04

Egal welches System, bei mir gibt es nie Überreden/Überzeugen von SC gegen SC. Auch gegen NSCs lasse ich die Würfe nur sehr selten zu. In meinen Augen lebt doch das Rollenspiel von den Dialogen. Klar, wenn mal jemand auf der Leitung steht oder einen schlechten Tag hat darf er würfeln, aber bei uns wollen die Spieler sowas auch lieber ausspielen.


 

Mein Einfall wäre ja: Gelingt Überreden muss das Zeil einen Ideenwurf machen wie beim Verlust von mehr als 5 STA

Gelingt der Ideenwurf versteht er sein Gegenüber. Misslingts eben nicht.

 

Mmmh, ich würde es wenn andersrum machen.

Idee geschafft: man bleibt bei seiner Meinung und ist weiterhin davon überzeugt

Idee nicht geschafft: die Argumente des Überzeugers klingen logisch bzw. fällt einem nichts dagegen mehr ein


Bearbeitet von Dark_Pharaoh, 02. September 2014 - 13:07 .

  • Merriweather und Blackdiablo gefällt das

#6 RobCapa

RobCapa

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 113 Beiträge

Geschrieben 02. September 2014 - 13:25

Egal welches System, bei mir gibt es nie Überreden/Überzeugen von SC gegen SC. Auch gegen NSCs lasse ich die Würfe nur sehr selten zu. In meinen Augen lebt doch das Rollenspiel von den Dialogen. Klar, wenn mal jemand auf der Leitung steht oder einen schlechten Tag hat darf er würfeln, aber bei uns wollen die Spieler sowas auch lieber ausspielen.

 

Wäre mir auch um einiges lieber...wobei andererseits:
Die Gruppe hat erst 1 Abenteuer in 2 Abenden gespielt. Sie stellen sich nicht dumm an aber ich will sie mehr zum "ausspielen" von Szenen animieren. Weswegen ich auch beim nächsten Abenteuer (Suite 608 in NY) deutlich stärker auf die rollenspielerischen Aspekte eingehen werde. Sie haben es bisher auch gemacht aber sind dann in der Diskussion ins Offgame Gequatsche gekommen. Am Ende hattests nun mal 2 Fronten und den Wunsch dies irgendwie auszuknobeln

 

Mmmh, ich würde es wenn andersrum machen.

Idee geschafft: man bleibt bei seiner Meinung und ist weiterhin davon überzeugt

Idee nicht geschafft: die Argumente des Überzeugers klingen logisch bzw. fällt einem nichts dagegen mehr ein

 

Klingt auch nicht verkehrt :D
Bzw. überlege nicht auch es über die Widerstandtabelle auf IN oder BI zu lösen wenn es denn mal kommt.

 

Danke sowiet mal

lg Rob


Das Gute...

Man muss es aus dem Schlechten machen.

Weil es nichts anderes gibt, aus dem man es machen könnte.

Zitat von Robert Penn Warren, aus dem Gebr. Strugatzki Sammelband Nr.2

 

Nichts ist so schlecht, dass es nicht noch schlimmer kommen könnte.

Michail Weller


#7 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.467 Beiträge

Geschrieben 02. September 2014 - 13:38

Unsere Erfahrung: nichts erzwingen. Früher habe ich versucht eine Stimmung "durchzuprügeln", besonders bei Cthulhu und mich über Scherze und OT Sprüche geärgert. Mittlerweile lass ich die Leute reden, sobald die richtige Stelle im Abenteuer da ist sind die Spieler ruhig und konzentriert, zumindest war das in all meinen Gruppen, ob als SL oder SC, der Fall.

 

Rollenspiel muss Spaß machen, daher lass sie auch mal blödeln, mit der Zeit wissen beide Seiten wann es zur Sache geht und dann wird die Stimmung umso intensiver.

 

Motiviere deine Spieler, aber zwinge sie nicht. Wenn sie lieber würfeln, lass sie würfeln.


  • RobCapa und Blackdiablo gefällt das

#8 RobCapa

RobCapa

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 113 Beiträge

Geschrieben 02. September 2014 - 13:49

Unsere Erfahrung: nichts erzwingen. Früher habe ich versucht eine Stimmung "durchzuprügeln", besonders bei Cthulhu und mich über Scherze und OT Sprüche geärgert. Mittlerweile lass ich die Leute reden, sobald die richtige Stelle im Abenteuer da ist sind die Spieler ruhig und konzentriert, zumindest war das in all meinen Gruppen, ob als SL oder SC, der Fall.

 

ne versuch ich auch nicht...und ja zur passenden stelle warens alle ganz ruhig und schön auf mich fixiert hihihihihihihihihi

 

Rollenspiel muss Spaß machen, daher lass sie auch mal blödeln, mit der Zeit wissen beide Seiten wann es zur Sache geht und dann wird die Stimmung umso intensiver.

 

Motiviere deine Spieler, aber zwinge sie nicht. Wenn sie lieber würfeln, lass sie würfeln.

 

wenn sie würfe einfordern bin ich der letzte der sie ihnen verweigert...auch manchmal um eines guten witz willens (SC: ok ich hab verborgenes erkennen in dem leeren kellerraum geschafft... SL: langsam aber sicher manifestiert sich (spannungspause) in dir das bewusstsein einen leeren raum gefunden zu haben)

 

Fürs kommende NY Abenteuer will ich nur mal schaun wie sie auf Anreize zum aktiven ausspielen reagieren. Hab ein paar grobe Ideen die ich mal versuchen will.


Das Gute...

Man muss es aus dem Schlechten machen.

Weil es nichts anderes gibt, aus dem man es machen könnte.

Zitat von Robert Penn Warren, aus dem Gebr. Strugatzki Sammelband Nr.2

 

Nichts ist so schlecht, dass es nicht noch schlimmer kommen könnte.

Michail Weller


#9 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 02. September 2014 - 15:52

Ich kann Dark_Pharao nur zustimmen. In allen Belangen. Ich sehe das exakt genauso. :)

 

Nevertheless, wo ich es gerade sehe, bitte in den Regelbereich verschieben.


"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0