Zum Inhalt wechseln


Foto

Spielbericht "Same Procedure"


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 10:46

Ich hatte gestern Abend die Ehre Powaqqatsis wundervolles "Same Procedure" testen zu dürfen, das er zusammen mit Alexander Jandt geschrieben hat. An dieser Stelle noch einmal lieben Dank an den Autor für die vielen Zusatzmaterialien und die wertvollen Tipps vor dem Spiel. An alle Spielleiter... spielt das mit euren Gruppen, es ist einfach ein wundervolles Erlebnis, egal wie es ausgeht. Für mich ein absolutes Highlight, das gebührend gewürdigt gehört, ob als Spieler oder Spielleiter. Danke für einen meiner persönlichen Meilensteine Powaqqatsi und natürlich auch unbekannter Weise Alexander.

 

Und hier mein Bericht:

 

Die Gruppe bestand aus 4 Personen, die Künstler WG Julian und Anna und Miss Sophie und James. Die WG ist ohne jegliche Hilfe auf die Idee gekommen an Silvester "Dinner for One" anzuschauen. Ich habe mir die Freiheit genommen das kurze Intro, das im deutschen Fernsehen als Erklärung gebracht wird selbst zu improvisieren und gab den beiden Spielern danach an dieser Stelle schon den Hinweis, dass das Intro doch normalerweise von einem Mann im Anzug gesprochen wird und nicht von so einer Möchtegernschauspielerin. James und Sophie traten auf und begannen mit dem Sketch. Natürlich wurden dabei Fehler gemacht, die der Anna auch sofort auffielen und entsprechend kommentiert wurden. Hühnchen vor Fisch - Portwein zum Huhn (ja, Grannus, ich war nicht die einzige mit DIESER Geschmacklosigkeit), der falsche Mann bekommt immer nachgeschenkt, eigentlich knallen die Hacken mehr bei "Skull"...

 

Sophie und James hörten langsam auch Geräusche hinter der Wand. James beschloss sich nach dem nächsten Gang mal bei den Nachbarn beschweren zu gehen, wobei er die Info von mir bekam, dass es gar keine Nachbarn gibt. Derweil kam Julian und Anna Miss Sophies Stimme immer bekannter vor. Schließlich ging James sich das Bild genauer ansehen, was zu einer Nachaufnahme im Flachbildfernseher führte. James entfernte das Bild und stieß auf das seltsame Symbol dahinter. Miss Sophie leugnete etwas davon zu wissen. Auf der anderen Seite hörten Anna und Julian merkwürdige Geräusche aus der Küche und gingen mal nachsehen. Dort krabbelte gerade der tote Archie aus dem Schrank. Die beiden beschlossen die Tür schnell zu verriegeln und zu flüchten, nur dass der einzige Weg nach draußen durch die Küche führte und sie im 8. Stock wohnten.

 

Derweil beschloss James das merkwürdige Symbol wegzuwischen und dann herausfinden zu gehen warum es mit einem mal so heiß wurde. Beim Putzen glitt seine Hand durch das Symbol und kam bei der WG heraus, woraufhin Julian hektisch versuchte den Fernseher aus zu machen. Das ging nicht und in der Küche lauerten die Zombies. Panik machte sich breit. Derweil kam Miss Sophie auf die Idee mal den Kopf durch das Symbol zu strecken um nachzugucken, was einen größeren Panikanfall bei Julian und Anna auslöste, als der alt gewordene Kopf ihrer toten WG Freundin plötzlich aus dem Fernseher kam.

 

Diesen Moment fand ich dramatisch genug um den Tiger aufstehen zu lassen. James griff beherzt nach einem Stuhl und versuchte den Tiger in Schach zu halten, während Miss Sophie in die andere Welt flüchtete. James ohne Stuhl hinterher. Bei Julian und Anna kam es zu einer herzzerreißenden Wiedersehensszene seitens Miss Sophie, Julian und Anna waren weniger begeistert. Derweil kamen Drogendämpfe aus der Küche und die Zombies kratzen an der Tür. Damit nicht genug, in dem Moment steckte auch noch der Tiger seinen Kopf durch die Wand. Julian schlug beherzt mit der Fernbedienung auf die Nase des Tigers und trieb ihn so erst einmal zurück.

 

Langsam kam es zu ersten Offenbarungen. James sah noch einmal in die Küche und erkannte die Zombies als Sir Toby, Admiral von Schneider, Mister Pomeroy und Mister Winterbottom. Auch er kam zu der Entscheidung, dass er sich lieber nicht mit denen anlegen wollte. Derweil keuchten die Zombies, dass Julian sie getötet hätte und Anna sie rächen sollte. Auch auf dieser Seite versuchte man das Symbol hinter dem Fernseher zu verwischen und auch hier hatte es keine Wirkung. An keiner Stelle kamen die Spieler auf die Idee die Zaubersprüche zu verbinden. Statt dessen kam in diesem Moment der Tiger durch die Wand und biss in Julians Gesicht. Irgendwie schafften die anderen es den Tiger in Schach zu halten, Julian auf die andere Seite zu ziehen und schließlich tötete Anna den Tiger mit dem Tranchiermesser vom Hühnchen. Derweil kamen die Zombies aus der Küche der WG und versperrten den Rückweg in diese Welt. Auf der anderen Seite begannen die Wände zu verschwimmen und machten Savanne Platz. Man versuchte verzweifelt auf eine Lösung zu kommen doch niemandem fiel etwas ein und Julian lag schwer verletzt am Boden. Zeit für mich noch etwas mehr Dramatik aufzubauen. Zusätzlich zur großen Wanduhr, die ich extra manipuliert hatte nahm ich meinen Küchenwecker zur Hand und zig ihn in den letzten 10 Minuten so auf, dass er hektisch tickte. Derweil verfärbte der Himmel sich von Dunkelgrün zu Schwarz. In meiner Lieblingsszene beschlossen die Frauen nun, dass sie jetzt das Stärkste brauchen würden, was James und  Miss Sophie im Haus hätten, James öffnete ziellos einen meiner Küchenschränke und stieß dabei völlig unerwartet tatsächlich auf mein Schnapslager. "Amaretto oder Blue Curacao?" - sofort wurden meine Flaschen geplündert, eingeschenkt und alle außer Julian nahmen einen kräftigen Schluck, während die Sterne näher zur Erde rückten, und sich dort "Dinge" bewegten. Julian röchelte noch, dass das der schlimmste Trip seines Lebens war, dann war die Uhr abgelaufen und es schlug Mitternacht. Die Dinge zwischen den Sternen fielen über beide Welten her und alles war verloren.

 

Dennoch... meine Gruppe war begeistert! Auch die Niederlage machte da überhaupt nichts, sie fanden es alle stimmig und hatten ihren Spaß. Dazu sei noch gesagt, dass 3 von 4 Personen vorher noch nie ein Free Form mitgemacht hatten und sich die Hälfte der Gruppe untereinander noch nicht einmal richtig kannte. Kompliment dafür... es war wirklich gut und engagiert gespielt.

 

Also Powaqqatsi, ich hoffe ich es nicht zu sehr verhunzt. Auf jeden Fall wird die Runde bei uns noch einmal statt finden - aber dann wieder mit der Hilfe von Liebkraft als "die Zombies" und "der Tiger".

 

Für diese Runde werde ich bei Gelegenheit ein paar Fotos auf Facebook hochladen.


Bearbeitet von myrenne, 31. August 2014 - 15:09 .

  • POWAQQATSI, Nyre und Blackdiablo gefällt das

"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#2 grannus

grannus

    Ich hab den Gatsby geknallt!

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.715 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 11:03

Sehr sehr schöner Bericht! Da bekommt man grad Lust das heute selbst zu spielen ^^ Tja, irgendwie scheint es Mode zu sein Hühnchen mit Portwein zu servieren....ich bin wohl in der Zeit stehengeblieben (hahaha). Den Tiger hätte ich gerne gesehen (Powaqqatsi hat den so herrlich gespielt, da hat es mir fast leid getan ihn abzustechen). Doch, es scheint als hättet ihr eine Menge Spaß gehabt.

 

An alle anderen Spielleiter da draußen: spielt das Ding- ihr werdet selten so ein Erlebnis feiern wie Same Procedure


  • POWAQQATSI gefällt das

#3 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 11:10

Das was "mein" James da schreibt kann ich nur bestätigen. Ich war selbst so geflasht von dem Abenteuer, das war einfach unglaublich. Und ich werde Dinner for One jetzt für immer mit anderen Augen sehen.

 

Übrigens, mein Tiger war ein Türwärmer mit Drachenkopf. Außerdem hatte ich noch einen kleinen Stofftiger, der faucht wenn man ihn drückt. Den habe ich immer vor den Tigerangriffen einmal fauchen lassen, damit die Spieler gleich wussten, dass das Vieh jetzt wieder kommt. Irgendwie fanden die den Tiger auch fast schlimmer als die Zombies. Meine Lieblingsszene dabei war allerdings wie Julian die Fernbedienung so lang auf die Tigernase drischt bis das Vieh sich erst einmal wieder zurückzieht.

 

Und aus eigener Erfahrung, ja das ist total schlimm und unerwartet, wenn der blöde Tiger auf einmal aufsteht! Powaqqatsi hat das aber auch sehr dramatisch gemacht.


  • POWAQQATSI, grannus und Nyre gefällt das

"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#4 Blackdiablo

Blackdiablo

    Herr des Schreckens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 8.342 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 15:28

Danke für den Bericht!

 

Ich hatte das Abenteuer damals auch gelesen und für sehr interessant befunden. :) Beeindruckend, wie man so viel auf so wenig Schreibfläche bekommt. Aber am besten kommt das doch wohl bei einer Silvesterfeier, oder? :lol:

 

Für Suchfaule kann man keine Empfehlung aussprechen für ein kostenloses Abenteuer, ohne einen Link zu präsentieren! Den gibt es hiermit. ;)


  • POWAQQATSI und myrenne gefällt das

"Nicht einmal der Tod kann dich vor mir retten."

 

- Diablo II

 

-----

 

"Hey, das klingt wahnsinnig interessant! Warum schreibst du nicht einen Artikel im ..."

 

CthulhuWiki

 

-----

 

- Wir bitten auch herzlich um Feedback! :) -

 


#5 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 15:32

Perfekt, danke für den Link!


"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#6 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 31. August 2014 - 16:51

Danke für den tollen Bericht und das schöne Feedback Myrenne! Da wär ich gern als Zuschauer dabei gewesen. Klingt super, wie Du da die Spannung aufgebaut und eins nach dem anderen nachgelegt hast. Ein paar Deiner Interpretationen und Ideen (z.B. die Zombies auch mal  kurz sprechen zu lassen) werd ich gern auch mal ausprobieren :)

 

Bislang habe ich Same Procedure etwa 20 mal geleitet. Fast alle Gruppen haben - wenn auch manchmal sehr knapp - zumindest in einer der beiden Welten das Rätsel gelöst und hier den Untergang abgewendet, aber ich denke ich werde mich künftig etwas mehr mit Tipps bei der Lösung zurückhalten und die Gruppe noch mehr ihrem Schicksaal überlassen. Dafür gab es in den einzelnen Spielen immer wieder einzelne Morde mit den bevorzugten Opfern James und Anna/Arno oder Tote (einmal sehr hübsch als Julian sich vor die vier gleichzeitig angreifenden Zombies warf und somit seine große Liebe Sophie rettete ;)).

 

Wichtigtes Prop, selbst wenn man es als Tischrollenspiel spielt (wobei sich Liveszenen unweigerlich ergeben werden), ist übrigens ein Bilderrahmen, der für die eine Gruppe ein Flachbild TV, für die andere ein Bild ist. Wenn man nicht gerade einen leeren Bilderrahmen zur Hand hat, kann man auch einfach wie Myrenne einen umgedrehten Hocker nehmen. Diese physische Begrenzung bewirkt, dass beide Gruppen tatsächlich längere Zeit für sich spielen und erst nach und nach mit der anderen Gruppe in Kontakt aufnehmen und in Interaktion treten.

 

P.S.: Danke auch an grannus und Blackdiablo!


Bearbeitet von POWAQQATSI, 31. August 2014 - 16:54 .

  • myrenne und Blackdiablo gefällt das

#7 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.454 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 07:51

Das klingt sehr spannend, werde mir das Abenteuer umgehend mal durchlesen und schauen wann sich ein Termin findet. Vielleicht wirklich an Silvester?


  • myrenne gefällt das

#8 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 13:53

Silvester wäre natürlich optimal. Übrigens glaube ich Powaqqatsi hat das Ganze auch mit Nicht-Rollenspielern schon einmal durchgespielt. Er erwähnte da so etwas... und das hat auch geklappt. Ich kann dir das Abenteuer wirklich nur empfehlen, Pharao, es ist genial!


"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#9 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.454 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 14:38

Habe es vorhin durchgelesen und finde es sehr spannend, besonders auf einer Seite so viel Potential, mein Lob an die Autoren!

 

Habt ihr das mit der Echtzeit so gemacht? Also eine Stunde Spielzeit? Und wie stark waren die Liveelemente bei euch? Sowas finde ich immer toll, meine Spieler schwärmen z.B. immernoch von "Abwärts" wegen diesen Elementen.


  • POWAQQATSI und myrenne gefällt das

#10 myrenne

myrenne

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 839 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 17:31

Ich habe ihnen 60 Minuten gegeben und meine Wanduhr "manipuliert", also auf 23 Uhr gestellt. In den letzten 10 Minuten habe ich übrigens noch meine kleine Küchenuhr wild mit ticken lassen, damit sie merken, dass es langsam eng wird.

 

Und ja, ich habe das Abenteuer vollkommen live gespielt. Es muss ja niemand etwas Besonderes dafür können, es bietet sich eben an es als Live zu machen. Der Tiger war halt etwas improvisiertes anderes (in meinem Fall ein Türwärmer mit Drachenkopf weil ich keinen Tiger hatte) und die Zombies habe ich selbst gespielt. Es funktioniert einfach toll! Habe es selbst auch live gespielt als Miss Sophie - Grannus war mein James - und es war so ein geniales Erlebnis! Ich denke du machst deinen Spielern mit diesem Abenteuer eine echte Freude, wenn die auf Live Elemente stehen.


  • POWAQQATSI und Dark_Pharaoh gefällt das

"Every single creature in the universe has an irrational fear of the dark - but they are wrong

it isn't irrational"

- The Doctor "Dr. Who"

 

 


#11 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 18:46

Danke Euch abermals!

 

@Dark_Pharao, das erste Testspiel fand tatsächlich bei uns Zuhause an Sylvester und komplett live statt. Später hab ich dann auch Charaktere nach den Cthulhu-Regeln erschaffen und entsprechende Dokumente vorbereitet. Damit hab ich es dann u.a. auch auf Cons gespielt. Aber im Prinzip spielt sich das Abenteuer quasi von alleine live. Sobald die Spieler entsprechend instruiert sind, können sie gar nicht anders, als einfach ihre Rolle (live) zu spielen. Bei den letzten 10-12 Runden, die ich Same Procedure geleitet habe, hab ich das jeweils komplett live gemacht. Ich hatte da zwar noch die Charakterbögen ausgeteilt (weil da eben auch die Hintergrundinfos draufstehen), aber den Spielern gleich von Anfang an gesagt, dass wir das komplett live spielen und sie keine Würfel u.ä. brauchen. Ich denke man braucht da einfach auch keinen Stabilitätswurf oder so was - die Charaktere werden schon von sich aus genügend überrascht und geschockt sein ;)

 

Als Prop nehme ich zu Beginn eine Ziffernuhr (ist etwas Antik passt somit für beide Ebenen) und stelle auf eine Zeit zwischen 23.00 und 23.10 und dann geht das Spiel einfach bis 0 Uhr.

 

Ansonsten mache ich das inzwischen so, dass ich auf Cons nach Möglichkeit zwei Tische nehme, die ich T-förmig aufstelle. An der Spitze des Ts stitzt dann Sophie, links und rechts von ihr je zwei leere Stühle. James geht um sie rum und bedient sie. Sophie gegenüber sitzen die beiden Künstler in ihrer Weg an einem Tisch. Zwischen den beiden Tischen halte ich dann einen leeren Bilderrahmen, der eben für James und Sophie ein Bild und für die Künstler in der WG ein Flachbild-TV ist. Übrigens, wenn man gerade keinen Bilderrahmen zur Hand hat - einen Zollstab geht auch prima. Den kann man auf ein 90 x 60 cm langes Rechteckt auffalten.

 

Mehr Props brauch man auch gar nicht. Optional sind noch - 5 Gläser für Sophie und James, eine Flasche für James, eine Fernbedienung für die Künstler in der WG (die ruhig auch ohne Batterie oder kaputt sein kann, weil ohnehin nix passiert, wenn man da drauf drückt), eine Decke oder Ein Kuscheltier als Tigerfell, ein paar Waffen (ne Spielzeugpistole, ein LARP-Messer oder ein LARP-Schürhaken). Und natürlich ist es schön, wenn die Spieler von Sophie und James vorab gebrieft sind und kostümiert kommen :)


Bearbeitet von POWAQQATSI, 04. September 2014 - 18:52 .

  • Dark_Pharaoh gefällt das

#12 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 19:23

Der Vorteil von Cthulhu-Charakterblättern ist halt, dass man das auch auf ner Con oder so anbieten kann und dass man dann auch leichter Mitspieler bekommt. Wieviel man dann von den Regeln anwendet oder benötigt, kann man ja auch spontan entscheiden.

 

Hatte jedenfalls schon mehrere Leute, die so bei mir durch Same Procedure ihr erstes Live gespielt haben :)


  • grannus gefällt das

#13 Nyre

Nyre

    Cthulhus Glücksbringer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.277 Beiträge

Geschrieben 04. September 2014 - 19:46

Ich habe es bei der DCC als spielerin erlebt, und war einmalig!

Ich freue mich schon auf deine nächste Kreation POWA!! ;)


Bearbeitet von Nyre, 04. September 2014 - 19:48 .

  • POWAQQATSI gefällt das

"...and the stars will be your eyes, and the wind will be my hands"


#14 Dark_Pharaoh

Dark_Pharaoh

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.454 Beiträge

Geschrieben 05. September 2014 - 08:08

Vielen Dank für eure Ausführungen, ich denke auch, dass meine Spieler damit viel Spaß haben werden. Ich berichte natürlich wenn wir es gespielt haben, vielleicht wirklich an Silvester :)


  • POWAQQATSI gefällt das

#15 POWAQQATSI

POWAQQATSI

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 27. Oktober 2014 - 23:57

Am vergangenen Wochenende haben Kurelen und ich das erste Mal Same Procedure zusammen (auf einem Spielertreffen) geleitet. Da wir einen größeren Raum zur Verfügung und massig Platz hatten, hatten wir den Tisch von Sophie und dem Butler so wie in der Hauptperspektive des TV-Sketches gestellt - also so, dass die Zuschauer in der WG Miss Sophie nunmehr von der Seite sehen. Dadurch hatten wir auch etwa 2 Meter Abstand zwischen dem Tisch von Miss Sophie und dem Tisch in der WG, an dessen Ende der Flachbild-TV hängt. Zustätzlich hatten wir den Tisch ein wenig dekoriert, drei Kerzen darauf gestellt und auch ein Glas mit Wasser und ner Pflaze drin als als Vase in die Mitte gestellt (woraufhin der Butler später auch schön davon getrunken hatte ;).

 

Die beiden Gruppen hatten dann etwas länger unter sich gespielt und Spophie und James hatten wirklich auch erst richtig auf die Zuschauer reagiert, nachdem sie die Instruktion bekamen, dass sie nun alles hören würden, was diese sagen. Könnte gut sein, dass die noch etwas größere räumliche Trennung das bewirkt hatte. Etwa um 11.30 waren die beiden Gruppen dann aber auch in voller Interkation, sodass erst die Zombies (worauf die Zuschauer durch den TV flüchteten) und dann der Tiger kommen konnten. Zwar konnte der Tiger besiegt werden, jedoch fiel er zuvor Julian an, der infolgedessen schwerverletzt war und sich daher auch nur wenig an der Lösung des Rätsels beteiligte. Zwar wurden die Handouts zusammen gelegt, nur Anna und James teilten zumindest nicht offen genug mit, dass sie am Tod des Geliebten mit Schuld waren. Da die Charaktere dann nur das Blut von Julian zur Vervollständigung der Zeichnung verwendeten, schlug das Ritual fehl.

 

Ich hatte zuvor schon Myrennes stimmungsvolle Idee aufgegriffen, als drohendes Unheil die aufziehende nachtschwarze sternenlose Finsternis zu beschreiben und Kurelen hatte das dann noch prima umgesetzt, indem wir die letzten Minuten vor 12 zunächst die Lichter im Raum nach und nach ausgemacht hatten und dann zum Schluss die drei Kerzen nacheinander ausgeplasen hatten - die letzte mit dem letzten Gongschlag. Dann war es im Raum stockfinster und das Abenteuer war zuende. Das kam sehr gut an und ich hoffe jetzt fast drauf, wieder mal ne Gruppe zu haben, die das Rätsel nicht rechtzeitig richtig löst, damit ich die nachtschwarze sternenlose Finsternis am Spieltisch entsprechend entstehen lassen kann :)


Bearbeitet von POWAQQATSI, 27. Oktober 2014 - 23:58 .

  • myrenne, Nyre und Dark_Pharaoh gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0