Zum Inhalt wechseln


Foto

Auto klauen in SR5


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
246 Antworten in diesem Thema

#1 Corpheus

Corpheus

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 12.096 Beiträge

Geschrieben 08. September 2014 - 19:05

Die gleiche Frage habe ich im Nexus entdeckt und sie interessiert mich ebenfalls. Daher hier...

 

 

Als erstes habe ich festgestellt, dass das aktuelle GRW diesen Punkt komplett ausläßt und man sich eigentlich aufgrund des Hintergrunds und der (Matrix) Regeln sich etwas ausdenken muß. Gerade die Marixregeln zum Thema Marken, Besitzer und Matrixwahrnehmung führen zu dem Schluß, das das Auto klauen mittlerweile mehr als rohe Gewalt benötigt. Eigentlich braucht es imho dafür sogar gezwungenermaßen einen Decker.

 

So stelle ich mir das ganze vor:

 

1. Der Besitzer eines Fahrzeuges kann das ICON seines Fahrzeugs in der Matrix IMMER entdecken (GRW s. 233). Solange es WiFi aktiv ist. Und damit kann es über Fernsteuerung/Matrix auch immer vom Besitzer kontrolliert werden.

 

2. Um die Besitzrechte zu ändern, muß das Fahrzeug WiFi aktiv sein... und das für recht lange Zeit.

 

3. Die Freigabe der Steuerung und anderer Fahrzeugfunktionen erfolgt über den Bordcomputer. Der Besitzer nützt dazu natürlich ganz legal ein Passwort.

 

 

Allein diese drei Aspekte machen das stehlen von Fahrzeugen für Nicht-Decker sehr schwierig.

 

So würde ich die Spieler vorgehen lassen:

 

1. Türschloß knacken

Der Besitzer wird das Fahrzeug vermutlich ähnlich wie heute per Funksignal/Kommlink öffnen. Der Autodieb wird ohne das Kommlink des Besitzers (welches ansonsten vermutlich auch gehackt werden müßte) das Türschloß mechanisch überwinden müssen ... vorgehen wie bei beim knacken eines Schlosses/Transponderschlüssel (GRW s 362):

 

- Vorraussetzung: Elektronik-Kiste

- Probe: Ausgedehnte Probe Hardware + LOG [Geistig](Stufe des Schlosses), 1 Minute

- Bei einem Patzer wird der Besitzer informiert

 

 

2. Bordcomputer hacken

Ähnlich wie beim hacken eines Magschlosses mit Direktverbindung muß zuerst die Verkleidung des Bordcomputers entfernt werden:

 

- Probe: Ausgedehnte Probe Schlosser + GES [Körperlich](Gerätestufe x2), 1 Kampfrunde

 

Dann kann ein Datenkabel mit dem Datenport des Bordcomputer verbunden werden

> Direktverbindung.

 

Spätestens jetzt muß ein Decker her. Per Brute Force/Eiliges Hacken platziert der Decker 3 Marken auf dem Bordcomputer/Fahrzeug und kann es dann in der Folge per "Geräte steuern" fahren. Oder das Passwort für den Bordcomputer mit Matrixsuche/Datei editieren ändern.

 

Dann sollte der Decker, nachdem er den Bordcomputer gehackt hat, die WiFi Funktionalität abschalten (jetzt entdeckt der Besitzer sein Fahrzeug nicht mehr in der Matrix) oder einen ensprechenden Störsender einschalten (das Rauschen muß größer als die Gerätestufe sein, dann ist das Fahrzeug auch nicht mehr WiFi aktiv.

 

 

Die Alternative wäre auch ein Decker, der den Bordcomputer aus der Matrix heraus hackt... vermutlich über das Kommlink, an dem das Fahrzeug als Slave hängt. Oder auch, indem man den Besitzer des Fahrzeugs gleich mit entführt.

 

So oder so... Autodiebstahl ist nicht mehr so einfach wie vor einigen Jahren (und dem letzten Matrixcrash). Die Sache mit Marken/Besitzer hat einiges geändert und Sachen wie Transponder/Unterbrecherchips zur Fernabschaltung usw. überflüssig gemacht. Und deckt sich damit auch mit dem Hintergrund...

 

"Das macht das finden von Dieben und Plünderern recht einfach, wenn sie ihr Diebesgut nicht hacken können."

 

 

Wie seht ihr das?

 

 

 


"Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht."

> Rosa Luxemburg

 

"Was wir brauchen ist den Opitimismus des Willens anstatt den Pessimismus des Intellekts"

> Maya Göpel

"Je genauer man plant, umso härter trifft einem der Zufall!"

 

"Ist etwas zu schön um wahr zu sein, dann ist es das auch..."

"Alle Heldengruppen starten als Gemeinschaft des Rings und enden als Ritter der Kokosnuss"


#2 Kiatec

Kiatec

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 08. September 2014 - 21:50

Alternative für Nichtdecker:

 

Warte bis der Besitzer des gewünschten Fahrzeugs da ist, nimm ihn als Geisel und erpresse oder bedrohe ihn solange, bis er Dir freiwillig das Auto überschreibt. Falls nicht, puste ihn um und nimm das Auto mit. Der wird nämlich so schnell keinen Diebstahl mehr melden. ;)

 

Beste Grüße,

Kiatec



#3 Sternenfeuer

Sternenfeuer

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 53 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 00:23

Pro Auto einen Mord zu begehen kann aber nicht die Lösung sein.....

Aber zu der eigentlichen Fragestellung: Tja die Welt ändert sich. 1960-1990 konnte

man locker sein eigenes Auto reparieren wenn man sich einwenig damit beschäftigt

hat. Mechaniker waren nur für große Sachen notwendig. Heutzutage (2014 :D )

geht ohne fundierte Kenntnisse bzw. eine Fachwerkstadt garnichts mehr.

Autodiebstahl ist 2075 eben nur was für echte Profis. ^^

Und Haker sind in der Welt eh die Kings.....zumindest innerhalb der Stadtgrenzen. ^^



#4 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 07:05

Also ernsthaft, man kann alles hacken aber beim Auto muss man erst aufwendig rumschrauben? Halt ich für fragwürdig. Hacke das Auto besorge dir genug MARKs, Öffne die Tür, Starte Auto, aktiviere störsender und fahre in eine Lagerhalle in den Barrens wo du mit einem Störsender verhinderst das der Besitzer das Auto findet während du gemütlich den Besitzer wechselst.

 

Das heißt man braucht einen Decker und einen Störsender und wirklich auswendig ist das auch nicht. Mit ein wenig Organisation kann man da ja mehrere Autos pro Tag verarbeiten...



#5 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 08:35

Klappt nur nicht, Tycho, da der Besitzer auch ohne Würfelwurf das Icon des Objekts immer in der Matrix findet. Das heißt, klar, ein paar Male wird das durchaus funktionieren können, nur irgendwann wird die entsprechende Sicherheitsorganisation mehrere Meldungen über das Versteck haben und dann auch einmal etwas unternehmen müssen; Druck der Öffentlichkeit und so.



#6 Tycho

Tycho

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 4.261 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 08:55

Wie will er das Icon finden, wenn der Störsender es unmöglich macht?



#7 Kiatec

Kiatec

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 09:33

Ist es durch den Störsender noch uneingeschränkt in der Matrix?
Sonst lässt es sich nicht umschreiben.

Und nur der geringste Teil der ehem. Autobesitzer würde bei meinem Weg abkrepeln. Schließlich wird nicht jeder für ein blödes Auto sterben wollen, sondern knickt viel früher ein. ;-D

Beste Grüße,
Kiatec

#8 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 09:53

Was soll der Störsender denn daran unmöglich machen?

Er produziert lediglich Rauschen, was eine Probenerschwernis mit sich bringt. Nur wenn keine Probe benötigt wird, was nutzt dir eine Erschwernis?



#9 Kiatec

Kiatec

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 200 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 11:12

Es ist eine Probe nötig, um die Besitzrechte des Autos zu überschreiben und damit nichtmehr vom alten Besitzer ausfindig gemacht zu werden.

Ist im Matrixkapitel beschrieben und dauert mehrere Stunden an, also die Probe für das Umschreiben.

 

Beste Grüße,

Kiatec



#10 Avalia

Avalia

    Schatten

  • Support
  • PIPPIPPIP
  • 3.768 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 11:37

Ich stelle mir gerade vor, wie jemand ein Auto kauft:
 

"Und jetzt warten Sie bitte auf unseren Softwareexperten, er überschreibt ihnen innerhalb der nächsten Stunden das Fahrzeug."


Schallmauer mit mystischem Adepten durchbrochen! ^_^
Spoiler

#11 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 13:09

Es ist eine Probe nötig, um die Besitzrechte des Autos zu überschreiben und damit nichtmehr vom alten Besitzer ausfindig gemacht zu werden.

Ist im Matrixkapitel beschrieben und dauert mehrere Stunden an, also die Probe für das Umschreiben.

 

Beste Grüße,

Kiatec

Ja, aber völlig am Thema vorbei, denn das Umschreiben ist eine ausgedehnte Hardware-Probe.

Das Aufspüren eines Icons in der Matrix ist automatisch für den Besitzer dieses Icons. Der Störsender soll das letztere erschweren, hat nur leider keine Chance auf Erfolg.

 

Und Avalia, nicht spötteln :)

Es ging um das Überschreiben eines gestohlenen Wagens. Legaler Besitzübergang braucht weder Probe noch viel Zeit.



#12 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.592 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 14:01

Ich bin da noch nicht so von überzeugt, dass während des ganzen Vorganges das Auto aktiv mit der Matrix verbunden sein muss.

Immerhin brauch man zum umschreiben nur das Werkzeugset und eine Probe auf Hardware.

Von einer aktiven Matrixhandlung beim illegalen überschreiben eines Gerätes steht auf S. 236/237 nix...

 

 

Im Grunde wird ein "überschreiben" des Autos nix anderes sein, als das neue Auto verschwinden zu lassen (Nummernschilder abbauen, Kennziffern an der Karosserie bearbeiten, etc.) um am Ende mit neuen teilen ein neues Autor (neue Nummernschilder, Karosserienummer, etc.) entstehen zu lassen.

Ich denke das läuft dann über das Toolkit und den dort enthaltenen "Diagnoseprogramme (ähnlich wie heute schon einfach "Kilometerstände" manipuliert werden können.

 

Ein einfach überschreiben bei der aktion wäre wahrscheinlich noch fataler als alles andere.

 

Z.B. klaut man ein Auto und schreibt es um, ohne das der Besitzer es gerade merkt, weil er im Urlaub ist.

Als er nach Hause kommt merkt er das verschwinden und verständigt die Polizei und die schauen im System und sehen nur. Übertragung von Besitzer an [Hier FakeSIN eintragen].

Damit schreibt die Polizei die SIN gleich mit zur Fahndung aus, bzw, wird gleich bei der genaueren Überprüfung verbrannt, da Sie einer internen Überprüfung bestimmt eher nicht stand hält...

Am Ende fährt man dann gemütlich mit einem immer noch als gestohlenen gebranntmarkten Auto in einer verbrannten SIN und weiß davon in dem moment noch nichtmal was... :lol:

 

 

PS:

@Türknacken:

Ich glaube es würde auch reichen einfach das Auto-Icon (Immerhin wartet es ja die ganze Zeit auf ein Öffnensignal vom Besitzer) per Eiliges Hacken, etc. direkt anzugehen und dann per Marken und Gerät steuern die Tür entriegeln.

Denke beim normalen Auto sollten das 1-2 Marken sein (Freie - einfache Handlung) beim Batmobil, Panzertransporter und anderen Sicherheitsfahrzeugen oder LKW würde ich schon 3 Marken (komplexe Handlung ansetzen).


Bearbeitet von S(ka)ven, 09. September 2014 - 14:07 .


#13 Lucean

Lucean

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 411 Beiträge

Geschrieben 09. September 2014 - 14:34

Die Regeln sind da recht eindeutig:

Seite 236 im eCRB zum Besitzer

 

Ownership, at least in the Matrix, is something that is registered with both the device (or other icons) and the grids, so it’s a bit more involved than just putting a “Property of [blank]” sticker on it.

 

Dass es lediglich einer ausgedehnten Hardware-Probe bedarf ist dann eigentlich eher das Problem. Vielleicht ändern/erweitern sie das mit dem Matrixbuch ja noch, aber aktuell ist es halt eine Hardware-Probe, obwohl man dazu Eintragungen im Grid vornehmen muss -> online sein muss.



#14 S(ka)ven

S(ka)ven

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 1.592 Beiträge

Geschrieben 10. September 2014 - 06:16

Die Infos werden wohl vorerst bis zum erscheinen eines neuen Rigger oder Matrixbuches wohl weiterhin so "schwammig" bleiben.

 

Ist leider nicht wirklich geklärt ob es sich bei der registrierung im Grid um sowas wie eine Datenbank handelt (wäre für mich gerade merkwürdig, da dass Grid ja kein "Host" ist wo jedes Gerät geführt werden muss) oder einfach die Seriennummer, usw... mit denen das Gerät sich ins Grid "einwählt" und darüber auch sendet wessen Besitzer das Gerät gerade ist.

 

Ich persönlich würde entweder (zumindest für Autos) einfach einen öffentlichen Host(KfZ Zulassungsbehörde) als notwendiges Hackingziel zur Pflicht machen um da das Alte Auto zu löschen und es "Neu" anzumelden.

 

Alternativ einfach davon ausgehen, dass nach der Bearbeitung mit dem Werkzeugkasten das Gerät automatisch die entsprechenden Änderungen im Grid vornimmt.



#15 Nevermind

Nevermind

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 231 Beiträge

Geschrieben 10. September 2014 - 12:18

Wir reden hier schon von Profis, oder?

 

Die Bauen einfach das Teil des Fahrzeugs aus, das die Registrierung macht und ersetzen es mit neuen Teilen/Teilen aus (aufgekauften) Schrottautos.

 

Autoklauen ist(von der eventuellen Probeschwierigkeit abgesehen) genauso einfach wie immer.

 

Sicherstellen das der Besitzer sich in den nächsten Stunden nicht drum schert, per Matrix hacken/Aufmachen, an einen Punkt fahren wo es sich aus dem Grid/Matrix verabschiedet, Matrixconnection kappen, in die Werkstatt fahren, relevante Hardware tauschen, verkaufen,...






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0